Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Amazon:…und ruckzuck ist der Account dicht

Amazon:…und ruckzuck ist der Account dicht

Archivmeldung vom 01.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Amazon Versandzentrum in Leipzig
Amazon Versandzentrum in Leipzig

Foto: Medien-gbr
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Waren online bestellen und gegebenenfalls bei nicht gefallen schnell und unkompliziert zurücksenden- das ist sehr schön und praktisch für den Kunden. Doch: Zu viele Retouren sind im Online-Handel für viele Unternehmen nicht mehr tragbar- der Händler bleibt auf den Kosten sitzen, und das schmälert den Gewinn. Daher hat sich der Versand-Riese Amazon etwas besonders drastisches einfallen lassen.

So manche Kunden die gerne Waren zurückschicken werden plötzlich überrascht: "„Wir müssen Sie (…) darauf hinweisen, dass wir aufgrund der Überschreitung der haushaltsüblichen Anzahl an Retouren in Ihrem Kundenkonto zukünftig leider keine weiteren Bestellungen entgegennehmen können und Ihr Amazon-Konto mit sofortiger Wirkung schließen“."

Ohne Vorwarnung wird der Kundenaccount geschlossen – eine Reaktivierung oder die Erstellung eines neuen Kontos verbittet sich der Konzern.

Amazon betont dem Handelsblatt-online gegenüber dass “…man eine Website für Verbraucher sei, also Personen, die haushaltsübliche Mengen bestellen. Dies kommunizieren wir in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie auf unseren Hilfeseiten. Maßnahmen wie eine Kontoschließung nehmen wir nur in Ausnahmefällen nach eingehender umfassender Prüfung vor, wenn eindeutig feststeht, dass bei dem betroffenen Konto kein Einkaufs- und Retourenverhalten eines Verbrauchers vorliegt.“

Besonders hart trifft die Sperrung des Nutzerkontos Besitzer des Amazon-E-Book-Readers Kindle. Bücher für das elektronische Lesegerät sind nur auf der Homepage des Konzerns zu haben. Wenn der Zugang gesperrt wird, können keine neuen Bücher mehr gekauft werden, sondern nur noch bereits gekaufte Inhalte abgerufen werden.

Quelle: konsumer.info (News4Press)

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte iallg in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen