Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

15. Februar 2019 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2019

Der Hersteller WEIAND GmbH informiert über einen Warenrückruf der Produkte "Kania Glas-Keramikmühle mit den Sortierungen Pfeffer schwarz, Pfeffer bunt und Meersalz"

Der Hersteller WEIAND GmbH ruft aktuell die Produkte "Kania Glas-Keramikmühle Pfeffer schwarz, 50g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02/2024, "Kania Glas-Keramikmühle Pfeffer bunt, 40g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02/2023 und "Kania Glas-Keramikmühle Meersalz, 110g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02/2024 zurück. Weiter lesen …

Reul kritisiert mangelnden Kampf gegen kriminelle Clans

Der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul (CDU) beklagt, dass der Staat kriminelle Mitglieder von Clans lange nicht entschieden bekämpft habe. "Die Politik hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu wenig um das Phänomen gekümmert. Wir haben es verpennt. Und vielleicht war es auch nicht opportun?", sagte Reul dem "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Weiter lesen …

Leyhe mit dem Team wieder auf dem Podest

Ein Auftakt nach Maß für die drei Weltcup-Tage in Willingen: Die deutschen Skispringer haben mit Lokalmatador Stephan beim Teamwettbewerb auf der Mühlenkopfschanze den zweiten Platz belegt. In der Besetzung Karl Geiger, Richard Freitag, Markus Eisenbichler und Stephan Leyhe mussten sich die DSV-Adler mit 900,2 Punkten nur den überragenden Polen (979,4) um Olympiasieger Kamil Stoch geschlagen geben. Weiter lesen …

Kool Savas neu an der Spitze der Album-Charts

Kool Savas steht an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Das Album "KKS" des deutschen Rappers stieg direkt auf den ersten Platz der Hitliste ein, gefolgt von "They`ve Given Me Schrott! - Die Outtakes" der Rockband Die Ärzte, das ebenfalls neu einstieg. Weiter lesen …

Otte: Politischen Gestaltungswillen beweisen

An diesem Wochenende findet die 55. Münchner Sicherheitskonferenz statt. Dazu erklärt der verteidigungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Henning Otte: "Die diesjährige Sicherheitskonferenz stellt die provokante Frage: 'Picking up the pieces - Wer sammelt die Scherben auf?" Weiter lesen …

Shell kauft Batteriehersteller Sonnen

Der niederländisch-britische Ölkonzern Shell übernimmt das deutsche Solarbatterieunternehmen Sonnen. "Wir stehen kurz vor dem Eintritt in den Massenmarkt. Mit Shell als Partner können wir unser Wachstum beschleunigen", sagte Sonnen-Chef Christoph Ostermann dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

AfD-Familienpolitiker Martin Reichardt fordert Kindergelderhöhungen in 100-Euro-Schritten

Martin Reichardt, Obmann der AfD im Familienausschuss des Bundestages, fordert eine Erhöhung des Kindergeldes „in der Größenordnung von 100-Euro-Schritten“. Das Ziel der Familienpolitik müsse es sein, die Geburtenrate der einheimischen Bevölkerung in Deutschland wieder zu erhöhen, um die demographische Krise aufzuhalten. „Familien müssen wieder den Mut haben, mehr Kinder zu bekommen und Kinder nicht als Armutsrisiko betrachten zu müssen“, sagte Reichardt im Interview mit der Wochenzeitung „Das Parlament“ (Erscheinungstag: 18. Februar 2019). Weiter lesen …

Spahn will Konversionstherapien verbieten

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will Konversionstherapien, die Homosexualität heilen sollen, gesetzlich verbieten. "Ich halte nichts von diesen Therapien, schon wegen meines eigenen Schwulseins. Ich sage immer, der liebe Gott wird sich was dabei gedacht haben", sagte Spahn der "taz". Weiter lesen …

DEG: Mit 1,9 Mrd. EUR Neugeschäft neuer Höchstwert

2018 hat die DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH ihren erfolgreichen Weg fortgesetzt: Sie sagte mit 1,9 Mrd. EUR für die Finanzierung privater Investitionen in Entwicklungs- und Schwellenländern einen neuen Höchstwert zu (2017: 1,6 Mrd. EUR). Mit den DEG-Zusagen 2018 werden unternehmerische Investitionen in Höhe von insgesamt 9,8 Mrd. EUR ermöglicht. Das DEG-Portfolio wuchs auf 8,4 Mrd. EUR. Weiter lesen …

Linnemann fordert Visum für Imame

Unions-Fraktionsvize Carsten Linnemann (CDU) fordert ein Visum für Imame. "Wir müssen ein spezielles Visum für Imame und andere religiöse Prediger einführen. Wer in Deutschland für eine bestimmte Dauer predigen oder auch lehren will, muss Deutschkenntnisse vorweisen können und auch seine Verfassungstreue bekunden. Außerdem muss bei der Sicherheitsüberprüfung nachgebessert werden", sagte Linnemann dem Bielefelder "Westfalen-Blatt". Weiter lesen …

Die EU soll Deutschland zwingen, schlimmste Tierversuche zu verbieten!

In Deutschland können Tierversuche mit schwerstem Leid standardmäßig durchgeführt werden, obwohl die EU ein grundsätzliches Verbot solcher Versuche vorsieht, das nur in absoluten Ausnahmefällen durchbrochen werden darf. Die bundesweiten Vereine Ärzte gegen Tierversuche, Bund gegen Missbrauch der Tiere und TASSO haben die EU-Kommission aufgefordert, diesen schwerwiegenden Verstoß in Deutschland nicht zuzulassen und stützen sich auf juristische Expertengutachten. Die Verbände haben unterstützend eine Online-Petition gestartet. Weiter lesen …

Bundesländer fordern Videokameras in Schlachthöfen

Heute haben die Länder Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen einen Entschließungsantrag in den Bundesrat eingebracht, der die verpflichtende Installation von Videokameras an Schlachthöfen vorsieht. Das Überwachungssystem soll insbesondere in tierschutzrelevanten Bereichen der Schlachthöfe installiert werden. Die Stiftung VIER PFOTEN begrüßt diesen Schritt hin zu mehr Tierschutz und fordert den Bundesrat auf, dem Antrag nach der Beratung im Ausschuss für Agrarpolitik und Verbraucherschutz zuzustimmen. Weiter lesen …

Physiologisches Alter definiert Lebenserwartung

Das physiologische Alter ist laut einer Studie der Cleveland Clinic ein besserer Prädiktor des Überlebens als das chronologische Alter. Für eine höhere Lebenserwartung ist es laut Studienautor Serge Harb daher von entscheidender Bedeutung, mehr Sport zu betreiben. Basierend auf den Ergebnissen von Belastungstests haben die Forscher eine Formel entwickelt, um das physiologische Alter zu berechnen. Weiter lesen …

Darknet als Shopping-Mall: So machen Cyberkriminelle richtig Kasse

Drogen, Waffen, Schwerstkriminalität: Das Darknet gilt zurecht als internationaler Umschlagsplatz illegaler Aktivitäten. Auch Hacker und Cyberkriminelle nutzen den digitalen Schwarzmarkt immer stärker als Kauf- und Verkaufsplattform. Zu diesem Ergebnis kommt der Security-Hersteller ESET, der das Darknet nach aktuellen Trends durchforstet hat "Malware an sich ist schon ein lukratives Geschäft", sagt Thomas Uhlemann, Sicherheitsspezialist bei ESET. "Aber jetzt kassieren Kriminelle gleicht doppelt, indem sie nach ihren Attacken die erfolgreichen Werkzeuge auch noch verkaufen oder vermieten." Selbst ungeübte Gangster sind damit in der Lage, gefährliche Angriffe durchzuführen. Weiter lesen …

Handy-Entsperrmuster bieten kaum Schutz

Beliebte Streichmuster bei Android-Displaysperren sind auch die unsichersten. Das besagt eine Studie der Universität Bochum. Demnach ist ein Handy leicht zu knacken, wenn eine begrenzte Zahl von beliebten Mustern verwendet wird. "Man sollte von Streichmustern eher Abstand halten, ich empfehle PIN-Eingaben. "Bei Streichmustern werden auf dem Screen Spuren hinterlassen. Man kann das Muster dadurch relativ leicht erkennen. Außerdem muss bei Strichmustern immer ein benachbartes Feld auf jede Eingabe folgen, das mindert die Komplexität", meint Christian Funk, Head of Global Research & Analysis Team von Kaspersky Lab, gegenüber pressetext. Weiter lesen …

LifeSaver: Graphen beschert das beste Trinkwasser

Der britische Trinkwasser-Aufbereitungsspezialist LifeSaver hat ein Gerät angekündigt, das weit mehr Schadstoffe aus Rohwasser entfernt, als mit der bisherigen Technik möglich ist. Bei der Entwicklung soll das an der University of Manchester angesiedelte National Graphene Institute (NGI) helfen. Die russischen Professoren Konstantin Novoselov und Andre Geim machten das Institut mit der ersten Herstellung von Graphen weltberühmt. Weiter lesen …

Junge: Wann kommt die SPD Rheinland-Pfalz ins Visier des Verfassungsschutzes?

Am 14.02.2019 hatte der Innenausschuss des rheinland-pfälzischen Landtages über die Nähe von SPD-Funktionären zur linksextremen und gewaltbereiten Antifa-Szene debattiert. Davor hatte die AfD-Landtagsfraktion bereits am 28. November 2018 ähnliches auf die Tagesordnung des Innenausschusses setzen lassen, was damals allerdings kaum öffentliche Resonanz gefunden hatte. Weiter lesen …

Bernhard: Unkontrollierte Zuwanderung und offene Grenzen vergrößern die Wohnungsnot

Die Ballungsräume bersten, der Mangel an Wohnungen nimmt deutschlandweit zu, die Menschen leiden unter steigenden Mieten. Das ist insofern bemerkenswert, als in Deutschland aufgrund der seit 2010 schrumpfenden deutschen Bevölkerung von durchschnittlich 175.000 pro Jahr eigentlich sehr viele Wohnungen auf dem Markt zur Verfügung stehen müssten. Stattdessen nimmt die Wohnungsnot in Deutschland zu. Weiter lesen …

Wolle: SPD-Pläne zur Förderung der Tarifbindung untergraben betriebliche Tarifautonomie

Die wirtschaftspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion im Landtag Baden-Württemberg, Carola Wolle, hat dem Vorschlag der SPD, eine Förderung der Tarifbindung mittels Steuerrabatten vorzusehen, eine Absage erteilt: „Die Pläne der SPD zielen vor allem auf einseitige Klientelpolitik im Sinne der Gewerkschaften ab! Die Vorstellung, dass man tarifungebundene Unternehmen indirekt schlechter stellt, schadet der Tarifautonomie und stellt einen unverhältnismäßigen Eingriff des Staates in die Wirtschaft dar.“ Weiter lesen …

Jeder fünfte Deutsche bereits Fan von E-Sport

Deutschland ist vom E-Sport-Fieber gepackt. Das geht aus den aktuellen Zahlen des Verbandes der deutschen Games-Branche, game, hervor. Mit rund 19 Prozent der Bevölkerung hat sich etwa jeder fünfte Deutsche schon einmal ein E-Sport-Match angeschaut. Das größte Publikumssegment bilden dabei die 16- bis 24-Jährigen. Weiter lesen …

Streik bei der BVG: Nikutta gegen 36,5-Stunden-Woche

Die BVG-Chefin Sigrid Nikutta hat der Forderung nach Arbeitszeitreduzierung der am Freitag streikenden Fahrer eine Absage erteilt. Wie sie in der rbb Abendshow am Donnerstag sagte, bräuchten die Berliner Verkehrsbetriebe, wenn sie die Arbeitszeit verkürzten, 500 Fahrer mehr. "Das wäre jetzt für den Moment nicht die richtige Lösung, wenn wir ohnehin in diesem Jahr schon 1.100 einstellen wollen", sagte sie wörtlich. Weiter lesen …

Dobrindt wirft Grünen "ideologische Blockade" vor

Die CSU attackiert die Grünen im Streit um die sicheren Herkunftsländer. "Die ideologische Blockade der Grünen verhindert geordnete Verfahren und verhindert die klare Unterscheidung zwischen Schutzbedürftigen und denen, die kein Bleiberecht haben", sagte CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). Weiter lesen …

SPD-Länder verlangen Nachbesserungen für 5G-Versteigerung

Mehrere SPD-geführte Bundesländer verlangen umfangreiche Nachbesserungen bei der geplanten Versteigerung der 5G-Frequenzen, darunter Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Rheinland-Pfalz. "Wir brauchen eine hundertprozentige Versorgung mit Mobilfunk überall in Deutschland", sagte Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) der Düsseldorfer "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Mobile Radaranlagen werden 60 Jahre alt

Ein Thema, was viele Autofahrer wohl immer wieder beschäftigt - Blitzer. Seit fast 62 Jahren gibt es nun Tempolimits für Autofahrer, die es einzuhalten gilt. Nach anfänglicher Geschwindigkeitsmessung mit Hilfe von Stoppuhren, sorgen seit 1957 Messanlagen für die Kontrolle der Geschwindigkeiten in Deutschland. Weiter lesen …

Finanzstaatssekretär sorgt sich um Börsenkurs der Deutschen Bank

Finanzstaatssekretär Jörg Kukies macht sich Sorgen um den niedrigen Börsenwert großer deutscher Banken. "Deutsche Finanzinstitute sind gegenwärtig an der Börse ziemlich niedrig bewertet. Es gibt aber auch nach Börsenwert richtig große Banken aus China, den USA oder Frankreich", sagte Kukies der "Süddeutschen Zeitung" auf die Frage, was noch getan werden müsse, um eine neue Finanzkrise zu verhindern. Weiter lesen …

Ehemalige Luftwaffen-Inspekteure greifen Rüstungspolitik an

Die beiden ehemaligen Luftwaffen-Inspekteure Karl Müllner und Klaus-Peter Stieglitz haben die Rüstungspolitik der Bundesregierung in ungewöhnlich scharfer Form kritisiert. Die Militärs halten die Verzögerung der Entscheidung über einen Nachfolger der veralteten Tornado-Kampfjets und den Ausschluss der US-amerikanischen F-35 aus dem Wettbewerb für einen schweren strategischen Fehler. Weiter lesen …

Von der Leyen will China in neuen INF-Vertrag einbeziehen

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) möchte die Volksrepublik China in einen neuen INF-Vertrag zum Verbot atomarer Mittelstreckenraketen einbeziehen. "China müsste einbezogen werden, wenn wir über eine nachhaltige Begrenzung atomarer Mittelstreckenraketen sprechen", sagte von der Leyen der "Süddeutschen Zeitung" kurz vor dem Start der Münchner Sicherheitskonferenz. Weiter lesen …

Kretschmer fordert Grüne auf, Blockade gegen Einstufung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer aufzugeben

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat die Grünen aufgefordert, ihre Blockade der Einstufung der sogenannten Maghreb-Staaten sowie Georgien als sichere Herkunftsländer doch noch vor der Bundesratssitzung am Freitag aufzugeben. Kretschmer sagte der Düsseldorfer "Rheinischen Post", das Verhalten der Grünen sei nicht nachvollziehbar. Weiter lesen …

Pazderski vermutet Spitzel in der AfD

Der stellvertretende AfD-Bundesvorsitzende und Berliner Landeschef Georg Pazderski geht davon aus, dass der Verfassungsschutz, bereits lange bevor er die Junge Alternative und den sogenannten rechten Flügel offiziell zum Verdachtsfall erklärt habe, "Schläfer und V-Leute" sowie "Provokateure" in die AfD eingeschleust hat. Weiter lesen …

Bundespolizeigewerkschaft lobt Seehofers Abschiebepläne

Der Vorsitzende der Bundespolizeigewerkschaft, Ernst G. Walter, hat die Pläne von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) für eine verbesserte Durchsetzung der Ausreisepflicht begrüßt. Der Vorschlag, künftig "besonders getrennte Bereiche in Justizvollzugsanstalten für die Durchführung der Abschiebehaft zu nutzen, wird von uns ausdrücklich unterstützt und dürfte in dieser Form auch nicht gegen die Vorgaben des Europäischen Gerichtshofs sprechen", sagte Walter dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Umweltschützer fordern verschärfte Gesetze für Sachsen-Anhalt

Nach dem erfolgreichen Volksbegehren für mehr Artenvielfalt in Bayern dringen Umweltschützer auch in Sachsen-Anhalt auf verschärfte Regeln für die Landwirtschaft. "Der Rückgang von Insektenpopulationen und Vogelarten ist auch hierzulande unübersehbar", sagte Dieter Leupold, Vize-Landeschef des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. Weiter lesen …

Textilindustrie in Indien: Selbstkontrolle gegen Kinderarbeit reicht nicht Kapitulation vor den Unternehmen

Mit einem freiwilligen Verhaltenskodex will die indische Textilindustrie gegen Kinderarbeit vorgehen. Er beinhaltet ein Verbot von Nachtschichten für Teenager und eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den Fabriken. Zudem sollen internationale Unternehmen dazu angehalten werden, auf die Einhaltung der Sozialstandards bei ihren Bezugsquellen zu bestehen. Weiter lesen …

ARD-DeutschlandTrend: Deutsche fühlen sich unterschiedlich gut für ihr Rentenalter abgesichert

Etwas mehr als die Hälfte der erwerbstätigen Deutschen fühlt sich für ihr Rentenalter nicht ausreichend abgesichert. Die Angaben haben sich allerdings - im Vergleich zur letzten Abfrage im Mai 2016 - deutlich verändert: Inzwischen sind es 53 Prozent der Befragten - und damit 12 Prozentpunkte weniger - die sich nicht ausreichend abgesichert fühlen. Weiter lesen …

Von der Leyen überzeugt: Gegen Putin hilft nur Geschlossenheit

Die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat am Rande des Nato-Verteidigungsminister-Treffens in Brüssel die Wichtigkeit des Zusammenhalts aller Nato-Mitgliedsstaaten nach der Kündigung des INF-Vertrages betont. "Der russische Präsident Putin respektiert keine Schwäche, sondern nur Stärke. Geschlossenheit ist unser größter Wert", meinte die CDU-Politikerin im Fernsehsender phoenix (Donnerstag, 14. Februar). Weiter lesen …

Brie Larson allein unter Männern

"Früher war ich manchmal die einzige Frau am Set", erinnert sich Schauspielerin und Oscar-Gewinnerin Brie Larson, 29, in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift BRIGITTE: "Alle anderen Darsteller waren Männer, auch der Regisseur, der Kameramann, alle." Darum habe sie so einen Dreh oft völlig anders erlebt als ihre männlichen Kollegen, "die dieses Gefühl von Isoliertheit nicht kannten". Weiter lesen …

Sängerin Suzi Quatro: "Ich habe noch so viel Energie"

In den Siebzigern wurde Suzi Quatro mit ihrem unverkennbaren Lederanzug und der Bass-Gitarre bekannt. Dank ihres mitreißenden Rock'n'Rolls wurde sie schnell zum Weltstar. Am 29. März bringt die in Hamburg wohnende Sängerin mit der rauchigen Stimme ihr neues Album heraus und geht ab April auf Deutschland-Tour. Im Gespräch mit NEUE POST spricht sie über ihr Alter und warum sie noch lange Musik machen möchte. Weiter lesen …

Schauspieler des Lindenstraßen-"Fieslings" Robert Engel wurde auf der Straße offen angefeindet

Schauspieler Martin Armknecht (56) blickt mit gemischten Gefühlen auf seine Zeit als Fiesling "Robert Engel" in der ARD-Serie "Lindenstraße" zurück. Nachdem er zusammen mit Georg Uecker 1990 einen schwulen Kuss in der Serie zeigte, wurde er offen angefeindet. "Die Leute sind auf der Straße übergriffig geworden, haben mich beschimpft: Du schwule Sau", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Bruchlandung

Wenige Wochen vor dem Wechsel an der Konzernspitze musste Airbus eingestehen, mit dem A380-Geschäftsmodell gescheitert zu sein. Die Bruchlandung mit dem Großraumflugzeug zeichnete sich ab. Das Neugeschäft stockte seit langem. Der Bedarf der Airlines war längst gedeckt. In seinem anfänglichen Überschwang schätzte das Management das Marktpotenzial viel zu hoch ein. Weiter lesen …