Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

1. August 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

Berlusconi in letzter Instanz zu Haftstrafe verurteilt

Italiens Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi ist erstmals definitiv zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Der oberste italienische Gerichtshof bestätigte am Donnerstag in letzter Instanz eine vierjährige Gefängnisstrafe wegen Steuerbetrugs im Zusammenhang mit seinem Fernsehunternehmen Mediaset. Das von den Mailänder Richtern in der vorherigen Instanz ebenfalls verhängte Ämterverbot soll allerdings neu verhandelt werden. Weiter lesen …

Papier: Verfassungsgericht kann EZB nicht stoppen

Der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, geht davon aus, dass das Bundesverfassungsgericht die Anleihe-Käufe der Europäischen Zentralbank (EZB) nicht stoppen kann. "Die EZB kann nicht von einem nationalen Gericht zu einem Tun oder Unterlassen verurteilt werden", sagte Papier in einem Interview mit dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe). Das Gericht könnte zwar theoretisch entscheiden, "dass diese Maßnahmen der EZB mit dem deutschen Grundgesetz unvereinbar sind". Doch hätte dies keine unmittelbar rechtliche Wirkung. "Es hätte eine eher symbolische Wirkung." Weiter lesen …

Oppermann will Schutz vor US-Spionage

Der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD, Thomas Oppermann, verlangt einen besseren Schutz der deutschen Bürger vor der US-Ausspähung und zieht eine Spionageabwehr gegen die USA in Erwägung: "Wir haben bisher keine deutsche Spionageabwehr gegenüber den USA", sagte Oppermann im Gespräch mit der Stuttgarter Zeitung (Freitagausgabe): "Es wäre besser, wenn wir mit unseren amerikanischen Freunden belastbare Vereinbarungen über den Grundrechtsschutz in Deutschland treffen könnten." Weiter lesen …

Ökonomen uneins über weiteren Schuldenschnitt für Griechenland

Die Einschätzung des Internationalen Währungsfonds (IWF), wonach Griechenland möglicherweise weitere Schuldenerleichterungen brauche, hat bei deutschen Wirtschaftsforschern ein unterschiedliches Echo ausgelöst. "Griechenland wird aller Voraussicht nach einen weiteren Schuldenschnitt benötigen. Dazu hat auch die Politik der letzten Jahre ihren Teil beigetragen", sagte der Forschungsdirektor im Bereich International Economics am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Christian Dreger, "Handelsblatt-Online". "So waren die Erwartungen hinsichtlich der Entwicklung von Wachstum und Schulden viel zu optimistisch und konnten fast nur enttäuscht werden." Weiter lesen …

Hohe Nitrat-Werte im rheinland-pfälzischen Grundwasser

Das Grundwasser in Rheinland-Pfalz weist zum Teil stark erhöhte Nitrat-Werte auf. Das ergaben Stichproben, die der Verein zum Schutz des Rheins und seiner Nebenflüsse (VSR-Gewässerschutz) in den vergangenen drei Monaten durchgeführt hat. Von 16 hochbelasteten Proben, die der Verein bundesweit gezogen hat, seien alleine 10 aus Rheinland-Pfalz gewesen, sagte Harald Gülzow vom VSR-Gewässerschutz dem SWR-Politikmagazin "zur Sache Rheinland-Pfalz!". Dabei handelt es sich um Messungen, die über 200 Milligramm Nitrat pro Liter im oberflächennahen Grundwasser ergaben. Der Grenzwert für Nitrat im Trinkwasser liegt bei 50 Milligramm pro Liter. Besonders hoch sind die Werte, nach Angaben des VSR-Gewässerschutz, in Rheinhessen und in der Vorderpfalz. In Gau-Odernheim etwa ergaben Untersuchungen eines privaten Brunnens sogar 300 Milligramm pro Liter. Weiter lesen …

Caren Lay: Recht auf Wohnen muss ins Grundgesetz

Zu den heute veröffentlichten Zahlen der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG W), wonach die Zahl der Wohnungslosen dramatisch angestiegen ist, erklärt die stellvertretende Parteivorsitzende und Mitglied im Spitzenteam der LINKEN zur Bundestagswahl 2013, Caren Lay: "Es ist ein Skandal, dass die Zahl der Wohnungslosen in Deutschland zwischen 2010 und 2012 um rund 15 Prozent gestiegen ist. Die Ursachen dafür sind hausgemacht. Jede dritte Sozialwohnung ist in den vergangenen Jahren weggefallen." Weiter lesen …

Kinderprostitutionsrazzia des FBI ignoriert die pädophile Elite

Das FBI hat am Montag erklärt, dass es 150 Personen verhaftet hat, die des Kindersexhandels verdächtigt werden. Unglücklicherweise scheinen diese Personen nur kleine Fische zu sein und nicht die gut vernetzten Hauptakteure, die Kinder zu den reichsten und mächtigsten Amerikanern liefern. Die Pädophilie-Netzwerke der Elite, die Verbindungen zur CIA haben, wie z.B. die "Finders of Lost Children" oder die Franklin-Gruppe, operierten über Jahrzehnte schamlos und ohne Furcht vor etwaiger Strafverfolgung. Sie haben sogar junge Prostituierte auf Mitternachtstouren ins Weiße Haus geschleust. Das berichtet Dr. Kevin Barrett auf PressTV. In deutsch wurde der Beitrag auf "we-are-change.de" veröffentlicht. Weiter lesen …

VfL verpflichtet Junior Malanda

Der VfL Wolfsburg verpflichtet das belgische Toptalent Junior Malanda. Der 18-jährige Mittelfeldspieler, der bereits die sportärztliche Untersuchung absolviert hat, erhält beim VfL Wolfsburg einen Vertrag bis 2018 und wird noch bis zum 31. Dezember 2013 an seinen bisherigen Club SV Zulte Waregem ausgeliehen. In seiner ersten Profispielzeit 2012/2013 absolvierte Junior Malanda 35 Pflichtspiele in der belgischen Jupiler Pro League und kam darüber hinaus auch noch vier Mal im belgischen Pokal zum Einsatz. Junior Malanda durchlief sämtliche Juniorenmannschaften des belgischen Fußballverbandes. Mit dem SV Zulte Waregem, aktueller Vizemeister der belgischen Liga, steht er in den Qualifikationsspielen zur UEFA Champions League gegen den PSV Eindhoven. Weiter lesen …

GENERATIONplus: VW Tiguan ist Testsieger

Sicher, geräumig, bequem: Das sind die Gründe, warum SUVs (Sports Utility Vehicles) vor allem bei älteren Autofahrern beliebt sind. GENERATIONplus hat sieben der gängigsten Modelle getestet. Der Vergleich zeigt: Sicherheit und Fahrkomfort haben ihren Preis. Der Testsieger VW Tiguan etwa hat neben guten Einzelwerten die Bestnote für Sicherheit und liegt preislich im oberen Segment. Bei dem mit Abstand günstigsten Dacia Duster hingegen müssen Käufer in diesem Punkt Abstriche machen. Wichtiges Fazit aber auch: Je nach Ansprüchen und Bedürfnissen der Autofahrer hat fast jedes getestete Modell seine Vorzüge. Weiter lesen …

Linkspartei erwartet nach Bundestagswahl Gespräche über Rot-Rot-Grün

Der Vize-Parteichef der Linkspartei, Axel Troost, hat die offene Sympathiebekundung des linken SPD-Flügels für eine Koalition mit seiner Partei auf Bundesebene begrüßt. "Wenn es eine Mehrheit diesseits der Union gibt, dann wird es Gespräche über Rot-Rot-Grün geben. Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und werden ernsthaft verhandeln", sagte Troost "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Streit zwischen Walschützern und Kreuzfahrtunternehmen AIDA schwelt weiter

Es mutet an wie der Kampf zwischen David und Goliath. Das westfälische Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) hatten am Dienstag publik gemacht, dass auf einem Kreuzfahrtschiff von AIDA vor einem Landgang auf die Färöer-Inseln von dem bekannten und in der Öffentlichkeit stehenden Reiselektor Jörg Trobitzsch (lt. AIDA "Buchautor, Nordlandexperte, Fotograf und Abenteurer") empfohlen würde, Walfleisch zu probieren. Weiter lesen …

Snowden verlässt Moskauer Flughafen

Der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden hat den Transitbereich des Moskauer Flughafens Scheremetjewo verlassen. Das berichtet die russische Nachrichtenagentur Interfax. Der Whistleblower habe am Donnerstag ein entsprechendes Dokument der Migrationsbehörde erhalten, sagte sein Anwalt Anatoli Kutscherena. Im Anschluss sei Snowden nach Russland eingereist. Weiter lesen …

Steffen Bockhahn zu deutschen Genehmigungen für US-Datenschnüffelei: Ahnungslosigkeit nur gespielt

"Sollten die Verantwortlichen der letzten Jahre behaupten, sie hätten keine Vorstellung von dem, was sie da genehmigt haben, ist das nicht naiv, sondern gelogen", so Steffen Bockhahn, Mitglied im Parlamentarischen Kontrollgremium (PKG) für die Fraktion die LINKE, zu den aktuellen Meldungen, die Bundesregierung habe seit 2003 amerikanischen Unternehmen erlaubt, im Auftrag der USA auf deutschem Boden nachrichtendienstlich tätig zu werden. Mehr als 200 Ausnahmegenehmigungen wurden aufgrund einer Vereinbarung, die das Auswärtige Amt abgeschlossen hat, vergeben. Weiter lesen …

PowerShift: Freihandelsabkommen EU-USA könnte bestehende Rechtssysteme aushebeln

Die globalisierungskritische Organisation PowerShift hat im Zusammenhang mit dem geplanten Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA vor einer Aushebelung der bestehenden Rechtssysteme gewarnt. Das Verhandlungsmandat sehe weitreichende Klagemöglichkeiten für Investoren bei internationalen Investitionsschiedsgerichten vor, sagte Peter Fuchs von PowerShift gegenüber der Tageszeitung "neues deutschland" (Freitagausgabe). Weiter lesen …

.xxx-Domain wird selten für Malware missbraucht

Die Top-Level-Domain .xxx ist viel harmloser als man gemeinhin denken könnte - zumindest was die Gefährdung durch Hacker betrifft. Im Zuge einer Studie der Consulting-Firma Architelos zum Thema Internet-Security hat nämlich die ausschließlich für erotische Inhalte vorgesehene Domain ausgesprochen gut abgeschnitten. Von insgesamt 72 untersuchten Top-Level-Domains (TLD) landet .xxx auf Rang drei und ist somit in Hinblick auf Malware, Spams, Pishing-Attacken, Spyware und andere digitale Gefahren ein vergleichsweise sicherer Hafen. Nur die Endungen .tel und .no werden noch seltener von Kriminellen für ihre Zwecke missbraucht. Weiter lesen …

Spritpreise im Reisemonat Juli deutlich gestiegen

Die Kraftstoffpreise sind im Urlaubsmonat Juli stark gestiegen. Wie die aktuelle Auswertung der ADAC Kraftstoffpreisdatenbank zeigt, mussten die Autofahrer im Monatsmittel für einen Liter Super E10 1,577 Euro bezahlen. Das sind 2,5 Cent mehr als im Juni. Noch kräftiger fiel der Preisanstieg bei Diesel aus: Ein Liter kostete im Juli 1,427 Euro - ein Plus gegenüber dem Vormonat von 2,7 Cent. Weiter lesen …

Antennen ersetzen Kabel

Kabelsalat ist eine nervige Sache – die Kabel stören das Auge und sind oft auch Stolperfallen. Neuartige Antennen sollen die Störenfriede nun ersetzen: In Tischen versteckt, versorgen sie elektronische Geräte mit Strom. Auch Daten kann der »Tisch« senden. Weiter lesen …

USA schützen Industrie vor Undercover-Reportern

In den USA formiert sich Widerstand gegen rigorose Gesetze, die investigativen Journalismus im Dunstkreis gewisser Industriezweige unter Strafe stellt. Die "Knebel-Gesetze" - wie sie von ihren Kritikern bezeichnet werden - kriminalisieren all diejenigen, die Tierfabriken filmen, fotografieren oder Bilder davon verbreiten. In einigen US-Bundesstaaten werden nicht nur Tierfabriken, sondern auch die holzverarbeitende Industrie sowie die Fracking-Branche unter den Schutz vor Aufdecker-Journalisten gestellt. Auch Edda Kremer, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit beim Deutschen Presserat, sieht diese Einschränkung äußerst kritisch. "Gesetze dieser Art sind aus ethischer Sicht nicht akzeptabel", so Kremer im Gespräch mit pressetext. Weiter lesen …

Medien: Bayerns Can vor Ausleihe

U21-Nationalspieler Emre Can wird möglicherweise den FC Bayern München verlassen. Wie das Fachmagazin "Kicker" berichtet, wolle der 19-Jährige Spielpraxis sammeln, was ihm in der ersten Mannschaft des FCB in der kommenden Saison aufgrund der Leistungsdichte schwer fallen dürfte. Weiter lesen …

Amazon:…und ruckzuck ist der Account dicht

Waren online bestellen und gegebenenfalls bei nicht gefallen schnell und unkompliziert zurücksenden- das ist sehr schön und praktisch für den Kunden. Doch: Zu viele Retouren sind im Online-Handel für viele Unternehmen nicht mehr tragbar- der Händler bleibt auf den Kosten sitzen, und das schmälert den Gewinn. Daher hat sich der Versand-Riese Amazon etwas besonders drastisches einfallen lassen. Weiter lesen …

Steinbach: Ukraine darf Freilassung Julia Timoschenkos nicht weiter verzögern

Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte im Fall der inhaftierten ehemaligen Ministerpräsidentin Julia Timoschenko ist nun rechtskräftig. Dazu erklärt die Vorsitzende der Arbeitsgruppe Menschenrechte und Humanitäre Hilfe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Erika Steinbach: "Julia Timoschenko muss endlich frei gelassen werden. Das Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte (EGMR) im Fall der inhaftierten ehemaligen ukrainischen Ministerpräsidentin ist nun rechtskräftig und unverzüglich umzusetzen. Die Richter stellten die Willkür der Inhaftierung Julia Timoschenkos fest." Weiter lesen …

PC-WELT testet Lichtfeldkamera "Lytro": Tolles Prinzip, aber schlecht umgesetzt

Es ist der Traum jedes Hobby-Fotografen: Unscharfe Bilder nachträglich scharf zu stellen. Genau das soll nun mit der neuen Kamera "Lytro" möglich sein. Zumindest verspricht das die sogenannte Lichtfeldtechnologie, die diese Kamera als erste auf dem Markt einsetzt. Trotz des revolutionären technischen Konzepts kann die "Lytro" in einem aktuellen Test auf PC-WELT.de noch nicht überzeugen. Das liegt vor allem am nahezu unbrauchbaren Touch-Display sowie der teils gewöhnungsbedürftigen Bedienung. Auch ist die Bildqualität der Kamera nur mittelmäßig. Daher raten die Tester der PC-Welt noch vom Kauf einer Lichtfeldkamera ab. Die Technologie hat allerdings viel Potenzial für die Zukunft, wenn sie in besserer Hardware zum Einsatz kommt. Weiter lesen …

Neuseeland: Energieunternehmen schickt Mahnung an Straßenlaterne

Das neuseeländische Energieunternehmen Meridian hat irrtümlich eine Mahnung an eine Straßenlaterne versandt und mit der Abschaltung des Stroms gedroht. Neuseeländischen Medienberichten zufolge wurde die Mahnung in Ermangelung eines Briefkastens an der Laterne dem nächstliegenden Mieter zugestellt. Dieser war zunächst perplex, in dem Brief forderte das Unternehmen, er habe sieben Tage Zeit seine Nutzerdaten weiterzuleiten, andernfalls werde man den Strom abschalten. Weiter lesen …

Gedankenlesen: Websuche vor Entwicklungssprung

Die Technologie der webbasierten Suchanfragen steht vor einem wesentlichen Entwicklungssprung. Geht es nach der Vorstellung einer Reihe von Start-ups und großer Internetkonzerne à la Google müssen User nämlich bald nicht einmal mehr nach bestimmten Informationen suchen, sondern lassen sich diese von einer speziellen "mitdenkenden" Software automatisch liefern. "Predicitve Search" heißt das Zauberwort für dieses Konzept, das wie eine Art persönlicher Assistent funktioniert, der gewissermaßen Gedankenlesen kann und schon weiß, was Nutzer suchen, bevor sie selbst daran denken. So wird der User etwa rechtzeitig vor Staus gewarnt, um keinen wichtigen Termin zu verpassen. Weiter lesen …

Kita-Anspruch: Städtetagspräsident rechnet nicht mit Klagewelle

Ulrich Maly (SPD), der Präsident des Deutschen Städtetages und Oberbürgermeister von Nürnberg, geht nicht davon aus, dass es zu einer Klagewelle um den Anspruch auf Kita-Betreuungsplätze kommen wird. "Die Eltern, die zu uns kommen, suchen ja nicht einen Gerichtssaal, sondern einen Betreuungsplatz, und in fast allen Städten gibt es in den Jugendämtern entsprechende Koordinierungsstellen, die versuchen, dann auch das Kind auf den richtigen Platz zu kriegen", sagte Maly im Deutschlandfunk. Weiter lesen …

Die "KRÖMER - Late Night Show" is "back at it's best"

Die Nacht wird wieder länger! Acht Shows "KRÖMER - Late Night Show" mit prominenten Gästen sendet Das Erste ab 10. August immer samstags nach dem "Wort zum Sonntag". Zum fulminanten Auftakt im renommierten Berliner Ensemble begrüßt Komiker Kurt Krömer Schlagerstar Mary Roos, Journalist Matthias Matussek, den Tastenvirtuosen Joja Wendt sowie Travestiekünstler Ades Zabel in seiner Paraderolle, als Edith Schröder. Weiter lesen …

Erstmals blinde Richter in Österreich

In Österreich sollen im kommenden Jahr erstmals auch blinde Richter zum Einsatz kommen. Für das neu geschaffene Bundesverwaltungsgericht wurden am Mittwoch die beiden blinden Richter Alexander Niederwimmer und Gerhard Höllerer bestellt. Die Richter sollen am 1. Januar 2014 ihre Arbeit aufnehmen. Weiter lesen …

Umfrage: Schwung im Liebesleben geht nach einem Jahr verloren

Der Schwung im Liebesleben verliert sich laut einer britischen Umfrage bereits nach dem ersten Jahr einer Beziehung. Laut der Erhebung der Internetseite "Lloydspharmacy Online Doctor" haben ganze 15 Prozent der Paare, die im ersten Jahr ihrer Beziehung sind, täglich Sex. Bei längeren Beziehungen sinkt dieser Wert auf nur noch fünf Prozent. Weiter lesen …

RTL schaltet digitalen DVB-T Empfang ab

Ab heute, dem 01. August beginnt die Mediengruppe RTL mit der Abschaltung der Übertragung ins digitale DVB-T-Netz. Zuerst ist der Großraum München und Südbayern davon betroffen, das sind ca. 90.000 Haushalte. So werden bis zum 31. Dezember 2014 die Sender: RTL, RTL II, Vox und Super RTL im gesamten Bundesgebiet abgestellt. Weiter lesen …

Robbie Williams live in deutschen Kinos

In 150 deutschen Kinos können Fans die Live-Übertragung des Konzertes von Robbie Williams am 20. August 2013 in Tallinn miterleben. Das vorletzte Konzert seiner ausverkauften "Take the Crown" Stadion-Tour wird via Satellit direkt und in bester Soundqualität auf die großen Leinwände übertragen. Weiter lesen …

Steuerzahlerbund fordert mehr Haushaltsausschuss-Vetos gegen Rüstungsdeals

Mit Blick auf das "Euro Hawk"-Debakel hat der Bund der Steuerzahler (BdSt) mehr Macht für den Haushaltsausschuss des Bundestags gefordert. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Präsident Reiner Holznagel: "Der Haushaltsausschuss darf nicht mehr nur den Kostenexplosionen bei der Rüstungsbeschaffung hinterherlaufen, sondern sollte diese Projekte früher und häufiger durch sein Veto stoppen." Weiter lesen …

Künast fordert Respekt für Manning und Snowdon

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Renate Künast, hat einen besseren rechtlichen Schutz für Whistleblower gefordert. Das Verfahren gegen Bradley Manning habe sie erschreckt, sagte sie der "Frankfurter Rundschau". "Ein junger Soldat, der zu Beginn unter inakzeptablen Bedingungen inhaftiert und von jedem Kontakt zur Außenwelt abgeschnitten war, wird behandelt wie der schlimmste Staatsfeind – das macht mich fassungslos." Weiter lesen …

Weidmann begrüßt Veröffentlichung der EZB-Protokolle

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat sich für mehr Transparenz der Europäischen Zentralbank (EZB) ausgesprochen. "Ich würde es begrüßen, wenn wir zeitnah nach den geldpolitischen Sitzungen des EZB-Rats Protokolle veröffentlichen würden, aus denen die wesentlichen Argumentationsstränge unserer Diskussion und die Beweggründe unserer Entscheidungen hervorgehen", sagte der oberste deutsche Währungshüter dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Guardian: NSA kann den gesamten Internetverkehr beobachten

Die britische Zeitung "The Guardian" hat weitere Details über das Abhörprogramm der US-Geheimdienstbehörde NSA veröffentlicht: demnach gehen die Möglichkeiten der Agenten angeblich noch weiter, als bislang schon bekannt. Das NSA-Programm erlaube es den "Analysten" ohne eine spezielle Autorisierung eine riesige Ansammlung von E-Mails, Online-Chats und aufgerufenen Webseiten zu durchsuchen, und zwar von Millionen von Internetnutzern auf der ganzen Welt. Mit anderen Worten: eigentlich alles, was ein Internetnutzer irgendwo auf der Welt macht, wird abgespeichert und kann von den US-Agenten begutachtet werden, teilweise sogar in Echtzeit. Weiter lesen …

Studie: Erzieherinnen in NRW häufig krank

Erzieherinnen in nordrhein-westfälischen Kindertageseinrichtungen (Kitas) haben häufiger mit gesundheitlichen Problemen zu tun als gleichaltrige Frauen in anderen Berufen. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung, die im Vorfeld des ab heute geltenden Rechtsanspruchs auf ein Betreuungsangebot für Kinder zwischen einem und drei Jahren vorgenommen wurde. Für die von der Unfallkasse NRW in Auftrag gegebenen Studie, die der Rheinischen Post vorliegt, sind 2744 pädagogische Fach- und Leitungskräfte aus 809 NRW-Einrichtungen befragt worden. Weiter lesen …

Aktionärsschützer kritisieren "unwürdige Posse" bei Siemens

Nach dem Führungswechsel bei Siemens hat die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) ein Nachspiel auf der nächsten Hauptversammlung angekündigt. Im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte DSW-Hauptgeschäftsführer Marc Tüngler: "Deutschlands führender Technologiekonzern hat sich vor den Augen der Welt eine unwürdige Posse geleistet. Das war auf keinen Fall im Sinne der Anteilseigner." Den Protagonisten warf Tüngler vor, die Interessen des Konzerns aus dem Blick verloren zu haben. "Es ging in dem Führungsstreit und auch der Art der Kommunikation vor allem um persönliche Interessen und Eitelkeiten." Weiter lesen …

Rot-Grüne Finanzminister attackieren Söder

Die Länderfinanzminister Schleswig-Holsteins und Nordrhein-Westfalens attackieren Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) für dessen Forderung, den Länderfinanzausgleich abzuschaffen. Der Freistaat erhalte insgesamt pro Einwohner höhere Zahlungen vom Bund als der Durchschnitt der Flächenländer West ohne Bayern, sagte NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) der "Welt" "Wir brauchen eine Reform des Länderfinanzausgleichs ab 2020, der sich nicht nach Himmelsrichtungen, sondern nach dem Bedarf in den Regionen ausrichtet", so Walter-Borjans. Weiter lesen …

Busemann: Solidarbeitrag ersatzlos streichen

Der niedersächsische Landtagspräsident Bernd Busemann (CDU) hat eine ersatzlose Streichung des Solidarbeitrags nach 2018 gefordert. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag) erklärte der CDU-Politiker gestern, der Soli sei allein mit dem Zweck eingeführt worden, für eine Übergangszeit den Aufbau Ost zu finanzieren. Dieses Instrument sollte nun fristgemäß 2018 auslaufen, zumal einige ostdeutsche Länder bereits länger über ausgeglichene Haushalte verfügten und Teile des Soli-Aufkommens gar nicht mehr für die originären Zwecke eingesetzt würden, betonte Busemann. Weiter lesen …

Linkspartei will Missbilligungsantrag gegen de Maizière im Bundestag und fordert Rücktritt

Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, hat nach dem Auftritt von Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) im "Euro Hawk"-Untersuchungsausschuss einen Missbilligungsantrag gegen den Minister im Bundestag ins Gespräch gebracht und den Rücktritt de Maizières gefordert. "Wir erwägen ernsthaft einen neuen Missbilligungsantrag gegen de Maizière im Bundestag. Er ist nach diesem Auftritt nicht mehr zu halten", sagte Riexinger der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Streit um Abschaffung von Hausaufgaben

Im Streit um eine mögliche Abschaffung von Schul-Hausaufgaben gerät die Berliner Soziologin Jutta Allmendinger nun auch aus dem eigenen Kuratorium des Wissenschaftszentrums Berlin (WZB) unter Druck. WZB-Präsidentin Jutta Allmendinger hatte die Abschaffung von Hausaufgaben gefordert, weil sozial schwache und bildungsferne Eltern ihren Kindern kaum helfen könnten und deshalb die soziale Spaltung zementiert werde. Weiter lesen …

Zwei Drittel der Bachelor-Studiengänge ab Herbst zulassungsbeschränkt

Abiturienten, die im kommenden Semester erstmals ein Hochschulstudium aufnehmen wollen, müssen mit drastischen Zugangshürden rechnen. Wegen der anhaltend starken Nachfrage wird es an den großen Universitäten in der deutlichen Mehrzahl der Fächer einen Numerus clausus (NC) geben, teils spezielle Eignungstests. Nach einer Recherche der "Süddeutschen Zeitung" bei den 20 größten Universitäten in Deutschland ist dort die Zulassung für 68 Prozent der regulären Bachelor-Studiengänge beschränkt. Weiter lesen …

BA-Vorstand fordert mehr Hilfe für Langzeitarbeitslose

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) fordert von der Wirtschaft mehr Unterstützung für Langzeitarbeitslose. In einem Beitrag für die "Frankfurter Rundschau" schrieb das zuständige BA-Vorstandsmitglied Heinrich Alt, bei dem Ziel, auch für "eingeschränkte Talente" reguläre Arbeit zu finden, gebe es noch einen "großen Handlungsspielraum". Alt forderte: "Wir müssen mehr vom Menschen und seinen Fähigkeiten her denken, weniger von einem vorgegebenen Produktionsprozess. Prozesse und Arbeitsplätze sind wesentlich gestaltbarer als Menschen." Weiter lesen …

Sofia Coppola: "Heute geht es nur noch darum, berühmt zu sein"

Die Regisseurin Sofia Coppola hat sich für ihren jüngsten Film "The Bling Ring" mit der sich wandelnden Kultur Jugendlicher in Hollywood beschäftigt. "Mich hat interessiert, wie sich die Vorstellung davon, was es bedeutet, berühmt zu sein, verändert hat. Als ich jung war, ging es darum, etwas Spannendes zu machen, wofür man dann auch berühmt sein kann. Heute geht es nur noch darum, berühmt zu sein", so die 42-Jährige im "Zeit-Magazin". Sie vermisse die Unschuld, in der ihre Generation aufgewachsen sei, sagt Coppola. Weiter lesen …

Lindsay Lohan verlässt Entzugsklinik

US-Schauspielerin Lindsay Lohan hat die Entzugsklinik in Malibu verlassen. Die 27-Jährige werde nun mit einem "Ausnüchterungstrainer" einige Tage in Los Angeles bleiben, bevor sie die "reale" Welt betrete, berichtet TMZ. Vor der Klinik war die Schauspielerin gesehen worden, wie sie mit einem breiten Lächeln in ein Auto stieg. Weiter lesen …

Comedy-Star Olli Schulz sieht sich als Mann der kleinen Bühne

Der Comedy-Star Olli Schulz sieht sich immer noch als Mann der kleinen Bühne. "Wenn ein paar hundert Leute sich freuen und jubeln, das ist ein Gefühl, das kann die Arbeit vor der Kamera nicht ersetzen. Das ist 1.000-mal geiler. Beim Fernsehen bekommt man die Reaktionen im Nachhinein über Facebook. Ich nehme mir Kritiken sehr zu Herzen", sagte der 38-Jährige dem Sender Tele 5. Weiter lesen …

Für Jazz-Saxophonist Wayne Shorter zählt nur die Gegenwart

Für den Jazz-Saxophonisten Wayne Shorter zählt nur die Gegenwart: "Wie es ist, im Moment zu sein, kannst du erleben, wenn du ein Instrument spielst oder einen Roman schreibst", sagte Shorter dem "Zeit-Magazin". "Oder stell dir vor, du hast ein Date mit einer schönen Frau: Ihr fangt an zu reden, ohne Probe, ohne Manuskript. Wenn du aus deinem Inneren sprichst, aus dem sogenannten Herzen, bist du vollkommen im Moment." Weiter lesen …

Schauspieler Joachim Meyerhoff hat Angst vor dem Reisen

Der Schauspieler Joachim Meyerhoff hat Angst vor dem Reisen. "Ich krieg schon Angst, wenn ich um drei Uhr nachmittags nicht weiß, wo ich nachts schlafe", sagte Meyerhoff, der ein Buch über seine Kindheit und Jugend schrieb, dem "Zeit-Magazin". "Dann wird es dunkel, man fährt mit dem Auto umher und sagt mir: Wir finden schon was. Ich hasse das." Weiter lesen …

Videos
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO²) verschwiegen wird
AdSuG.18 - Völkische Kultur: Gefährliche Ideologie?
Anastasiabewegung & die Erlösung der Welt?
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Dr. Mark Geier
Gericht spricht impfgegnerischem Arzt $2,5 Millionen Dollar Entschädigung zu
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Bild: Rica Lenz / pixelio.de
So viele Hundehalter gibt es in Deutschland - Diese Zahlen hätten Sie nicht vermutet
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
1944: Deutsche Kriegsgefangene in Moskau
Russland: Letzter deutscher Kriegsgefangener freigelassen
Eingang zum Expoland
Die zehn extremsten Unfälle in Freizeitparks
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 2
Vertraulich, Geheim, Streng Geheim, nur zum Dienstgebrauch und Nicht öffentlich (Symbolbild)
Anwaltskanzlei findet Grünen-Fraktionschef Hofreiter auf Monsanto-Liste