Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

14. März 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Ukraine: Militärpräsenz und Finanzspritzen

Radio "Stimme Russlands" berichtet: "Weißrussland möchte verstärkte russische Militärpräsenz; Russland erlaubt Kiew Beobachtungsflüge; die EU will Kiew eine Finanzspritze gewähren; die Krim-Autonomie räumt ein, dass das Referendum am 16. März für ungültig erklärt werden könnte, hält dies aber für sehr unwahrscheinlich." Weiter lesen …

ZDF zum Tod von Justus Pfaue

Justus Pfaue ist tot. Der Autor, der im September 72 Jahre alt geworden wäre, starb am vergangenen Wochenende in Berlin. Das ZDF verdankt dem Schriftsteller und Drehbuchautor viele stilprägende Programme, die für das fiktionale Fernsehen des ZDF der 80er und 90er Jahre stehen: "Timm Thaler", "Patrik Pacard", "Jack Holborn", "Clara" und die Ballett-Serie "Anna" mit Silvia Seidel stammen aus seiner Feder, und seine Serie "Wie gut, dass es Maria gibt" mit Thekla Carola Wied als Nonne war Vorbild für viele heutige Fernseh-Geschichten. Weiter lesen …

Sarrazin-Auftritt auf Leipziger Buchmesse ohne große Proteste

Zwei Auftritte des umstrittenen Autors Thilo Sarrazin auf der Leipziger Buchmesse sind am Freitag vergleichsweise ruhig verlaufen. Bei der Vorstellung seines neuen Buchs "Der neue Tugendterror - Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland" auf den Ständen von ARD und ZDF gab es zwar immer wieder vereinzelte Buh- oder andere kritische Zwischenrufe, aber letztlich auch viel Applaus. Weiter lesen …

Kerry: Wir werden Krim-Referendum nicht anerkennen

US-Außenminister John Kerry hat am Freitag deutlich gemacht, dass weder die USA noch die internationale Gemeinschaft das für den Sonntag geplante Referendum auf der ukrainischen Halbinsel Krim anerkennen werden. Dieses verstoße gegen die ukrainische Verfassung und das Völkerrecht, betonte Kerry nach einem Treffen mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow. Weiter lesen …

Fall Hoeneß: Wann werden die Steuerverschwender (Politiker) zur Verantwortung gezogen?

Mit dem Fall Uli Hoeneß wurde politisch motiviert ein Exempel statuiert, um der Bevölkerung damit zu zeigen, dass Steuerhinterziehung ein schwerer Straftatbestand ist. Es wird wie immer in ähnlich gelagerten Fällen von Seiten der Politik und des Mainstreams polarisiert – arm gegen reich. Wenn Emotionen hochkochen ist der Verstand in der Regel ausgeschaltet und das ist auch von den Initiatoren so gewollt. Publizist Heiko Schrang meint in seinem aktuellen Newsletter dazu: "Man könnte ja sonst zu der Frage kommen, was ist denn eigentlich schlimmer: Steuerhinterziehung oder Steuerverschwendung?" Weiter lesen …

Umfrage: LINKE-Spitzenkandidat Görke bekannter und beliebter

Nachdem Christian Görke (LINKE) zum brandenburgischen Finanzminister ernannt, zum Spitzenkandidaten gekürt und zum Landesvorsitzenden gewählt wurde, kennen ihn nun 38 Prozent der Brandenburger. Vor einem Jahr waren es erst 29 Prozent. Das berichtet die Tageszeitung "neues deutschland" (Samstagausgabe)unter Berufung auf eine emnid-Umfrage, die der Zeitung auszugsweise vorliegt. Weiter lesen …

"Panorama 3": Iranischer Flugpassagier mit falschem Pass wollte offenbar nach Hamburg

Der iranische Passagier Pouria N., der sich mit einem gefälschten Pass an Bord der Unglücksmaschine MH 370 der Malaysia Airlines befand, wollte offenbar nach Hamburg. Nach Angaben von Bekannten hoffte er, in Hamburg wohnen zu können. Nach Informationen des Politikmagazins "Panorama 3" im NDR Fernsehen lebt die Mutter des Iraners bereits seit 2012 in der Hansestadt und befindet sich in einem Asylverfahren. Sie erlitt zuletzt einen Nervenzusammenbruch und hält sich derzeit bei Freunden auf. Äußern will sie sich aktuell nicht. Weiter lesen …

Pep Guardiola würdigt Hoeneß

FC-Bayern Trainer Pep Guardiola hat den ehemaligen Präsidenten des Vereins, Uli Hoeneß, nach seinem Rücktritt in Folge des Urteils im Steuerprozess, gewürdigt. Er habe in den nur neun Monaten, die er für den Verein gearbeitet habe, gesehen, wie wichtig Hoeneß für den Verein war, so Guardiola am Freitag vor der Presse. Weiter lesen …

Maria Höfl-Riesch: Kapseleinriss im Ellenbogen bestätigt

Bei ihrem Sturz in der Abfahrt beim Saisonfinale in Lenzerheide am vergangenen Mittwoch, den 12.03., zog sich Maria Höfl-Riesch neben einem Muskelfaserbündelriss an der Adduktorengruppe des linken Oberschenkels und einer schweren Prellung am linken Schultergelenk weitere Verletzungen im linken Ellenbogengelenk zu. Dies ergab eine erneute Untersuchung in der Orthopädischen Chirurgie München (OCM). Weiter lesen …

Zeitung: Nahles drückt bei Mindestlohngesetz aufs Tempo

Wie beim Rentenpaket der Bundesregierung drückt Bundesarbeitsministerin Andres Nahles (SPD) auch beim geplanten Mindestlohn von 8,50 Euro aufs Tempo: Schon am Dienstag will Sie nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" einen ersten Entwurf für das neue Mindestlohngesetz den anderen Ressorts zuleiten. Am 2. April soll der Entwurf dann vom Kabinett verabschiedet werden. Weiter lesen …

Sojaproduktion hat sich verzehnfacht

In den vergangenen fünfzig Jahren wurde die Sojaproduktion von 27 Millionen Tonnen auf 269 Millionen Tonnen gesteigert. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle WWF-Analyse des globalen Sojahandels. Demnach wird heute auf einer Fläche von einer Million Quadratkilometern Soja angebaut – das entspricht Frankreich, Deutschland, Belgien und die Niederlanden zusammengenommen. Nur etwa 6 % der globalen Sojaernte wird direkt als Lebensmittel verzehrt, und zwar vor allem in Asien. Weiter lesen …

Kauder unnachgiebig im Streit um Doppelpass

Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat sich im Koalitionsstreit um die doppelte Staatsbürgerschaft unnachgiebig gezeigt. "Die Optionspflicht entfällt, wenn die Kinder aus Zuwandererfamilien in Deutschland geboren und aufgewachsen sind", sagte Kauder der "Welt". "Aufgewachsen bedeutet für mich: Die Kinder müssen hier zur Schule gegangen sein." Weiter lesen …

FC-Bayern-Aufsichtsrat dankt Hoeneß und stellt Nachfolger vor

Der Aufsichtsrat der FC Bayern München AG hat am Freitagmittag den Nachfolger von Uli Hoeneß im Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden bekannt gegeben. "Herbert Hainer (59), Vorstandsvorsitzender der adidas AG und bisher stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates der FC Bayern München AG, ist ab sofort bis auf weiteres Vorsitzender des Aufsichtsrates" heißt es in einer Erklärung. Weiter lesen …

Peterson und Björgen gewinnen Sprints beim Weltcup-Finale in Falun, Herrmann und Tscharnke in den Top-Ten

Teodor Perterson und Marit Björgen haben beim Weltcup-Finale der Langläufer in Falun die Sprints in der klassischen Technik gewonnen. Peterson setzte sich beim schwedischen Dreifach-Erfolg vor seinen Landsmännern Emil Jönsson und Calle Halfvarsson durch. Björgen verwies ihre norwegische Landsfrau Ingvild Flugstad Östberg und Sina Nilsson aus Schweden auf die Plätze. Beste deutsche Sprinter waren Denise Herrmann und Tim Tscharnke, die zwar die Finals verpassten, sich als Siebte und Zehnter aber in den Top-Ten platzieren konnten. Weiter lesen …

Feldhamster erwachen aus dem Winterschlaf

Der Frühling hält dieses Jahr besonders früh Einmarsch. Einige Winterschläfer werden daher eher wach. Igel, Eidechsen, Erdkröten & Co verlassen derzeit ihre Schlafstätten. Und auch die ersten Feldhamster erwachen jetzt in ihrem Bett im Kornfeld. Alle Winterschläfer haben eines gemeinsam – einen Bärenhunger. Weiter lesen …

Mietminderung bei Lärm?

„Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem Nachbarn nicht gefällt.“ Das über 200 Jahre alte Zitat von Friedrich Schiller gilt ohne Einschränkungen auch für aktuelle Nachbarschaftsverhältnisse: Knapp die Hälfte der Deutschen fühlt sich von ihren Nachbarn gestört. Lärm spielt dabei eine große Rolle. Egal, ob es sich um die staubsaugende Nachbarin, das Gitarrenspiel aus dem Dachgeschoss oder den Baulärm von der Straße handelt: Über Geräusche im Alltag lässt sich trefflich streiten. Wann Lärm von den Gerichten als Mietmangel anerkannt wird und in welcher Höhe die Miete gemindert werden darf, zeigt die D.A.S. Rechtsschutzversicherung. Weiter lesen …

Branchenverband: Senkung der Rundfunkgebühren nicht ausreichend

Der Hightech-Verband Bitkom hat die beschlossene Absenkung der Rundfunkbeiträge begrüßt und fordert eine weitere Verringerung. "Die Rundfunkgebühr war bei der Umstellung auf eine Haushaltsgebühr wie erwartet zu hoch angesetzt. Die Mehreinnahmen sollten über geringere Beiträge vollständig zurückgeführt werden und den Beitragszahlern zugute kommen", sagte Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. Weiter lesen …

Alain Sutter und Palace Luzern lancieren Weltneuheit

Alain Sutter und das Palace Luzern lancieren mit der Riesen-Klangschale eine Weltneuheit sowie die völlig neue Philosophie "Pure Lebensfreude". Das traditionsreiche Fünfsternehaus am Vierwaldstättersee bietet mit der "Puren Lebensfreude" ein ganzheitliches Angebot an, das alle Sinne belebt und ganz im Zeichen der Zeit und des Wellbeings steht. Weiter lesen …

Frese: Neustart der CeBIT voll gelungen

Mit einer positiven Bilanz von Ausstellern, Branche und Veranstalter geht am (heutigen) Freitag die CeBIT 2014 zu Ende. "Der Neustart der CeBIT ist voll gelungen. Das Business-Konzept greift", sagte Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG, am Freitag in Hannover. "Die Aussteller und auch wir als Veranstalter haben unsere Ziele erreicht. Die neue CeBIT ist die weltweit bedeutendste Plattform für Innovationen und Geschäft in der IT-Branche." Die CeBIT schob in diesem Jahr rund 25 Milliarden Euro konkrete IT-Investitionen an - so viel wie noch nie. Das Partnerland Großbritannien präsentierte sich in diesem Jahr als faszinierende IT-Nation mit hoher Innovationskraft. Weiter lesen …

Diouf erfolgreich an der Schulter operiert

Mame Diouf ist am Freitagmorgen erfolgreich an der rechten Schulter operiert worden. Bei dem rund 45-minütigen Eingriff, der von Prof. Dr. Helmut Lill im Friederikenstift in Hannover durchgeführt wurde, versorgte der Mediziner das verletzte Schultergelenk. Diouf hatte sich im Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen (1:1) in einem Zweikampf mit seinem Gegenspieler verletzt. Weiter lesen …

Zahlen Sie noch selbst? Immer mehr Krankenkassen erstatten OTC-Arzneimittel!

Homöopathische Erkältungstropfen auf Arztrezept? Pflanzliche Heuschnupfenmittel, die von der Kasse erstattet werden? Das gibt's doch nicht! Die Gesetzliche Krankenversicherung hat nicht unbedingt den Ruf, Leistungen zu erweitern und gleichzeitig den Beitragszahler zu entlasten. Und doch gibt es in Deutschland immer mehr Krankenkassen, die bestimmte Präparate der Selbstmedikation als sogenannte Satzungsleistungen anbieten. Weiter lesen …

Hoeneß verzichtet auf Revision und tritt als FC-Bayern-Präsident zurück

Uli Hoeneß hat einen Tag nach seiner Verurteilung wegen Steuerhinterziehung Konsequenzen gezogen. "Nach Gesprächen mit meiner Familie habe ich mich entschlossen, das Urteil des Landgerichts München II in meiner Steuerangelegenheit anzunehmen", teilte Hoeneß in einer persönlichen Erklärung am Freitag mit. "Ich habe meine Anwälte beauftragt, nicht dagegen in Revision zu gehen. Das entspricht meinem Verständnis von Anstand, Haltung und persönlicher Verantwortung." Steuerhinterziehung sei der Fehler seines Lebens gewesen. Den Konsequenzen dieses Fehlers wolle er sich stellen. Weiter lesen …

ZDF-Politbarometer März I 2014: Einbußen für CDU/CSU - Zugewinne für SPD

Auf die Frage, welches Urteil sie ganz persönlich im Gerichtsverfahren wegen Steuerhinterziehung gegen Uli Hoeneß richtig fänden, antworteten 56 Prozent der Befragten diese Woche im Politbarometer mit "Gefängnisstrafe". Für eine Haftstrafe auf Bewährung waren 17 Prozent, 21 Prozent sprachen sich für eine Geldstrafe aus und nur 1 Prozent für einen Freispruch (weiß nicht: 5 Prozent). Weiter lesen …

ARD und ZDF ab Freitag wieder bei Belgacom

Ab Freitag, den 14. März 2014, werden Das Erste und das ZDF wieder über den belgischen Kabelnetzbetreiber Belgacom verbreitet. Nach etwa zehn Monaten Unterbrechung stehen sie damit insbesondere der internationalen Gemeinschaft in Brüssel und den deutschsprachigen Bürgern in Belgien flächendeckend zur Verfügung. Vor zwei Wochen haben sich die öffentlich-rechtlichen Sender mit Belgacom auf die vertraglichen Konditionen für eine Wiedereinspeisung verständigt. Weiter lesen …

Aktive Pause tut Körper und Rücken gut

US-Präsident Barack Obama zeigt sich sportlich: Um für die Gesundheitskampagne seiner Frau Michelle zu werben, joggt das Staatsoberhaupt in Anzug und Krawatte mit Vizepräsident Joe Biden eine Runde durch das Weiße Haus. Was Obama in einem Internet-Video vormacht, wünschen sich auch viele Berufstätige in Deutschland: Fast jeder zweite "Sitzarbeiter" möchte sich gern mehr bewegen. Bei den Berufstätigen, die alltäglich im Schnitt neun und mehr Stunden im Sitzen verbringen, wünschen sich sogar 68 Prozent mehr körperliche Aktivität. Darauf weist die Techniker Krankenkasse (TK) zum Tag der Rückengesundheit morgen, 15. März 2014, hin. Weiter lesen …

Tanker "Rhön" läuft zur Operation Atalanta aus

Unter dem Kommando von Kapitän Egon Rhauderwiek (51) verlässt der Betriebsstofftransporter "Rhön" am Dienstag, den 18. März 2013, um 10 Uhr den Marinestützpunkt Wilhelmshaven. Nach einem circa zweieinhalbwöchigen Transit werden die rund 40 Besatzungsmitglieder der "Rhön" an der EU-geführten Operation Atalanta zur Bekämpfung der Piraterie am Horn von Afrika teilnehmen. Weiter lesen …

FC-Bayern-Star Alaba: Ich lebe meinen Traum

Der Jungstar des FC Bayern, David Alaba, kann sein Fußball-Glück manchmal gar nicht fassen. "Es ist alles schon ganz schön schnell gegangen in den letzten Jahren. Manchmal kann ich es gar nicht glauben, aber es fühlt sich wunderschön an", sagte der 21-Jährige im Interview mit fcbayern.de. Weiter lesen …

"Glashirn": Mit virtueller Realität reisen in Echtzeit

Eine neue Technologie erlaubt in Echtzeit die Reise durch ein beliebiges menschliches Gehirn. Das System kombiniert dabei Aufzeichnungen und Scans vom Gehirn mit virtueller Realität. Damit soll bei Traumapatienten, durch Visualisierung der Gehirnaktivität, ein Rückschluss auf deren Verfassung möglich werden, um dann die Tätigkeit des Gehirns in eine gewünschte Richtung zu lenken. Weiter lesen …

Verbraucherpreise Februar 2014: + 1,2 % gegenüber Februar 2013

Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im Februar 2014 um 1,2 % höher als im Februar 2013. Im Januar 2014 hatte die Inflationsrate - gemessen am Verbraucherpreisindex - bei + 1,3 % und im Dezember 2013 bei + 1,4 % gelegen. Der Preisauftrieb im Februar 2014 blieb damit gering. Im Vergleich zum Vormonat stieg der Verbraucherpreisindex im Februar 2014 um 0,5 %. Das Statistische Bundesamt (Destatis) bestätigt somit seine vorläufigen Gesamtergebnisse vom 27. Februar 2014. Weiter lesen …

Pharmagesponserte Fortbildung in der Kritik

Die deutschen Ärzte setzen sich zu wenig mit dem Problem der durch die Pharmaindustrie gesponserten Fortbildungsveranstaltungen auseinander. Das sagt Professor Klaus Lieb, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Interessenkonflikte bei der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft, in der "Apotheken Umschau". Weiter lesen …

NASA schickt Programmierer auf Asteroidenjagd

Die NASA lässt auf der Suche nach einem effizienteren und sichereren Asteroiden-Abwehrsystem für unsere Erde offenbar nichts unversucht. Um die Welt vor einer gigantischen Katastrophe zu bewahren, hat die Weltraumbehörde nun gemeinsam mit der US-Firma Planetary Resources einen interessanten Wettbewerb für Programmierer ins Leben gerufen. Diese können zu sogenannten "Asteroid Data Hunters" werden, indem sie mithelfen, ein System zu entwickeln, das die Erkennungsrate in Bezug auf derartige Bedrohungen aus dem Weltall nicht nur deutlich erhöht, sondern auch die Zahl der fälschlichen Warnmeldungen reduziert. Auf die besten User-Beiträge wartet ein sattes Preisgeld von insgesamt 35.000 Dollar (rund 25.240 Euro). Weiter lesen …

Deutscher Edelmetallhändler akzeptiert Bitcoin als Bezahlmethode

Blaschzok Metals aus Bayern ist der erste deutsche Online-Edelmetallhandel, der den Erwerb von Gold und Silber gegen Bitcoins anbietet. Die neue Währung soll eine "ideale Ergänzung" zu den angebotenen monetären Edelmetallen sein. Anstatt der bisher üblichen Banküberweisung in Euro können Kunden die neue digitale Kryptowährung vom privaten Computer, Tablet PC oder Smartphone aus direkt an das Unternehmen senden. Da kein Dritter Einsicht nehmen kann, bietet das dezentral aufgebaute Bitcoin-Netwerk eine ähnliche Anonymität im Onlinehandel, wie man sie sonst nur bei der Verwendung von Bargeld kennt. Weiter lesen …

Zuckerberg kritisiert US-Regierung wegen Online-Spionage

Facebook-CEO Mark Zuckerberg hat die US-Regierung wegen der Späh-Affäre der NSA kritisiert. Er habe Präsident Obama angerufen und seine Frustration zum Ausdruck gebracht, welchen Schaden die US-Regierung für die Zukunft damit angerichtet habe, schreibt Zuckerberg auf seiner Facebook-Seite. Die Regierung solle vielmehr ein Verteidiger des Internets sein und nicht seine Bedrohung. Seine Mitarbeiter sollen an der Absicherung gegen Internetkriminalität kämpfen - nicht gegen die eigene Regierung. Weiter lesen …

Friedensforscher: Westen kann Krim-Krise nicht lösen

Der Friedensforscher Matthias Dembinski hat die Möglichkeiten des Westens, die Krise auf der Krim lösen zu können, als gering bezeichnet. "Wir müssen uns freimachen von der Vorstellung, dass es externen Akteuren immer gelingen kann, komplexe soziale Veränderungen zu steuern. Hier sind unsere Möglichkeiten begrenzter, als wir es zugeben", sagte Dembinski im Gespräch mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger". "Wenn es der westlichen Politik gelingt, eine weitere Eskalation zu verhindern, wäre schon viel gewonnen", sagte der wissenschaftliche Mitarbeiter der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung. Weiter lesen …

Mieten werden für Niedrigverdiener offenbar zur Armutsfalle

Viele Geringverdiener in Deutschland können offenbar die besonders in Ballungszentren steigenden Mieten nicht mehr bezahlen und sind deshalb zusätzlich auf Hartz IV angewiesen, um ihr Existenzminimum zu sichern. Allein die sozialversicherungspflichtigen Niedriglöhner, deren Einkünfte aufgestockt werden müssen, kosteten nach einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" den Staat im Jahr 2012 rund 3,9 Milliarden Euro. Davon entfielen 58 Prozent auf die Kosten der Unterkunft, schreibt das Blatt unter Berufung auf eine aktuelle Untersuchung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). Weiter lesen …

Zeitung: Freibetrags-Anhebung für Alleinerziehende wohl erst 2016

Die von der schwarz-roten Koalition geplante Anhebung des Freibetrag für Alleinerziehende wird voraussichtlich erst 2016 kommen. "Das Meinungsbild über mögliche und denkbare zukünftige Gestaltungen eines Entlastungsbetrages für Alleinerziehende ist innerhalb der Bundesregierung noch nicht abgeschlossen", heißt es in einer der "Süddeutschen Zeitung" vorliegenden Antwort von Finanzstaatssekretär Michael Meister (CDU) auf eine kleine Anfrage der Linken-Bundestagsfraktion. Eine Anhebung des Freibetrages ist im Koalitionsvertrag fest vereinbart. Weiter lesen …

Betonkrebs: Autobahn-Abschnitt bei Halle muss komplett erneuert werden

Die A14 bei Halle weist deutlich größere Schäden durch den sogenannten Betonkrebs auf, als bisher angenommen. Das berichtet die in Halle erscheinende "Mitteldeutsche Zeitung". Innerhalb weniger Wochen hat sich nahe der Anschlussstelle Peißen der Zustand der Fahrbahn massiv verschlechtert. Deshalb muss die Autobahn in diesem Bereich nach Ostern komplett auf einer Länge von einem Kilometer erneuert werden. Weiter lesen …

Syrien-Friedensgespräche: Brahimi bittet UN-Sicherheitsrat um Hilfe

Der UN-Sondergesandte für Syrien, Lakhdar Brahimi, hat den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen darum gebeten, ihn beim Vorantreiben des Syrien-Friedensprozesses zu unterstützen. "Wir würden den Genfer Friedensprozess gerne fortsetzen, aber wir wünschen uns, dass uns der Sicherheitsrat und alle, die helfen können, sicherstellen, dass - sollte es eine dritte Gesprächsrunde geben - diese etwas produktiver wird als die zweite Runde", so Brahimi am Donnerstag in New York. Weiter lesen …

Zeitung: Abgeordnete nutzen künftig umweltfreundlichere Limousinen

Die Abgeordneten des Bundestags werden künftig offenbar mit deutlich umweltfreundlicheren Limousinen als bislang durch die Hauptstadt chauffiert. Nach Informationen der "Welt" aus Parlamentskreisen soll die Flotte des Bundestagsfahrdienstes komplett umgestellt werden: Ab Mai stehen den Parlamentariern demnach Erdgas-Fahrzeuge für Fahrten innerhalb Berlins zur Verfügung. Weiter lesen …