Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Rohholzpreise 2013 um 0,1 % gesunken

Rohholzpreise 2013 um 0,1 % gesunken

Archivmeldung vom 18.03.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.03.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Raphael Rohe (www.rohe-design.de) / pixelio.de
Bild: Raphael Rohe (www.rohe-design.de) / pixelio.de

Im Jahr 2013 sind die Erzeugerpreise für Rohholz mit - 0,1 % gegenüber 2012 praktisch unverändert geblieben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Internationalen Tag des Waldes weiter mitteilt, wurde damit die seit 2004 zu beobachtende Phase stark steigender Preise für Rohholz vorerst beendet, die nur von einem zwischenzeitlichen Preisrückgang im Jahr 2009 unterbrochen worden war.

Trotz des leichten Rückgangs im Jahr 2013 lag das Preisniveau für Rohholz immer noch um 76 % über dem im Jahr 2004. Diese Entwicklung ist trotz erheblicher Ausweitung des Holzangebotes im Zeitablauf zustande gekommen. Wurden im 10-Jahreszeitraum 1993 bis 2002 durchschnittlich 38,4 Millionen Kubikmeter Holz pro Jahr eingeschlagen, so betrug die Einschlagsmenge im Zeitraum von 2003 bis 2012 durchschnittlich 56,8 Millionen Kubikmeter.

Quelle: Statistisches Bundesamt (ots)

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rosten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige