Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Zeitung: Feinstaubbelastung seit 2005 um 19 Prozent gesunken

Zeitung: Feinstaubbelastung seit 2005 um 19 Prozent gesunken

Archivmeldung vom 04.03.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.03.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Gabi Eder / pixelio.de
Bild: Gabi Eder / pixelio.de

Die Feinstaubbelastung auf den deutschen Straßen ist von 2005 bis 2013 um 19 Prozent gesunken. Das berichtet die "Bild-Zeitung" unter Berufung auf eine Auswertung des Autoklubs ACE. Grund für den Rückgang der Luftbelastung sei demnach vor allem die verbesserte Fahrzeugtechnologie, wie zum Beispiel durch den Einbau von leistungsstärkeren Katalysatoren und Rußpartikelfiltern.

Zudem habe die 2009 eingeführte Abwrackprämie und die damit verbundene Stilllegung umweltunfreundlicher Pkw zu einem höheren Anteil sauberer Autos auf den bundesweiten Straßen geführt. Während im vergangenen Jahr bereits 96,4 Prozent aller in Deutschland zugelassenen Autos berechtigt waren, in sogenannte Umweltzonen einzufahren, lag der Anteil im Jahr 2007 erst bei 26 Prozent.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anmerkung der Redaktion: In diesem Zusammenhang sollte man auch die Themen "Chemtrails" und "Geoengineering" betrachten. Wir berichteten beispielsweise HIER und HIER darüber.

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte anorak in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige