Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

30. März 2024 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2024

DEL: Straubing steht im Halbfinale der DEL-Playoffs

Nach einem dramatischen Sieben-Spiele-Kampf in den DEL-Playoffs ist es lediglich ein Tor, das die Straubing Tigers ins Halbfinale führt. Die Tigers gewinnen mit 3:2 gegen die Schwenninger Wild Wings und treffen somit im Halbfinale der Playoffs auf die Eisbären Berlin (ab 1.4 live und exklusiv ab 16.45 Uhr). Für Straubing ist das ein Wendepunkt. In den vergangenen beiden Jahren sind sie immer bitter im Viertelfinale gescheitert. Tom Pokel, der Cheftrainer der Straubing Tigers, betont die Wichtigkeit dieses Erfolgs für die Moral in seiner Mannschaft: "Jetzt ist diese Hürde weg und wir wollen nur nach vorn blicken. Mit voller Power und vollem Ehrgeiz. Wir haben nichts zu verlieren. Auf geht's! Los geht's!". Weiter lesen …

Spekulationen um Comeback von Stefan Raab nach Instagram-Video

Ein Video auf der Plattform Instagram heizt Spekulationen um ein mögliches Comeback von Showmaster Stefan Raab an. In dem 90-sekündigen Clip ist zu sehen, wie der frühere "Showpraktikant" Elton in einem Ruderboot sitzend den Namen seines ehemaligen Chefs ruft und am Ufer eines einsamen Sees schließlich Stefan Raab angelnd auf einem Campingstuhl findet, der allerdings nur von hinten zu sehen ist. Weiter lesen …

3. Liga: Preußen Münster rockt die Liga und darf weiter vom Durchmarsch träumen!

Preußen Münster rockt weiter die Liga! Der Aufsteiger holt den 7. Sieg in Serie, schlägt Dynamo Dresden mit 1:0 und klettert auf den Relegationsplatz. Dresden steht damit nicht mehr in den Top3 und holt nach dem Unentschieden gegen Ulm (0:0) wieder keinen Dreier gegen einen direkten Konkurrenten. Von Münster-Trainer Sascha Hildmann gab es nach dem Abpfiff ein kleines Freudentänzchen. "Da muss ich selber über mich lachen. Ich freue mich so, weil so einfach so geil ist. Du hast den 7. Sieg in Folge. Wir haben Dresden, den absoluten Topfavoriten geschlagen. Ich kann mich mit Superlativen gar nicht mehr bremsen", so der hocherfreute Hildmann. mit", lautet das Fazit von Thomas Wörle. Weiter lesen …

Widersprüche

Ei wie schön, morgen ist Ostern! Endlich die ersten warmen Sonnenstrahlen und die Leute fahren in den Skiurlaub...? Irgendwie widersprüchlich. Die deutsche Wirtschaft schrumpft, aber den rosa Tütü der Nationalelf soll künftig Nike produzieren? Irgendwie widersprüchlich. Aber wen wunderts noch in dieser BRD? Freddy jedenfalls nicht. Ihm ist nur ein wenig... übel. Weiter lesen …

Wort zu Ostern: Die Wiederkunft Christi – hat Gott uns verlassen?

Selbst ernsthafte Christen stellen zunehmend die Frage, ob uns Gott verlassen hat. Denn trotz Auferscheinung des Antichristen will weder die erwartete Wiederkunft Christi noch die erlösende »Entrückung zum Himmel« stattfinden. Was Ivo Sasek schon 2009 in einem internationalen Konzil ausführlich darlegte, bringt er hier in nur einer Stunde auf den Punkt. Lass Dich zum Quell unbegrenzter Kraft und Vermögensmacht leiten, denn die ersehnte Entrückung läuft etwas anders ab als erwartet.… Weiter lesen …

Linke fordert Schulfach "Gesundheit"

Der Sozialmediziner und Europakandidat für die Linken, Gerhard Trabert, fordert die Einführung eines Schulfachs "Gesundheit" in Deutschland. "Das Fach gehört in den Schulunterricht, sowohl in der Grundschule als auch in den weiterführenden Schulen", sagte Trabert dem Nachrichtenportal T-Online. Weiter lesen …

Gärtnerinnen und Gärtner aufgepasst: Woran erkennen Sie Qualität von Pflanzen und Gehölzen? Empfehlungen für Privatgärten sowie öffentliches Grün

Der Frühling kündigt sich an und die Natur ist schon längst aus dem Winterschlaf erwacht. Insbesondere die mit üppig weißer Blütenpracht ausgestatteten Schlehen (Prunus spinosa) sind in unseren Parkanlagen und Gärten die perfekten Indikatoren für den Frühling. Und somit ist es Zeit, die Gartensaison einzuläuten. Weiter lesen …

Forsa: Scholz-Nein zu Taurus bringt SPD "minimalen Sympathiegewinn"

Forsa-Chef Manfred Güllner sieht für die SPD durch ihre Ablehnung einer Lieferung der Marschflugkörper vom Typ Taurus an die Ukraine einen kleinen Vorteil in der Wählergunst. Bundeskanzler Olaf Scholz knüpfe mit seinem Nein zu Taurus genauso wie SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich mit seiner Äußerung zu einem "Einfrieren" des Ukraine-Kriegs an die Tradition der SPD als "Friedenspartei" an, sagte Güllner dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

PatriotPetition: Vollumfängliche Corona-Aufarbeitung jetzt!

Nach einer juristischen Niederlage musste das Robert-Koch-Institut (RKI) mehr als 1.000 Seiten interner Sitzungsprotokolle herausgeben, die den politischen Umgang mit dem Corona-Virus dokumentieren. Der Inhalt ist höchst brisant und zeigt, wie die Regierung die Lage entgegen den Experten-Meinungen absichtlich dramatisierte, um harte Zwangsmaßnahmen und die Einschränkung von Grundrechten vornehmen zu können. Dies schreibt die Petitionsseite "PatriotPetition.org" auf ihrer Seite. Weiter lesen …

RWI will Fachkräftemangel auch mit Zuwanderung lösen

Der Präsident des RWI-Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung, Christoph Schmidt, hält Zuwanderung für einen wichtigen Hebel, um den Fachkräftemangel in Deutschland zu bekämpfen. "Die Zuwanderung von Fachkräften ist prinzipiell von zentraler Bedeutung, um der Erosion der Fachkräftebasis entgegenzuwirken", sagte er der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Der richtige Zeitpunkt für die Autowäsche Jeder zweite Deutsche gibt zu: Das Auto könnte öfter gewaschen werden

Einmalig ist der Anblick des eigenen Autos direkt nach dem Neukauf: strahlend, frei von Kratzern und ohne eine Spur von Schmutz auf den Felgen. Dieses Ergebnis lässt sich nur mit einer gründlichen Autowäsche wieder erreichen, doch die Autoreinigung ist kein simples Unterfangen. Sie erfordert die richtige Technik, optimale Reinigungsmittel und vor allem eine große Portion Motivation, um das treue Gefährt wieder in Topform zu bringen. Doch was ist den Deutschen bei der Autowäsche besonders wichtig? Eine aktuelle Umfrage der Tankstellenkette HEM zum Thema "Autowäsche"[1] enthüllt die Vorlieben der Deutschen hinsichtlich der Reinigung ihres Fahrzeuges. Weiter lesen …

Was Sie nicht im TV sehen dürfen – aber dringend wissen müssen!

Entrechtung, Enteignung, totale Kontrolle. Wir sind nur wenige Schritte vom „Great Reset“ und einer Neuen Weltordnung entfernt. Das System will nicht, dass die Menschen darüber Bescheid wissen. Deshalb wird AUF1 heftig bekämpft, zuletzt sogar aus dem Satelliten-TV verbannt. Das darf uns nicht aufhalten. Wir müssen möglichst viele darüber informieren, was uns allen droht! Wir sind gemeinsam mehr – bitte helfen Sie mit, unsere neue Aufklärungsbroschüre großflächig zu verteilen! Weiter lesen …

Fridays for Future und Verdi intensivieren Zusammenarbeit

Klimaaktivisten von Fridays for Future (FFF) und Vertreter der Gewerkschaft Verdi wollen ihre Zusammenarbeit bei öffentlichen Demonstrationen verstärken. Wie der "Spiegel" berichtet, kommen dafür FFF-Aktivisten und Gewerkschafter Mitte April zu einer Konferenz in Köln zusammenkommen, um die Zukunft des gemeinsamen Bündnisses "Wir Fahren Zusammen" zu besprechen. Weiter lesen …

Mehrheit gegen Absenken von Baustandards

Eine große Mehrheit der Deutschen hält staatliche Hilfe beim Bau bezahlbaren Wohnraums für angebracht, steht aber einzelnen Maßnahmen durchaus skeptisch gegenüber. Das geht aus einer neuen Untersuchung des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln) hervor, schreiben die Funke-Zeitungen. Weiter lesen …

RWI hält Anhebung des Rentenalters für unausweichlich

Der Präsident des RWI-Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung, Christoph Schmidt, spricht sich für eine Anhebung des Rentenalters aus. "Es wäre klug, das Renteneintrittsalter für die Geburtsjahrgänge ab 1965 schrittweise anzuheben, analog zur Einführung der Rente mit 67, und diese Schritte eng an die steigende Lebenserwartung im fortgeschrittenen Alter zu koppeln", sagte er der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Grüne Jugend: Fontane, Wagner, Luther – Straßen mit Namen von „Antisemiten“ sollen verboten werden

Große deutsche Dichter, Künstler, Komponisten, Wissenschaftler, Historiker, Religionsgelehrte … ihre Namen sollen von Straßen und Plätzen verbannt werden, weil sie angeblich Antisemiten waren. Das fordert die grüne Jugend Hessen. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, brachten sie „offiziell aussehende“ Schilder-Attrappen an den jeweiligen Straßenschildern an. Mehr dazu schreibt die Journalistin Niki Vogt im nachfolgenden Artikel. Weiter lesen …

Wachstumschancengesetz: Welche Steueränderungen beschlossen wurden - und welche doch nicht

Nach langem Hin und Her ist es jetzt beschlossene Sache: das Wachstumschancengesetz. Der Bundesrat hat am 22. März 2024 dem Kompromissvorschlag des Vermittlungsausschusses zugestimmt. Einige Punkte wurden wie geplant, andere in etwas veränderter Form beschlossen. Manche angedachte Neuerung ist aber auch dem Rotstift zum Opfer gefallen. Der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e. V (VLH) fasst aus jeder Kategorie vier Maßnahmen zusammen und erläutert, was sich dadurch mit Blick auf die Einkommensteuer ändert - und was sich nun eben doch nicht ändert. Weiter lesen …

Sonnenenergie vom Balkon: Wie rentabel sind Mini-Solaranlagen wirklich und was muss man investieren?

Die zunehmende Belastung durch hohe Energiepreise treibt Mieter und Eigentümer gleichermaßen auf die Suche nach alternativen Lösungen, um ihre Stromkosten zu senken. Hier bieten Mini-Solaranlagen, auch bekannt als Balkonkraftwerke, eine vielversprechende Option. Diese innovative Technologie ermöglicht es Hausbesitzern, Mietern und Unternehmen gleichermaßen, saubere Solarenergie direkt vor ihrer Haustür zu produzieren und zu nutzen. Dabei ist es mit den kompakten Photovoltaiksystemen möglich, direkt selbst elektrischen Strom zu erzeugen, ohne große Investitionen oder umfangreiche Dachinstallationen in Kauf zu nehmen. Doch was sind weitere Vorteile und worauf kommt es bei einem Balkonkraftwerk wirklich an? Weiter lesen …

Game over! Wenn der „Westen“ Russland angreift wird China an Russlands Seite kämpfen – das wär’s dann für Europa

Bisher hatte sich das Reich der Mitte immer sehr zurückgehalten mit irgendwelchen Ankündigungen oder Solidaritätsbezeugungen in Richtung Russland. Doch wer die Entwicklungen in den letzten zwanzig Jahren aufmerksam verfolgt hat, wusste längst, dass China das eigentliche Ziel der USA ist. Mehr dazu schreibt Niki Vogt im nachfolgenden Artikel. Weiter lesen …

Wikipedia – Kontrollinstrument in den Händen der Geheimdienste?!

Wikipedia – ein Kontrollinstrument der Geheimdienste? Das Wissensportal ist scheinbar eine durch Spendengelder finanzierte Stiftung. Grundsätzlich darf jeder darin einen Artikel verfassen oder auch bearbeiten. Wirklich? Wikipedia entpuppt sich bei genauerer Betrachtung als ein Machtinstrument von im Hintergrund agierenden Kräften. Betroffene berichten von ihren Erfahrungen mit der sogenannten freien Enzyklopädie. Wikipedia ist die siebt-meistgesuchte Website der Welt und bei Weitem bekannteste Online-Enzyklopädie. So hat Wikipedia einen hohen Einfluss auf das Wissen und das Weltbild zahlreicher Menschen. Dabei wird Wikipedia im Allgemeinen als transparentes und meist zuverlässiges Gemeinschaftsprojekt angesehen. Doch ist das wirklich so? Weiter lesen …

Gauck hofft auf Einlenken von Scholz bei Taurus-Frage

Altbundespräsident Joachim Gauck befürchtet anders als Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) bei einer Lieferung von Taurus-Marschflugkörpern an die von Russland überfallene Ukraine keine deutsche Kriegsbeteiligung und warnt vor zu großer Ängstlichkeit. "Eine Kriegsbeteiligung durch Taurus sehe ich nicht. Relevante Völkerrechtler und Militärexperten auch nicht", sagte Gauck dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Bahnsanierung: Zahlreiche Busfahrer für Ersatzverkehr fehlen

Intel-Manager Bernd Holthaus fordert von der Politik mehr Anstrengungen bei der Integration von ausländischen Fachkräften. "Es geht darum, den Standort Deutschland zum attraktivsten Standort weltweit zu machen; das heißt, wer ein Fachkräfteeinwanderungsgesetz macht, sollte auch die Kommunen so ausstatten, dass die Integrationsprozesse bewerberfreundlich ablaufen", sagte Holthaus dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Intel fordert mehr Anstrengung bei Integration von Fachkräften

Intel-Manager Bernd Holthaus fordert von der Politik mehr Anstrengungen bei der Integration von ausländischen Fachkräften. "Es geht darum, den Standort Deutschland zum attraktivsten Standort weltweit zu machen; das heißt, wer ein Fachkräfteeinwanderungsgesetz macht, sollte auch die Kommunen so ausstatten, dass die Integrationsprozesse bewerberfreundlich ablaufen", sagte Holthaus dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Gesundheitspolitiker verlangen Ende der Zeitumstellung

Gesundheitspolitiker der Ampel-Koalition haben sich für ein Ende der halbjährlichen Zeitumstellung ausgesprochen. Die Abschaffung der Zeitumstellung wäre "ein wichtiger Schritt für die Gesundheit", sagte der gesundheitspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Andrew Ullmann, dem "Tagesspiegel". Er verwies dabei auf Schlaf- und Konzentrationsstörungen sowie psychische Probleme als mögliche Folgen der Zeitumstellung. Weiter lesen …

DIHK bemängelt Ausbautempo bei Erneuerbaren

Die Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK) hat das Ausbautempo bei den erneuerbaren Energien kritisiert. "Vor zwei Jahren hat die Bundesregierung mit ihrem so genannten Oster-Paket große Hoffnungen für den Ausbau erneuerbarer Energien geweckt", sagte der Präsident der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK), Peter Adrian, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Özdemir bündelt Vorschläge zum Abbau von Agrarbürokratie

Der Beratungsprozess zum Abbau von Bürokratie in der Landwirtschaft schreitet voran. Nachdem die Bundesländer dem Aufruf von Landwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) gefolgt sind und Ende Februar ingsgesamt 194 Vorschläge vorgelegt haben, hat das Bundesministerium diese gesichtet, eingeordnet und am Donnerstag eine Gesamtübersicht an die Länder übersandt. Weiter lesen …

Unionsfraktion drängt erneut auf Vorratsdatenspeicherung

Der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Alexander Throm (CDU), hat angesichts der jüngsten Terrordrohungen des "Islamischen Staates" einen erneuten Anlauf für die Vorratsdatenspeicherung gefordert, nachdem diese mehrmals durch das Bundesverfassungsgericht und den Europäischen Gerichtshof gestoppt worden ist. Es bedürfe der IP-Adressen-Speicherung sowie der Online-Durchsuchung, sagte Throm der "Welt" am Freitag. Weiter lesen …

FDP fürchtet Gefährdung des Schutzes des Bundesverfassungsgerichts

Konstantin Kuhle, stellvertretender Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, hat davor gewarnt, die Verhandlungen über einen besseren Schutz des Bundesverfassungsgerichts durch Parteitaktik zu gefährden. "Der Schutz des Grundgesetzes und der Institutionen der liberalen Demokratie ist zu wichtig, um darüber kleinliche parteipolitische Gefechte zu führen", sagte Kuhle dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

IfW kritisiert Rentenpläne der Regierung

Das Institut für Weltwirtschaft (IfW) sieht in den Rentenplänen der Bundesregierung eine Schwächung des Wirtschaftsstandorts Deutschland. "Mit immer höheren Abgaben kalkuliert man sich aus dem weltweiten Standortwettbewerb heraus", sagte Stefan Kooths, Direktor des Forschungszentrums Konjunktur und Wachstum, der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Pütz: Zu viel Nationalstolz! Schülerin verhaftet!

Auch Wochen danach ist man fassungslos: Eine 16-jährige Patriotin aus Mecklenburg-Vorpommern wird vom Schulleiter aus dem Klassenzimmer geführt und in die Hände von Polizisten übergeben, anschließend erhält sie eine Gefährderansprache. Das Vergehen? Liebe zu Deutschland – und zu Schlümpfen. COMPACT-Korrespondent Maximilian Pütz gibt Ihnen einen Rückblick auf diesen unglaublichen Vorfall. Weiter lesen …

EU-Kommission alarmiert über russische Einflussoperation

Die EU-Kommission hat mit Besorgnis auf die Entdeckung einer russischen Einflussoperation in Europa reagiert. "Die Nachrichten über das russische Beeinflussungs-Netzwerk, das die tschechischen Geheimdienste aufdecken konnten, sind sehr beunruhigend", sagte Vera Jourova, Vizepräsidentin der EU-Kommission, dem "Handelsblatt". Dies bestätige, was man schon immer vermutet habe. Weiter lesen …

Bundeswahlausschuss lässt 35 Parteien zur Europawahl zu

Der Bundeswahlausschuss hat am Freitag in öffentlicher Sitzung 35 Parteien und sonstige politische Vereinigungen zur Europawahl am 9. Juni 2024 zugelassen. Darunter sind die bislang im Europaparlament vertretenen Parteien CDU, CSU, Grüne, SPD, AfD, Linke, die Satirepartei "Die Partei", Freie Wähler, Tierschutzpartei, ÖDP, Familien-Partei, Volt und die Piratenpartei. Weiter lesen …

ADAC wirbt für Bau günstigerer E-Autos

ADAC-Präsident Christian Reinicke hat die deutschen Automobilhersteller dafür kritisiert, dass sie keine Elektro-Autos unter 30.000 Euro bauen. "Vielleicht stimmt was nicht am Geschäftsmodell der deutschen Hersteller, zumindest nicht für den deutschen Markt", sagte Reinicke der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Faeser nennt AfD-Politiker "Teil des russischen Propaganda-Apparats"

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) hat das Aufdecken einer groß angelegten Einflussoperation als "wichtigen Schlag gegen den russischen Propaganda-Apparat" bezeichnet. "Wieder sehen wir das massive Ausmaß der Lügen und der Desinformation, mit dem Putins Regime das Vertrauen in unsere Demokratie erschüttern, Wut schüren und die öffentliche Meinung manipulieren will", sagte Faeser dem "Spiegel". Weiter lesen …

Minister Lindner: Kohleausstieg 2030 nicht in Stein gemeißelt - Energiesicherheit habe höhere Priorität als bestimmte Energieträger

Für Bundesfinanzminister Christian Lindner hat der vorgezogene Kohleausstieg im Jahr 2030 nicht oberste Priorität. "Für mich ist das nicht ein in Stein gemeißeltes Datum", sagte der FDP-Politiker im Interview mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Wichtiger sei, dass "24 Stunden, 365 Tage und 52 Wochen im Jahr Strom zur Verfügung" stehe. "Und das zu Preisen, die tragbar sind", sagte Lindner. Weiter lesen …

Finanzminister Lindner fordert "Update für das Bürgergeld" - Sozialausgaben sollen nicht durch Schulden getragen werden

Finanzminister Christian Lindner (FDP) hat sich für Änderungen beim Bürgergeld ausgesprochen. "Die SPD fordert fortwährend mehr Staatsverschuldung, damit sie zum Beispiel nicht ans Bürgergeld gehen muss. Ich rate dagegen zu einem Update für das Bürgergeld, weil wir uns mehr Schulden oder höhere Steuern nicht leisten können", sagte Lindner im Interview mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Ex-Diplomat: Putin ist ein Meister von Scheinverhandlungen

Der frühere deutsche Diplomat Michael Steiner hält die Vorstellung von Friedensverhandlungen zwischen Russland und der Ukraine derzeit für naiv. Er glaube nicht, "dass diejenigen, die nun scheinbar sachverständig nach dem Patentrezept der Diplomatie rufen, auch tatsächlich Erfahrung mit Friedensverhandlungen gesammelt haben", schreibt Steiner in einem Gastbeitrag für die "Süddeutsche Zeitung" (Osterausgabe). Weiter lesen …

Alonso bleibt Trainer bei Bayer Leverkusen

Xabi Alonso bleibt Trainer bei Bayer Leverkusen. Das teilte der Gerüchten zufolge auch von FC Liverpool und Bayern München umworbene ehemalige spanischer Fußballprofi bei einer Pressekonferenz am Freitagnachmittag mit. "Im Moment habe ich das Gefühl, dass dies der richtige Ort für mich ist, um mich als Trainer zu entwickeln", sagte er. Weiter lesen …

Hungersnot in Gaza: Internationaler Gerichtshof erhöht Druck auf Israel

Im Prozess um die Völkermord-Klage Südafrikas hat der Internationale Gerichtshof (IGH) den Druck auf Israel erhöht. Die Richter rufen das Land in einem einstimmig dazu auf, "alle notwendigen und wirksamen Maßnahmen zu ergreifen, um unverzüglich und in voller Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen die ungehinderte Versorgung der Palästinenser im gesamten Gazastreifen mit dringend benötigten Grundversorgungsgütern und humanitärer Hilfe" zu gewährleisten. Weiter lesen …

Pfarrer Michaelis: „Die Kirche muss für die Ausgestoßenen da sein“

Der Pfarrer Martin Michaelis aus Sachsen-Anhalt soll seine Gemeinde verlieren. Das entschied die Evangelische Kirche Deutschland (EKD). Grund sei dessen Kandidatur bei der Kommunalwahl in Quedlinburg als Parteiloser auf der Liste der AfD. Der Geistliche gerät nicht zum ersten Mal in Konflikt mit der Kirchenleitung. Da er gegen Corona-Maßnahmen protestierte, wurde Michaelis vor zwei Jahren als Vorsitzender des Thüringer Pfarrvereins abgewählt und fand seine Kirche verschlossen vor. Weiter lesen …

RKI-Akten: Ist DAS der General, der die Befehle gab?

Es ist bewiesen! Dank der RKI-Akten ist nun klar, dass sich Regierung und Robert-Koch-Institut bewusst gegen wissenschaftliche Erkenntnisse entschieden und dem deutschen Volk vorsätzlich Schaden zugefügt haben. Ein Fall für die Justiz? Doch wer gab am Ende die entscheidenden Befehle? Die Spuren führen ins Militär. Manfred Kleine-Hartlage und Jürgen Elsässer begleiten Sie durch diesen spannenden Brennpunkt des Tages. Weiter lesen …

Einseitige Umwerbung von Organspenden

Seit März 2024 können in Deutschland persönliche Erklärungen zur Organ- und Gewebespende in einem Organspende-Onlineportal eingetragen werden. Ab Juli 2024 sollen alle Entnahmekrankenhäuser an das Organspende-Register angeschlossen sein. Dann braucht es keinen Spendeausweis mehr, um festzulegen, dass Ihrem Körper nach dem Tod Organe und Gewebe entnommen werden können. Da noch immer ein Großteil der Bevölkerung davon ausgeht, dass mit der Bezeichnung Tod der endgültige Herztod gemeint ist, strahlt Kla.TV zu diesem Anlass erneut die Sendung „Einseitige Umwerbung von Organspenden“ aus. Weiter lesen …

Gauck hält besseren Schutz des Verfassungsgerichts für sinnvoll

Altbundespräsident Joachim Gauck hält eine stärkere Absicherung des Bundesverfassungsgerichts im Grundgesetz zum Schutz vor Extremisten für sinnvoll. "Ich wünschte mir, dass dies nicht nötig wäre", sagte Gauck dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" auf die Frage, ob das Karlsruher Gericht etwa durch eine Wahl seiner Richter mit Zweidrittelmehrheit im Bundestag besser geschützt werden sollte. Weiter lesen …

RKI-Studie: Lauterbach will zurückgehaltene Daten veröffentlichen

Auf Druck aus dem Kanzleramt gibt Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) offenbar seine restriktive Informationspolitik hinsichtlich der RKI-"StopptCovid"-Studie auf. Noch bis "Ende März 2024", so verspricht Lauterbach in einem Brief an FDP-Vize Wolfgang Kubicki, werde das RKI die kompletten Daten seiner Studie auf seiner Internetseite Wissenschaftlern zur Verfügung stellen, berichtet die "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Wagenknecht: Scholz-Äußerungen zum BSW "zeigen die Not der SPD"

Nach Ansicht von Sahra Wagenknecht zeigt die Positionierung von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) gegen eine Zusammenarbeit mit ihrer neuen Partei "die Not der SPD". "Die Sozialdemokraten haben aufgrund der Unfähigkeit und Planlosigkeit der von ihr geführten Ampel seit der Bundestagswahl das Vertrauen vieler Wähler verloren und laufen in Sachsen und Thüringen Gefahr, an der Fünf-Prozent-Hürde zu scheitern", sagte die Gründerin und Namensgeberin des Bündnisses Sahra Wagenknecht (BSW) dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Habeck warnt vor Sozialabbau fürs Militär

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) warnt davor, für die Verteidigungsanstrengungen gegen Expansionsgelüste des russischen Präsidenten Wladimir Putin die Sozialausgaben zu verringern. "Die Rechnung, wir brauen den Sozialstaat ab, denn wir brauchen mehr Geld fürs Militär, fände ich fatal", sagte Habeck der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS). Weiter lesen …

Gaza-Krieg: Baerbock stellt Sicherheitsgarantien in Aussicht

Für die Zeit nach dem Gaza-Krieg deutet Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) eine mögliche deutsche Beteiligung an internationalen Sicherheitsgarantien an. "Es geht um Schutz für eine Übergangszeit, bevor zwei Staaten in Frieden nebeneinander leben können, das kann nur mit internationalen Sicherheitsgarantien funktionieren", sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

DEL Playoffs: Die Serie ist noch nicht vorbei! Die Schwenninger Wild Wings besiegen die Straubing Tigers

Die Schwenninger Wild Wings besiegen die Straubing Tigers deutlich mit 4:0 und erzwingen somit Spiel 7 (live ab 14.45 Uhr am Samstag). Damit ist immer noch nicht klar, wer in den Halbfinal-Playoffs (ab 1.4 live) aufeinandertrifft. Bester Mann bei den Wild Wings: Torwart Joacim Eriksson, der ein starkes Spiel zeigte und sich mit einem Shutout belohnte. Die Straubinger machten phasenweise richtig Alarm, führten in der Torschussstatistik kurzzeitig mit 23:5. "Das wird ein hartes Spiel. Straubing wird bereit sein. Sie werden besser als in Spiel 6 sein. Wir werden auch bereit sein. Wir müssen klug sein und die Kämpfe gewinnen", prognostiziert Eriksson für Spiel 7. Weiter lesen …

Simone Thomalla: Laufe gern mal in Joggern rum

Simone Thomalla (58), Schauspielerin, gibt im Privatleben der Bequemlichkeit Vorrang vor eleganter Kleidung: "Ich brauche tagtäglich nicht mehr als fünf Minuten für die Wahl meiner Kleidung," sagte sie der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). "Was ich dann wähle, ist bei mir stimmungsabhängig. Ohne Herrn Lagerfeld auf die Füße treten zu wollen, laufe ich gerne auch mal in Joggern rum und habe dennoch nicht die Kontrolle über mein Leben verloren. Ich bin ein bisschen bequemer geworden, da landen die hohen Schuhe inzwischen meist im Regal weiter hinten und vorne gibt's die Turnschuhe und Boots. Weiter lesen …

Ramelow würde für stabile Koalition auf MP-Amt verzichten

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) würde für eine stabile Regierungsbildung in Thüringen auf das Amt als Ministerpräsident verzichten. "Ich habe gezeigt, dass ich in Krisensituationen bereit bin, weit über meinen Schatten oder über den meiner Partei zu springen, eben weil es nicht um mich geht, sondern um demokratische Mehrheiten in unserem Land", sagte Ramelow dem Nachrichtenportal T-Online. Weiter lesen …

Polen fordert konsequenteren Schutz der EU-Außengrenzen

Angesichts der Instrumentalisierung von Migranten durch Russland fordert der polnische Ministerpräsident Donald Tusk einen konsequenteren Schutz der EU-Außengrenzen. "Die Europäische Union als Ganzes, als mächtige Organisation muss mental dafür bereit sein, für die Sicherheit unserer Grenzen und unseres Territoriums zu kämpfen", sagte Tusk der "Welt" und europäischen Partnerzeitungen. Weiter lesen …

Der Traum ist fast vorbei: Der FC Bayern verliert gegen den FC Barcelona und hat kaum noch Chancen auf die Play-ins

Der Traum ist fast vorbei. Die Chancen auf die Play-ins für den FC Bayern sind verschwindend gering. Der FC Bayern verliert mit 79:87 gegen den FC Barcelona und hat kaum noch Chancen auf die Play-ins. Mit Panathinaikos Athen (Platz 3) und der AS Monaco (Platz 4) hat es das Restprogramm auch in sich. "Das ist enttäuschend. Wir haben noch ein paar Spiele in der Saison vor uns. Wir müssen als Team weiter zusammenhalten und kämpfen. Wir können nicht aufgeben", fordert Nick Weiler-Babb. "Unser Hauptproblem in der Saison ist, dass wir oft einem Rückstand hinterherlaufen müssen. Wir graben uns ein tiefes Loch im 1. Viertel oder in der 1. Hälfte", erklärt Weiler-Babb die Bayern-Probleme. Weiter lesen …

Reform des Waldgesetzes droht am Widerstand der FDP zu scheitern

Die Reform des Bundeswaldgesetzes von Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) droht am Widerstand der FDP zu scheitern. "Für sinnvolle, praxistaugliche und unbürokratische Änderungen des Bundeswaldgesetzes sind wir Freie Demokraten offen - Vorschläge dazu sehe ich derzeit noch nicht", sagte der forstpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Karlheinz Busen, der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Baerbock pocht auf Schutz der Zivilbevölkerung in Gaza

Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) hat den Druck auf die israelische Regierung verstärkt, die Zivilbevölkerung im Gazastreifen zu schonen. Gerade als Freunde Israels "müssen wir alles dafür tun, dass sich die einzige Demokratie im Nahen Osten über das Vorgehen seiner Regierung im Krieg in Gaza nicht selbst verliert", sagte die Grünen-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

25 Jahre NATO-Aggression gegen Jugoslawien und der Anschlag in Moskau

Wolfgang Effenberger schrieb den folgenden Kommentar: "Der Auftakt in den 3. Dreißigjährigen Krieg jährt sich zum 25. Mal, begleitet vom abscheulichen Mega-Terroranschlag in Moskau. Am 24. März 2024 jährte sich zum 25. Mal der ohne Zustimmung der Vereinten Nationen erfolgte beispiellose Angriff der NATO gegen Jugoslawien – in erster Linie gegen die Teilrepublik Serbien. 19 NATO-Staaten schlossen sich in einer Militäroperation gegen das damalige Serbien und Montenegro zusammen und bombardierten 78 Tage lang blindlings das friedliche europäische Land nur mit dem einen Ziel:" Weiter lesen …

Die Geschichte der physischen Vernichtung Palästinas

Der folgende Standpunkt wurde von Jochen Mitschka geschrieben: "Der Terroranschlag in Moskau macht fast den Eindruck, er solle von Gaza ablenken. Aber nicht bei mir. In meinem letzten Beitrag (8) habe ich aufgezeigt, dass der Völkermord in Gaza durch Israel seinen Ursprung nicht im Angriff der Hamas am 7. Oktober 2023 hatte, sondern bis vor die Staatengründung zurück geht. Das Format ließ nicht zu, die Chronologie der zionistischen Verbrechen, welche vom Westen seit 1937 ignoriert werden, ausführlicher zu erklären. Ich will das heute nachholen, auch um letzte Zweifel an der Mittäterschaft durch Politiker und Medien von Ländern wie Deutschland oder den USA nachzuweisen." Weiter lesen …

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte abfuhr in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Waldbrand (Symbolbild)
Griechenland kämpft weiter mit Waldbränden ‒ ohne russische Löschflugzeuge
Die NATO kennt nur eine Richtung seit ihrer Existenz - Ab nach Russland (Symbolbild)
Moskau: NATO wird bei der Konfrontation mit Russland in der Ukraine in gefährliche Aktionen hineingezogen
Denkmal am Ort des Absturzes des MH17-Fluges im Donbass am Jahrestag der Tragödie 2021 Bild: Gettyimages.ru / Alexander Usenko/Anadolu Agency
Niederlande: Richterin kritisiert These vom russischen Abschuss der MH17 und kündigt nach Mobbing
Ricarda Lang (2023)
"Angeklagt, Ricarda Lang für dick zu halten" – Justizposse um den Blogger Hadmut Danisch
Der Kleine muss kämpfen, der Große liefert die Waffen: Wladimir Selenskij und Joe Biden am 21. Mai 2023 auf dem G7-Gipfel in Hiroshima Bild: www.globallookpress.com / Presidential Office of Ukraine
Wall Street Journal: Abgewürgte Offensive bringt Biden in politisch unangenehme Lage
RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG Logo vom rbb Fernsehen
Berlin: rbb verschweigt politischen Hintergrund der Kundgebung am Prinzenbad
Wolken (Symbolbild)
Nobelpreisträger für Quantenphysik: IPCC ignoriert die klimastabilisierende Wirkung von Wolken
Johann David Wadephul (2020)
Wadephul fordert Baerbock zu Reise nach Israel auf
(Symbolbild) Bild: Gettyimages.ru / STR/NurPhoto
Winter auf der Südhalbkugel: Rekordkälte in Australien
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Robert Habeck (2022)
Neue IWF-Prognose: Wirtschaft in Deutschland schrumpft, jene in Russland wächst
Bad Amatur Sanitär
Klempner Tipps: Was zu tun ist, wenn ein Gegenstand in den Abfluss fällt
Aktuelle Ukraine Karte in den neuen Grenzen von Oktober 2022.
LVR: Einnahme von Kleschtschejewka strategisch wichtig
Alexei Resnikow (links) und Jens Stoltenberg (2023)
Ukrainischer Verteidigungsminister kündigt weitere Angriffe auf Krim-Brücke an
Dr. Charles Morgan Bild: MPI / UM / Eigenes Werk
CIA-Neurobiologie-Experte über die Steuerung des menschlichen Gehirns mittels RNA-Impfstoffen