Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Zwei deutsche Syrien-Helfer wieder frei

Zwei deutsche Syrien-Helfer wieder frei

Archivmeldung vom 06.07.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.07.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge der Arabischen Republik Syrien
Flagge der Arabischen Republik Syrien

Zwei der drei entführten deutschen Syrien-Helfer sind wieder frei. Das Auswärtige Amt bestätigte eine entsprechende Twittermeldung auf Nachfrage des in Berlin erscheinenden Tagespiegels. Die beiden Männer seien auf dem Weg nach Deutschland, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amts. "Es geht ihnen den Umständen entsprechend gut."

Vor einer Woche war erst öffentlich bekannt geworden, dass drei deutsche Nothelfer der Organisation "Grünhelme" bereits Wochen zuvor in Nordsyrien verschleppt wurden. In der Nacht zum 15. Mai wurden sie aus ihrem Haus im Ort Harim nahe der türkischen Grenze entführt, wo sie am Aufbau eines Krankenhauses arbeiteten, berichtete der "Spiegel". Man sei zunächst nicht an die Öffentlichkeit gegangen, so Grünhelm-Gründer Rupert Neudeck, "weil wir hofften, unsere Mitarbeiter zu finden und freizubekommen".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: