Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

8. November 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

GDL-Chef Weselsky fordert neue Gespräche mit der Bahn

Die Lokführergewerkschaft GDL hat ein neues Angebot von der Deutschen Bahn gefordert. Zuvor hatte die Spartengewerkschaft den ursprünglich bis Montag geplanten Streik am Samstag um 18 Uhr vorzeitig beendet. Man wolle dies als "Geste der Versöhnung" verstanden wissen. "Wir diskutieren jetzt erstmal nicht über Streiks. Wir warten auf Verhandlungen", sagte GDL-Chef Weselsky am Samstag. Weiter lesen …

Formel 1: Rosberg in Brasilien auf Pole

Der Mercedes-Pilot Rosberg hat sich für den Großen Preis von Brasilien am Sonntag eine gute Ausgangsposition geschaffen und geht von Startplatz eins in das Formel-1-Rennen. Auf Platz zwei landete Rosbergs Teamkollege Hamilton vor Massa im Williams, der die drittschnellste Zeit auf dem 4,309 Kilometer langen Kurs hinlegte. Weiter lesen …

Linke erneuert Entschuldigung für DDR-Unrecht

Die Linkspartei hat Entschuldigung ihrer Vorgängerpartei PDS aus dem Jahr 1990 für das in der DDR begangene Unrecht erneuert. Die DDR sei ein Staat gewesen, "dessen Handeln durch die Abwesenheit freier Wahlen die grundlegende demokratische Legitimation fehlte, und in dem die politische Willkür jederzeit Recht und Gerechtigkeit ersetzen konnte, in dem zehntausende Biografien durch staatliches Unrecht gebrochen und zerstört wurden", erklärten die Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger sowie der Fraktionsvorsitzende Gregor Gysi am Samstag. Weiter lesen …

Wanka: Biermann hat bei Angriff auf Linkspartei noch untertrieben

Nach Auffassung von Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) hat der Liedermacher Wolf Biermann bei seinem scharfen Angriff auf die Linkspartei noch untertrieben: "Ich habe spontan geklatscht, als Biermann das gesagt hat. Es ist aber leider anders und schlimmer", sagte Wanka der "Welt am Sonntag". "25 Jahre nach der friedlichen Revolution können die SED-Nachfolger wieder ein ganzes Bundesland führen. Die Linkspartei ist mehr als der elende Rest der DDR-Staatspartei", so die Bildungsministerin. "Sie ist nicht geschlagen. Ich finde das traurig." Weiter lesen …

Bahn: Rückkehr zum Normalfahrplan erst am Montagmorgen

Nach dem Streik der Lokführergewerkschaft GDL, der vorzeitig am Samstagabend um 18:00 Uhr enden soll, wird der Fernverkehr nach Angaben der Deutschen Bahn erst am Montagmorgen wieder nach dem Normalfahrplan laufen. Zwar würden bereits am Sonntag zahlreiche zusätzliche Züge im Nah- und Fernverkehr eingesetzt, teilte die Bahn am Samstag mit. Weiter lesen …

Bayerns neuer Champion kommt aus Brandenburg

Der gebürtige Brandenburger Heiner Ortmann ist der neue Bayern-Champion! Mit Corofin, einem neunjährigen Wallach aus ungarischer Zucht, setzte er sich in der Finalprüfung des Bayern Championats der Nürnberger Versicherung, präsentiert von Bayerns Pferde Zucht + Sport, in der Münchner Olympiahalle durch. Vor rund 4000 Zuschauern blieb er in dem von Christian Wiegand in diesem Jahr mit technischen Feinheiten gespicktem Parcours als einziges Paar fehlerfrei. Weiter lesen …

Streik-Bilanz: Grube erwartet Verluste in dreistelliger Millionenhöhe

Bahnchef Rüdiger Grube rechnet angesichts des Streiks der Lokführer mit einem Schaden in dreistelliger Millionenhöhe sowie einen Imageverlust für sein Unternehmen: "Der Schaden beträgt bislang mehr als 100 Millionen Euro und wird sich auch in dieser Größenordnung in unserer Jahresbilanz niederschlagen", sagte Grube der "Bild am Sonntag". "Vom Imageschaden und Vertrauensverlust der DB ganz zu schweigen." Weiter lesen …

Verfassungsbeschwerde für menschenwürdige Pflege eingereicht

Der Sozialverband VdK will eine Verbesserung der Zustände in Pflegeheimen erreichen: Der Verband unterstützt daher eine Verfassungsklage von sieben Betroffenen, die durch die in vielen Pflegeheimen herrschenden Zustände die im Grundgesetz garantierte Menschenwürde verletzt sehen. "Vernachlässigung, Druckgeschwüre, mangelnde Ernährung, Austrocknung und freiheitsentziehende Maßnahmen mit Fixiergurten oder durch Medikamente kommen leider hierzulande viel zu häufig vor", erklärte VdK-Präsidentin Ulrike Mascher. Weiter lesen …

Umzug am Martinstag: Aufgepasst in der dunklen Jahreszeit

Am 11. November ist Martinstag. An diesem Abend ziehen wieder Kinder mit ihren bunten Laternen durch die Straßen und singen Martinslieder. Dass Kinder im Dunkeln draußen sind, lässt sich in Herbst und Winter generell nicht vermeiden - es dämmert ja schon am Nachmittag. Doch aufgepasst: Der Großteil aller Kinderunfälle fällt laut Deutscher Verkehrswacht in die dunkle Jahreszeit zwischen Oktober und März. Weiter lesen …

NABU: Deutsche Politik ist nicht nachhaltig genug

Der NABU hat die aktuelle Öko-Bilanz der deutschen Nachhaltigkeitsziele als alarmierend bezeichnet. Verantwortlich für den Stillstand bei wichtigen Umweltzielen sei neben fehlendem politischen Willen auch die schleppende Umsetzung bestehender Regelungen. Außer beim Klimaschutz und den erneuerbaren Energien weist die nationale Nachhaltigkeitsstrategie starke Defizite bei den Gradmessern für Artenvielfalt, Mobilität, Ressourcenschonung und Ökolandbau auf. Das bestätigt auch der aktuelle Bericht des Statistischen Bundesamtes zur Umsetzung der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie. Weiter lesen …

Igel und Wildvögel füttern - aber richtig

Naturnah gestaltete Gärten sind für viele Tiere ein wahres Paradies: In Hecken, Sträuchern und versteckten Höhlen tummeln sich im Herbst viele Igel und Wildvögel. Immer mehr Gartenbesitzer locken sie mit spezieller Nahrung an, um sie in Ruhe beobachten zu können. Der Zoofachhandel bietet dazu bereits Wochen vor dem ersten Frost eine große Auswahl artgerechter Futtersorten an. "Wichtig ist eine artgerechte Fütterung, die maßvoll und sowohl auf den Igel als auch auf unterschiedliche Vogelarten ausgerichtet ist", empfiehlt Norbert Holthenrich, Präsident des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF). Weiter lesen …

Sind Dashcams erlaubt?

Im Internet findet man viele Filme von Unfällen, die mit einer Dashcam aufgenommen worden sind. Endlich gibt es ein Beweismittel gegen Verkehrsrowdys. Aber ist das Aufzeichnen von fremden Verkehrsverstößen auch legal? Weiter lesen …

Kauder: Die Verteidigung der Freiheit ist Auftrag des 9. November

Am morgigen Sonntag feiert Deutschland den 25. Jahrestag des Mauerfalls. Dazu erklärt der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Volker Kauder: "Der Mauerfall vor 25 Jahren war der Sieg des Freiheitswillens über die Diktatur. Wir Deutsche können noch heute stolz darauf sein, dass die Menschen in der DDR mit friedlichen Mitteln Stacheldraht, Beton und Schießbefehl überwinden konnten. Der Mensch ist zur Freiheit befreit, heißt es in der Bibel. Die Ostdeutschen haben mit Mut und Verstand dies vor einem Vierteljahrhundert in die Tat umgesetzt." Weiter lesen …

Das Geheimnis der Bahn: Länger buchen heißt auch länger sparen

Wer eine längere Strecke bei der Bahn bucht, als er eigentlich fahren möchte, der kann im Zweifel sehr viel Geld sparen. Das ist nur einer von vielen Expertentipps der fromAtoB GmbH (www.fromatob.de). Das Portal vergleicht in kürzester Zeit Fahrpläne und Angebote von mehr als 750 Verkehrsmittelanbietern. Die Ergebnisse werden kombiniert und übersichtlich aufbereitet. So findet jeder seinen ganz persönlichen schnellsten, kürzesten und günstigsten Weg. Weiter lesen …

Y-Chromosomen bestimmen Sexualverhalten nicht

Es ist nicht das Y-Chromosom, das Männer anders auf sexuelle Bilder reagieren lässt als Frauen - vielmehr sind es die Androgene, die Sexualhormone, die die unterschiedlichen Reaktionen bewirken. Das haben Forscher von Emory Health Sciences in beweisen, indem sie die neuronalen Antworten von Männern und Frauen auf sexuelle Reize jenen von Frauen gegenüberstellten, die statt zwei X-Chromosomen so wie Männer ein X- und ein Y-Chromosom haben. Weiter lesen …

Merkel: Berlin ist ein Symbol für die Vereinigung Europas

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Bedeutung Berlins als Touristenmagnet gewürdigt: Berlin, so Merkel in ihrem neuen Video-Podcast, habe nicht nur das Bild Deutschlands geprägt, sondern sei auch "fast ein Symbol für die Vereinigung Europas nach dem Kalten Krieg". Man dürfe die große Bedeutung des Tourismus in Deutschland nicht unterschätzen, sagte Merkel weiter. 2,9 Millionen Menschen seien in dieser Branche beschäftigt, die Wertschöpfung liege über 100 Milliarden Euro im Jahr. 2013 seien 70 Millionen Gäste aus dem Ausland gekommen. "Das heißt, der Tourismus ist auch so etwas wie eine Visitenkarte Deutschlands und prägt den Ruf Deutschlands in der Welt", erklärte die Bundeskanzlerin. Weiter lesen …

Schulterblick: Toten Winkel überwinden

Egal, ob beim Abbiegen, Anfahren vom Fahrbahnrand, Fahrstreifenwechsel und Öffnen der Wagentür: Nur der ausgeprägte Schulterblick bringt Autofahrern absolute Sicherheit. "Den rückwärtigen Verkehr allein durch Rück- und Seitenspiegel zu beobachten reicht nicht aus, um Kollisionen zu verhindern", erklärt Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrtexperte von TÜV Rheinland. Weiter lesen …

Magazin: Schlechte Olivenernte verteuert Olivenöl

Eine katastrophale Olivenernte in Spanien und Italien wird in Deutschland zu Preiserhöhungen bei Olivenöl führen: Der italienische Bauernverband Coldiretti rechnet bei der aktuellen Ernte mit mindestens einem Drittel Einbußen, berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus". Weil auch im Hauptproduktionsland Spanien deutlich weniger als üblich eingebracht werde, sei mit Preiserhöhungen und schlechterer Qualität der Öle zu rechnen. Weiter lesen …

Schulbus: Schubsen tabu

Winterzeit: Jetzt ticken die Uhren wieder anders. Auf Schüler lauern in den Morgenstunden wegen der Dunkelheit an Bushaltestellen zahlreiche Gefahren. "Die Schulkinder sollten besonders auffällige, helle Kleidung mit großflächigen Reflexstreifen tragen. Eine auffällige Mütze, Sicherheitswesten und reflektierende Applikationen am Ranzen vervollständigen das Outfit", erklärt TÜV Rheinland-Kraftfahrtexperte Hans-Ulrich Sander. Weiter lesen …

Zerbrochenes Geschirr, zerkratztes Parkett: Umzugsschäden sofort melden

Ein neuer Job, eine größere Wohnung: Mehr als dreieinhalb Millionen Deutsche ziehen jedes Jahr in eine neue Stadt um - und viele greifen dabei auf die Hilfe von Firmen zurück. Doch auch ein geübter Möbelpacker lässt einmal eine Kiste mit Porzellan fallen oder zerkratzt das Parkett. "Solche Schäden sind meist über das Umzugsunternehmen versichert. Allerdings muss der Betroffene sie sofort melden", sagt Andreas Huber, Logistik-Experte beim Infocenter der R+V Versicherung. Wichtig: Der Geschädigte bekommt nur den Zeitwert ersetzt. Weiter lesen …

SMS am Steuer: Tödliche Gefahr Risiko wird von vielen Autofahrern unterschätzt

Endlich auf dem Heimweg. In guter Tradition rasch noch eine SMS an die Liebsten senden: "Bin gleich zu Hau . . ." Für Sekunden kein Gespür für das eigene Fahrzeug, keinen Blick für den Gegenverkehr. So oder ähnlich ereignen sich immer wieder schwere Unfälle. Wie riskant die Nutzung von Textnachrichten beim Autofahren wirklich ist, wird von vielen Autofahrern unterschätzt: Beim Schreiben und Lesen von SMS während der Fahrt erhöht sich das Unfallrisiko auf das 23-fache. Dies ergab eine Studie, die im US-Bundesstaat Virginia durchgeführt wurde. Beim Telefonieren wächst das Risiko "nur" auf das Sechsfache. Darauf weist der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) hin. Weiter lesen …

Grüne wollen für pädophile Irrungen um Entschuldigung bitten

Kurz vor der Veröffentlichung der wissenschaftlichen Untersuchungen zu pädophilen Strömungen in den Gründungsjahren der Grünen hat Parteichefin Simone Peter eine Entschuldigung angekündigt. "Die grüne Partei war nach allem, was wir wissen, nicht Ort der Tat", sagte Peter der "Welt". "Aber wir müssen uns damit auseinandersetzen, dass unsere Beschlüsse von Pädophilen als Legitimation für ihre Taten verstanden werden konnten." Dieser Verantwortung wollten die Grünen sich stellen, auch auf dem Parteitag in zwei Wochen. "Dabei wollen wir auch noch einmal die Bitte um Entschuldigung aussprechen." Weiter lesen …

Frauenmagazine inspirieren zum Nicht-Abnehmen

Magere Models in Magazinen vermitteln Frauen das Bild, selbst so dünn sein zu können, was die Körperzufriedenheit zwar hebt - aber genau das Gegenteil bewirkt. Weil die Leserinnen denken, sie könnten genauso aussehen wie die Models, bemühen sie sich weniger um die tatsächliche Gewichtsreduktion. Zu diesem Ergebnis kommt die Forscherin Silvia Knobloch-Westerwick von der Ohio State University in ihrer neuesten Studie. Weiter lesen …

Michael Douglas: Mauerfall einer der bewegendsten Momente meines Lebens

Zahlreiche US-Schauspielstars haben den Bundesbürgern zum 25. Jahrestag des Mauerfalls gratuliert: Der Mauerfall sei für ihn einer der bewegendsten Momente, die er je erlebt habe, sagte Michael Douglas der "Bild-Zeitung". Er sei damals im November 1989 zufällig in Berlin gewesen. "Ich erinnere mich, wie ich von meinem Zimmer im Kempinski auf den Ku`damm blickte und dort die Ostberliner sah, die dort langsam herumgingen - als wären sie auf einem anderen Planeten." Weiter lesen …

"Wunder-Polymere" revolutionieren lahme Halbleiter

Forscher der University of Cambridge haben günstig herstellbare Polymere entwickelt, die trotz ihrer augenscheinlich unorganisierten internen Struktur Elektronen so effizient transportieren können wie teure kristalline Halbleiter. In den neuen Polymeren können rund 70 Prozent der Elektronen frei wandern. Bislang waren es meist weniger als 50 Prozent. Weiter lesen …

Auch Falten haben ihren Reiz

Falten - viele Menschen scheuen keine Kosten und Mühen diese Anzeichen des Älterwerdens loszuwerden oder zumindest zu übertünchen. Doch muss das sein? Um jünger auszusehen vielleicht, um attraktiv zu sein nicht unbedingt, wie das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" zeigt. Weiter lesen …

Lehrerverband: Zweistellige Millionenbeträge für Flüchtlingskinder nötig

Durch den vermehrten Zuzug von Flüchtlingen werden allein in der Schulbildung Kosten im zweistelligen Millionenbereich anfallen: Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf Berechnungen des Deutschen Lehrerverbandes. Für etwa 20.000 ausländische Kinder im schulpflichtigen Alter müssten mehr als 2.000 Lehrerstellen zusätzlich geschaffen werden. Weiter lesen …

Schneeräumen des Bürgersteigs ist einem Urteil zu Folge steuerlich begünstigt

Mit der haushaltsnahen Dienstleistung hat der Gesetzgeber ein Instrument geschaffen, das es dem Steuerzahler ermöglicht, die Arbeitsleistung von Fremden im eigenen Wohnumfeld steuerlich bis zu einer gewissen Grenze absetzen zu können. Wichtig ist dabei aber immer der Begriff der Haushaltsnähe, also der Bezug zum Grundstück. Das Schneeräumen auf einem öffentlichen Gehweg an der Grenze des Anwesens zählt aber nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS durchaus dazu. Weiter lesen …

Magazin: SPD-Linke treibt Neuaufstellung voran

Die SPD-Linke treibt ihre Neuaufstellung voran: Am kommenden Wochenende treffen sich führende Vertreter des linken Parteiflügels in Magdeburg, um eine neue Allianz zu gründen. Laut eines Berichts des Nachrichtenmagazins "Focus" soll sich das Bündnis nach dem Gründungsort benennen und "Magdeburger Plattform" heißen. Weiter lesen …

ZEW: Ostdeutsche haben bessere Aufstiegschancen als Westdeutsche

Ostdeutsche haben bessere Aufstiegschancen als Westdeutsche: Das geht aus einer noch unveröffentlichten Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) zur Chancengleichheit in Deutschland hervor, über die die "Welt" berichtet. Die Forscher haben darin die Entwicklung der Chancengleichheit seit der Wende untersucht. "Die Chancengleichheit in Deutschland ist seit der Wiedervereinigung insgesamt gestiegen", sagte Studienautor und ZEW-Forscher Andreas Peichl. Weiter lesen …

Parkinson: Stammzellen heilen Schäden im Gehirn

Stammzellen lassen sich künftig einsetzen, um von Parkinson verursachte Schädigungen im Gehirn zu heilen, wie Wissenschaftler der Lund University herausgefunden haben. Für das Team um die Neurobiologin Malin Parmar sind diese Ergebnisse bei Ratten ein entscheidender Durchbruch auf der Suche nach wirksamen Behandlungsmöglichkeiten. Weiter lesen …

Discounter senken die Preise für Säfte, Schorlen, Mehl und mehr

Ab Samstag, den 8. November 2014, senkt ALDI wieder die Preise. Diverse Säfte, Fruchtschorlen und Eistee werden dann deutschlandweit günstiger angeboten. Bei einem Liter Apfelsaft beträgt die Ersparnis 16 Cent, bei Traubendirektsaft 20 Cent und bei einem 6er-Pack Apfelschorle sogar 30 Cent. Ein besonderes Schnäppchen sind Sauerkirschen im Glas: Sie kosten statt 1,39 Euro nur noch 99 Cent. Dauerhaft reduziert werden außerdem Weizenmehl, Sultaninen und Fruchtcocktail. NORMA lässt seine Kunden ebenfalls weiter sparen. Weiter lesen …

Letzter DDR-Staatratsvorsitzender Krenz: Mauerfall hätte in Katastrophe enden können

Nach Ansicht des letzten DDR-Staatsratsvorsitzenden Egon Krenz hätte der Mauerfall vor 25 Jahren leicht "in bürgerkriegsähnliche Auseinandersetzungen umschlagen" können. "Wir standen einer militärischen Lösung näher, als das viele heute wahrhaben wollen", sagte Krenz der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung", die am Sonntag eine 68-seitige Sonderausgabe zum Mauerfall-Jubiläum veröffentlicht. Die Zeitung hat dafür Krenz mit dem früheren Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt, Wolfgang Böhmer (CDU), ins Gespräch gebracht. Weiter lesen …

Berliner Stadtmission und Care-Energy betreiben erneut Traglufthalle als Winterquartier für Berliner Obdachlose

Der Energiedienstleister "Care-Energy" und die Berliner Stadtmission werden auch in der Kälteperiode 2014 / 2015 gemeinsam Obdachlosen eine warme Übernachtungsmöglichkeit auf mehr als 1000qm bieten. Dabei kommt die bereits im vergangenen Winter von Care-Energy zu diesem Zweck zur Verfügung gestellte Traglufthalle erneut zum Einsatz. Die Berliner Stadtmission hat beim Berliner Senat Mittel für 100 Übernachtungen pro Tag in der Kälteperiode eingeworben. Damit konnte die Zahl der möglichen Übernachtungen um 40 Personen pro Nacht gesteigert werden. Der Aufbau der Halle erfolgt am 15.11.14, es ergeht eine gesonderte Einladung an die Medien. Weiter lesen …

Bundesregierung sieht Hooligans- oder Ultra-Gruppen in ihrer Gesamtheit nicht als rechtsextremistisch an

Hooligans- oder Ultra-Gruppen sind nach Auskunft der Bundesregierung "in ihrer Gesamtheit grundsätzlich nicht als rechtsextremistisch zu bewerten". Es lägen auch keine Erkenntnisse darüber vor, dass es durch Teilnehmer der Kundgebungen der Gruppe "Hooligans gegen Salafisten" zu gezielten, gesteuerten, geplanten schweren Gewalttaten gegen Islamisten, linke Gegendemonstranten und Polizisten käme, erklärte die Regierung auf eine Anfrage der Linken im Bundestag. Das berichtet die in Essen erscheinende Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ). Weiter lesen …

Zeitung: Kinderpornografie-Gesetz wird doch abgeschwächt

Die Gesetzesinitiative gegen Kinderpornografie wird nun doch abgeschwächt. Das berichtet die Westfalenpost mit Berufung auf Bundesjustizminister Heiko Maas. "Sozial übliches und alltägliches Verhalten muss straffrei bleiben", sagte Maas der Zeitung. "Wir werden nichts kriminalisieren, was zum Alltag vieler Eltern gehört, wie zum Beispiel das Fotografieren ihrer Kinder am Strand." Weiter lesen …

Münkler: Zum Mauerfall führte eher der Wunsch nach Wohlstand als fehlende Freiheit

Mit unbequemen Analysen blickt der Politologe Herfried Münkler auf den 25. Jahrestag des Mauerfalls. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag) wies der Erfolgsautor ("Der Große Krieg", "Die Deutschen und ihre Mythen") jetzt darauf hin, dass die Wende eher auf dem Streben nach Wohlstand als nach Freiheit beruhte. "Zum Zusammenbruch des Regimes der DDR hat geführt, dass das Freiheitsbegehren einer kleinen, fast avantgardistisch agierenden Gruppe und das Wohlstandsbegehren einer großen Mehrheit zusammengekommen sind", sagte der Professor der Berliner Humboldt-Universität. Weiter lesen …

Union fordert Mittel für energetische Gebäudesanierung aus neuem Investitionsprogramm

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs hat sich dafür ausgesprochen, mit Mitteln aus dem neuen Investitionsprogramm der Bundesregierung die energetische Gebäude-Sanierung voranzutreiben. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" erklärte Fuchs, von steuerlicher Förderung solcher Projekte profitierten das Handwerk und die Bürger. "Wir wecken damit den einen schlafenden Riesen", sagte der CDU-Wirtschaftsexperte. Weiter lesen …

Bahn verkauft zum 25. Mauerfall-Jahrestag Sondertickets

Die Deutsche Bahn bietet zum 25. Jahrestag des Mauerfalls am 9. November besonders günstige Fahrscheine an. Wie "Bild" berichtet, können Kunden am Sonntag im Rahmen eines Mauerfall-Spezials Fahrkarten für eine einfache Fahrt inklusive ICE-Nutzung quer durch Deutschland kaufen. Das Ticket kostet dem Bericht zufolge 25 Euro und ist vom 12. November bis zum 3. Dezember gültig. Die Tickets gibt es in ausgewählten Reisezentren der Bahn, Automaten und im Internet. Weiter lesen …

NRW-Finanzminister: Steuerfahnder prüfen Luxemburger Dokumente

Nordrhein-Westfalens Steuerfahnder sollen die Geheim-Dokumente überprüfen, die mehreren Medien über die Steuerspar-Modelle Luxemburgs für internationale Konzerne vorliegen. "Die Steuerfahndung von Nordrhein-Westfalen wird sich die Leak-Daten mit Interesse ansehen - ebenso wie das Finanzministerium", sagte Nordrhein-Westfalens Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Innenminister Thomas de Maizière ruft zum Mauerfalljubiläum zu einer Zukunftsdebatte auf

Innenminister Thomas de Maizière (CDU) hat angesichts des Mauerfalljubiläums zu einer Zukunftsdebatte aufgerufen. "Wir sollten im Gedenkjahr darüber nachdenken: Welches Volk sind wir eigentlich und welches Volk wollen wir in 25 Jahren sein? Wollen wir dann immer noch über Ost und West diskutieren?", sagte de Maizière in einem Doppelinterview mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post", das er gemeinsam mit seinem Cousin, dem früheren DDR-Ministerpräsidenten Lothar de Maizière, gab. Weiter lesen …

Arbeitgeber weisen Lohnforderung der IG Metall zurück

Die Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektroindustrie haben die geplante Tarifforderung der IG Metall von bis zu sechs Prozent mehr Lohn entschieden zurückgewiesen. Der "Bild" sagte der Hauptgeschäftsführer von Südwest Metall, Peer-Michael Dick: "Bei den Forderungen der IG Metall handelt es sich vor allem mit Blick auf die niedrige Inflation um Mondzahlen. Das ist einfach nur noch peinlich." Weiter lesen …

Linke-Chefin Kipping würdigt Gauck-Äußerungen

Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, hat die jüngsten Äußerungen von Bundespräsident Joachim Gauck zur SED positiv gewürdigt. "Ich finde es ausdrücklich richtig, dass der Bundespräsident Irritationen ausräumt", sagte sie der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe). Weiter lesen …

SPD plant umfangreiche Reform der Minijobs

Die SPD plant nach einem Bericht von "Bild" eine umfassende Reform der Minijobs. Demnach sollen Arbeitgeber künftig vom ersten Euro an die vollen Sozialbeiträge entrichten müssen. Der SPD-Bundestagsabgeordnete und Sozialexperte Markus Paschke sagte der Zeitung: "Minijobs führen in vielen Fällen in die Altersarmut. Deshalb sollten auch Minijobber den vollständigen Sozialversicherungsschutz genießen. Das bedeutet: Ab dem ersten Euro müssen die vollen Sozialversicherungsbeiträge gezahlt werden." Weiter lesen …

Richtige Reifen schützen vor Strafe

Die Winterreifenpflicht auf deutschen Straßen sieht vor, dass Autofahrer etwa bei Schnee, Schneematsch oder Eisglätte mit Winterreifen unterwegs sein müssen. Wer sich nicht daran hält, muss seit vergangenem Jahr mit einem Bußgeld von 60 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen. Bei Behinderung drohen 80 Euro und ein Punkt. Im Falle eines Unfalls aufgrund falscher Bereifung kann dies wegen grober Fahrlässigkeit zu einer erheblichen Leistungskürzung durch die Kaskoversicherung führen. Bei der Regulierung des Schadens mit der Haftpflichtversicherung der Gegenseite droht dem mit Sommerreifen fahrenden Verkehrsteilnehmer unter Umständen eine Mithaftung. Weiter lesen …

Zeitung: Mindestlohn-Kommission nimmt Gestalt an

Die Kommission, die künftig über die Höhe des gesetzlichen Mindestlohns entscheiden wird, nimmt Gestalt an. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" stehen die sechs stimmberechtigten Mitglieder des Gremiums fest. Sie werden auf Vorschlag der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) ernannt. Weiter lesen …

Philipp Weishaupt schlägt die Weltelite im Preis von J.J.Darboven

Philipp Weishaupt aus dem Stall von Ludger Beerbaum hat am Freitag die wichtigste Springprüfung der Munich Indoors, den Preis von J.J.Darboven, überlegen gewonnen. Mit Souvenir, einer 14jährigen Stute aus Hannoveraner Zucht, gewann er eine Zweiphasenprüfung mit einer Zeit von 24,61 Sekunden in der zweiten Phase: "Ich habe da viel meinem Pferd zu verdanken; Souvenir ist etwas ganz besonderes - die Stute war schon gefühlte 100 Mal in der Halle, kennt jede Ecke und hat richtig Kampfgeist." Für die beiden gab es neben 2500 Euro Preisgeld eine Kaffeemaschine als passendes Souvenir aus den Händen von Firmenchef Albert Darboven: "Ich war sehr beeindruckt - von dem Ritt und auch von der Halle." Weiter lesen …

TUI Deutschland erwartet Rekordjahr

TUI Deutschland hat im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2013/14 von ihrer Differenzierungsstrategie profitiert und erwartet erneut ein Rekordjahr. Vor allem die starke Nachfrage nach zielgruppenspezifischen Angeboten, die exklusiv bei TUI buchbar sind, trug zum starken wirtschaftlichen Abschneiden bei. Im Branchenvergleich überproportional gut entwickelte sich das Online-Geschäft. So verdoppelte sich der Anteil der Online-Buchungen für Paketreisen. Das aktuelle Wintergeschäft entwickelt sich gut. Weiter lesen …

ZDFinfo über die spannende "Mission Rosetta"

Kometen gehören seit Menschengedenken zu den eindrucksvollsten Erscheinungen am nächtlichen Himmel. Ihre Erforschung gilt als Schlüssel zum Verständnis, wie unser Sonnensystem entstanden ist. ZDFinfo zeigt am Montag, 10. November 2014, 21.00 Uhr, einen Film über eines der anspruchsvollsten Projekte der europäischen Raumfahrtagentur ESA. Unter dem Titel "Die Kometenjäger - Mission Rosetta" schlagen die Autoren Uwe Agnes und Bernd Siering einen Bogen von den Anfängen des Hochrisiko-Projekts vor 20 Jahren über Fehlstarts der Trägerraketen bis zur bangen Erwartung der Wissenschaftler, ob die Sonde in wenigen Tagen endlich auf dem Kometen landen und die Untersuchungen an den faszinierenden Himmelskörpern vornehmen kann. Weiter lesen …

Weinberg: Elterngeld Plus schafft mehr Zeit für Familien und mehr Flexibilität für Eltern

Am gestrigen Freitag beschloss der Deutsche Bundestag das Gesetz zur Einführung des Elterngeld Plus. Dazu erklärt der familienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marcus Weinberg: "Mit dem "Elterngeld Plus" hat die CDU/CSU-Fraktion ihr familienpolitisches Erfolgsmodell "Elterngeld" weiterentwickelt und die Kombination von Erwerbstätigkeit und Familienzeit attraktiver gemacht. Eltern haben künftig noch mehr Möglichkeiten, ihre Familien- und Erwerbssituation eigenverantwortlich und frei zu gestalten. Wir bieten Familien einen Gestaltungsrahmen und eine finanzielle Absicherung wie nie zuvor. Dabei entideologisieren wir die Familienpolitik - weg von Begriffen wie "Rabenmutter" oder "Herdprämie" - und bringen Familien mehr Vertrauen entgegen." Weiter lesen …

Mißfelder: Es darf keine neue Welle der Gewalt in Israel geben

Nach dem vierten Anschlag innerhalb von zwei Wochen spitzt sich die Lage in Israel erneut zu. Dazu erklärt der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Philipp Mißfelder: "Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion verurteilt die neue Serie palästinensischer Anschläge in Israel entschieden. Das Wiederaufflammen des Gaza-Konflikts in diesem Jahr hat sowohl auf israelischer als auch auf palästinensischer Seite bereits zu großen Verlusten, Zerstörungen und viel Leid geführt. Ein neuer Ausbruch von Gewalt würde den Friedensprozess, der gerade erst langsam wieder aufgenommen wird, erheblich behindern. Eine Chance für den Frieden kann es nur geben, wenn das Existenzrecht und die Sicherheit des Staates Israels anerkannt und zugesichert werden." Weiter lesen …

Brähmig: Erfolgreicher Generationswechsel beim Bund der Vertriebenen

Am gestrigen Freitag hat der Bund der Vertriebenen (BdV) den CSU-Bundestagsabgeordneten Bernd Fabritius zum Nachfolger von Erika Steinbach als Präsidenten gewählt. Dazu erklärt der Vorsitzende der Gruppe der Vertriebenen, Aussiedler und deutschen Minderheiten der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Klaus Brähmig: "Mit der Wahl des CSU-Bundestagsabgeordneten Bernd Fabritius zum neuen Präsidenten hat der BdV einen Generationswechsel vollzogen. Dieser wird das Bild des BdV in der Zukunft maßgeblich prägen. In der Nachfolge und auch Kontinuität des erfolgreichen 16-jährigen Wirkens von Erika Steinbach wird Bernd Fabritius nicht nur die Interessen der Vertriebenen erfolgreich vertreten." Weiter lesen …

"Supertalent"-Jurorin Lena Gercke ist super unordentlich

"Supertalent"-Jurorin und Top-Model Lena Gercke hat dem Frauenmagazin JOY ihr größtes Talent verraten: "Ich neige dazu, innerhalb von zwei Minuten mein Hotelzimmer zu verwüsten, weil ich so unordentlich bin. Das kann ich wirklich sehr gut", erklärt die 26-Jährige mit einem Augenzwinkern im großen JOY-Interview. In ihrem Job sei sie sehr ordentlich und diszipliniert, aber nach Feierabend - ob im Hotel oder zuhause - dann eher "so ein kleiner Chaot". Auch in ihrer Handtasche herrsche ein einziges Durcheinander aus Haarbändern, Haarklammern, Lippenpflege, Portemonnaie, Handy, Kugelschreiber und Kaugummis. Weiter lesen …

TV-Kommissar Til Schweiger amüsiert sich über Klischees

Der Schauspieler Til Schweiger amüsiert sich über die Klischees, die über ihn in Umlauf sind. "Es gibt Leute, die sagen, der Schweiger nuschelt. In amerikanischen Filmen nuscheln fast alle. Wir sind das Synchron-Deutsch gewohnt. Aber wenn jemand als Zuhälter Synchron-Deutsch spricht, dann glaubt das doch kein Mensch", sagte Schweiger im Gespräch mit der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Karasek über Wende-Romane: Tellkamp statt Grass

Literaturkritiker Hellmuth Karasek hat anlässlich des 25. Jahrestages des Mauerfalls an diesem Wochenende seine Kritik an Günter Grass erneuert. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte er über das Buch "Ein weites Feld: "Ich fand den Roman damals ganz furchtbar, endlos gekünstelt und langweilig. Die Fiktion mit Fontane und Fonty trug einfach nicht. Es war ein Buch, das hohe Erwartungen weckte und nichts davon erfüllte." Keinesfalls sei Grass deshalb ein Roman zur Einheit gelungen - den habe Uwe Tellkamp mit "Der Turm" geschrieben. "Ich rechne zu den gelungenen Büchern auch jenes, das Grass für sein Buch benutzt hat, Hans Joachim Schädlichs Roman ,Tallhover'", erklärte Karasek. Weiter lesen …

Anders als geplant

Erinnern Sie sich noch wie vor geraumer Zeit, genauer im Mai 2013 – also im Vorfeld der Bundestagswahlen – aus der Münchner Staatskanzlei der Vorschlag zur Einführung einer Autobahnmaut kam und was der Aufhänger gewesen ist? Richtig, es ging damals angeblich darum, dass auch ausländische Nutzer der Autobahnen und Bundesstraßen für deren Erhalt aufkommen sollten. Ein vernünftiger Vorschlag – denn fast überall in der EU wird eine Maut erhoben. Überall müssen die Nutzer der Straßen hierfür eine Gebühr errichten – nur in Deutschland nicht. Hier müssen nicht die Straßennutzer, sondern die Halter der in Deutschland angemeldeten Fahrzeuge zahlen. Dies ist nicht nur ungerecht sondern auch unsinnig. Weiter lesen …

Videos
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO²) verschwiegen wird
AdSuG.18 - Völkische Kultur: Gefährliche Ideologie?
Anastasiabewegung & die Erlösung der Welt?
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Immer mehr Kinder werden ohne Hand gebohren (Symbolbild)
Auch im Kreis Euskirchen mehrere Kinder ohne Hand geboren
Poppers-Fläschchen
Legale Mischungen - Das darf in Deutschland konsumiert werden und das nicht!
Blair Witch Project DVD Cover
Der Blair-Witch-Kult und seine Fakten
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 2
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
1944: Deutsche Kriegsgefangene in Moskau
Russland: Letzter deutscher Kriegsgefangener freigelassen