Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Nato-Radar in Ungarn stationiert

Nato-Radar in Ungarn stationiert

Archivmeldung vom 18.03.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.03.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Radarantenne
Radarantenne

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die ungarischen Behörden haben die Stationierung eines Radars auf dem Territorium des Landes angekündigt, der die Sicherheit des ungarischen Luftraums festigen soll. Dies berichtet Radio "Stimme Russlands".

Weiter heißt es: "Das System soll von den ungarischen Militärs und den Nato-Streitkräften ab 2015 gemeinsam benutzt werden. Es befindet sich im Süden Ungarns unweit der Grenze zu Kroatien und Serbien. Die Anlage kostete 342.000 Euro, dabei wurden 94 Prozent der Finanzmittel von der Nato bereitgestellt.

Außerdem übernahm die Allianz die Finanzierung der Arbeit des Radars für die nächsten 19 Jahre."

Quelle: „Stimme Russlands"

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zebra in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige