Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

4. März 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Freund Zweiter in Kuopio

Severin Freund ist in Kuopio (FIN) zum vierten Mal in Folge auf das Podest gesprungen. Der Rastbüchler musste sich wie zuletzt in Lahti nur dem Doppelolympiasieger Kamil Stoch (POL) geschlagen geben. Der Vorsprung des Polen auf Freund betrug nur 3.8 Punkte. Mit seinem Sieg baut Stoch sein Polster im Gesamtweltcup aus. Er liegt nun 103 Punkte vor Peter Prevc (SLO). Weiter lesen …

Syrienkrieg: Deutsche Salafisten in Gefangenschaft der Freien Syrischen Armee (FSA)

Mehrere Salafisten aus Deutschland sind seit Januar dieses Jahres in Gefangenschaft der Freien Syrischen Armee (FSA). Das berichtet das ARD-Politikmagazin "Report Mainz" (heute, 4.3., 22 Uhr im Ersten) unter Berufung auf einen Brigadeführer der FSA und deutsche Sicherheitskreise. Demnach sollen die Salafisten unter anderem im Zusammenhang mit einem Angriff auf eine Kaserne der FSA in der Nähe des syrisch-türkischen Grenzübergangs Bab Al Hawa festgesetzt worden sein. Weiter lesen …

Bestsellerautor Frederick Forsyth mahnt den Westen auf heute.de in der Krim-Krise zur Ruhe: "Unser Augenblick wird kommen."

In einem Gastbeitrag für heute.de, das Nachrichtenportal des ZDF, fordert Fredrick Forsyth vom Westen, sachlich und nüchtern auf den Konflikt zwischen der Ukraine und Russland zu schauen. "Das Dümmste, was man in der Realpolitik tun kann, ist ein feierliches Versprechen zu geben, das man nicht halten kann." Stattdessen rät der Bestsellerautor dem Westen: "Tief durchatmen und überlegen, was eigentlich passiert ist." Weiter lesen …

Stiftung will Politik der AfD unterstützen

Die AfD erhält für ihre Anti-Euro-Politik zusätzliche Unterstützung von der "Stiftung für Freiheit und Vernunft": "Wir werden uns auf die Euro-Politik und die Euro-Skepsis fokussieren und die AfD wohlwollend unterstützen", sagte die Initiatorin und Pressesprecherin der Stiftung, Dagmar Metzger, "Handelsblatt-Online". Für sie sei die Arbeit in der neuen Organisation eine "neue Herausforderung" und eine Fortsetzung ihrer bisherigen eurokritischen Arbeit als Pressesprecherin und Vorstandsmitglied bei der AfD. Weiter lesen …

Zustände wie im Skandal-Schlachthof von VION sind kein Einzelfall

Hunderttausende Tiere werden jedes Jahr ohne fachgerechte Betäubung geschlachtet: Seit Tagen sind die Gemüter von Tierfreunden, Behörden und der Polizei erhitzt, da wegen des Verdachts der unsachgemäßen Tötung von Rindern sowie Mängeln bei der Hygiene mehrere hundert Polizeibeamte am vergangenen Dienstag eine Großrazzia in einem VION-Schlachthof in Bad Bramstadt durchgeführt haben. Dies ist ein Unternehmen, das als besonders tierwohlorientiert gelabelt ist. PETA Deutschland e.V. macht vor diesem Hintergrund darauf aufmerksam, dass die Situation in diesem Schlachthof von VION kein Ausnahmefall ist. Weiter lesen …

Mindestlohn: Arbeitgeberchef Kramer warnt vor schwerwiegenden Folgen

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer warnt vor schwerwiegenden Folgen für den Arbeitsmarkt, sollte die Bundesregierung den gesetzlichen Mindestlohn ohne Ausnahmen beschließen. "Langzeitarbeitslose werden zumindest in bestimmten Regionen kaum noch zu vermitteln sein, wenn für sie der Mindestlohn gilt", sagte der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) der "Welt". Weiter lesen …

Julija Timoschenko: "Wir dürfen Putin keinen Meter unseres Bodens überlassen"

Die ukrainische Ex-Regierungschefin Julija Timoschenko sieht das russische Vorgehen auf der Krim als eine Gefahr "für Europa, für die ganze Welt". Im einem Interview mit dem Hamburger Magazin stern sagt sie: "Wenn wir Russland erlauben, die Krim einzunehmen, dann ist nicht nur die Ukraine bedroht, es ist ein Angriff auf die ganze demokratische Welt." Timoschenko fordert von der internationalen Gemeinschaft "schnelle, starke und entschlossene Schritte". Das sei "besser als langwierige und nutzlose Verhandlungen". Weiter lesen …

Umfrage: Keine Mehrheit für Rot-Rot-Grün im Bund

Für ein Linksbündnis aus SPD, Grünen und Linkspartei gibt es im Bund derzeit keine Mehrheit. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA im Auftrag der "Bild-Zeitung". Würde am kommenden Sonntag ein neuer Bundestag gewählt, käme die Union auf 41 Prozent der Stimmen. Damit schneiden CDU/CSU einen halben Prozentpunkt besser ab als in der Vorwoche. Weiter lesen …

Dienstaufsichtsverfahren gegen Würzburger Richter eingeleitet

Ein Würzburger Amtsrichter hat über Jahre Bußgeldzahlungen von Verurteilten dem Reit- und Fahrsportverein Würzburg zugewiesen. In diesem Verein ist seine Tochter Geschäftsführerin und seine Frau Schatzmeisterin. Das berichtet das ARD-Politikmagazin "Report Mainz". Insgesamt hat der Richter dem Verein 20.840,00 Euro in vier Jahren zugesprochen. Aufgrund der Recherchen von "Report Mainz" hat das Landgericht Würzburg ein dienstaufsichtsrechtliches Verfahren eingeleitet. Weiter lesen …

Studie belegt: Hartz-IV-Empfänger sind nicht faul

Hartz-IV-Empfänger sind nicht generell faul, antriebsarm oder unsozial. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die das RUB-Projektteam Testentwicklung zusammen mit dem Jobcenter Kaufbeuren, Bayern, durchgeführt hat. Die Studie geht der Frage nach, ob sich Arbeitssuchende und Berufstätige systematisch in ihrer Einstellung zur Arbeit unterscheiden. Weiter lesen …

45 % der Frauen leben von ihrer eigenen Erwerbstätigkeit

Im Jahr 2012 deckten in Deutschland 45 % der Frauen ihren Lebensunterhalt überwiegend durch die eigene Erwerbs- und Berufstätigkeit. Das teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis von Daten des Mikrozensus anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März mit. Im Vergleich zu 1996 - seitdem sind vergleichbare Auswertungen möglich - ist dieser Anteil deutlich gestiegen. Damals lebten 39 % der Frauen überwiegend von ihrer eigenen Erwerbs- und Berufstätigkeit. Weiter lesen …

Forscher perfektionieren Gang von Robotern

Wissenschaftler des Riken Brain Science Institute haben die Gehfähigkeit von zweibeinigen Robotern deutlich verbessert. Das Team um Shingo Shimoda hat die Roboter so programmiert, dass sie ihre Haltung als Reaktion auf ihre Umwelt verändern können. Shimoda interessiert sich seit seiner Arbeit für die Japan Aerospace Exploration Agency dafür, wie Roboter die notwendigen Fähigkeiten erwerben können, natürliche Lebensräume auf der Erde und auf anderen Planeten zu erkunden. Weiter lesen …

Aufruf zum "Plastikfasten"

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat Verbraucherinnen und Verbraucher dazu aufgerufen, parallel zur christlichen Fastenzeit bis Ostern so weit wie möglich auf Plastik zu verzichten. In Deutschland würden jährlich rund 12 Millionen Tonnen Plastik verbraucht. Damit lägen die Deutschen europaweit an der Spitze. Weiter lesen …

Kreml-Berater: Russland wird im Falle von Sanktionen Verkauf von US-Staatsanleihen empfehlen

Russland reagiert auf die Sanktionsdrohungen der USA und droht den Vereinigten Staaten seinerseits mit Konsequenzen: Ein Kreml-Berater hat laut übereinstimmenden Medienberichten angekündigt, dass Moskau allen Haltern von US-Staatsanleihen den Verkauf selbiger empfehlen werde, sollte die US-Regierung die Konten russischer Geschäftsleute und anderer Personen einfrieren. Weiter lesen …

Album-Charts: Wolfgang Petry meldet sich auf der Eins zurück

Zum ersten Mal stand Wolfgang Petry 1996 auf Platz eins der Charts: "Alles" hielt sich insgesamt 166 Wochen in der Hitliste. Darauf folgten die Nummer-eins-Titel "Einfach geil!" (1998) und "Konkret" (2000). Nun ist die Zeit wieder dafür reif. "Einmal noch!" wollte der Schlagersänger die offiziellen deutschen Album-Charts, ermittelt von media control GfK, anführen – und das ist ihm in dieser Woche gelungen. Weiter lesen …

Gesucht: Bewerber für Jobs auf Luxus-Yachten

Wer eine Yacht von mehr als 100 Metern Länge besitzt, rührt nur selten selbst den Kochlöffel. "Gesucht werden vom Koch, über Butler und Hausdamen bis zum Kapitän ganz unterschiedliche Positionen", erklärt Daniela Fahr, die mit ihrer Agentur Connect Bewerber auf Kreuzfahrtschiffe und private Yachten vermittelt. Aber Jobs auf privaten Luxus-Yachten unterscheiden sich deutlich von vergleichbaren Berufen auf Kreuzfahrtschiffen: Ausschließlich Nichtraucher und sportive Bewerber haben überhaupt Chancen. Weiter lesen …

Sind Pflanzen intelligenter als gedacht?

Auch Pflanzen können komplexe Entscheidungen treffen. Das schließen Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) aus Untersuchungen an der Gemeinen Berberitze (Berberis vulgaris), die ihre eigenen Samen abtöten kann, um einen Befall mit Parasiten zu verhindern. Die Ergebnisse seien der erste ökologische Nachweis für ein komplexes Verhalten bei Pflanzen. Sie deuteten darauf hin, dass diese Art über ein strukturelles Gedächtnis verfüge, äußere und innere Einflüsse unterscheiden sowie künftige Risiken abschätzen könne, schreiben die Wissenschaftler im renommierten American Naturalist, dem führenden US-Wissenschaftsjournal für theoretische Ökologie. Weiter lesen …

Umfrage: Viele Deutsche buchen Reise im Internet

Statt im Reisebüro buchen viele Deutsche ihren Urlaub lieber im Internet. Mit 63 Prozent kaufen rund zwei von drei Internetnutzern Reiseleistungen im Web, wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom ergeben hat. "Immer mehr Menschen nutzen die Möglichkeit, nicht nur bequem von Zuhause aus zu buchen, sondern auch sehr schnell Preise und Leistungen vergleichen zu können", sagte Bitkom-Experte Tobias Arns. Weiter lesen …

"Das geheime Leben der Pflanzen"

Pflanzen können fühlen, riechen, schmecken, sehen, hören - und sich sogar erinnern. Neueste Forschungen haben erwiesen, dass sie keineswegs nur passive Organismen sind, sondern auch hoch sensible Lebewesen, die ihre Umwelt wahrnehmen, auf Reize reagieren und kommunizieren. Weiter lesen …

Sechs zusätzliche Staatssekretäre für Große Koalition

Der Regierungswechsel hat für eine Vermehrung der Spitzenposten gesorgt: In der Großen Koalition gibt es drei beamtete und drei parlamentarische Staatssekretäre mehr als vor der Wahl. Das geht aus einer Aufstellung des Innenministeriums auf Anfrage der Grünen hervor, die dem "Handelsblatt" vorliegt. Die Opposition kritisierte die neuen Spitzenstellen. Weiter lesen …

Bernd Lucke: Grüne verstoßen gegen Anstand und Demokratie

Die Münchner Grünen-Politikerin Hannah Sammüller-Gradl hat auf Twitter ein Foto eines beschädigten AfD-Plakats neben Mülltonnen gepostet und dazu aufgerufen, AfD-Plakate ihrer "bestimmungsgemäßen Nutzung in der Kreislaufwirtschaft" zuzuführen. Dies kann nur als Aufforderung verstanden werden, Plakate der AfD zu zerstören und in den Müll zu werfen. Die Alternative für Deutschland prüft deshalb eine Strafanzeige gegen die frühere Münchner Grünen-Chefin. Weiter lesen …

Easyjet will Lufthansa in Deutschland Konkurrenz machen

Der größte britische Billigflieger Easyjet bläst mit der Eröffnung einer Basis in Hamburg Ende März zur Attacke auf die Lufthansa in deren Heimatmarkt. "Ich habe keine Zweifel, dass wir mit Air Berlin und Germanwings in allen Belangen mithalten können – und wir dieses Jahr zum deutlich stärkeren Wettbewerber für die Lufthansa werden", sagte Easyjet-Chefin Carolyn McCall der Digitalzeitung "Handelsblatt Live". Weiter lesen …

US-Atomwaffengegner zu langen Gefängnisstrafen verurteilt

Drei Antikriegsaktivisten, die ungehindert auf das Grundstück eines US-Depots für waffenfähiges Uran vordringen konnten, das als eines der am besten gesicherten gilt, wurden am Dienstag, dem 18, Februar 2014, zu langen Haftstrafen in einem Bundesgefängnis verurteilt. Bei den Personen handelt es sich um zwei Männer im Alter von 58 und 65 Jahren und eine 84-jährige Nonne, wie John LaForge auf der Webseite "War is a Crime.org" berichtet. Weiter lesen …

Umfrage: 77 Prozent der Deutschen erwarten von Elektroautos mehr als von Benzinern

Die Umwelt allein verfehlt als Kaufargument für ein Elektroauto das Ziel. Mehr als drei Viertel der Bundesbürger erwarten von Elektrofahrzeugen mehr als nur eine ökologische Alternative zum klassischen Verbrennungsmotor. 63 Prozent der Deutschen reizt der elektrisch getriebene Untersatz nur dann, wenn die Leistungsdaten herkömmlichen Motorisierungen zumindest gleichkommen. Digitale Helfer, die Verkehrsdaten auswerten und so das Fahren erleichtern, stellen dagegen Kaufanreize dar. Zu diesem Ergebnis kommt eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage der Unternehmensberatung Q_PERIOR. 1.000 Bundesbürger wurden befragt. Weiter lesen …

"Angst vor der Geburt ist normal"

Zehn bis 15 Prozent aller Mütter entwickeln nach der Geburt eine Depression. Häufig betroffen sind Frauen, die zuvor auch unter Geburtsängsten litten, berichtet das Apothekenmagazin "Baby und Familie". "Angst vor der Geburt ist keine Störung, sondern ganz normal", sagt Professorin Dr. Corinna Reck, Psychologin an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Weiter lesen …

Immer mehr Unionspolitiker drängen Angela Merkel zu einer weiteren Kanzlerinnen-Kandidatur für die nächste Legislaturperiode

Immer mehr Unions-Politiker werben für eine Verlängerung der Führungsrolle von Angela Merkel in der Union und in der Bundesregierung. Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs sagte der "Leipziger Volkszeitung": "Ich wäre nicht wirklich erschrocken, wenn Angela Merkel in Kürze erklärt, ich habe immer noch Spaß, ich bin gesund und jung genug, um noch ein bisschen weiter zu machen." Die Alternative wäre, dass ansonsten Ursula von der Leyen käme. Über "die notwendige Härte dafür verfügt sie", sagte Fuchs. Die Frau, die CDU-intern "Truppen-Ursel" genannt wird, nehme immerhin auch kein Blatt vor den Mund, wenn sie das benenne was falsch laufe. Weiter lesen …

EU-USA-Freihandelsabkommen: IGM-Chef fordert Stopp der Verhandlungen

IG-Metall-Chef Detlef Wetzel hat an die Politik appelliert, die Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU sofort zu stoppen. "Wir sind für einen sofortigen Abbruch der Verhandlungen", sagte Wetzel der "Frankfurter Rundschau". "Wir halten das Abkommen für gefährlich. Es hat keinen erkennbaren Nutzen, würde aber viel Schaden anrichten." I Weiter lesen …

Leverkusens Geschäftsführer Schade stärkt Trainer Hyypiä den Rücken

Bayer Leverkusens Trainer Sami Hyypiä sitzt trotz der sportlichen Talfahrt weiter fest im Sattel. "Er kann sich sicher sein, das Vertrauen der Verantwortlichen zu haben. Ich kann und will nicht glauben, dass innerhalb von drei Wochen alles falsch sein soll, was vorher richtig war", sagte Geschäftsführer Michael Schade der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Juncker fordert einen EU-Sitz in internationalen Organisationen

Jean-Claude Juncker will als EU-Kommissionspräsident für weniger Brüsseler Regulierung sorgen. "Die EU muss lernen, das Wichtige richtig zu tun und das Nichtige zu lassen", sagte er der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Die EU brauche "weniger und bessere Regulierung". "Ich bin dafür, dass überflüssige Brüsseler Kompetenzen an die Hauptstädte zurückgegeben werden. Weiter lesen …

"nd"-Untersuchung: Parteien verbuchten seit 1990 rund 9,5 Milliarden Euro Einnahmen

Seit 1990 haben die im Bundestag vertretenen Parteien rund 9,5 Milliarden Euro Einnahmen verbucht. Das berichtet die Tageszeitung "neues deutschland" auf der Basis eigener Recherchen in ihrer Dienstagausgabe. Aus staatlichen Mitteln stammen davon laut Rechenschaftsberichten der Parteien knapp drei Milliarden Euro. Rechnet man jedoch die Steuerbegünstigungen für Mitgliedsbeiträge und Spenden mit ein, so ergeben sich insgesamt bis zu fünf Milliarden staatlicher Subvention für den Parteienbetrieb. Weiter lesen …

DGB-Chef für Abbau der "kalten Progression"

Der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Michael Sommer, hat sich für eine Steuerentlastung der Arbeitnehmer ausgesprochen, wenn zur Gegenfinanzierung Vermögende zur Kasse gebeten werden. Dass Arbeitnehmer sprunghaft höher besteuert würden, wenn sie zum Beispiel durch Überstunden oder Prämien mehr Geld bekämen, sei "nicht gerecht", sagte Sommer der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Weiter lesen …

Zeitung: Deutsche Industrie will in diesem Jahr 40.000 Jobs schaffen

Die Industrie in Deutschland will in diesem Jahr 40.000 neue Jobs schaffen. Das geht aus dem "Industriereport 2014" des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) hervor, der der "Süddeutschen Zeitung" vorliegt. Die allermeisten Industrieunternehmen sehen demnach optimistischer als vor einem Jahr in die Zukunft. So rechnet dem Bericht zufolge etwa jedes dritte Unternehmen mit besseren Geschäften. Nur zehn Prozent berichten von einer negativen Geschäftslage. Weiter lesen …

Streit um Mindestlohn spitzt sich zu: DGB-Chef Sommer attackiert Wirtschaft

Der Streit um den geplanten gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro spitzt sich zu: DGB-Chef Michael Sommer wirft der deutschen Wirtschaft vor, sie wolle den Koalitionskompromiss "kaputt schießen", und kündigt massiven Widerstand an. "Die Gewerkschaften sind nicht bereit, irgendeine Aufweichung des Mindestlohns mitzumachen", sagte Sommer der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. "Wir sind entschlossen, uns zu wehren." Weiter lesen …

Gesamtmetallchef warnt vor Deindustrialisierung in Deutschland

Der Präsident des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall, Rainer Dulger, hat vor einer Deindustrialisierung in Deutschland gewarnt. "In vielen deutschen Unternehmen liegen die Investitionen innerhalb Deutschlands unter den Abschreibungen", sagte Dulger der "Welt". "Das sind erste Anzeichen für Deindustrialisierung. Viele bauen neue Werke eben nicht hier, sondern woanders", so Dulger. "Wir haben in vielem das Maximum ausgereizt, und das schlägt auf die Wettbewerbsfähigkeit zurück." Weiter lesen …

Sparkassen-Präsident Georg Fahrenschon fordert Zinserhöhung

Sparkassen-Präsident Georg Fahrenschon fordert die Europäische Zentralbank auf, die Zinsen zu erhöhen. "Die EZB muss jetzt den Einstieg in den Ausstieg aus der Niedrigzinsphase einleiten", sagte Fahrenschon der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Die Zentralbank sollte die Signale von der US-Notenbank aufnehmen. Dort ist die Rede davon, dass man in den nächsten zwölf bis 18 Monaten nicht die Zinswende verpassen darf." Weiter lesen …

Zeitung: Preise für Neu- und Gebrauchtwagen in Deutschland sinken

Die Preise für Neu- und Gebrauchtwagen sind in Deutschland nach Informationen der "Welt" in den vergangenen Jahren gesunken. "Berücksichtigt man neben den allgemeinen Verbraucherpreisen die Entwicklung der Durchschnittslöhne der Deutschen hat sich die Anschaffung eines Neu- und Gebrauchtwagens für die Arbeitnehmer tendenziell verbilligt", sagte Willi Diez, Leiter des Instituts für Automobilwirtschaft (IFA) an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, der Zeitung. Weiter lesen …

Doppelpass: SPD-Politiker verbieten sich Drohungen

Im Streit der Großen Koalition um die doppelte Staatsbürgerschaft verbitten sich führende SPD-Politiker die Kritik von der Union und Drohungen, die Koalition platzen zu lassen. Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner sagte der "Bild-Zeitung": "Die Drohungen sind albern. Es kann jetzt nicht so weitergehen, dass die Union nach dem Friedrich-Rücktritt immer wieder versucht, uns unter Druck zu setzen, so funktioniert das nicht", so der SPD-Politiker. Weiter lesen …

Zeitung: Feinstaubbelastung seit 2005 um 19 Prozent gesunken

Die Feinstaubbelastung auf den deutschen Straßen ist von 2005 bis 2013 um 19 Prozent gesunken. Das berichtet die "Bild-Zeitung" unter Berufung auf eine Auswertung des Autoklubs ACE. Grund für den Rückgang der Luftbelastung sei demnach vor allem die verbesserte Fahrzeugtechnologie, wie zum Beispiel durch den Einbau von leistungsstärkeren Katalysatoren und Rußpartikelfiltern. Weiter lesen …

Erika Pluhar: "Ich empfinde nach wie vor erotisch, nur die Liebesgeschichten sind mir zu blöd!"

Sie galt viele Jahre als begehrteste Frau Österreichs: Erika Pluhar war 40 Jahre Star des Wiener Burgtheaters und wurde als Vamp gefeiert. Und auch privat gab sie perfekt die Femme fatale! Jetzt wurde Erika Pluhar 75 und erinnert sich im Interview mit der Zeitschrift MEINS (EVT: 5.03): "Als Femme fatale war ich unangreifbar. Ich habe die Vamp-Rolle gespielt, aber ich war ein unsicherer, scheuer, sehnsüchtiger Mensch!" Weiter lesen …

Sängerin Patricia Kelly im ERF über "stürmische und sonnige Zeiten"

Die Sängerin, Musikerin und Songwriterin Patricia Kelly berichtet in der Fernsehsendung "Mensch, Gott!" von ERF Medien (Wetzlar) über die dunkelsten Stunden ihres Lebens. Die 44-Jährige erlangte einst als Mitglied der "Kelly Family" große Berühmtheit. Im Alter von fünf Jahren erlernt sie das Gitarrenspiel und steht erstmals mit ihren Eltern und Geschwistern auf der Bühne. Von 1974 bis 1994 ziehen sie als Straßenmusiker durch die USA und Europa. Dann erzielen sie ihren kommerziellen Durchbruch. Es folgten internationale TV-Auftritte und Konzerte vor bis zu 280.000 Fans. Weiter lesen …

Meryl Streep: "Ich plane in meinem Leben gar nichts. Ich lebe jetzt!"

Mit 40 dachte sie, es sei vorbei mit dem Ruhm. Doch da ging es erst richtig los! Meryl Streep (64) ist ein Weltstar, der gern für die Kollegen kocht und sich über Handyfotos amüsiert. Im Interview mit MYWAY (EVT: 5. März) verrät Amerikas beste Schauspielerin, die gerade zum 18. Mal für den Oscar nominiert wurde: "Ich bin nervös vor diesen Preisverleihungen, doch ich kann nicht genug davon bekommen." An solchen Abenden sei sie mit Adrenalin vollgepumpt, am nächsten Morgen erinnere sie sich nicht mehr an alles. Weiter lesen …

Videos
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO²) verschwiegen wird
AdSuG.18 - Völkische Kultur: Gefährliche Ideologie?
Anastasiabewegung & die Erlösung der Welt?
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Dr. Mark Geier
Gericht spricht impfgegnerischem Arzt $2,5 Millionen Dollar Entschädigung zu
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Bild: Rica Lenz / pixelio.de
So viele Hundehalter gibt es in Deutschland - Diese Zahlen hätten Sie nicht vermutet
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
1944: Deutsche Kriegsgefangene in Moskau
Russland: Letzter deutscher Kriegsgefangener freigelassen
Eingang zum Expoland
Die zehn extremsten Unfälle in Freizeitparks
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 2
Vertraulich, Geheim, Streng Geheim, nur zum Dienstgebrauch und Nicht öffentlich (Symbolbild)
Anwaltskanzlei findet Grünen-Fraktionschef Hofreiter auf Monsanto-Liste