Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

20. Juli 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

Grüne gegen Impfpflicht bei Masern

Die Grünen sind entschieden dagegen, auf die immer noch zu niedrige Impfquote gegen Masern mit gesetzlichem Zwang zu reagieren. "Wer mit dem Ruf nach Impfpflicht in die Mottenkiste paternalistischer Medizin greift, stärkt nur die Impfgegner", sagte die gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion, Birgitt Bender, der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (F.A.S.). Notwendig seien vielmehr Gespräche mit den Eltern, denen der Nutzen einer Masernimpfung erklärt werden müsse und die Risiken nicht verschwiegen werden dürften. Nur dann könnten sie gut informiert eine Entscheidung treffen, sagte die Grünen-Politikerin. Weiter lesen …

"Spiegel": BND und BfV setzen US-Spähprogramm ein

BND und BfV setzen US-Spähprogramm ein Der deutsche Auslandsgeheimdienst BND und das im Inland operierende Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) setzen eine Spähsoftware der amerikanischen NSA ein. Das geht aus geheimen Unterlagen der National Security Agency hervor, die der "Spiegel" einsehen konnte. Das BfV wurde den Dokumenten zufolge vor allem deshalb mit dem Programm namens "XKeyscore" ausgerüstet, "um dessen Fähigkeiten auszubauen, die NSA bei der gemeinsamen Terrorbekämpfung zu unterstützen". Der BND solle den Inlandsgeheimdienst im Umgang damit unterweisen, heißt es in den Papieren. Weiter lesen …

Senderchef René Carl über ProSieben Maxx: "Wir besetzen eine echte Marktlücke"

Am 3. September startet der neue, frei empfangbare Fernsehsender ProSieben Maxx. Im Interview mit dem Medienmagazin DWDL.de spricht Senderchef René Carl erstmals über das Programm, mit dem ProSieben Maxx am Abend in erster Linie 30- bis 59-jährige Männer und tagsüber Kinder erreichen will. Dafür geht der neue Sender ungewöhnliche Wege. Serien wie "Homeland" und die gerade erst mehrfach für den Emmy nominierte Polit-Serie "House of Cards" zeigt ProSieben Maxx im Originalton mit deutschen Untertiteln. Weiter lesen …

Texas: Frau stürzt aus Achterbahn in den Tod

Im US-Bundesstaat Texas ist am Freitagabend (Ortszeit) eine Frau aus einer Achterbahn gefallen und in den Tod gestürzt. Nach Angaben von Augenzeugen löste sich der Sicherheitsbügel der Frau in dem Moment, als der Wagen mit der Frau in die Tiefe rauschen sollte. Die Unglücksursache ist unbekannt. Nach dem Unglück standen die anderen Fahrgäste unter Schock. Weiter lesen …

Zeitung: de Maizière wusste schon 2012 Bescheid

Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) ist laut eines Zeitungsberichtes schon im Frühjahr 2012 über massive Schwierigkeiten mit dem Rüstungsprojekt Euro Hawk informiert worden. In einer für ihn erstellten Informationsmappe,für eine Rüstungsklausur, die der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (F.A.S.) vorliegt, wurde er auf "Schwierigkeiten bei (der) Musterzulassung" hingewiesen; außerdem hieß es: "Deutliche Kostensteigerungen sind zu erwarten." Dem Minister wurde die Bewertung mitgeteilt: "Kostensteigerungen stellen (das) Gesamtsystem zunehmend infrage". Weiter lesen …

DFB führt Bewährungsstrafen für Rotsünder ein

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) führt im Oktober Bewährungsstrafen für Rotsünder ein. "Mit Beginn der neuen Legislaturperiode werden wir unsere Sanktionen mehr präventiv denn repressiv ausgestalten", sagte Hans E. Lorenz, Vorsitzender des DFB-Sportgerichts, im Interview mit der "Welt am Sonntag". Dann kann für einen Spieler, der eine Rote Karte sieht, erstmalig ein Teil der anfallenden Sperre zur Bewährung ausgesetzt werden. Weiter lesen …

Nach Jugoslawien-Krieg: „Europas Finanzkrise als Folge des Nato-Einsatzes“

In einer mehrteiligen Serie über den Jugoslawien-Krieg wurden bei Radio "Stimme Russland" die Auszüge aus dem Balkan-Tagebuch eines russischen Journalisten veröffentlicht. Konstantin Katschalin berichtet in seinem Beitrag: "Die USA haben Jugoslawien zerstört, um das Kosovo zu einer Art Stützpunkt zu machen – nun kommt jener Krieg den Europäern teuer zu stehen. Das sagen renommierte serbische Politiker und Künstler." Weiter lesen …

CSIRO-Studie: Steigender CO2-Gehalt lässt die Wüsten ergrünen

Eine neue, auf Satellitenbeobachtungen basierende Studie, die kürzlich weltweit von der australischen Wissenschafts-Agentur CSIRO veröffentlicht worden ist, wird wahrscheinlich in Kreisen der globalen Erwärmungs-Alarmisten durch CO2 Aufsehen erregen. Der Studie zufolge hat der Anstieg des atmosphärischen CO2-Gehaltes während der letzten drei Jahrzehnte signifikant zur Ergrünung unseres Planeten beigetragen. Weiter lesen …

Städtebund-Chef: Lage Detroits nicht mit deutschen Kommunen vergleichbar

Nach Einschätzung des Hauptgeschäftsführers des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, ist die katastrophale Finanzsituation der US-Autostadt Detroit nicht mit der wirtschaftlichen Lage deutscher Städte vergleichbar. Die Finanzlage vieler deutscher Städte und Gemeinden, etwa im Ruhrgebiet, sei zwar durchaus dramatisch. Die Kassenkredite stiegen immer weiter und dienten teilweise bereits zur Finanzierung laufender Ausgaben. "Dennoch können deutsche Kommunen, anders als amerikanische Städte, nicht pleite gehen", sagte Landsberg "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Gefahren durch Windturbinen seit 1987 bekannt

Gesundheitliche Beeinträchtigungen infolge niederfrequenten Lärms durch Windturbinen waren US-Forschern und der Industrie der Erneuerbaren Energien seit über 25 Jahren bekannt. Amerikanische Forscher nahmen Häuserattrappen, große Lautsprecher und sieben Freiwillige, um die Auswirkungen niederfrequenten Lärms unter kontrollierten Bedingungen zu simulieren und zu messen, der von einem frühen Modell einer Windturbine mit zwei Rotorblättern ausging. Weiter lesen …

Gabriel: Deutschland hat in Euro-Krise Haftung für eine Billion Euro übernommen

Laut SPD-Chef Sigmar Gabriel hat Deutschland im Zuge der Euro-Krise die Haftung für eine Billion Euro übernommen. "Inzwischen glaube ich, dass ist eine Billion Euro, für die Deutschland die Haftung übernommen hat", sagte Gabriel am Samstag im Deutschlandfunk. "Nur dass das eben nicht offiziell, sondern heimlich passiert, indem man die Europäische Zentralbank schlicht und ergreifend europäische Staatsschulden aufkaufen lässt, und wer haftet für die Europäische Zentralbank? Na ja, wir Deutschen." Weiter lesen …

Propeller-Taschenlampe soll Handy-Akku retten

Der französische Entwickler Christophe Touchard kämpft um die Realisierung seiner Idee - einem mechanisch zu bedienenden Propeller zum Aufladen des eigenen Smartphones. Der "Voltmaker" soll in Notfällen den Akku nochmals den entscheidenden Schub geben, um Telefonate zu tätigen oder E-Mails abzurufen. Eine dafür vorgesehene Aktion auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo ist jedoch im Sand verlaufen. Von den angestrebten 200.000 Dollar wurden nur 13.600 Dollar erreicht. Das Gerät soll trotzdem kommerzialisiert und bis spätestens Weihnachten auf den Markt kommen. Weiter lesen …

Ökonom Sinn: Schuldenvergemeinschaftung in EU macht aus Krise chronische Krankheit

Der Ökonom Hans-Werner Sinn hat sich gegen die Vergemeinschaftung der Schulden in der EU ausgesprochen und erklärt, diese mache aus der temporären Krise eine chronische Krankheit. Die "marktwidrige Sozialisierung der Schulden durch Euro-Bonds und Ähnliches" sei gefährlich, schrieb der Präsident des ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung in einem Beitrag für das Nachrichtenmagazin "Focus". Weiter lesen …

Leiter der "École de guerre économique" rechtfertigt französische Industriespionage

Christian Harbulot, Gründer und Direktor der Pariser Schule für Wirtschaftskrieg, rechtfertigt französische Industriespionage. "Frankreich macht, was es kann, mit den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln, mit sehr begrenzten Zielen", sagte Harbulot der "Welt am Sonntag" vor dem Hintergrund der Diskussion um die Abhörpraktiken amerikanischer Geheimdienste. Weiter lesen …

FDP dringt auf Ende des Solidaritätszuschlags

Die FDP dringt auf ein Ende des Solidaritätszuschlags. "Angesichts von bald 700 Milliarden Euro Steuereinnahmen pro Jahr sollten wir die Belastung aus dem Soli schrittweise abbauen. Damit wollen wir so schnell wie möglich in der nächsten Legislaturperiode beginnen", sagte der Spitzenkandidat der Liberalen für die Bundestagswahl, Rainer Brüderle, der "Welt am Sonntag". Spätestens 2019 sei Schluss mit dem Soli, versprach Brüderle. Weiter lesen …

Sicherer Badespaß

Sommer, Sonne, Badewetter - mit dem Beginn der Sommerferien geht für viele die Badesaison erst richtig los. Für Kinder gibt es kaum Schöneres als die warmen Tage im und am Wasser zu verbringen. Viele Eltern begleitet in diesen Tagen hingegen ein mulmiges Gefühl. Sie befürchten, ihrem Kind könnte etwas zustoßen. Mit einer Kindersicherheits-Checkliste zum Ausmalen möchte der Versicherer AXA Familien unterstützen, mehr Sicherheit beim sommerlichen Badespaß zu schaffen. Weiter lesen …

Merkel: Schwarz-Grün noch immer Hirngespinst

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich überraschend deutlich gegen eine schwarz-grüne Koalition nach der Bundestagswahl ausgesprochen: Sie griff dabei auf ihre Formulierung aus dem Jahr 2010 zurück, ein Bündnis mit den Grünen sei ein Hirngespinst. "Wenn man Herrn Trittin derzeit zuhört, wird klar, wie sehr der Satz noch gilt", sagte die CDU-Vorsitzende der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Joost: Grundschüler sollten Programmieren lernen

Bereits Grundschüler sollten nach Ansicht von Steinbrück-Beraterin Gesche Joost einfaches Programmieren lernen. Die Jobs der Zukunft lägen in der digitalen Welt, sagte die im Wahlkampfteam von SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück für Netzpolitik zuständige Designprofessorin dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Dazu muss man programmieren können." Zum Glück würde das immer leichter, so Joost. "Eine App zu bauen ist heute fast so einfach wie Fischertechnik." Weiter lesen …

Griechenland verlangt von Wohlhabenden höhere Abgaben und baut Sicherungssystem für Arme

Der griechische Staat wird Wohlhabende stärker an den Kosten der Krise beteiligen und baut für die ärmsten Bürger ein neues System der Existenzsicherung auf. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" meldet, muss Athen diese Bedingungen seiner Geldgeber teilweise noch in den nächsten Tagen erfüllen, damit die Euro-Gruppe einen weiteren Teilkredit von 2,5 Milliarden Euro freigibt. Weiter lesen …

Forscher: EU behindert Entwicklung von Probiotika

Die Politik der EU behindert nach Ansicht von Forschern die Entwicklung neuer Therapie- und Präventionsmethoden mit Hilfe von probiotischen Bakterien. Der Ernährungsmediziner von der Universität Hohenheim, Stephan Bischoff, forderte deshalb im Nachrichtenmagazin "Focus" die Einführung von funktionellen Lebensmitteln als neuen Standard in der EU. "Wir brauchen neben Medikamenten und Lebensmitteln ein dritte Kategorie für diese Substanzen, zum Beispiel funktionelle Lebensmittel", so der Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Mukosale Immunologie und Mikrobiom (DGMIM). Weiter lesen …

Energiepolitik gegen Parteigrundsätze

Alle im Bundestag vertretenden Parteien wollen weiter mit Hilfe des planwirtschaftlichen und unsozialen EEG (Erneuerbare Energien Gesetz) die „Energiewende“ durchsetzen. Die Kosten dieser Politik und die Auswirkungen auf den sozialen Frieden und den Wohlstand werden nicht hinterfragt. Die Parteien verleugnen dafür sogar ihre fundamentalen Grundsätze. Dies geschieht alles mit dem Hinweis auf eine nebelhafte „Klimarettung“. Weiter lesen …

Gigantisch: Die größte Gasturbine der Welt

Deutsche Ingenieure haben eine Turbine gebaut, die alle bisher existierenden übertrifft. Das berichtet die Zeitschrift P.M. MAGAZIN (Ausgabe 8/2013). Die Turbine erzeugt so viel Energie, dass sie eine Millionenstadt mit Strom versorgen kann. Sie ist 13 Meter lang, fünf Meter hoch und 444 Tonnen schwer - so schwer wie ein vollbetankter Airbus A380. Diese derzeit größte Gasturbine der Welt mit einer Gesamtleistung von 578 Megawatt soll im Block 4 des Kraftwerks von Irsching eingesetzt werden. Sie ist stark genug, die nahe gelegene Großstadt München komplett mit Strom zu versorgen. Weiter lesen …

Reisezeit: Deutsche zieht es ins Ausland

Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres. Mehr als acht von zehn Deutschen (81,8%) haben in den vergangenen zehn Jahren mindestens eine Urlaubsreise unternommen. Davon wusste mehr als die Hälfte der Befragten (56,4%) deutsche Reiseziele zu schätzen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau". Weiter lesen …

Zollitsch fordert von katholischer Kirche mehr Konzentration auf zentrale Glaubensbotschaften

Angesichts der neuen Daten zu Austritten und sinkenden Taufzahlen in der katholischen Kirche hat der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, seine Kirche aufgefordert, den Menschen die Kernelemente des Glaubens und vor allem die Bedeutung der Sakramente besser zu verdeutlichen. "Die stete, wenn auch langsame Abnahme der Zahlen der Sakramente als Eckpfeiler des Lebens machen deutlich: Wir haben hier eine Aufgabe, das Handeln und die Sendung der Kirche in ihren Sakramenten zu erklären", sagte Zollitsch der "Welt". Weiter lesen …

Netanjahu: Der Westen darf sich nicht von Irans neuem Präsidenten täuschen lassen

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu warnt den Westen, sich vom neuen iranischen Präsidenten Hassan Rohani nicht täuschen zu lassen. "Man darf dem Iran nicht erlauben, dieses Spiel zu spielen", sagte Netanjahu der "Welt am Sonntag". Im Interview kündigt er zudem an, dass nicht mehr viel Zeit bleibe, bevor Israel sich gezwungen sähe, selbst gegen das Atomprogramm vorzugehen. Rohani habe sich in der Vergangenheit gebrüstet, den Westen getäuscht zu haben, sagte Netanjahu. Und in Sachen Nuklearprogramm bestehe auch keine Differenz zum Kurs des Obersten Revolutionswächters Ali Khamenei. Weiter lesen …

Experte: EU-Pläne zur Regulierung von Kreditkarten könnten Gebühren um 50 Prozent verteuern

Der Verordnungsentwurf der EU-Kommission, der die Interbanken-Entgelte für den Einsatz von Kreditkarten begrenzen soll, könnte die Jahresgebühr für Kreditkarten um 50 Prozent verteuern: "Erfahrungen aus Australien und Spanien haben gezeigt, dass Kartenfirmen sich ihre Einbußen durch 50 Prozent höhere Jahresbeiträge oder Abschaffung von Gratiskarten beim Kunden zurückholen", warnte Malte Krüger, Wirtschaftsprofessor an der Hochschule Aschaffenburg, in der "Bild-Zeitung". Weiter lesen …

NABU: Tiere schützen sich mit eigenen Tricks vor der Sommerhitze

Die aktuelle Hitzeperiode in Deutschland macht nicht nur Menschen, sondern auch Tieren zu schaffen. Um unbeschadet die hohen Temperaturen zu überstehen, haben einige Tiere eigene Tricks entwickelt. Fell und Federn sind nämlich nicht optimal, um Hitze abzuleiten. "Füchse und Hunde hecheln, um sich Abkühlung zu verschaffen", sagt NABU-Tierexperte Julian Heiermann. Sie haben keine Schweißdrüsen und sorgen durch Verdunstung für Abkühlung. Sogar viele Vogelarten hecheln, wenn ihnen zu heiß ist. Weiter lesen …

Bundesagentur für Arbeit vereinfacht Hartz-IV-Antrag

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat das Antragsformular für das Arbeitslosengeld II (Hartz IV) grundlegend überarbeitet und vereinfacht, berichtet die "Bild-Zeitung". Demnach wurde das bisherige Formular mit Hilfe von Juristen, Arbeitslosenverbänden und Sprachforschern überarbeitet und in den Job Centern auf Praktikabilität getestet. Weiter lesen …

Energie Sorgen um Investitionen in der Chemieindustrie wegen hoher Energiekosten

Am Chemiestandort Leuna (Saalekreis) herrscht Sorge um Investitionen und Arbeitsplätze, falls die EU-Kommission die Ausnahmen im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) streicht. Das sagte der Chef der Standort-Infrastrukturgesellschaft Infra Leuna, Christof Günther, der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. Sollten die Befreiungen von der EEG-Umlage wegfallen, müssten die rund 100 Unternehmen mit gut 9 000 Beschäftigten auf einen Schlag 46 Millionen Euro mehr für Strom bezahlen. Weiter lesen …

WestLB-Nachfolgerin will sich Mitarbeitern mit Doppelverträgen trennen

Beim Bemühen um einen möglichst raschen Stellenabbau geht die WestLB-Nachfolgerin Portigon jetzt das Thema Doppelverträge an. Rund 200 von 380 Mitarbeitern, die früher bei der WestLB beschäftigt waren und ein Rückkehrrecht zur landeseigenen NRW.Bank haben, sollen Portigon schon bald verlassen, berichtet die "Rheinische Post" unter Berufung auf Unternehmenskreise. Weiter lesen …

In den Thüringer Flüchtlingsunterkünften wird es eng

In den Thüringer Flüchtlingsunterkünften wird es eng: Mitte Juli waren 3700 der 4024 Unterbringungsplätze im Freistaat belegt, wie das Innenministerium auf Anfrage der Thüringischen Landeszeitung (Weimar) mitteilte. Grund dafür sind die seit Monaten anhaltend hohen Asylbewerberzahlen. "Die Aufnahmesituation ist als gespannt zu bezeichnen", so das Innenministerium. Weiter lesen …

DIHK-Chef befürwortet Pkw-Maut bei geringerer Kfz-Steuer

DIHK-Chef Eric Schweitzer befürwortet die Einführung einer Pkw-Maut, wenn gleichzeitig die Kfz-Steuer abgesenkt würde. "Wenn die Pkw-Maut mit einer Absenkung der Kfz-Steuer einhergeht, so dass keine neuen Belastungen entstehen, habe ich dagegen nichts einzuwenden", sagte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Umfrage: Jeder fünfte Deutsche bemängelt "Kultur der Angst" am Arbeitsplatz

Die Zahl der Beschäftigten mit psychischen Problemen steigt in Deutschland kontinuierlich an. Kein Wunder: Sind Arbeitnehmer in 20 Prozent der hiesigen Unternehmen doch einer "Kultur der Angst" ausgesetzt. Eine Atmosphäre der allgemeinen Unsicherheit ist sogar in 40 Prozent der Firmen anzutreffen. Das sind Ergebnisse der Studie "Einfluss des HR-Managements auf den Unternehmenserfolg" der Personalberatung Rochus Mummert. Dazu wurden HR-Führungskräfte sowie 1.000 Arbeitnehmer bevölkerungsrepräsentativ befragt. Weiter lesen …

Zeitung veröffentlicht Funksprüche zur Love Parade-Katastrophe

Die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" veröffentlicht hunderte Funksprüche zur Katastrophe der Loveparade am 24. Juli 2010 im Internet. Aus den Mitschnitten des Polizeifunks lässt sich erstmals das Chaos und die Hilflosigkeit detailliert beschreiben, mit der die Sicherheitsbehörden dem sich anbahnenden Desaster gegenüberstanden. Am Ende waren 21 Menschen tot und über 500 Menschen verletzt. Weiter lesen …

Innenexperte der Linken, Korte, kritisiert Merkels Aussagen zum NSA-Skandal

Der Innenexperte der Linksfraktion, Jan Korte, hat den jüngsten Auftritt von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) vor der Bundespressekonferenz und ihre Ausführungen zum NSA-Skandal scharf kritisiert. "Das, was die Bundesregierung jetzt schon seit Wochen aufführt, kann man nicht anders als Volksverdummung bezeichnen, um es einmal diplomatisch auszudrücken", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe). "Der Bundeskanzlerin fehlt offenkundig jegliches Problembewusstsein. Und das ist auch das Hauptproblem. Wer das Ausspitzeln der eigenen Bevölkerung im Prinzip richtig findet und dies eigentlich noch weiter ausbauen will, der kann sich niemals für einen effektiven Schutz der Bürger vor staatlicher Überwachung einsetzen." Weiter lesen …

Grünen-Bundestagsabgeordneter Tobias Lindner legt Verteidigungsminister Thomas de Maizière den Rücktritt nahe

Der grüne Bundestagsabgeordnete und Haushaltsexperte Tobias Lindner, der Mitglied im Drohnen-Untersuchungsausschuss des Bundestages ist, hat Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) den Rücktritt nahgelegt. Anlass ist ein am Donnerstag aufgetauchtes Dokument, demzufolge dieser schon am 12. März 2013 von den gravierenden Problemen mit dem Euro Hawk wusste und nicht erst wie behauptet am 13. Mai. "Meine Vermutung ist, dass noch mehr ans Tageslicht kommen wird", sagte Lindner dazu dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

USA unterstützten Außenpolitik der Ukraine

Der US-Botschafter in der Ukraine, John Tefft, ist der Meinung, dass der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch aussenpolitisch auf dem rechten Weg sei. Wie die ukrainische Zeitung Den berichtet, erklärte er dies in einem Interview zu der viel diskutierten Frage, ob sich die Ukraine zwischen der Europäischen Union und der Zollunion entscheiden müsse. Weiter lesen …

Jugendliche nehmen Songtexte von Bushido ernst

Die gefährlichen Einstellungen, die Bushido durch Bilder und Sprache verbreitet, werden von Jugendlichen und jungen Erwachsenen ernst genommen und auf den Alltag übertragen", erklärt der Kölner Sozialarbeit-Experte Franco Clemens. Er glaubt, dass Bushido vor allem einen großen Einfluss auf Jugendliche aus bildungsfernen Schichten ausübt. Weiter lesen …

Wiesenthal Center glaubt an Erfolg seiner Plakat-Fahndung

Noch "zwei oder drei Jahre" wird es möglich sein, gegen ehemalige Wachleute der Nazi-Vernichtungslager und der Einsatzgruppenkommandos strafrechtlich vorzugehen. Diese Einschätzung hat der Direktor des Simon Wiesenthal Centers in Jerusalem, Efraim Zuroff, in einem Gespräch mit der WAZ geäußert. Von den 6000, die damals in den Lagern tätig gewesen waren, leben nach seiner Information noch mehr als 60, "die Mehrheit in Deutschland". Weiter lesen …

CSU-Generalsekretär Dobrindt bringt erneut Insolvenz von Schuldenstaaten ins Spiel

CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt hat mit Blick auf mögliche neue Hilfszahlungen für Griechenland erneut die Möglichkeit der Insolvenz von Schuldenstaaten ins Spiel gebracht. Dobrindt sagte "Bild am Sonntag": "Künftig muss es in der EU Regeln für den Fall geben, dass Haushalte einzelner Staaten völlig aus dem Ruder laufen. Dazu gehören die Möglichkeit einer geordneten Insolvenz von Staaten sowie der zeitweise Austritt aus der Euro-Zone." Weiter lesen …

Ex-Bundeswehr-Generalinspekteur Kujat kritisiert de Maizières Krisenmanagement

Der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat, hat das Krisenmanagement von Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) in der Drohnenaffäre kritisiert, sieht aber keinen Grund für einen Rücktritt. "Dass das Krisenmanagement nicht glücklich war, das ist doch klar", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe). "Wir leben in einer offenen Gesellschaft. Und man gewinnt die Öffentlichkeit nur, wenn man die Fakten von Anfang an auf den Tisch legt." Das habe de Maizière offensichtlich nicht getan. Weiter lesen …

Siemens-Betriebsratschef Adler fordert Kurswechsel

Siemens-Vorstandschef Peter Löscher kommt jetzt auch bei seiner eigenen Belegschaft unter Druck: Lothar Adler, der mächtige Gesamtbetriebsratsvorsitzende des Elektronik- und Technologiekonzerns mit 370.000 Mitarbeitern, sieht die Entwicklung des Unternehmens mit wachsender Sorge und verlangt einen Kurswechsel. "Ich vermisse eine nachhaltige und zukunftsorientierte Unternehmenspolitik", sagte er der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Wanka fordert Kooperation in der Hochschulpolitik

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka hat sich der Empfehlung des Wissenschaftsrats angeschlossen und eine Aufstockung der Grundfinanzierung der Hochschulen gefordert. "Die Grundfinanzierung der Hochschulen muss verbessert werden", sagte Wanka der Berliner Zeitung am Freitag. "Diese Forderung teile ich vorbehaltlos. Der Bund wäre bereit, die Hochschulen gemeinsam mit den Ländern auch institutionell zu fördern", erklärte sie. Die dazu notwendige Grundgesetzänderung werde aber aus wahltaktischen Gründen blockiert, kritisierte die Ministerin. Weiter lesen …

US-Präsident Obama: "Ich hätte Trayvon Martin sein können"

Knapp eine Woche nach dem umstrittenen Freispruch im Prozess um den erschossenen Teenager Trayvon Martin hat sich US-Präsident Barack Obama überraschend zu dem Fall geäußert. "Vor 35 Jahren hätte ich Trayvon Martin sein können", sagte Obama am Freitag im Weißen Haus. Das Urteil selbst wollte der US-Präsident aber nicht direkt kritisieren. Stattdessen thematisierte Obama die Situation der schwarzen Bevölkerung in den USA. So erklärte der US-Präsident, dass es noch immer Diskriminierung im US-Rechtssystem gebe. Weiter lesen …

Matt Damon: "Ich habe viele Ticks."

In seinem neuen Science-Fiction-Film "Elysium" versucht Oscar-Preisträger Matt Damon als durchtrainierter Held, die Menschheit vor dem Untergang zu retten. Im Interview mit dem Magazin COSMOPOLITAN (Ausgabe 08/13) erzählt der 42-Jährige, wie lange es dauerte, sich die Muskeln für seine Rolle anzutrainieren: "Monatelang! Das war echt harte Arbeit. Ich war jeden Tag vier Stunden im Fitnessstudio. Aber die Veränderung war unfassbar, auch konditionell." Weiter lesen …

Volksrocker Andreas Gabalier: "Ein bisserl bin ich schon ein Playboy"

Einen Teil seines neuen Albums "Home Sweet Home" hat Andreas Gabalier in Nashville aufgenommen. Ein Aufenthalt, den der Österreicher nicht nur musikalisch, sondern auch privat genoss. "Es war schön, durch die Gassen zu schlendern, ohne erkannt oder fotografiert zu werden", erzählt der Volksrocker im Interview mit MEINE MELODIE (8/13). "Ich hab mich mal wieder ganz wie der alte Andi gefühlt." Weiter lesen …

Neue Frisur von Miley Cyrus veränderte ihr Leben

Für die Sängerin und Schauspielerin Miley Cyrus ist ihre neue Kurzhaarfrisur der Beginn einer neuen Lebensphase gewesen. "Ich habe nicht geplant, dass ein Haarschnitt mein Leben verändert. Aber dann habe ich mir die Haare kurz schneiden lassen und es hat tatsächlich mein Leben verändert. Es hat etwas damit zu tun, dass ich durch die kurzen Haare ein stärkeres Selbstbewusstsein ausstrahle", erzählte die Sängerin der Zeitung "Toronto Sun". Weiter lesen …

Jim Carrey heitert Baseball-Team auf

Hollywoodstar Jim Carrey, bekannt aus Filmen wie "Dumm und Dümmer" oder "Bruce Allmächtig", hat ein Highschool-Baseballteam nach einem verlorenem Spiel aufgeheitert. Der Schauspieler sah die traurig aussehenden Jugendlichen zufällig in einem Fastfood-Restaurant in Iowa und entschied sich daraufhin spontan in ihren Mannschaftsbus zu steigen, berichtet die Zeitung "Des Moines Register". Weiter lesen …

Günter Ederer: Wie ich auf die „schwarze Liste“ des Umweltbundesamtes kam

Entweder bin ich blöd, oder ich bin korrupt, mindestens aber naiv und unbelehrbar und deshalb gefährlich. Das Bundesumweltamt jedenfalls lässt in seiner Broschüre: „Und sie erwärmt sich doch“ über den unaufhaltsamen Anstieg der Welttemperatur darüber keinen Zweifel aufkommen. Da werde ich außer meinen hochgeschätzten Kollegen Dirk Maxeiner und Michael Miersch als einziger Journalist mit Namen herausgehoben, der den Klimawandel leugnet und unsinniges Zeug verbreitet. Seither schwanke ich zwischen dem Stolz, so wichtig genommen zu werden und ungläubigem Erstaunen, wie leichtfertig eine staatliche Behörde bereit ist, die Meinungsfreiheit zu diffamieren. Weiter lesen …

Neue OZ: Unverschämtheit

Als daheimgebliebener Gebührenzahler kann man angesichts des öffentlich-rechtlichen Fernsehprogramms während der Ferienzeit graue Haare bekommen: Wiederholungen, Wiederholungen, nichts als Wiederholungen. So zumindest der erste Eindruck. Weiter lesen …

Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Symbolbild Bundespolizei
13 Staatsanwaltschaften suchten den Mann: Schwarzfahrer durch Bundespolizei festgenommen
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Silke Rottenberg, August 2008
Ex-Nationaltorhüterin fordert Umdenken beim DFB nach Tod von Heidi Mohr
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Postgeheimnis oder Spionage? (Symbolbild)
Bankgeheimnis aufgehoben: Milliardenvermögen aus Ausland gemeldet
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Papst Benedikt XVI Bild: Fabio Pozzebom
ITCCS erhebt schwerste Vorwürfe gegen Joseph Ratzinger
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Geöffnete Cupula mit Früchten
Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?