Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft BA-Vorstand fordert mehr Hilfe für Langzeitarbeitslose

BA-Vorstand fordert mehr Hilfe für Langzeitarbeitslose

Archivmeldung vom 01.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Heinrich Alt Bild: Bundesagentur für Arbeit
Heinrich Alt Bild: Bundesagentur für Arbeit

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) fordert von der Wirtschaft mehr Unterstützung für Langzeitarbeitslose. In einem Beitrag für die "Frankfurter Rundschau" schrieb das zuständige BA-Vorstandsmitglied Heinrich Alt, bei dem Ziel, auch für "eingeschränkte Talente" reguläre Arbeit zu finden, gebe es noch einen "großen Handlungsspielraum". Alt forderte: "Wir müssen mehr vom Menschen und seinen Fähigkeiten her denken, weniger von einem vorgegebenen Produktionsprozess. Prozesse und Arbeitsplätze sind wesentlich gestaltbarer als Menschen."

Notwendig seien zum einen "verantwortungsbewusste Unternehmen, die bereit sind, sich dieser Herausforderung zu stellen . Zum anderen eine betriebliche Infrastruktur, die mitwirkt: der Betriebsrat, die Schwerbehindertenvertretung, die Beschäftigten und eine angemessene längere finanzielle Unterstützung".

Alt äußerte sich skeptisch zu öffentlich geförderten Beschäftigungsangeboten. Sie könnten zwar "als Baustein in einer Integrationsstrategie sehr hilfreich sein", seien aber "immer nur ein Instrument auf Zeit - nicht das, was die Menschen dauerhaft wollen". Die "Idee" sei es, "Langzeitarbeitslose als sozialversicherungspflichtig Beschäftigte möglichst dauerhaft und betriebswirtschaftlich begründbar in Wirtschaftsunternehmen zu integrieren".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dulden in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen