Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen USA: Republikaner stimmen für Teilabschaffung von "Obamacare"

USA: Republikaner stimmen für Teilabschaffung von "Obamacare"

Archivmeldung vom 05.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
US-Repräsentantenhaus
US-Repräsentantenhaus

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Republikaner haben am Donnerstag im US-Repräsentantenhaus für einen Gesetzesentwurf gestimmt, der die von Barack Obama eingeführte Krankenversicherung in Teilen abschaffen will. Die Republikaner stimmten mit einer sehr dünnen Mehrheit von 217 zu 213 Delegierten für das neue Gesetz.

Die Abschaffung von "Obamacare" ist eines der zentralen Wahlkampfversprechen von US-Präsident Donald Trump. Er lobte die Abstimmung dementsprechend als "großen Tag für die Vereinigten Staaten". Es sei ein großartiger Plan, "Obamacare" abzuschaffen und zu ersetzen. Nun sollten "keine Fehler gemacht" werden, warnte Trump auf Twitter.

Im weiteren Verlauf muss der Senat dem Gesetzentwurf noch zustimmen. Auch in der zweiten Kammer des US-Kongresses ist das Vorhaben der Trump-Regierung hart umstritten.

Zahlen über die durch das neue Gesetz entstehenden Kosten, oder darüber wie viele Amerikaner ihre gegenwärtige Versicherung verlieren würden, sind bislang nicht bekannt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte insel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige