Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Rot-Grüne Finanzminister attackieren Söder

Rot-Grüne Finanzminister attackieren Söder

Archivmeldung vom 01.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Dr. Markus Söder, Bayerischer Staatsminister der Finanzen. Bild: bayern.de
Dr. Markus Söder, Bayerischer Staatsminister der Finanzen. Bild: bayern.de

Die Länderfinanzminister Schleswig-Holsteins und Nordrhein-Westfalens attackieren Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) für dessen Forderung, den Länderfinanzausgleich abzuschaffen. Der Freistaat erhalte insgesamt pro Einwohner höhere Zahlungen vom Bund als der Durchschnitt der Flächenländer West ohne Bayern, sagte NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) der "Welt" "Wir brauchen eine Reform des Länderfinanzausgleichs ab 2020, der sich nicht nach Himmelsrichtungen, sondern nach dem Bedarf in den Regionen ausrichtet", so Walter-Borjans.

Auch Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) wehrt sich gegen die Forderungen aus Bayern und fordert eine Neuordnung der föderalen Finanzbeziehungen bis 2019. "Der Auftrag des Grundgesetzes, für gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Regionen Deutschlands zu sorgen, muss weiter umgesetzt werden. Und wir dürfen den Ländern nicht mehr den Anreiz nehmen, ihre Finanzsituation nachhaltig zu verbessern", sagte Heinold der "Welt". Alles müsse auf den Tisch kommen. "Auch die Bereiche, in denen der Süden profitiert und wir schlechter behandelt werden." Deshalb müsse auch über Krankenhausfinanzierung, Forschungsförderung, Verkehrsinfrastruktur und einen Altschuldentilgungsfonds diskutiert werden, so Heinold.

Bayerns Finanzminister Söder hatte verärgert auf Berechnungen seines Ministeriums reagiert, nach denen Bayern in diesem Jahr über vier Milliarden Euro in den Länderfinanzausgleich zahlen muss. "Das ist eine große Sauerei, anders kann man es nicht sagen", so der Finanzminister. Die Bayern würden für ihren Fleiß weiter bestraft, was ein "absolutes Unding" sei. Söder hofft deshalb, dass das Bundesverfassungsgericht sich sehr schnell mit der Klage Bayerns und Hessens gegen den Finanzausgleich befasst.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Sollten Sie sich auf COVID 19 testen lassen?
Sollten Sie sich auf COVID-19 testen lassen?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte derb in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen