Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

18. März 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Horst Heldt: Wir wollen uns mit Anstand verabschieden

Der Sportvorstand des FC Schalke, Horst Heldt, hat vor dem Spiel gegen Real Madrid in der Champions League betont, dass das Team sich nach der 1:6-Klatsche im Hinspiel "mit Anstand" aus der Königsklasse verabschieden will. Man wolle nicht noch einmal so viele Gegentore kassieren, so Heldt im Interview mit dem Sender Sport1. Weiter lesen …

"Geisterflug" MH370: Thailand veröffentlicht Radar-Daten

Das thailändische Militär hat nach dem Verschwinden des Malaysia-Airlines-Fluges 370 nun die Daten von Radarstationen, die möglicherweise den verschollenen Flieger erfasst haben, veröffentlicht. Nach Angaben eines Sprechers der thailändischen Luftwaffe habe das Flugzeug eine Route hin zur Straße von Malakka verfolgt, wo malaysische Radarstationen das Flugzeug zuletzt geortet hatten. Weiter lesen …

Aigner widerspricht Seehofer im Trassenstreit

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) widerspricht Ministerpräsident Horst Seehofer im Streit um den Bau einer Gleichstromtrasse von Sachsen-Anhalt nach Schwaben. "Ich halte es für unbedingt notwendig, dass wir die anstehenden Entscheidungen in einer sinnvollen Reihenfolge treffen", sagte Aigner der "Welt". Jetzt würde zunächst das EEG reformiert. Weiter lesen …

DIHK skeptisch gegenüber Kompromiss im Streit um Ökostrom-Rabatte

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) sieht den möglichen Kompromiss im Streit um die deutschen Ökostrom-Rabatte skeptisch: "Gegenüber den ursprünglichen Plänen aus Brüssel sind deutliche Fortschritte erkennbar. Dennoch werden wir mit Einschnitten in die industrielle Basis Deutschlands rechnen müssen", sagte DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). Weiter lesen …

USA: Tote bei Hubschrauberabsturz

In der Stadt Seattle im US-Bundesstaat Washington sind am Dienstag bei einem Hubschrauberabsturz in der Nähe der sogenannten "Space Needle", des Wahrzeichens der Stadt, mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Das teilten lokale Behörden mit. Mindestens eine weitere Person wurde schwer verletzt. Weiter lesen …

Airbus-Chef fordert, Interessen notfalls auch militärisch zu verteidigen

Airbus-Chef Tom Enders sieht die Hauptwachstumsmärkte für sein Unternehmen in Asien und Amerika. Europa brauche sich zwar nicht zu verstecken, sagte er in einem Interview mit der "Aachener Zeitung", doch gebe es einen erheblichen Nachholbedarf. Enders fordert deutlich mehr Kooperation im Verteidigungs- und Energiewesen. Europa müsse bereit sein, seine Interessen notfalls auch militärisch zu verteidigen. Weiter lesen …

Grüne-Friedenspolitiker kritisieren Kurs der Partei

Bei den Grünen regt sich Kritik gegenüber der Parteivorstandslinie im Ukraine-Konflikt. Uli Cremer, Initiator der "Grünen Friedensinitiative", sagte gegenüber der Tageszeitung "neues deutschland" (Mittwochausgabe), die Forderung nach Sanktionen gegen Russland bringe nichts: "Gegen Staaten von der Größe Russlands lässt sich mit Wirtschaftssanktionen nichts erreichen", so Cremer. Für "russischen Nationalismus" habe er kein Verständnis, doch für die weitere Debatte wünsche er sich mehr Ehrlichkeit: Nicht nur Russland, sondern auch der Westen betreibe eine Geopolitik der "Einflussgebiete"; man dürfe sich daher "nicht wundern, wenn man auf andere Einflussgebiete stößt". Weiter lesen …

Webseiten der "Stimme Russlands" von Hackern angegriffen

Nachdem heute morgen das YouTube-Konto von Russia Today für gut eine Stunde gesperrt war, wird jetzt von einem Hackerangriff auf die Webseiten von Radio "Stimme Russlands" berichtet. Die online Redaktion von Radio "Stimme Russlands" teilt dazu mit: "Von 17.00 bis 19.00 Uhr Moskauer Zeit, ist am 16. März eine Attacke auf die Webseiten des Senders registriert worden, meldet der technische Dienst der "Stimme Russlands". Weiter lesen …

NDR trauert um Mareike Carrière

Die Nachricht vom Tod von Mareike Carrière ist im NDR mit Trauer aufgenommen worden. Die beliebte Schauspielerin starb am 16. März in Hamburg im Alter von 59 Jahren. 1986 war die gebürtige Hannoveranerin in der Serie "Großstadtrevier" die erste Streifenpolizistin im deutschen Fernsehen geworden. 1993 stieg sie nach 62 Folgen aus der Erfolgsserie aus. Auch danach stand die Norddeutsche in zahlreichen Produktionen für den NDR und die ARD vor der Kamera, 2012 u. a. in Lübeck für die Vorabendserie "Heiter bis tödlich - Morden im Norden". In Lübeck war sie aufgewachsen, ihre Wahlheimat war zuletzt Hamburg. Weiter lesen …

Schwesig will gleiche Löhne für Frauen gesetzlich durchsetzen

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) hat Eckpunkte eines Entgeltgleichheitsgesetzes noch in diesem Jahr angekündigt, das für mehr Lohngleichheit zwischen Männern und Frauen sorgen soll. "Die direkte Lohndiskriminierung soll durch ein Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit beseitigt werden", sagte Schwesig der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe). Weiter lesen …

AMK warnt vor Nahrungsergänzungsmittel Rivando24

Das angeblich "rein pflanzliche" potenzfördernde Nahrungsergänzungsmittel Rivando24 enthält einen verschreibungspflichtigen synthetischen Wirkstoff. Die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) warnt deshalb dringend vor der Einnahme von Rivando24. "Immer wieder tauchen neue Nahrungsergänzungsmittel auf, die verschreibungspflichtige Arzneistoffe enthalten. Das Fatale: Der Verbraucher weiß nichts davon, da diese hochwirksamen Arzneistoffe nicht deklariert, aber risikobehaftet sind", warnt Prof. Dr. Martin Schulz, Vorsitzender der AMK. "Kriminelle Fälscher gefährden bewusst die Gesundheit ihrer gutgläubigen Kunden. Ich rate deshalb grundsätzlich vor Nahrungsergänzungsmitteln aus dubiosen Quellen ab." Entdeckt wurde die Fälschung durch eine Untersuchung des Zentrallaboratoriums Deutscher Apotheker e. V. (ZL). Weiter lesen …

Wohnungsunternehmen Deuwo: Mietpreisbremse ist unsozial

Das börsennotierte Wohnungsunternehmen Deuwo übt scharfe Kritik an den Plänen der Bundesregierung für eine Deckelung der Mieten: "Die von der Bundesregierung geplante Mietpreisbremse ist unsozial", sagte Michael Zahn, Vorstandschef der Deutschen Wohnen AG (Deuwo), im Gespräch mit der "Welt". "Es gibt keine soziale Differenzierung. Bei einer Deckelung der Mietpreise profitieren vor allem die einkommensstarken Mietinteressenten. Eine Mietpreisbremse verhindert letztlich Neubau und wird die Wohnungsknappheit in den Metropolen sogar noch verschärfen", so Zahn. Weiter lesen …

Putin: Krim "untrennbarer Teil Russlands"

Laut des russischen Präsidenten Wladimir Putin ist die Schwarzmeer-Halbinsel Krim ein "untrennbarer Teil Russlands". Das sagte Putin am Dienstagnachmittag (Ortszeit) in einer Rede vor der russischen Staatsduma in Moskau zum Referendum auf der Krim. Dieses habe internationalen Normen entsprochen und nicht gegen das Völkerrecht verstoßen, betonte Putin. Weiter lesen …

YouTube-Konto von Russia Today gesperrt

Die online Redaktion von Radio "Stimme Russlands" meldet, dass heute das YouTube-Konto des russischen Fernsehsenders Russia Today (RT) gesperrt worden sei. Auf der YouTube-Seite des Senders war demnach zu lesen: "Dieses Konto wurde aufgrund wiederholter oder schwerwiegender Verstöße gegen die YouTube-Richtlinien zur Bekämpfung von Glücksspielen, irreführenden Inhalten oder aufgrund anderer Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen gesperrt“ Weiter lesen …

Lucke: Der ESM ist vor allem ökonomisch falsch

Das Bundesverfassungsgericht hat in seinem heutigen Urteil die Klage vom Bürgerverein "Mehr Demokratie", dem sich auch Bernd Lucke angeschlossen hat, gegen den Euro-Rettungsschirm ESM abgewiesen. Die mehr als 37.000 Bürger, die sich dem Verein "Mehr Demokratie" angeschlossen haben, kritisierten, dass durch den ESM eine neue Staatlichkeit entwickle, die weder demokratisch legitimiert noch kontrollierbar sei. Der Verein verlangt darüber hinaus eine Volksabstimmung zum Euro-Rettungsschirm und mehr Bürgerbeteiligung in dieser Sache. Weiter lesen …

Siemens erhält Zuschlag für Lok-Auftrag in den USA

Der Technologiekonzern Siemens hat den Zuschlag für einen Auftrag über 32 Lokomotiven im Wert von 165 Millionen Euro erhalten. Wie Siemens am Dienstag mitteilte, ist der Konzern von den Verkehrsministerien der US-Bundesstaaten Illinois, Kalifornien, Michigan, Missouri und Washington mit der Lieferung der 32 dieselelektrischen Passagierlokomotiven beauftragt worden. Weiter lesen …

Datenklau: Handauflegen hilft

Wer mit der girocard am Automaten Geld abhebt, konzentriert sich meist nur darauf, seine Geheimzahl (PIN) korrekt einzugeben. Auf eine ausreichende Entfernung zum Hintermann als Schutz vor Ausspähung der PIN wird dabei oftmals nicht geachtet. Karteninhaber sollten sich nicht scheuen, um Abstand zu bitten, wenn ihnen jemand zu nahe kommt. Weiter lesen …

Gauland: Eine Aufnahme der Ukraine in die EU ist undenkbar

Zur Debatte um eine Aufnahme der Ukraine in die Europäische Union erklärt der stellvertretende Sprecher der Alternative für Deutschland, Alexander Gauland: "Die aktuelle Diskussion um eine etwaige Aufnahme der Ukraine in die EU ist völlig unsinnig und entbehrt jeglicher Grundlage. Die Ukraine ist weit davon entfernt, die EU-Beitrittskriterien zu erfüllen und würde sich als eine große Belastung für die ohnehin schon durch die Aufnahme von Bulgarien und Rumänien überdehnte EU entpuppen." Weiter lesen …

Rechts überholen - sicheres Knöllchen?

Auf der rechten Spur am Verkehr vorbeiziehen - dürfen Autofahrer das? Rund zwei Drittel der Deutschen sind überzeugt: Rechts überholen ist streng verboten. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage des Kfz-Direktversicherers R+V24. Doch auch wenn links überholen laut Straßenverkehrsordnung die Regel ist, gibt es Ausnahmen: "Zwar dürfen Fahrer nicht einfach nur aus Ärger über den lahmen Vordermann rechts vorbeirasen", sagt Andreas Tepe von R+V24. "Wer aber auf der Schnellspur der Autobahn hinter einer langsamen Kolonne herschleichen muss, darf auch die rechte Fahrbahn zum Überholen nutzen - allerdings vorsichtig und nur geringfügig schneller." Weiter lesen …

ZEW-Konjunkturerwartungen im März erneut gesunken

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im März weiter verschlechtert: Der entsprechende Index sank von 55,7 Zählern im Februar auf 46,6 Punkte. Das teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Damit setzte sich der negative Trend der vergangenen Monate fort: Bereits im Januar und Februar waren die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland gesunken. Weiter lesen …

Rohholzpreise 2013 um 0,1 % gesunken

Im Jahr 2013 sind die Erzeugerpreise für Rohholz mit - 0,1 % gegenüber 2012 praktisch unverändert geblieben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Internationalen Tag des Waldes weiter mitteilt, wurde damit die seit 2004 zu beobachtende Phase stark steigender Preise für Rohholz vorerst beendet, die nur von einem zwischenzeitlichen Preisrückgang im Jahr 2009 unterbrochen worden war. Weiter lesen …

Medien: Ufo „überwacht“ Ukraine

Ein Video, das auf der Video-Plattform YouTube platziert ist, gewinnt im Internet an Popularität. Auf dem Video ist ein zigarrenförmiges Objekt im Himmel zu sehen, dieses Ufo ähnelt keinem vom Menschen entwickelten Flugapparat. Dies meldet heute die online Redaktion von Radio "Stimme Russlands". Weiter lesen …

Schweinswale und Seevögel: Opfer verheerender grüner Umweltpolitik in Schleswig-Holstein

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) und der NABU Schleswig-Holstein warnen vor massiven Verlusten von Schweinswalen und Seevögeln in Stellnetzen entlang der Küsten Schleswig-Holsteins in diesem Jahr. Der Grund: Die Vereinbarung über eine freiwillige Netzreduktion, die der grüne Umweltminister Robert Habeck mit dem Landesfischereiverband und dem Fischereischutzverband im vergangenen Jahr getroffen hat, geht an den Schutzbedürfnissen völlig vorbei. Weiter lesen …

Karlsruhe gibt endgültig grünes Licht für Euro-Rettungsschirm ESM

Das Bundesverfassungsgericht hat den dauerhaften Euro-Rettungsschirm ESM endgültig gebilligt und die Verfassungsbeschwerden gegen ihn abgewiesen. "Das Ergebnis ist eindeutig", sagte der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Andreas Voßkuhle, am Dienstag in Karlsruhe. Die Haushaltsrechte des Bundestags bei Entscheidungen zum ESM bleiben nach Ansicht der Karlsruher Richter hinreichend gewahrt. Die Bundesregierung müsse künftig die Etat-Belastung durch den ESM abschätzen, urteilte das Verfassungsgericht. Neben dem dauerhaften Rettungsschirm sei auch der Fiskalpakt verfassungsgemäß. Weiter lesen …

Caritas: 10.000 Menschen sterben täglich durch verschmutztes Wasser

Trotz Fortschritten in der Wasserversorgung sterben noch immer täglich 10.000 Menschen an Erkrankungen, die durch verschmutztes Wasser verursacht werden. Darauf weist Caritas international aus Anlass des Weltwassertages am 22. März hin. Weltweit müssen rund 880 Millionen Menschen ihr Trinkwasser aus unsicheren Quellen holen. Krankheiten wie Durchfall und Cholera sind die Folge. Weiter lesen …

Google will öffentliches Gerichtsprotokoll zensieren

Google versucht offenbar in den USA, Teile eines Protokolls von einer öffentlichen Gerichtsanhörung zu zensieren. In dem Prozess geht es darum, wie der Konzern private E-Mails scannt, um nutzerspezifische Werbung einblenden zu können. Google muss sich dabei gegen eine Klage wegen illegaler Überwachung verantworten. Der Internetgigant fordert in einem Antrag, dass "vertrauliche" Informationen aus dem Protokoll überarbeitet oder zensiert werden, wie Bloomberg berichtet. Weiter lesen …

Facebook: Status-Updates hochgradig ansteckend

Gute oder schlechte Stimmungen, die User auf sozialen Netzwerken verbreiten, sind ansteckend und könnten auch Implikationen auf Finanzmärkte und politische Aktivitäten haben, wie Forscher der University of California, San Diego, Yale und Facebook herausgefunden hat. Das Team analysierte über eine Mrd. Facebook-Updates von 100 Mio. US-Facebook-Nutzern. Weiter lesen …

Mike Oldfield rockt die Album-Charts

Mike Oldfield ist seit den 1970er-Jahren regelmäßig in den Top 100 zu Hause. Mit "Man On The Rocks" kehrt er zu seinen Wurzeln zurück und legt elf Songs auf den Tisch, die es in sich haben. Facettenreich, gefühlvoll und voller Emotionen überzeugt der 60-Jährige auf Platz drei der offiziellen deutschen Album-Charts, ermittelt von media control GfK. Besser war er nur in den 1980er-Jahren, als er drei Mal ("Crises", "Discovery", "Earth Moving") an der Spitze stand. Weiter lesen …

Ukraine: Sicherheitsratschef warnt vor russischer Invasion über Krim hinaus

Der Chef des Rats für nationale Sicherheit und Verteidigung der Ukraine, Andriy Parubi, warnt vor einer russischen Invasion in seinem Land über die Krim hinaus: "Wer glaubt, dass Russlands Ziel die Krim ist, der begeht einen großen Fehler. Russlands Ziel ist die Ukraine und Kiew", sagte er im Gespräch mit der "Welt" (Mittwochausgabe). Der 43-jährige Westukrainer ist sich sicher, dass Russland von Anfang an geplant hatte, weiter in die Ukraine vorzudringen. Die russische Regierung habe sich allerdings verkalkuliert. Weiter lesen …

Deutschland einig Pizzaland

Alle lieben Pizza - und zwar rund um den Erdball. Allein in Deutschland werden jährlich rund 1 Milliarde Pizzen verputzt. Erstmals veröffentlich jetzt Lieferheld, der führende deutsche Online-Service für Lieferessen, eine nationale Pizza-Karte. Hier erfahren wir alles über die beliebtesten Pizzen Deutschlands, regionalen Pizza-Vorlieben, ob mehr Frauen oder Männer bestellen, und wann der Pizza-Hunger am Größten ist. Weiter lesen …

NRW: Warnstreiks legen Nahverkehr lahm

In Nordrhein-Westfalen wird am Dienstag der Nahverkehr in zahlreichen Städten durch Warnstreiks lahmgelegt. Die Gewerkschaft Verdi hat über 45.000 Beschäftigte des öffentlichen Dienstes zu Warnstreiks aufgerufen. Allein im öffentlichen Nahverkehr sollen sich mehr als 10.000 Angestellte an den Arbeitsniederlegungen beteiligen. Weiter lesen …

Immer mehr Diabetes-Kinder

Mehr und mehr Kinder erhalten die Diagnose der Autoimmunerkrankung Diabetes Typ 1. Das ist die Form der Zuckerkrankheit, die nur mit Insulinspritzen behandelt werden kann. In den vergangenen 20 Jahren betrug die jährliche Zunahme drei bis vier Prozent - und die betroffenen Kinder werden immer jünger, berichtet das Apothekenmagazin "Baby und Familie". Weiter lesen …

Streitfall Pflegestufe

Wie viel Hilfe braucht ein kranker Angehöriger wirklich, was kann er noch selbst, was gar nicht mehr? Das muss der medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) in jedem neuen Fall einschätzen und kommt dazu ins Haus. Weiter lesen …

Gender Pay Gap 2013 bei Vollzeitbeschäftigten besonders hoch

Im Jahr 2013 blieb der Verdienstunterschied zwischen Frauen und Männern im Vergleich zu den Vorjahren konstant. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Equal Pay Day am 21. März 2014 mitteilt, verdienten Frauen mit einem durchschnittlichen Bruttostundenverdienst von 15,56 Euro weiterhin 22 % weniger als Männer (19,84 Euro). Bei Vollzeitbeschäftigten war der Verdienstunterschied deutlich höher als bei Teilzeitbeschäftigten. Weiter lesen …

CDU-Arbeitnehmer stellen sich beim Mindestlohn gegen Kauder

Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) stößt mit seiner Forderung nach weiteren Einschränkungen beim Mindestlohn auf massiven Widerstand in der eigenen Partei: "Die Ausgestaltung des Mindestlohns darf sich nicht an Lobbyinteressen orientieren. Es gibt keinen sachlichen Grund die Zeitungs- und die Taxibranche anders zu behandeln als alle anderen Branchen", sagte der Bundesvize der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Christian Bäumler (CDU), "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Niedersachsen will Vorreiter beim Tierschutz werden

Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) kündigte in einem Interview mit der "Welt" an, in den Schlachthöfen seines Bundeslandes neuartige Kontrollen einzuführen. Man wolle künftig sehr viel genauer hinschauen, "in welchem Zustand die Tiere am Schlachthof ankommen". Würden dabei zu viele kranke oder verletzte Tiere gezählt, will Meyer "automatisch die zulässige Besatzdichte des liefernden Stalles reduzieren". Mit einem solchen "Tierschutzindikator" sei Niedersachsen "bundesweit Vorreiter". Mit ihm können man gleichermaßen artgerechte Haltung belohnen wie nicht artgerechte Haltung sanktionieren, sagte Meyer dem Blatt. Weiter lesen …

EU-Kommission bekräftigt Aufnahmeangebot für Ukraine

Die EU-Kommission in Brüssel hat ihr Angebot bekräftigt, die Ukraine als vollwertiges Mitglied in die Europäische Union aufzunehmen. "Im vergangenen Monat haben die EU-Mitgliedstaaten einstimmig festgestellt, dass das Assoziierungsabkommen nicht das endgültige Ziel in der Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Union und der Ukraine ist", sagte der für Erweiterungsfragen zuständige EU-Kommissar Stefan Fülle der "Welt". Weiter lesen …

Commerzbank-Vorstand unterstützt gesetzliche Dispo-Zins-Regelung

Der Privatkunden-Vorstand der Commerzbank, Martin Zielke, unterstützt eine gesetzliche Warnpflicht bei Dispo-Zinsen. "Ich bin nicht gegen eine gesetzliche Regelung", so Zielke im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung". "Warum auch? Zu einer guten Beratung gehört, die Kunden aktiv anzusprechen. Gerade in schwierigen Situationen. Da stimmen wir mit der Politik überein", sagte Zielke. Damit widerspricht er der Deutschen Bank, deren Co-Vorstandschef Jürgen Fitschen kürzlich eine solche Regelung als überflüssig kritisiert hatte. Weiter lesen …

Uralt-Reaktoren gefährden ganz Europa

Gegen die wachsende Unfallgefahr durch überalterte Atommeiler protestieren heute mehr als 60 Greenpeace-Aktivisten aus 14 Ländern am französischen AKW Fessenheim. Kletterer am Reaktor 1 entrollten ein Banner mit der Botschaft "Stop Risking Europe". Die Umweltschützer kommen unter anderem aus Frankreich, Deutschland, Italien, Tschechien, Belgien, Niederlande und der Schweiz. Fessenheim liegt nur einen Kilometer westlich der deutsch-französischen Grenze. Ein schwerer Reaktorunfall dort könnte auch weite Teile Deutschlands für Jahrzehnte unbewohnbar machen. Weiter lesen …

Island droht neuer Vulkanausbruch

Auf Island steht der Vulkan Hekla möglicherweise vor einem neuen Ausbruch. Pall Einarsson, Professor für Geophysik an der Universität Island, sagte der Zeitung "Morgunbladid", die Magmakammer habe sich fast vollständig gefüllt und ein Ausbruch könne nun jederzeit erfolgen. Wanderer wurden aufgerufen, entweder das Gebiet zu meiden oder zumindest Mobiltelefone mit sich zu führen. Weiter lesen …

Zeitung: 2013 wieder mehr Menschen aus Deutschland abgeschoben

Aus Deutschland werden wieder mehr abgelehnte Asylbewerber und Migranten abgeschoben. Wie aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion, die der "Süddeutschen Zeitung" vorliegt, hervorgeht, waren es im vergangenen Jahr fast 10.200 Menschen - ein deutlicher Anstieg gegenüber den gut 7.600 Abgeschobenen im Jahr zuvor. Damit mussten 2013 so viele Menschen zwangsweise das Land verlassen wie seit 2006 nicht mehr. Damals wurden fast 14.000 Migranten abgeschoben. Weiter lesen …

Neumann: Merkel führt politisches Erbe von Helmut Kohl fort

Der langjährige Kulturstaatsminister im Kanzleramt, Bernd Neumann sieht in der Kanzlerschaft von Angela Merkel die Weiterführung des politischen Erbes von Helmut Kohl. "Sie ist wie er sehr offen für Veränderungen", so Neumann gegenüber "Bild-Online". "Ohne sie wäre die Union heute wohl nicht an der Regierung. Ich glaube, Angela Merkel führt das Erbe von Helmut Kohl auf sehr gute, erfolgreiche Weise fort." Weiter lesen …

Schmidt warnt Lebensmittel-Discounter vor Ramsch-Preisen

Der Preiskampf der großen Lebensmittel-Discounter in Deutschland sorgt für scharfe Kritik aus der Politik: In der "Bild-Zeitung" warnt Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) die Handels-Ketten vor Ramsch-Preisen bei Fleisch, Milchprodukten und Gemüse. "Die gegenwärtigen Preisschlachten im Handel übersehen, dass unsere hochwertige Qualität bei Fleisch, Käse und Gemüse nicht von nichts kommt", sagte Schmidt der Zeitung. "Qualität darf nicht verramscht werden." Weiter lesen …

Paralympics-Team zurück in Deutschland

Das deutsche Paralympics-Team ist am Montag von den Paralympischen Winterspielen im russischen Sotschi zurückgekehrt. In Frankfurt am Main wurde das Team von Hessens Innenminister Peter Beuth und dem Parlamentarischen Staatssekretär des Bundesinnenministeriums, Ole Schröder, der aufgrund der Lage auf der Halbinsel Krim von einem Besuch der Mannschaft in Sotschi abgesehen hatte, empfangen. Weiter lesen …

Sperre gegen Isabell Werth aufgehoben

Das Große Schiedsgericht der FN - die "zweite Instanz" nach der Disziplinarkommission der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) - hat gestern beschlossen, das Verfahren gegen die Dressurreiterin Isabell Werth einzustellen. Damit hob die höchste verbandseigene Instanz das erstinstanzliche Urteil, welches sie mit einer sechsmonatigen Sperre belegt hatte und das national und international für viel Aufsehen und Kritik an der FN und deren Führung gesorgt hat, auf. Weiter lesen …