Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Berlusconi in letzter Instanz zu Haftstrafe verurteilt

Berlusconi in letzter Instanz zu Haftstrafe verurteilt

Archivmeldung vom 01.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Silvio Berlusconi (2010)
Silvio Berlusconi (2010)

Die Originaldatei ist hier zu finden.

Italiens Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi ist erstmals definitiv zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Der oberste italienische Gerichtshof bestätigte am Donnerstag in letzter Instanz eine vierjährige Gefängnisstrafe wegen Steuerbetrugs im Zusammenhang mit seinem Fernsehunternehmen Mediaset. Das von den Mailänder Richtern in der vorherigen Instanz ebenfalls verhängte Ämterverbot soll allerdings neu verhandelt werden.

Die Richter hatten am Donnerstag sieben Stunden beraten. Ob und wann Berlusconi die Gefängnisstrafe wirklich antritt, ist aber noch unklar. Drei der vier Jahre werden wohl wegen einer Amnestieregelung aus dem Jahr 2006 gestrichen.

Beobachter gehen davon aus, dass die Strafe aufgrund seines Jahres auch im Hausarrest vollstreckt werden könnte. Allerdings warten noch weitere Verfahren auf ihn: Im "Ruby"-Prozess um Sex mit minderjährigen Prostituierten und Amtsmissbrauch wurde er in erster Instanz bereits schuldig gesprochen, ein Verfahren wegen Bestechung eines Senators wird möglicherweise in diesem Herbst gegen ihn eröffnet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte foppen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen