Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen EU-Parlamentspräsident Tajani: "Macron ist nicht Harry Potter"

EU-Parlamentspräsident Tajani: "Macron ist nicht Harry Potter"

Archivmeldung vom 16.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Antonio Tajani
Antonio Tajani

Foto: Zil
Lizenz: CC-BY-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani hat vor überzogenen Erwartungen an den neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron gewarnt: "Macron ist nicht Harry Potter. Die Lösung kommt nicht von alleine", sagte er dem Sender "Phoenix". Für alle gebe es weiterhin viel zu tun, so Tajani. Macrons Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin wertete der EU-Parlamentspräsident als gutes Zeichen für Europa. "Ich glaube, das ist ein guter Start.

Wenn man die Europäische Union stärken will, dann brauchen wir Veränderung", sagte Tajani. Von Frankreich gehe eine wichtige Botschaft aus: Die Mehrheit der französischen Wähler habe für die Europäische Union gestimmt. Als seine Hauptaufgabe nannte der EU-Parlamentspräsident, die Distanz zwischen den Europäischen Institutionen und den Bürgern zu verringern. Dem EU-Parlament komme eine besondere Rolle zu, denn es sei die einzige EU-Einrichtung, die direkt von den Bürgern gewählt werde. Auf die Frage nach einem europäischen Finanzminister sagte Tajani: "Ich persönlich bin dafür."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte barde in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen