Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

17. Juli 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

EU: Fördergelder für Yachthafen Hohe Düne wurde nie ausgezahlt

Überraschende Entwicklung im Fördermittel-Betrugsskandal um den Yachthafen Hohe Düne in Rostock: Nach Angaben der Europäischen Union wurden rund 32 Millionen Euro an Fördermitteln aus Brüssel für das Projekt nie ausgezahlt. Das teilte am Mittwoch EU-Sprecherin Margot Tuzina mit. Die vom Land Mecklenburg-Vorpommern beantragten rund 32 Millionen Euro sollten aus dem Europäischen Fonds für Regionalentwicklung (EFRE) kommen. Diese Mittel werden aber grundsätzlich erst nach endgültiger Abrechnung der EU-Förderperiode ausgezahlt. Für die Förderperiode 2000 bis 2006 liege noch keine komplette Abrechnung vor, unter anderem wegen des offenen Falls Hohe Düne. Weiter lesen …

Grünen-Finanzexperte: Schäuble soll Haftungsrisiken für Griechenland offenlegen

Gerhard Schick, Finanzexperte der Grünen im Bundestag, nennt das 100-Millionen-Darlehen für Griechenland eine "nette Geste", die aber die Probleme des Landes bei weitem nicht löse. Gravierend findet der Grünen-Politiker das Signal, das von der Finanzspritze ausgeht. "Mit dem Programm gibt die Bundesregierung ein weiteres Mal zu, dass sie ihre Ablehnung von Risikoübernahmen nicht aufrechterhalten kann", sagte Schick im Gespräch mit "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Herrscht eine Echsenrasse über die Erde - Die Trilogie der Drachen Band II

Mit dem zweiten Band der "Trilogie der Drachen" führt Holger Kalweit seine Entdeckungs- und Erkenntnisreise zu den Ursprüngen der Menschheitsgeschichte mit all ihren Komplexitäten fort. Das Sachbuch knüpft an den ersten Band, der das Thema Atlantis behandelte, direkt an, in dem der Autor ebenfalls vorwiegend griechische Orignaltexte als Quellen heranzog. Band II beschäftigt sich hauptsächlich mit den reptiloiden "Göttern", die die Menschheitsgeschichte seit Anbeginn lenken sollen. Weiter lesen …

Flüchtlingsrat fordert Sicherheitskonzept und Wohnungen für Asylsuchende in Berlin

Der Berliner Flüchtlingsrat fordert für Asylsuchende in Hellersdorf ein Sicherheitskonzept, das mehr als nur polizeiliche Maßnahmen umfasst. "Das kann zum Beispiel eine Vertrauensperson vor Ort als ständige Ansprechperson für die Flüchtlinge sein, die rassistische Beleidigungen und Übergriffe dokumentiert", sagte Georg Classen der Tageszeitung "Neues Deutschland". Weiter lesen …

Troika entdeckt neue Haushaltslücken in Athener Budget

Die Beobachtermission aus Internationalem Währungsfonds (IWF), EU und Europäischer Zentralbank (EZB) hat einem Medienbericht zufolge neue Haushaltslücken im griechischen Budget entdeckt. Für die Haushaltsjahre 2013 und 2014 belaufen sich die neuen Löcher im Etat nach Informationen der Tageszeitung "Die Welt" auf je ein halbes Prozent des Bruttoinlandsproduktes. Das gehe aus einem Begleitschreiben des parlamentarischen Staatssekretärs Stefan Kampeter (CDU) im Bundesfinanzministerium an den Haushaltsausschuss des Bundestags hervor. Weiter lesen …

Künstliche Intelligenz entspricht vierjährigem Kind

Das System Künstlicher Intelligenz "ConceptNet 4", welches von Wissenschaftern des Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelt worden ist, kann gerade einmal mit einem durchschnittlich begabten vierjährigen Kind mithalten. Zu diesem Schluss kommen Forscher der University of Illinois at Chicago, die das Computerprogramm, welches eigentlich zu den fortschrittlichsten unserer Zeit zählt, einem standardisiertem IQ-Test für jüngere Kinder unterzogen haben. Weiter lesen …

Benzin knapp vier Cent teurer als vor einer Woche

Benzin ist innerhalb einer Woche 3,7 Cent je Liter teurer geworden. Wie die aktuelle Auswertung der ADAC Kraftstoffpreisdatenbank zeigt, kostet ein Liter Super E10 in Deutschland im Schnitt derzeit 1,597 Euro. Auch für Diesel müssen die Autofahrer jetzt deutlich tiefer in die Tasche greifen: Ein Liter kostet aktuell 1,440 Euro, das sind 2,5 Cent mehr als in der Vorwoche. Weiter lesen …

Sahra Wagenknecht: Merkel ist Europas Schulden-Pinocchio

"Die Bundeskanzlerin ist der Pinocchio der Euro-Krise. Sie ist die Marionette der Banken und belügt die Öffentlichkeit über den Schuldenschnitt", kommentiert Sahra Wagenknecht das Eingeständnis von Jörg Rocholl, Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Bundesfinanzministeriums, Griechenland benötige einen erneuten Schuldenschnitt, sowie die Debatte über eine Auflösung der Troika. Weiter lesen …

EU verbietet weiteres Pflanzenschutzmittel

Die EU hat den Einsatz eines weiteren Insektizids eingeschränkt. Ab 2014 darf das von der BASF hergestellte Fipronil nicht mehr zur Behandlung von Mais- und Sonnenblumen-Saatgut verwendet werden. Bei Pflanzen, die in Gewächshäusern wachsen, darf das Mittel dagegen noch eingesetzt werden. Grund für diese Maßnahme ist die Risikobewertung der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA), die im Mai Fipronil als gefährlich für Honigbienen eingestuft hat, wenn es zur Saatgutbehandlung von Mais eingesetzt werde. Weiter lesen …

Schiff im Panama-Kanal gestoppt: Kuba gesteht Waffenlieferung nach Nordkorea ein

Kuba hat nach dem Fund militärischer Fracht auf einem nordkoreanischen Transportschiff gestanden, dass die beschlagnahmten Waffen dem kubanischen Staat gehören. Das kubanische Außenministerium erklärte in einer Stellungnahme am Dienstagabend, dass das "veraltete defensive Kriegsgerät" noch aus der Sowjet-Ära stamme und lediglich zur Reparatur nach Nordkorea gebracht und danach wieder zurückgeholt werden sollte. Weiter lesen …

Tierschützer warnen zum Urlaubsbeginn vor tödlichen Delfin-Shows

Das Hagener Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) warnt seit Jahren insbesondere in den südlichen Urlaubsländern vor Delfin-Shows und verweist auf die meist katastrophalen Haltungsbedingungen und hohen Todesraten der sensiblen Meeressäuger in Gefangenschaft. In der vergangenen Woche gaben der Reisekonzern FTI Touristik und das WDSF bekannt, dass FTI ab sofort weltweit keine Delfin- und Wal-Shows mehr anbieten wird. In allen 14 neuen FTI-Katalogen wurde ein Warnhinweis vor Delfinarien aus Tierschutzgründen aufgenommen. Weiter lesen …

Tiger durch gewagtes Experiment vor dem Aussterben gerettet

Der Tiger ist der unangefochtene Herrscher in den Dschungelgebieten Asiens. Zahllose Mythen ranken sich um die größte Raubkatze der Welt, der die Menschen nicht nur mit Furcht, sondern auch mit Ehrfurcht begegnen. Die ZDF-Umweltdokureihe "planet e." zeigt am Sonntag, 21. Juli 2013, 14.45 Uhr, in "Das Tiger-Experiment", wie Wilderei und Lebensraumzerstörung den Tiger an den Rand der Ausrottung gebracht haben und wie Naturschützer nun mit einem gewagten Experiment dagegen vorgehen. Weiter lesen …

Umfrage: VW-Chef Winterkorn ist Deutschlands angesehenster Topmanager

VW-Chef Martin Winterkorn ist Deutschlands angesehenster Topmanager. Dies ergab eine gemeinsam von "Manager Magazin" und der Berliner Humboldt-Universität durchgeführte Untersuchung über die 100 wichtigsten Konzernchefs in Deutschland. Auf Platz zwei und drei folgen mit BMW-Lenker Norbert Reithofer und Rupert Stadler, der Nummer eins von Audi, zwei weitere Manager der Automobilindustrie. Weiter lesen …

Fettsucht erhöht Risiko für Osteoporose

Fettsucht könnte ein Risikofaktor für Osteoporose sein, wie die Harvard Medical School ermittelt hat. Laut dem Team um Miriam Bredella verfügen manche Übergewichtige über Fett im Inneren der Knochen, das sie schwächt und anfällig für Brüche macht. Die Wissenschaftler führten bei insgesamt 106 fettsüchtigen, aber sonst gesunden Männern und Frauen Scans des Körpers durch. Weiter lesen …

Campingurlaub: Deutschen ist Smartphone wichtiger als Gummistiefel

Die Mehrheit der Bundesbürger würde nicht ohne ihr Smartphone in den Campingurlaub reisen. 55 Prozent aller Deutschen halten iPhone und Co. für eines der wichtigsten Utensilien nach Sonnenmilch (84 Prozent), Reiseapotheke (82 Prozent) und Mückenspray (80 Prozent). Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Basler Versicherungen unter 1.000 Bundesbürgern ab 18 Jahren. Demnach wird auch ein Navigationsgerät (41 Prozent) häufiger mitgenommen als Gummistiefel (39 Prozent) oder Werkzeug (36 Prozent). Auf ihre technischen Begleiter wollen die Deutschen also auch in der Natur nicht verzichten. Doch wie können Wertgegenstände auf Campingreisen sicher geschützt werden? Weiter lesen …

Wirtschaftsweiser kritisiert staatliche Förderung von Internetunternehmen

Der Vorsitzende der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, hat die von Bundeskanzlerin Angela Merkel am Wochenende angekündigte Förderstrategie für Hochtechnologieunternehmen kritisiert. Er sehe "alle Überlegungen, durch gezielte Politik einen neuen `industrial champion` hervorzubringen, immer mit sehr großer Skepsis", sagte Schmidt im Interview mit der Wochenzeitung "Die Zeit". Weiter lesen …

Große Mehrheit der Abgeordneten haben Profil bei einem Sozialen Netzwerk

Im Wahljahr setzen die Abgeordneten des Deutschen Bundestags verstärkt auf Social Media: Hatten im Januar 86 Prozent der MdB mindestens ein Profil bei einem Sozialen Netzwerk wie Facebook, Twitter, Xing oder Google+, so waren es im Juli bereits 90 Prozent. Das hat eine Auswertung der Social-Media-Analyse-Plattform Pluragraph für den Hightech-Branchenverband Bitkom ergeben. Weiter lesen …

BVB-Trainer Klopp wurde von Götze-Transfer überrascht

Dortmunds Trainer Jürgen Klopp ist vom Weggang von Mittelfeldstar Mario Götze, der für 37 Millionen Euro zum FC Bayern München wechselte, überrascht worden. "Als wir von dem geplanten Transfer erfuhren, war das alles andere als eine gute Nachricht, auch weil sie sehr plötzlich gekommen war. Auch ich habe nichts geahnt, obwohl ich immer ein sehr vertrauensvolles Verhältnis zu meinen Spielern pflege," so der BVB-Trainer in der Wochenzeitung "Die Zeit". Weiter lesen …

Der Untergang des Königs - Afrikas Löwen in Not

Bald wird der Löwe verschwunden sein. Diese düstere Prognose ist leider keine Schätzung einzelner besonders pessimistischer Wissenschaftler. Auf fast jeder Großkatzenschutzkonferenz lautet die einhellige Meinung internationaler Experten: Es muss dringend etwas geschehen, sonst wird das markante Brüllen des charismatischen König der Savanne binnen nur einer Generation verstummt sein. Für immer. Weiter lesen …

US-Medien: Microsoft testet Smartwatch aus "transparentem Aluminium"

Der Computerriese Microsoft testet US-Medienberichten zufolge eine Smartwatch aus transparentem Aluminium. Nach Informationen des Technikblogs "The Verge" soll die Armbanduhr zudem vollkommen unabhängig von einem Smartphone oder Tablet funktionieren können. Die Entwicklung der Smartwatch sei auf das Surface-Team von Microsoft übertragen worden, welches sonst Tablets konstruiert. Weiter lesen …

4,3 % weniger Zigaretten im 2. Quartal 2013 versteuert

Im zweiten Quartal 2013 wurden in Deutschland 4,3 % weniger Zigaretten versteuert als im zweiten Quartal 2012. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, sank die Menge des versteuerten Feinschnitts ebenfalls (- 7,7 %). Dagegen hat sich der Absatz von Pfeifentabak im Vergleich zum Vorjahresquartal um 6,9 % und der Absatz von Zigarren und Zigarillos um 4,7 % erhöht. Weiter lesen …

Netanjahu empört über neue EU-Förderrichtlinien

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ist empört über die Entscheidung der Europäischen Union, israelische Bürger, Institutionen und Firmen, die in den besetzten Gebieten ansässig sind, von zukünftigen Verträgen mit der EU explizit auszuschließen. Netanjahu sagte in einem am Dienstag geführten Interview für die "Welt am Sonntag", die neue Richtlinie sei "der Versuch, Israels Grenzen durch wirtschaftlichen Druck zu erzwingen anstatt durch Verhandlungen". Das sei falsch, besonders in einer Zeit, in der der US-Außenminister John Kerry versuche, alle Parteien dazu zu bringen, an Verhandlungen teilzunehmen. "Das verhärtet die palästinensische Position und es bringt Israel dazu, den Glauben an die Neutralität Europas zu verlieren", sagte Netanjahu. Weiter lesen …

FDP fordert "Task Force Spähangriffe"

Als Konsequenz aus den bisherigen Aufklärungsbemühungen zur US-Datenaffäre hat die FDP die Bundesregierung aufgefordert, im Kanzleramt eine "Task Force Spähangriffe" zu installieren. "Das muss endlich gebündelt werden", sagte FDP-Fraktionsvize Gisela Piltz der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Steinmeier kritisiert ungerechten Umgang mit Steinbrück

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier hat kritisiert, wie mit dem SPD-Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl, Peer Steinbrück, umgegangen werde. Er schätze an Steinbrück "seine persönliche Offenheit und seine Verlässlichkeit", sagte Steinmeier der Zeitschrift "Bunte". "Deshalb finde ich es unangemessen und ungerecht, wie in diesem Wahlkampf mit ihm umgegangen wird." Weiter lesen …

"Bild": BER-Teileröffnung wird verschoben

Die geplante Teil-Inbetriebnahme des Nordpiers des Hauptstadtflughafens BER in diesem Winter ist nach "Bild"-Informationen verschoben worden. Offiziell traut sich zwar bislang noch niemand am Flughafen, einen neuen Starttermin zu nennen. Aber wie berichtet, ließ Flughafen-Chef Hartmut Mehdorn Billig-Airlines anbieten, bereits in diesem Jahr das 350 Meter lange BER-Nordpier zu nutzen. Laut internen Planungsunterlagen sollte der Teilbetrieb zunächst sogar im Oktober losgehen. Weiter lesen …

Studie zeigt Fehler bei Bankenrettungen auf

Die Bankenrettungspakete in Griechenland, Spanien und Zypern kosten den Steuerzahler rund 90 Milliarden Euro. Das geht laut einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" aus einer Studie des Forschungsinstituts Finpolconsult hervor, die von den Grünen-Fraktionen im Bundestag und im Europaparlament in Auftrag gegeben wurde. Weiter lesen …

Raststätten im ADAC Test besser als Autohöfe

Die Pause an einer Autobahn-Raststätte lässt sich meistens in entspannter und familienfreundlicher Atmosphäre verbringen - ist allerdings auch wesentlich teurer als der Halt auf einem Autohof. Das ist das zentrale Ergebnis des aktuellen ADAC Test von je 20 Raststätten und Autohöfen entlang wichtiger Reiserouten in Deutschland. Weiter lesen …

Zeitung: Familienpflegezeit bislang ein Flop

Die seit dem letzten Jahr geltende Familienpflegezeit für Beschäftigte, die sich vorübergehend um ihre hilfebedürftigen Angehörigen kümmern, ist offenbar bislang ein Flop. Nach einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" haben im laufenden Jahr bislang lediglich 71 Personen beim zuständigen Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben in Köln einen entsprechenden Versicherungsantrag gestellt, der für die Nutzung dieser Pflege-Auszeit zwingend vorgeschrieben ist. Weiter lesen …

Trotz Gewalt in Istanbul: Bundesregierung rüstet türkische Polizei aus

Bei der Niederschlagung der Proteste in Istanbul konnte die türkische Polizei offenbar auf Ausrüstung und Erfahrungen aus Deutschland zurückgreifen. Wie das Auswärtige Amt auf Anfrage der Linksfraktion einräumt, hat Deutschland hat die türkische Polizei seit 2003 ausgiebig unterstützt – und will auch nach ihrem brutalen Vorgehen in Istanbul nicht davon abrücken. Weiter lesen …

Restaurantkette Nordsee will moderat wachsen

Die Chefin der Restaurantkette Nordsee will Fisch als gesunden Snack im hart umkämpften Markt der Schnellrestaurants schmackhaft machen. "Wir wollen Fisch neu positionieren, als Alternative zu Fleisch", sagte Hiltrud Seggewiß dem "Handelsblatt". "Es ist ein gesundes Nahrungsmittel, das stellen wir heraus." Weiter lesen …

Argentinien schuldet Deutschland noch 2,4 Milliarden Euro

Argentinien hat gegenüber dem deutschen Staat noch immer offene Milliardenschulden. "Seit der Finanzkrise 2001 hat Argentinien auf seine Schulden gegenüber der Bundesrepublik Deutschland keine Zahlungen mehr geleistet," heißt es in einer Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage des CDU-Wirtschaftspolitikers Joachim Pfeiffer, die dem "Handelsblatt" vorliegt. Weiter lesen …

Sprint-Meister Reus wundert sich über neue Dopingfälle nicht

Der Deutsche Meister über 100 und 200 Meter, Julian Reus, hat die Nachricht von den positiv auf Doping getesteten Weltklasse-Sprintern Asafa Powell und Tyson Gay mit "einer gewissen Genugtuung" aufgenommen. "Ich frage mich: Wie schaffen es Leute, die vermutlich auch nicht mehr trainieren und opfern, so viel schneller zu sein als ich, und zwar auf einem konstant hohen Niveau das ganze Jahr über. Ich verhehle nicht, dass ich mich also ein bisschen gut fühle, weil nun gewiss ist, dass diese vermeintlichen Ausnahmeläufer es nur mit verbotenen Mitteln schaffen. Das, was ich mir erarbeitet habe, bekommt dadurch einen höheren Wert", sagte Reus in einem Interview mit der "Welt". Weiter lesen …

Schäuble will griechischen Unternehmen mit 100 Millionen Euro helfen

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) wird der Athener Regierung bei seinem Besuch an diesem Donnerstag finanzielle Hilfe durch die staatliche KfW-Förderbank anbieten. Nach Informationen des "Handelsblatts" aus Finanzkreisen wird er den Griechen 100 Millionen Euro für den Aufbau eines Förderfonds für kleine und mittelständische Unternehmen zusagen. Ein entsprechendes Darlehen würde die KfW der sogenannten "Institution for Growth" gewähren. Weiter lesen …

Slowenische Regierungschefin fordert Investitionsprogramm in Deutschland

Die slowenische Ministerpräsidentin Alenka Bratušek spricht sich für ein öffentliches Investitionsprogramm in Deutschland aus. "Slowenien ist ein exportorientiertes Land, das viel nach Deutschland ausführt. Wenn dort die Nachfrage stiege, würde uns das sehr helfen", sagte sie in einem Interview mit dem "Handelsblatt". Auch andere europäische Länder profitierten davon, wenn das Wachstum in Deutschland steige. Weiter lesen …

Hessen-FDP für Freigabe des Sportwettenmarktes

Angesichts der Hängepartie um die Vergabe der Sportwetten-Lizenzen für Deutschland fordert der FDP-Fraktionsvorsitzende im Hessischen Landtag, Wolfgang Greilich, den "Poker um die Konzessionen" zu beenden. Die Länder müssten den erst im Herbst 2012 neu gefassten Glücksspielstaatsvertrag nachverhandeln, fordert Greilich in der Lokalausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) vom Mittwoch. Der Verlauf des vom Innenministerium in Wiesbaden aus gesteuerten Vergabeverfahrens gerät aus Sicht des FDP-Politikers zur Farce. Weiter lesen …

Konzernkritiker sieht Bayer auch zum 150. Geburtstag kritisch

Der Vorstand der konzernkritischen Organisation Coordination gegen Bayer-Gefahren, Axel Köhler-Schnura, hat anlässlich des 150-jährigen Bestehens des Bayer-Konzerns schwere Vorwürfe an das Unternehmen gerichtet. Im Gespräch mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" wies Köhler-Schnura unter anderem auf ein laufendes Bürgerbegehren gegen eine geplante Pipeline des Konzerns durch NRW hin, gegen die bereits 24 000 rechtliche Einwendungen vorlägen. Schon seit 1863, bei Gründung des Unternehmens, sei der Widerstand gegen die Geschäftspolitik eine Konstante, weil Bayer die Umwelt verseuchte", so Köhler-Schnura. Auch in Brasilien, Japan, den USA und vielen anderen Ländern formiere sich Widerstand. "Selbst in China musste Bayer neulich erhebliche Strafen zahlen". Weiter lesen …

Katy Perry träumt von eigener Mode-Linie

US-Sängerin Katy Perry plant ihren Einstieg in die Modebranche, will aber in nächster Zeit noch keine eigene Mode-Linie auf den Markt bringen. "Ich würde wirklich gern in die Modebranche einsteigen, aber es fällt schwer, alles unter einen Hut zu bringen. Man wird sehen. Zudem ist es ein langwieriger Prozess und ich muss meinen Platz erst finden", verriet die 28-Jährige dem Magazin "Women`s Wear Daily". Weiter lesen …

Rooney Mara bevorzugt natürliche Schönheit

Die US-amerikanische Schauspielerin Rooney Mara verzichtet im Alltag fast völlig auf Make-Up. "Ich fühlte mich schon immer von natürlicher Schönheit angezogen. Ich trage im Alltag nicht wirklich Make-Up und es sieht furchtbar aus, wenn ich es mir selbst auflegen muss", verriet die 28-Jährige. Weiter lesen …

Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Symbolbild Bundespolizei
13 Staatsanwaltschaften suchten den Mann: Schwarzfahrer durch Bundespolizei festgenommen
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Silke Rottenberg, August 2008
Ex-Nationaltorhüterin fordert Umdenken beim DFB nach Tod von Heidi Mohr
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Postgeheimnis oder Spionage? (Symbolbild)
Bankgeheimnis aufgehoben: Milliardenvermögen aus Ausland gemeldet
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Papst Benedikt XVI Bild: Fabio Pozzebom
ITCCS erhebt schwerste Vorwürfe gegen Joseph Ratzinger
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Geöffnete Cupula mit Früchten
Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?