Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

18. Juli 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

Studie: 60 Prozent der Aufstocker arbeiten Teilzeit

60 Prozent der so genannten Aufstocker arbeiten Teilzeit. Dies geht aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Zunächst sei festzuhalten, dass Aufstocker die bereits in Beschäftigung seien, näher an einer eigenständigen Existenzsicherung seien "als Personen, die ausschließlich Grundsicherung beziehen" würden, betonten die Forscher. Weiter lesen …

Schäuble lobt Reformanstrengungen in Griechenland

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat zum Auftakt seines Besuchs in Athen Griechenland für seine Reformanstrengungen bei der Krisenbewältigung gelobt. Die griechische Regierung habe "große Schritte bei der Konsolidierung ihrer Wirtschaft" gemacht, sagte Schäuble vor der Deutsch-Griechischen Industrie- und Handelskammer. Weiter lesen …

Euro-Hawk-Affäre: SPD droht de Maizière

Die SPD droht Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) vor den ersten Zeugenvernehmungen des Euro-Hawk-Untersuchungsausschusses am Montag: "Wenn die Anhörungen zeigen, dass der Minister vor dem Verteidigungsausschuss und der Öffentlichkeit schriftlich und mündlich falsche Angaben gemacht hat, muss er zurücktreten", sagte der SPD-Verteidigungsexperte Hans-Peter Bartels dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe). Weiter lesen …

Grünen-Politiker Beck: Mit Nawalny-Urteil wird Exempel statuiert

Der Sprecher für Menschenrechtspolitik und Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der Grünen im Bundestag, Volker Beck, hat die Verurteilung des russischen Oppositionspolitikers Alexej Nawalny kritisiert und erklärt, dass mit der Verurteilung von Nawalny "ein Exempel statuiert und symbolisch die Protestbewegung gegen die Wahlfälschungen bei der letzten Duma-Wahl angegriffen" werde. Weiter lesen …

Millionenbetrug mit gefälschten HIV-Medikamenten

Wegen gewerbsmäßigen Betrugs und schwerer Verstöße gegen das Arzneimittelgesetz hat die Staatsanwaltschaft Flensburg nach Informationen des Radioprogramms NDR Info Anklage gegen einen Pharmahändler aus Norddeutschland erhoben. Dem 70-Jährigen werden 26 Delikte zur Last gelegt. Auch die Ehefrau und einen Angestellten des Pharmahändlers hat die Behörde angeklagt. Ihnen wirft die Staatsanwaltschaft Geldwäsche in 24 Fällen bzw. Beihilfe vor. Weiter lesen …

dm beendet Kooperation mit Amazon

Der Drogeriemarktbetreiber dm verabschiedet sich von seinem Online-Shop bei Amazon. Dies berichtet die Lebensmittel Zeitung (Deutscher Fachverlag) in ihrer aktuellen Ausgabe. Der Filialist sieht für den Online-Verkauf von Drogeriewaren kein wirtschaftlich tragbares Geschäftsmodell. Daher lässt der Drogeriehändler aus Karlsruhe die Belieferung von Amazon auslaufen, bestätigte das Unternehmen auf Anfrage. "Die Entwicklung der Absatz- und Umsatzzahlen bei Amazon zeigt uns, dass drogistische Produkte offenbar nach wie vor bevorzugt im stationären Einzelhandel gekauft werden", begründet dm-Chef Erich Harsch den Schritt. Weiter lesen …

BundesautobahnA66: Geld aufgefunden

Mitarbeiter der Straßenmeisterei informierten am Donnerstag, den 18. Juli 2013, gegen 10.50 Uhr, die Polizei darüber, dass auf der A66 in Höhe der Aral-Tankstelle in Fahrtrichtung Wiesbaden Geldscheine auf der Fahrbahn lägen. Die Geldscheine waren auf einer Länge von etwa 200 Metern verstreut. Wie die Mitarbeiter der Meisterei weiter mitteilten, hatten zwischenzeitlich bereits einige Autofahrer angehalten, um sich mit dem Geld einzudecken. Weiter lesen …

Werder Bremen: Schmitz startet Reha-Programm, Entwarnung bei Junuzovic

Am Mittwoch zeigte sich Lukas Schmitz erstmalig nach seinem Fußwurzelbruch wieder im Kreise der Mannschaft. Ein Fototermin stand an, bei dem die Gehhilfen und die Fußmanschette, die er nach seiner Verletzung einige Zeit benutzen muss, allerdings nicht störten. Nach seiner Abreise aus dem Zillertal führte Schmitz Weg zu weiteren Untersuchungen ins Bremer Klinikum Mitte und zu einem Spezialisten nach Zürich. "Der Bruch ist nicht so ungünstig, wie zunächst angenommen, sodass eine Operation keinen Vorteil bringen würde", gab Schmitz Auskunft. Weiter lesen …

Merkel gratuliert Mandela zum 95. Geburtstag

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat dem ehemaligen Präsidenten Südafrikas, Nelson Mandela, zu dessen 95. Geburtstag gratuliert. "Sehr geehrter Herr Präsident, an Ihrem heutigen 95. Geburtstag, zu dem ich Ihnen im Namen der Bundesregierung von Herzen gratulieren möchte, bin ich ganz besonders in Gedanken bei Ihnen", schrieb die Kanzlerin in einer Grußbotschaft an Mandela am Donnerstag. Weiter lesen …

Initiative "Gesundheit wählen": Mehrheit der Deutschen sorgt sich um künftige Gesundheitsversorgung

Die Mehrheit der Menschen in Deutschland befürchtet, dass sich die Gesundheitsversorgung in den nächsten Jahren eher verschlechtern wird. Die Mehrheit fällt zwar mit 51 Prozent denkbar knapp aus, aber zusätzlich geht mehr als ein Drittel der Bundesbürger (35 Prozent) davon aus, dass sich nichts verändern wird. Dagegen erwarten nur 13 Prozent der Verbraucher eine Verbesserung der Gesundheitsversorgung. Das ergab eine repräsentative Meinungsumfrage von forsa - Gesellschaft für Sozialforschung im Auftrag der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände. Besonders auffällig bei diesem Stimmungsbild ist, dass Frauen pessimistischer als Männer sind, während die unter-30-Jährigen optimistischer für die künftige Gesundheitsversorgung sind als ältere Menschen. Weiter lesen …

Barbara Höll: Bundesregierung hat Ausmaß der Steuerhinterziehung dramatisch unterschätzt

"Die aktuelle Selbstanzeigen-Welle zeigt, dass die Bundesregierung das Ausmaß der Steuerhinterziehung in Deutschland in dramatischer Weise unterschätzt hat", erklärt die steuerpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Barbara Höll, zu den Rekordmeldungen aus den Bundesländern über die Zahl abgegebener strafbefreiender Selbstanzeigen im ersten Halbjahr 2013. Weiter lesen …

Nachfrage nach vernetzten Geräten steigt stark

Neben PCs, Laptops und Tablet Computern lassen sich immer mehr Fernseher, Blu-ray-Player und Musikanlagen in das heimische Netzwerk integrieren. Die Nachfrage nach solchen Geräten wächst deutlich. 2012 wurden in Deutschland 23,7 Milliarden Euro mit vernetzbarer Unterhaltungselektronik, Computern und Mobil-Geräten umgesetzt. 2011 betrug der Umsatz erst 20,4 Milliarden Euro. Das entspricht einem Plus von 16 Prozent, wie der Hightech-Verband BITKOM anhand von Daten des Marktforschungsinstituts GfK bekannt gibt. „Der Trend zu vernetzten Produkten hat 2012 nochmals an Fahrt aufgenommen“, sagt Michael Schidlack, BITKOM-Experte für Unterhaltungselektronik. Weiter lesen …

Ulla Jelpke: NSA-Abhörzentrum muss verhindert werden

"Die Totalüberwachung durch den US-Geheimdienst NSA soll im Wiesbadener US-Army Hauptquartier mit einem eigenen Abhörzentrum ausgebaut werden. Nachdem erst gestern bekannt wurde, dass die Bundeswehr vermutlich seit langem von dem NSA-Spähprogramm Prism gewusst hat, setzt der Bau eines eigenen NSA-Zentrums dem Abhörskandal die Krone auf und ist an Dreistigkeit kaum noch zu toppen. Die Heuchelei der Bundesregierung wird hier überdeutlich", kommentiert Ulla Jelpke, innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, die Aussagen des BND-Chefs Gerhard Schindler in der gestrigen Sondersitzung des Innenausschusses. Weiter lesen …

IFAW schafft Korridor für Elefanten im Süden Kenias

Einen wichtigen Korridor für Elefanten in Kenia sichert der IFAW (Internationaler Tierschutz-Fonds) durch einen Pachtvertrag mit einer lokalen Maasai-Gemeinschaft im Gebiet um den Amboseli-Nationalpark. Das etwa 6400 Hektar große Gebiet verbindet Amboseli mit dem Kilimandscharo-Nationalpark in Tansania. Der so entstehende „Kitenden Korridor“ ermöglicht es den Elefanten, sich weiterhin sicher auf einer ihrer Jahrtausende alten Routen bewegen zu können und schützt sie vor Lebensraum-Zerstückelung und Konflikten mit lokalen Gemeinden. Weiter lesen …

Tipps und Tricks für Ihre erste Kreuzfahrt

Kreuzfahrtreisen sind eine immer beliebtere Art der Urlaubsgestaltung. Längst sind solche Reisen für alle Altersklassen ein aufregendes und abwechslungsreiches Urlaubserlebnis. Viele Reedereien setzen mit ihren Clubschiffen gezielt auf ein junges Publikum. Sind Sie zum ersten Mal auf einem Luxusliner unterwegs, sind Sie durch unsere Tipps bestens vorbereitet. Weiter lesen …

US-Propagandasender nun im Inland erlaubt

Durch eine Gesetzesänderung Anfang Juli können von der US-Regierung unterhaltene Auslandssender erstmals auch im Inland senden. Bislang war staatsfinanzierte Inlandspropaganda durch ein Gesetz aus dem Jahr 1948 verboten. News von Sendern wie "Voice of America" und "Radio Free Europe" durften weder direkt noch indirekt in den USA verbreitet werden. Trotz des Ende des Kalten Krieges gibt es aber nach wie vor Skepsis gegenüber staatlich kontrollierten Sendern und Furcht vor Regierungspropaganda. Weiter lesen …

Verlorener Frosch in der vergessenen Welt?

Ökotourismus und Artenschutz – kann das funktionieren? Ein Wissenschaftlerteam des Senckenberg Forschungsinstituts Dresden beschäftigte sich im Rahmen einer Studie in den Wäldern Zentralguyanas mit genau dieser Frage und fand dabei zufällig eine bisher unentdeckte Froschart, die es nur dort in einem sehr kleinen Verbreitungsgebiet gibt. Die zugehörige Studie ist im Fachblatt Organisms Diversity and Evolution erschienen. Weiter lesen …

ACE: 413 Autobahnbaustellen auf 1.500 Kilometer

Autourlauber müssen in der laufenden Ferienreisesaison wegen Autobahnbaustellen mit zum Teil massiven Verkehrsbehinderungen rechnen. Wie der ACE Auto Club Europa in Stuttgart mitteilte, sind von diesem Freitag an insgesamt 413 Stellen Baustellen eingerichtet. Die Bauarbeiten mit Schwerpunkt Fahrbahnerneuerungen erstrecken sich auf insgesamt 1.500 Autobahnkilometer. Weiter lesen …

Zeitung: EZB lockert Regeln für umstrittene ABS-Papiere

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihre Sicherheiten-Regeln für die umstrittenen ABS-Kreditpapiere laut einem Zeitungsbericht gelockert. Wenn Banken diese Papiere als Pfand für Zentralbankkredite einreichen, werden geringere Risikoabschläge als bisher fällig. Das hat der EZB-Rat in seiner Sitzung am Mittwoch beschlossen, wie die "Welt" aus Notenbankkreisen erfuhr. Weiter lesen …

Google will TV-Inhalte ins Web holen

Der Internetriese Google will jüngsten Informationen zufolge seine Dienste entscheidend erweitern und in das klassische TV-Geschäft einsteigen. Zu diesem Zweck befindet sich der Weltkonzern bereits in Verhandlungen mit US-amerikanischen Anbietern von Kabelfernsehen, berichtet das Wall Street Journal. Google würde darauf abzielen, TV-Inhalte ins Internet zu bringen und diese mit diversen Online-Features zu versehen, wie beispielsweise einer kostenpflichtigen Web-Videothek. Weiter lesen …

NASA erprobt 3D-Druck für Raketentriebwerke

Die US-Weltraumbehörde NASA hat eigenen Angaben zufolge den ersten erfolgreichen Test eines Teils eines Raketentriebwerks absolviert, das vollständig per 3D-Druck produziert worden ist. Die spezielle technisch hochkomplexe Einspritzdüse, deren Aufgabe es ist, flüssigen Wasserstoff und Sauerstoff in die Verbrennungskammer des Triebwerks zu leiten, konnte dank der neuartigen Methode wesentlich schneller und kostengünstiger hergestellt werden als bisher: Statt einem Jahr konnte die Produktionszeit auf lediglich vier Monate reduziert werden, der Herstellungspreis konnte sogar um 70 Prozent gesenkt werden. Weiter lesen …

Dreckige Luft: Todesfalle für zwei Mio. Menschen

Weltweit sterben pro Jahr mehr als zwei Mio. Menschen an den Folgen von Luftverschmutzung, wie die University of North Carolina ermittelt hat. Mit Hilfe von Klimamodellen berechnete das Team um Jason West, wie hoch die Luftverschmutzung in den Jahren 1850 und 2000 war. Ziel war eine Abschätzung der Auswirkungen auf die aktuellen Sterbezahlen. Weiter lesen …

BAföG-Statistik 2012: 979 000 Geförderte in Deutschland

Im Jahr 2012 erhielten in Deutschland 979 000 Personen Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG). Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, stieg die Zahl der BAföG- Empfängerinnen und Empfänger gegenüber 2011 um knapp 17 000 beziehungsweise 1,7 %. Unter den Geförderten waren 308 000 Schülerinnen und Schüler und 671 000 Studierende. Während die Zahl der geförderten Schüler und Schülerinnen zurückging (- 3,4 %), wurden im Vergleich zum Vorjahr deutlich mehr Studierende gefördert (+ 4,3 %). Die Förderung erstreckte sich zum Teil nicht über das volle Jahr. Im Durchschnitt wurden je Monat 630 000 Personen (190 000 Schüler, 440 000 Studierende) gefördert (+ 2,4 %). Weiter lesen …

Asmussen: Bankenaufsicht frühestens im Herbst 2014

Das Direktoriumsmitglied der Europäischen Zentralbank, Jörg Asmussen, rechnet frühestens im Herbst 2014 mit dem Start der neuen europäischen Bankenaufsicht. "Die Bankenaufsicht durch die EZB kann erst etwa ein Jahr nach dem endgültigen Beschluss des Europäischen Parlaments über den SSM beginnen. Das wäre dann Herbst 2014", sagte Asmussen der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Empörung über Festnahme von chinesischem Bürgerrechtler

Nach Berichten über die Festnahme des chinesischen Bürgerrechtlers Xu Zhiyong in Peking hat die Bundesregierung zumindest über ihren Menschenrechtsbeauftragten im Auswärtigen Amt protestiert. "Die Meldungen erfüllen mich mit Sorge. Ich fordere die chinesischen Behörden auf, ihn freizulassen und ein rechtsstaatliches Verfahren sicherzustellen", sagte Markus Löning am Mittwoch. Weiter lesen …

Neue Kritik an de Maizières Bundeswehr-Reform

Im Zuge der Umsetzung der Bundeswehrreform werden neue Vorwürfe gegen Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) laut. Der Vorsitzende des Verbandes der Beamten der Bundeswehr (VBB), Wolfram Kamm, sagte der "Welt", die zum 1. Juli 2013 erfolgte Auslagerung von zivilen Beschäftigten der Bundeswehr in andere Ministerien sei "verfassungswidrig". Weiter lesen …

EADS steht vor Großumbau

Der Luftfahrtkonzern EADS soll eine neue Struktur bekommen und in Airbus umbenannt werden. Nach Informationen der "Welt" will der seit einem Jahr amtierende EADS-Chef Thomas Enders den Konzern damit wettbewerbsfähiger machen und an schrumpfende Rüstungsetats anpassen. Weiter lesen …

Jobcenter: Hartz-Empfänger sollen Leitungswasser trinken und Möbel verkaufen

Hartz IV-Empfänger sollen ihre alten Möbel verkaufen, Leitungswasser trinken, Vegetarier werden und duschen statt baden. Das rät das Jobcenter Pinneberg nach einem Bericht der "Bild-Zeitung" in einer neuen Broschüre, die der Vizechef der Bundesagentur für Arbeit, Heinrich Alt, ausdrücklich gelobt hat. "Jobcenter Pinneberg hat einen tollen ALG2 Ratgeber herausgegeben", schrieb Alt der "Bild-Zeitung" zufolge gestern im Internet-Dienst "Twitter". Weiter lesen …

OV: Gedankenpolizei

Der britische Holocaustleugner ist ein unangenehmer Zeitgenosse, der eindeutig unwahre Behauptungen aufstellt. Seine wirren Thesen muss man bekämpfen. Politisch und gesellschaftlich. Ihm ein Hotelzimmer zu verweigern, ist nicht nur lächerlich, sondern schafft einen gefährlichen Präzendenzfall. Hier wird mit zweierlei Maß gemessen. Weiter lesen …

Greenpeace gibt Daimler überraschend Rückendeckung

Im Streit um die neuen Auto-Kältemittel, die seit Jahresbeginn für Klimaanlagen vorgeschrieben sind, bekommt der Autokonzern Daimler unerwartet Rückendeckung des Umweltverbandes Greenpeace: "Das neue Mittel ist völlig überflüssig, birgt nur neue Risiken, die schwer kalkulierbar sind, etwa das Abbauprodukt Trifluoressigsäure", sagte Wolfgang Lohbeck, Bereichsleiter Sonderprojekte bei Greenpeace, der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Homo-Ehe in England und Wales legalisiert

In England und Wales ist die Ehe unter gleichgeschlechtlichen Partnern ab 2014 erlaubt. Am Montag hatte das britische Oberhaus den entsprechenden Gesetzesentwurf verabschiedet, am Dienstag folgte das Unterhaus, am Mittwoch unterzeichnete schließlich die Queen die neue Regelung. Sogar von der Bundesregierung kamen Glückwünsche. Weiter lesen …

David Beckham geht zum Fernsehen

Ex-Fußballprofi David Beckham will seine Fähigkeiten in einer Fernsehshow an junge Sportler weitergeben. Das sagte Beckham der Zeitung "The Sun". Die Sendung soll auf dem britischen Sender "Sky" laufen, neben ihm steht die britische Mehrkämpferin Jessica Ennis-Hill vor Kamera. Laut der Ankündigung ist das Bestreben, mehr junge Menschen für Sport zu begeistern. Weiter lesen …

Techno-Duo Modeselektor war nie an Drogen interessiert

Gernot Bronsert und Sebastian Szary, seit 1996 unter dem Namen Modeselektor weltweit erfolgreiches Techno-Duo aus Brandenburg, leben und musizieren gerne mit klarem Kopf. "Wir waren zwar in dieser Technoszene drin, aber wir haben uns nie groß für Drogen interessiert", sagten die beiden dem "Zeit-Magazin". "Wir haben nie unseren Geist getrübt, vielleicht auch aus einer Vorsicht heraus, die man in solchen Sachen hat, wenn man vom Dorf kommt." Weiter lesen …

Modelinie von Kanye West nach wenigen Stunden ausverkauft

Kanye Wests Modelinie für die französische Marke A.P.C. ist innerhalb weniger Stunden ausverkauft gewesen. Bis zur Veröffentlichung am Sonntag hielt der 36-jährige Rapper seine Zusammenarbeit mit dem Designer Jean Touitou unter Verschluss. Treue Fans, die dennoch davon wussten, kauften die Designerstücke sofort restlos auf und verursachten durch die hohe Nachfrage einen Zusammenbruch der Homepage. Die Kleidungsstücke sind mittlerweile nur noch über Vorbestellung erhältlich. Weiter lesen …

Anke Engelke: "Fernsehen ist eigentlich dumm"

Für Anke Engelke, Entertainerin, Schauspielerin und Sängerin, ist Fernsehen "eigentlich dumm". "Ich will nicht, dass man das wichtig nimmt. Ich will auch nicht, dass man mich wichtig nimmt", sagte sie im "Zeit-Magazin". Wenn sie für eine Moderation Lob bekomme, müsse sie lachen, so Engelke. "Das ist keine Kunst. Man muss Texte auswendig lernen, den Ablauf proben. Ich kann das nicht ernst nehmen." Weiter lesen …