Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

6. Juli 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

Zeitung: Verträge aus den 60ern regeln US-Spionage in Deutschland

Nach Recherchen der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung können sich die amerikanischen Geheimdienste bei Ausspähaktionen in Deutschland auf Rechtsgrundlagen berufen, die noch aus der alten Bundesrepublik stammen. Gemäß Verwaltungsvereinbarungen von 1968 dürfen die Geheimdienste der Westalliierten BND und Verfassungsschutz um Aufklärungsmaßnahmen ersuchen; die deutschen Dienste haben Rohdaten zu übergeben. Diese Vereinbarungen, die bis 2012 als geheim eingestuft waren, sind nach Angaben der Bundesregierung weiterhin in Kraft. Sie seien jedoch seit 1990 nicht mehr in Anspruch genommen worden. Weiter lesen …

Ägypten: El-Baradei soll neuer Regierungschef werden

In Ägypten deutet sich erneut eine überraschende Wende an: Nun soll laut Medienberichten der Friedensnobelpreisträger Mohammed el-Baradei neuer Regierungschef einer Übergangsregierung werden. Diese soll, wie zuvor schon vom Militär angekündigt, Neuwahlen vorbereiten. Angeblich wurde el-Baradei bereits am Samstag vereidigt, berichteten der Nachrichtensender Al-Jazeera und andere Medien. Weiter lesen …

"Eurofighter" droht finanzieller Kollaps

Das Verteidigungsministerium kämpft beim "Eurofighter" mit massiven finanziellen und qualitativen Schwierigkeiten. So wird das Rüstungsprojekt nach Berechnungen des Nachrichten-Magazins "Der Spiegel" voraussichtlich wesentlich teurer als bisher kalkuliert. Demnach wird das Ministerium bis Ende dieses Jahres rund 14,5 der 14,7 Milliarden Euro ausgegeben haben, die der Bundestag bislang für die Beschaffung von 180 Flugzeugen bewilligt hat. Zu diesem Zeitpunkt werden jedoch nur 108 Flugzeuge ausgeliefert sein. Weiter lesen …

70.000 Lehrstellen unbesetzt

Im neuen Ausbildungsjahr, das am 1. August beginnt, fehlen der deutschen Wirtschaft abermals Zehntausende von Bewerbern. "Es werden wohl wieder um die 70.000 unbesetzte Lehrstellen sein", sagte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), Eric Schweitzer, der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (F.A.S.). Nur dem doppelten Abiturjahrgang in Hessen und Nordrhein-Westfalen sei es zu verdanken, dass die Lücke nicht noch größer ausfalle. "Ab 2014 werden die Bewerberzahlen stark abnehmen. Wenn wir nichts tun, fehlen uns schon in zwölf Jahren sechs Millionen Arbeitskräfte." Weiter lesen …

Schäuble mahnt zur Gelassenheit im NSA-Abhörskandal

Der frühere Bundesinnen- und heutige Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat vor zu großer Aufregung wegen des Abhörprogramms des amerikanischen Geheimdienstes NSA gewarnt. Dem "Tagesspiegel am Sonntag" sagte Schäuble, aus seiner Zeit als Innenminister der großen Koalition wisse er, "dass wir terroristische Anschläge in Deutschland auch deshalb verhindern konnten, weil wir Informationen der Amerikaner bekommen haben". Weiter lesen …

Großbritannien droht empfindliche Energiekrise

Großbritannien wird bis zum Jahr 2020 etwa 20 Prozent seiner Energieerzeugungskapazitäten verlieren. Die Laufzeit vieler Kraftwerke endet, andere erfüllen EU-Auflagen nicht und müssen vom Netz. Ersatz steht bislang keiner bereit und die Regierung gerät unter Druck. Britische Energieunternehmen warnen vor Engpässen und Stromausfällen. Durch Verzögerungen bei den Bauprojekten ziehen sich immer mehr Unternehmen aus Kraftwerksprojekten zurück. Weiter lesen …

Privatsphäre: Google europaweit unter Druck

Google gerät aufgrund seiner mit März 2012 eingeführten Datenschutzbestimmungen europaweit immer stärker unter Druck. Das britische Information Commissioner's Office (ICO) übt scharfe Kritik unter anderem in Sachen Transparenz und droht mit rechtlichen Schritten, wenn der Konzern nicht nachbessert. Johannes Caspar, der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (HmbBfDI), wiederum hat bereits ein Verwaltungsverfahren eröffnet, da die Google-Richtlinien für nicht datenschutzkonform erachtet werden. Weiter lesen …

Wirtschaftswissenschaftler: "Es gibt keine Staatsschuldenkrise"

Der Wirtschaftswissenschaftler Heiner Flassbeck hat die Existenz einer Staatsschuldenkrise verneint. "Wir hatten 2008 eine Banken-Schuldenkrise, und infolge dieser Krise, und weil wir eine weltweite Depression hatten, sind die Staaten in die Bresche gesprungen, haben Banken gerettet und die Konjunktur stabilisiert", sagte der ehemalige Finanzstaatssekretär im Interview mit dem TV-Sender "n-tv". Weiter lesen …

Axel Springer will Verlag in Frankreich verkaufen

Die Axel Springer AG will sich von ihrem französischen Zeitschriften-Verlag PGP (Publications Grand Public) trennen. Das berichtet das Hamburger Medienmagazin 'new business' unter Berufung auf Insider. Demnach wird Springer das Verlagshaus demnächst an das Medienunternehmen Reworld Media, Paris, veräußern. Eine offizielle Bestätigung für die Verkaufspläne gibt es bislang nicht. Weiter lesen …

Umfrage zum "Tag des Kusses": Küssen ist auch in fester Beziehung noch sehr wichtig

Eine schöne Nachricht zum "Tag des Kusses" am 6. Juli: Küssen hat eine hohe Relevanz in der Beziehung - besonders bei Frauen. 94 Prozent ist Küssen auch in einer langjährigen Partnerschaft wichtig. Noch elementarer: Kuscheln. Sex ist den meisten weniger wichtig. So das Ergebnis einer ElitePartner-Umfrage, in der 873 Singles befragt wurden, welche Formen des körperlichen Austauschs ihnen in einer Partnerschaft wichtig sind. Weiter lesen …

Venezuela und Nicaragua bieten Snowden Asyl an

Venezuela und Nicaragua haben dem früheren US-Geheimdienstmitarbeiter und Whistleblower Edward Snowden Asyl angeboten. "Als Staats- und Regierungschef Venezuelas erkläre ich, dass wir entschieden haben, dem US-Bürger Edward Snowden humanitäres Asyl anzubieten", erklärte der venezolanische Präsident Nicolás Maduro am Freitag. Weiter lesen …

Merkel: Duale Berufsausbildung macht Deutschland stark

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die hohe Bedeutung der dualen Berufsausbildung für die wirtschaftliche Stärke Deutschlands unterstrichen. Gerade in Zeiten des Wandels seien die wirtschaftliche Stärke Deutschlands und die Flexibilität der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer durch eine gute duale Berufsausbildung gewährleistet, sagte Merkel in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast. Weiter lesen …

HSV verliert ersten Test gegen Innsbruck mit 0:2

Der Hamburger SV hat das erste Testspiel seiner Saisonvorbereitung gegen den österreichischen Verein Wacker Innsbruck mit 0:2 (0:1) verloren. Die Tore in der Partie, die am Freitagabend im Rahmen des 100-jährigen Vereinsbestehens der Österreicher ausgetragen wurde, erzielten Roman Wallner (43.) und Christopher Wernitznig (47.). Weiter lesen …

Ferienbeginn einhalten: Frühstart in den Urlaub verstößt gegen die Schulpflicht

Lange Staus vermeiden, günstige Flüge sichern: Für viele Familien ist die Versuchung groß, früher in den Urlaub zu starten. Doch wer seine schulpflichtigen Kinder unerlaubt aus der Schule nimmt, muss mit Bußgeldern von bis zu 2.500 Euro rechnen. "Wer gegen die Schulpflicht verstößt, begeht zumindest eine Ordnungswidrigkeit", erklärt Rechtsexperte Michael Rempel vom Infocenter der R+V Versicherung. "Im Wiederholungsfall können Eltern schlimmstenfalls sogar Post von der Staatsanwaltschaft im Briefkasten finden." Tipp des R+V-Infocenters: Muss die Familie die Ferien aus wichtigen Gründen verlängern, sollten Eltern vorab mit der Schulleitung sprechen. Weiter lesen …

Besseres Selbstwertgefühl ohne Entschuldigung

Eine Entschuldigung zu verweigern, kann beim betroffenen Individuum zu einer erheblichen Stärkung des Selbstwertgefühles beitragen. Zu diesem Schluss kommen Forscher der University of Queensland Business School, deren Studie im European Journal of Social Psychology veröffentlich worden ist. Den Experten zufolge tragen die Ergebnisse dazu bei, scheinbar irrationales, asoziales oder gefühlloses Verhalten eines Übeltäters besser nachvollziehen zu können. Weiter lesen …

Feldversuch: MMS heilt Malaria innerhalb von 48h bei 154 Erkrankten

Eine kleine Weltsensation wurde vor kurzem von Leo Koehof an das Licht der Öffentlichkeit gebracht. Leo dokumentierte eine MMS Behandlung von Malaria des roten Kreuzes in Uganda per Video. Dieses Video beweist endlich, dass das Rote Kreuz einen Feldversuch durchgeführt hat, der zeigt, wie MMS (Natriumchlorit) Malaria mit einer 100%igen Erfolgsrate in 154 Fällen innerhalb 24 bis 48 Stunden heilt. Dieses ehemals geheimgehaltene Video wurde der Öffentlichkeit für über 5 Monate vorenthalten bis es vor kurzem entdeckt wurde. Weiter lesen …

Günstige Grafikkarten meistern auch aktuelle Spiele

Günstige Grafikkarten reichen für die meisten Anforderungen vollkommen aus. Das geht aus einem Test von PC-WELT.de hervor, in dem die Redaktion 14 Modelle bis 250 Euro unter die Lupe genommen hat. Wer nicht professionell programmiert oder High-End-Games spielt, ist mit einem Produkt in diesem Preissegment gut beraten - auch aktuelle Spiele stellen diese Grafikkarten ohne Probleme dar. Gegenüber Modellen aus der Oberklasse verbrauchen sie zudem weniger Strom, arbeiten oft leiser und nehmen weniger Platz im PC-Gehäuse ein. Weiter lesen …

Deutsche sehen Verhältnis zu USA durch Spähaktionen belastet

Das deutsch-amerikanische Verhältnis hat nach Ansicht von fast zwei Drittel der Deutschen (63 Prozent) durch die Spionageaktivitäten der USA gelitten. Das ergab eine Emnid-Umfrage für das Nachrichtenmagazin "Focus". Darin sagten 30 Prozent, sie gingen nicht davon aus, das die Späh und Abhöraktionen des US-Geheimdienstes das Verhältnis zwischen Deutschland und den USA belaste. Weiter lesen …

Münteferings Parlamentarier-Bilanz: Politik mit Leidenschaft betreiben, sonst macht die Arbeit als Politiker krank

Der aus dem Bundestag nach insgesamt 32 Jahren Parlamentstätigkeit ausscheidende SPD-Politiker Franz Müntefering hat an den politischen Nachwuchs appelliert, Politik mit Leidenschaft zu betreiben, "sonst macht die Arbeit als Politiker krank". In einem Gespräch mit der "Neuen Presse Hannover" erinnerte Müntefering an den alles entscheidenden Rat, den er 1975 bei Beginn seiner Bundestagstätigkeit vom damaligen Zuchtmeister der SPD-Fraktion, Herbert Wehner, erhalten habe: "Pass auf, dass du nicht austrocknest." Wenn man keine Leidenschaft mehr fühle, etwas besser machen zu wollen, dann solle man besser aufhören. Weiter lesen …

Leutheusser-Schnarrenberger fordert Aufklärung in Spionageaffäre

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger fordert eine umfassende Aufklärung der US-Spionageaffäre. Noch vor Beginn der Verhandlungen über das transatlantische Freihandelsabkommen zwischen EU und USA müsse geklärt werden, ob die Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse hinreichend geschützt seien, sagte Leutheusser-Schnarrenberger im Interview der "Süddeutschen Zeitung". "Alle Wanzen müssen auf den Tisch." Weiter lesen …

Güllner: Absolute Mehrheit für Union generell denkbar

Den Gewinn der absoluten Mehrheit für die Union bei der bevorstehenden Bundestagswahl hält Forsa-Chef Manfred Güllner für "generell denkbar". Gegenüber der "Leipziger Volkszeitung" erinnerte Güllner an den überraschend großen Zugewinn der SPD in Hamburg bei der jüngsten Bürgerschaftswahl. Allerdings sie es "völlig schleierhaft", wie die Union es schaffen könnte, "genügend Stimmen aus dem FDP-Bereich aufzusaugen". Weiter lesen …

Lammert: USA müssen Verdacht der Wirtschaftsspionage ausräumen

Bevor am Montag die Gespräche über eine transatlantische Freihandelszone beginnen, müssen die USA nach Ansicht von Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) den Verdacht der Wirtschaftsspionage ausräumen. Lammert sagte der "Welt am Sonntag": "Niemand kann unbefangen über die Liberalisierung von Handelsbeziehungen reden, wenn er die Sorge haben muss, dass es eine Sammlung und Auswertung von Daten gibt, die in die Abteilung Wirtschaftsspionage fallen, weil sie offensichtlich nicht der Terrorabwehr dienen." Diesen Verdacht müsse Amerika jetzt erst einmal ausräumen. Weiter lesen …

"Steuerzahlergedenktag" dieses Jahr am 8. Juli

Ab Montag arbeiten die Beschäftigten in Deutschland in die eigene Tasche. Das hat nach "Bild"-Informationen der Bund der Steuerzahler ermittelt. Demnach haben die Arbeitnehmer seit Jahresbeginn rein rechnerisch nur für den Staat geschuftet. Der gesamte Lohn wurde für Steuern und Sozialabgaben (u.a. Rentenbeitrag, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung) fällig. Weiter lesen …

Bierkonzerne als Kronzeugen im Kartellverfahren

Die Ermittlungen gegen das wohl größte deutsche Bierkartell stehen offenbar vor dem Abschluss. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Focus" haben inzwischen zwei der verdächtigen Firmen gegenüber den Fahndern ausgesagt und gelten nun als Kronzeugen. Bereits im Herbst 2011 beichteten mehrere Manager des Bier-Riesen die illegalen Preisabsprachen in der Branche. Weiter lesen …

Bundesregierung erhöht Werbeausgaben um 77 Prozent

Die Bundesregierung hat ihre Ausgaben für Werbekampagnen im Wahljahr deutlich erhöht. Das berichtet die "Bild-Zeitung" unter Berufung auf eine Berichtsanforderung der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Demnach gaben Ministerien und Bundespresseamt von Januar bis Mai diesen Jahres 7,3 Millionen Euro für unter anderem Zeitungsanzeigen und Plakate aus. Das waren knapp 77 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum mit 4,1 Millionen Euro. Weiter lesen …

Kauder: Höhere Mütterrente ab Januar 2014

Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat sich darauf festgelegt, dass eine erhöhte Mütterrente für Frauen, die ihre Kinder vor 1992 geboren haben, von rund 28 Euro pro Kind und Monat ab Januar 2014 gezahlt werden soll. "Das sind wird den betroffenen Frauen schuldig", sagte Kauder der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Diese Zusage werden wir in den Koalitionsverhandlungen durchsetzen", kündigte Kauder an. Weiter lesen …

Flutgebiete können 2013 mit Wachstumsplus rechnen

Die von der Flut geschädigten Bundesländer Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen können sich durch die Beseitigung der Flutschäden auf ein spürbares Plus beim Wirtschaftswachstum einstellen. Der Konjunkturexperte Udo Ludwig vom Institut für Wirtschaftsforschung Halle sagte dem Nachrichtenmagazin "Focus": "Aufgrund der Erfahrungen aus dem Flut-Jahr 2002 rechnen wir mit einem zusätzlichen deutlichen Konjunkturschub in den von der Flut betroffenen Bundesländern, der schon ab dem zweiten Halbjahr 2013 spürbar werden wird." Weiter lesen …

Energiewende als Brandbeschleuniger für den Staats-Bankrott

Die ideologisch begründete 'Energiewende' wird vorangetrieben wie ein Bulle vor einer Herde Kühe auf dem Weg in den Schlachthof. Physikalisch gesehen ist eine Energiewende paradox. Der gigantische Betrug, den Deutschland derzeit erleidet, übersteigt die Auswirkungen eines Schildbürgerstreiches um ein Vielfaches. Sonne und Wind schreiben keine Rechnungen, aber die Betreiber von Kraftwerken für Ökostrom, den keiner will und keiner braucht. Jede erzeugte und nicht eingespeiste Kilowattstunde Ökostrom kostet Geld und schöpft Kaufkraft ab. Die Betreiber lügen, wenn sie sagen: 'Der Strompreis sinkt jetzt.' Weiter lesen …

Wirtschaftsministerium: Deutschland als Stabilitätsgarant gefährdet

Das Bundeswirtschaftsministerium sieht durch die steuer- und sozialpolitischen Pläne der Opposition Deutschlands Rolle als Stabilitätsgarant für die Euro-Zone gefährdet. Sollten die Wahlprogramme von SPD und Grünen Realität werden, "würde Deutschlands Rolle als Stabilitätsanker im Euroraum infrage gestellt", heißt es in einem internen Vermerk des von FDP-Chef Philipp Rösler geführten Bundeswirtschaftsministeriums , der der "Welt" vorliegt. Weiter lesen …

SPD-Bildungspolitiker Rossmann plädiert weiterhin für anonyme Hinweise auf Plagiate

Der bildungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Ernst Dieter Rossmann, hat die Empfehlung der Deutschen Forschungsgemeinschaft an die Universitäten kritisiert, Hinweisen auf Plagiate nur noch dann nachzugehen, wenn der Hinweisgeber bekannt ist. "Anonyme Hinweise müssen weiterhin möglich sein", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung". "Entscheidend ist die Frage, ob es sich um ein Plagiat handelt oder nicht. Wir haben auch sonst im Strafrecht nicht die Pflicht, dass die Anzeige immer öffentlich gemacht wird." Weiter lesen …

Neue Spekulation über Einstieg der RAG- Stiftung bei ThyssenKrupp

Die Spekulation um einen Einstieg der RAG-Stiftung bei ThyssenKrupp erhalten neue Nahrung. In Essen gebe es Gedankenspiele, dass sich die RAG-Stiftung im Rahmen einer weiteren Kapitalerhöhung an dem Stahlkonzern beteiligt, erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" aus Branchenkreisen. Damit solle ThyssenKrupp neuer unternehmerischer Spielraum verschafft und der Einstieg eines unliebsamen Investors verhindert werden. Weiter lesen …

ADAC: Premiumkraftstoffe teuer, aber ohne Vorteile

Der ADAC sieht Premiumkraftstoffe kritisch. Christian Schäfer vom ADAC Hansa sagte gegenüber der Nachrichtensendung "NDR aktuell" im NDR Fernsehen: "Die entsprechenden Benzinkraftstoffe 'Ultimate' oder 'V-Power' haben bei unseren Tests keine Vorteile gebracht. Und da sie sehr teuer sind, ist eigentlich die Empfehlung nicht gegeben, diese zu tanken." Einzig bei Dieselkraftstoffen sei eine minimale Mehrleistung zwischen drei und fünf Prozent zu verzeichnen - allerdings zu einem deutlich höheren Preis, so Schäfer. Weiter lesen …

Wasser von Medikamenten-Resten reinigen: DBU gibt 190.000 Euro für Pflanzenfilter-Projekt an Uni Bremen

In Deutschland werden jährlich rund 31.000 Tonnen Arzneimittel eingenommen. Sie sollen eigentlich heilen. Doch sie können auch schädlich sein und wirken, wo sie eigentlich nicht wirken sollten. Wenn Menschen Antibiotika, Hormone oder Schmerzmittel eingenommen haben, kann der Körper die Wirkstoffe nicht vollständig verwerten. Sie landen stattdessen im häuslichen Abwasser und kommen durch die Kanalisation in Flüsse und Seen und über das Grundwasser teilweise sogar ins Trinkwasser. Dieses Problem will ein Forschungsprojekt am Zentrum für Umweltforschung und nachhaltige Technologien (UFT) der Universität Bremen nun lösen. Weiter lesen …

Wolfgang Bosbach fordert Konsequenzen aus US-Spähaktionen

Die umfassenden Ausspähaktionen des US-Geheimdienstes NSA belasten die transatlantischen Beziehungen. US-Präsident Barack Obama hat nun in einem Telefonat mit Kanzlerin Angela Merkel zwar versichert, dass er die Bedenken der europäischen Partner sehr ernst nehme und Informationen über die NSA-Aktivitäten zur Verfügung stellen werde, aber der Vertrauensverlust ist groß. "Von Partnern in einer Wertegemeinschaft muss man erwarten, dass sie fundamentale Freiheits- und Bürgerrechte verteidigen und nicht außer Kraft setzen", sagte der CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach im Gespräch mit unserer Zeitung. Er fordert, dass die am Montag beginnenden Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA ergänzt werden um die Themen Datensicherheit und Schutz vor Industriespionage. Weiter lesen …

EKD-Ratsvorsitzender Schneider kritisiert Familienbild der Bibel

Nikolaus Schneider, der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), lehnt Änderungen an der vielfach kritisierten EKD-Orientierungshilfe zum Thema Ehe und Familie ab. Er halte das Papier, in dem unter anderem gefordert wird, "Familie neu zu denken", nicht für einen Bruch mit der bisherigen Haltung der Kirche, sagte Schneider der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.). Weiter lesen …

Marktmonitor Immobilien: Es gibt keine Wohnungsnot in Deutschland

In Deutschland gibt es keinen flächendeckenden Wohnungsmangel. Dieser Meinung ist ein Großteil der deutschen Makler, die für den Marktmonitor Immobilien 2013 von immowelt.de, eines der führenden Immobilienportale, und Prof. Stephan Kippes von der Hochschule Nürtingen-Geislingen, befragt wurden. Schwierigkeiten, eine Wohnung zu finden, gibt es nach Meinung von 68 Prozent der befragten Makler vor allem in begehrten und angesagten Stadtvierteln sowie in zentralen Innenstadtlagen (62 Prozent). Weiter lesen …

Zwei deutsche Syrien-Helfer wieder frei

Zwei der drei entführten deutschen Syrien-Helfer sind wieder frei. Das Auswärtige Amt bestätigte eine entsprechende Twittermeldung auf Nachfrage des in Berlin erscheinenden Tagespiegels. Die beiden Männer seien auf dem Weg nach Deutschland, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amts. "Es geht ihnen den Umständen entsprechend gut." Weiter lesen …

Gwyneth Paltrow gönnt sich auch mal einen Burger

US-Schauspielerin Gwyneth Paltrow gönnt sich auch mal ungesunde Nahrungsmittel wie Cheeseburger oder Pommes frites. Das gestand die 40-Jährige in einem Interview mit dem Magazin "Cosmopolitan". Auch bei einem Hummerbrötchen könne der Hollywoodstar, der eigentlich für seinen gesunden Lebensstil bekannt ist, nicht Nein sagen. Weiter lesen …

Sally Field beklagt Altersdiskriminierung in Hollywood

US-Schauspielerin Sally Field fühlt sich missachtet: "Altwerden in Hollywood ist der Horror", sagte die 66-Jährige im Interview mit dem Fernsehsender Tele 5. "Frauen ab 50 sind nichts mehr wert. Es herrscht eine Altersdiskriminierung sondergleichen. Für ältere Frauen ist es fast unmöglich, gute Rollen zu bekommen. Und ständig einem jungen Bild von sich selbst nachzujagen, finde ich sehr selbstzerstörerisch." Weiter lesen …

Alexander Skarsgård: "Meine Traumfrau ist schwer zu finden"

In gleich zwei Filmen zeigt sich Frauenschwarm Alexander Skarsgård im Juli in den Kinos. Zusätzlich ist der 36-Jährige seit mittlerweile sechs Jahren mit der Vampir-Serie "True Blood" erfolgreich. Wie bekommt er all diese Projekte unter einen Hut? "'The East' und 'Das Glück der großen Dinge' sind kleine, aber anspruchsvolle Indie-Projekte, für die kaum Geld zur Verfügung stand. Die Gagen für die beiden Filme waren so minimal, dass ich quasi umsonst gearbeitet habe, doch das war es mir wert. Den Luxus, darin mitzuwirken, konnte ich mir zum Glück leisten, da ich durch ´True Blood´ finanziell abgesichert bin." Weiter lesen …

Eva Habermann: "Ich will erwachsenere Rollen spielen"

Eva Habermann drängt es nach einem Image-Wechsel, wie sie im TELE 5 Interview verrät: "Ich will neue Wege für mich finden, erwachsenere Rollen." Die hat sie etwa demnächst in der Kino-Verfilmung von 'Mara und der Feuerbringer'. Was sie sich zudem wünscht, "wäre eine Rolle als Kommissarin oder mehr in Komödien mitzuspielen", so die 37-Jährige, die zuletzt oft in romantischen TV-Romanzen präsent war. Weiter lesen …

Carla Bruni: "Ich bin ein ängstlicher Mensch"

Die Sängerin Carla Bruni, 45, hält sich für einen ängstlichen Menschen. "Meine Angst ist jedoch unbestimmt. Ich glaube, man ist einfach ängstlich, so wie man blond oder brünett ist", erklärt sie im Interview mit dem Familienmagazin Nido (Ausgabe 7-8/2013). Nur vor einer Sache habe sie heute weniger Angst: vor dem Älterwerden. "Ich habe ja auch keine Wahl mehr. Als ich noch als Model gearbeitet habe, hatte ich Angst davor, weil ich wusste, dass es das Ende meiner Arbeit bedeuten würde. Als Model musst du jung sein und vor allem unverbraucht. Aber das geht eben nicht auf Dauer." Weiter lesen …

Zeit zum Handeln

Die Ereignisse der vergangenen 2 Wochen haben uns sehr deutlich vor Augen geführt, was Sache ist: wir befinden uns tatsächlich in einem Krieg – allerdings wurde dieser schon vor sehr langer Zeit (etwa 6000 Jahre) “erklärt” – und er befindet sich seit ziemlich genau 100 Jahren in seinem entscheidenden Stadium. Was war gleich 1913? Weiter lesen …

Chaos kann nur durch Liebe besiegt werden!

“…Schon die großen Weisen der Antike wussten: »Dasselbe ist Denken und Sein!« So wie der Mensch denkt, so wird er auch. Worte und Gedanken haben eine entscheidende Bedeutung für die Gesundheit des Menschen. So wie ein im Zorn geäußertes Wort eine Verletzung verursachen kann, vermag ein segnendes Wort eine Heilung herbeizuführen…” (Quelle: “Heilende Worte“, Larry Dossey). Alles im Kosmos basiert auf Schwingung und Resonanz. Wer leidet, befindet sich auf einer tiefen Schwingungsebene und zieht dementsprechend negative Lebensumstände an, Chaos entsteht. Wer liebt, schwingt auf der höchstmöglichen Ebene und wird automatisch zum Magneten für Harmonie, Glück, Erfolg und Frieden. Wahrer Frieden entsteht im Herzen der Menschen und muss nicht geschaffen werden. Er stellt sich von selbst ein, sobald wir anfangen, friedlich miteinander umzugehen. Menschen, die diese wahre Liebe in sich spüren und weitergeben wollen, können nicht ins Chaos gestürzt werden. Überlebensmodell: “Chaos kann nur durch Liebe besiegt werden”, meint Yavuz Özoguz in seinem neuen Artikel. Weiter lesen …

Steinbrück wirft Merkel "Irrglauben" in der EU-Politik vor

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vorgeworfen, sie hänge "immer noch dem Irrglauben" an, die massiven Probleme in Europa gingen nur auf eine Schuldenkrise einzelner Staaten zurück "Wir werden die Schuldenkrise nur dauerhaft lösen können, wenn Merkel endlich ihre Spar-Arie in Europa beendet und wir mit vernünftigen Investitionsprogrammen die Konjunktur in den Krisenländern wieder ankurbeln", sagte Steinbrück der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …