Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

18. November 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Lawrow fordert, Gerüchte aus Massenmedien zu ignorieren

Bei Verhandlungen mit Partnern, darunter auch über die Situation in der Ukraine, sollte man sich nicht von Gerüchten und Mitteilungen der Massenmedien leiten lassen, sondern die jede Seite interessierenden Fragen direkt aufwerfen. Das erklärte wie Radio "Stimme Russlands" meldet, der russische Außenminister Sergej Lawrow bei der Eröffnung der Verhandlungen mit seinem Kollegen aus der Bundesrepublik Deutschland, Frank-Walter Steinmeier. Weiter lesen …

Städte- und Gemeindebund für "Marshallplan" zur Flüchtlingshilfe

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) hat sich angesichts der steigenden Flüchtlingszahlen für einen zwischen Bund, Ländern und Kommunen vereinbarten "Marshallplan Flüchtlingshilfe" ausgesprochen. Zur Umsetzung eines solchen Plans gehöre unter anderem die Schaffung zusätzlicher zentraler Aufnahmeeinrichtungen, sagte DStGB-Präsident Christian Schramm am Dienstag. Weiter lesen …

Nato: Separatisten streben ein stärker zusammenhängendes Gebiet an

Die Separatisten im Osten der Ukraine könnten der Nato zufolge dank der russischen Militärhilfe in nächster Zeit versuchen, die von ihnen besetzten Gebiete zu erweitern und zu arrondieren: Der Oberbefehlshaber der Nato, der US-General Philip M. Breedlove, sagte der F.A.Z., er glaube, "dass die militärischen Fähigkeiten, mit denen die von Russland unterstützten Separatisten jetzt ausgerüstet sind, dazu dienen sollen, aus den jetzt beherrschten Gegenden ein stärker zusammenhängendes, ein genauer umrissenes Gebiet zu machen, um die Nachschublinien innerhalb zu konsolidieren". Weiter lesen …

Schwesig will 1,5 Milliarden Euro für mehr Hortplätze an Schulen

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) will einen großen Teil des von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) angekündigten Investitionsprogramms in ihr Ressort lenken: Geht es nach ihren Wünschen, würden 1,5 Milliarden Euro der von Schäuble für 2016 bis 2018 versprochenen zehn Milliarden Euro in den Ausbau der Hortbetreuung an Schulen fließen. Dies ergibt sich aus einer Vorlage aus ihrem Ministerium, über die das "Handelsblatt" (Mittwochausgabe) berichtet. Weiter lesen …

Liebich will Debatte um die Haltung der Linken zu Israel weiterführen

Der Linken-Bundestagsabgeordnete Stefan Liebich, Erstunterzeichner des Online-Aufrufes "Ihr sprecht nicht für uns" und Außenpolitiker, will die Debatte um die Haltung seiner Partei zu Israel weiterführen. Fraktionschef Gregor Gysi und Parteichef Bernd Riexinger hatten zwar am Montag den Streit für beendet erklärt, Liebich aber sagte gegenüber "Süddeutsche.de": "Diese Debatte lässt sich nicht von oben herab für beendet erklären. Sie muss geführt werden." Der Erfolg des Aufrufes mit inzwischen über 900 Unterstützern "bestätigt mich eher darin, nicht aufzugeben", sagte Liebich. Weiter lesen …

EVP fordert 20 Milliarden für Europäische Investitionsbank

Die christdemokratische Europäische Volkspartei (EVP)) hat die EU-Kommission und die EU-Mitgliedstaaten aufgefordert, das Kapital der Europäischen Investitionsbank (EIB) noch einmal um 20 Milliarden Euro aufzustocken. "Eine erneute Erhöhung um 20 Milliarden Euro ist notwendig", heißt es in einem neuen EVP-Papier mit das dem Titel "Fünf Bausteine für Wachstum und Arbeitsplätze", aus dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe) zitiert. Weiter lesen …

„Der FIFA droht das Aus, wenn sie nicht schnell reagiert“

Die Untersuchung um die korruptionsverdächtigen WM-Vergaben an Russland und Qatar bei der FIFA scheint vollkommen aus dem Ruder zu laufen. Der Bochumer Kriminologe Prof. Dr. Thomas Feltes, der sich seit vielen Jahren intensiv mit Fußball, Fanverhalten und Gewalt beschäftigt und der zuletzt ein Gutachten für Interpol in Sachen Wettbetrug im Fußball erstellte, fordert die Einsetzung einer unabhängigen Experten- oder Schlichtungskommission, um den Streit innerhalb der FIFA zu beenden. „Wenn die FIFA nicht alsbald Farbe bekennt und endlich sich externen Gutachtern öffnet, dann leidet nicht nur die Glaubwürdigkeit dieses Verbandes. Vielmehr kann der Fußball insgesamt schweren Schaden erleiden". Weiter lesen …

Fußball: Bayern müssen mehrere Monate auf Lahm verzichten

Der FC Bayern München muss mehrere Monate auf seinen Kapitän Philipp Lahm verzichten. Der 31-Jährige habe sich beim Training am Dienstagvormittag einen Bruch des rechten oberen Sprunggelenks zugezogen und müsse zeitnah operiert werden, teilte der deutsche Rekordmeister mit. Demnach müssen die Münchener zweieinhalb bis drei Monate auf Lahm verzichten. Es ist die erste schwere Verletzung für den früheren DFB-Kapitän seit dem Jahr 2006. Weiter lesen …

HRW: Indonesien überprüft Jungfräulichkeit von Polizistinnen

Frauen, die in Indonesien in den Polizeidienst eintreten wollen, müssen sich laut der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) einem Jungfrauen-Test unterziehen. Laut der Menschenrechtsorganisation sei der sogenannte Zweifinger-Test, bei dem das Jungfernhäutchen ertastet wird, eine alte Praxis in Indonesien, die für die untersuchten Frauen schmerzhaft und erniedrigend sei. Weiter lesen …

WDR-Mitarbeiter haben die Arbeit im Funkhaus Düsseldorf wieder aufgenommen

Die WDR-Mitarbeiter im Funkhaus Düsseldorf haben die Arbeit in ihren Büros gegen 13.45 Uhr wieder aufgenommen. Die Feuerwehr hat das geräumte Gebäude wieder freigegeben, nachdem mehrere Messungen unbedenkliche Werte zeigten und kein Geruch mehr festzustellen war. Eine Ursache für den süßlich-ätzenden Geruch am Morgen konnte nicht ermittelt werden. Auch aus der Klima-Anlage wurden nach Wiedereinschaltung keine Gerüche mehr festgestellt. Die weiteren heutigen TV- und Radio-Sendungen sollen am Nachmittag wie geplant aus Düsseldorf ausgestrahlt werden. Die Mittagsausgabe von "WDR aktuell" wurde kurzfristig aus dem WDR-Studio Duisburg gesendet. Weiter lesen …

WDR Funkhaus Düsseldorf geräumt

Aufgrund eines ätzenden Geruchs im Kellerbereich ist das Funkhaus Düsseldorf am Vormittag evakuiert worden. Dabei mussten fünf Mitarbeiter mit der Drehleiter vom Dach des Hauses geholt werden. Sie hatten bei Auslösung des Alarms dort Zuflucht gesucht. "Momentan sind die Experten der Feuerwehr im Haus, nehmen Messungen vor und suchen nach der Ursache des beißenden Geruchs", so der Sicherheitsbeauftragte des WDR, Markus Seidel. Aufgrund von Atemwegsbeschwerden werden zehn Personen derzeit medizinisch versorgt. Weiter lesen …

"Panorama 3": Gesetzesänderung für Intersexuelle zeigt kaum Wirkung

Die Neuregelung des Personenstandgesetzes zugunsten intersexueller Menschen zeigt ein Jahr nach der Einführung kaum Wirkung: Bundesweit wurde für lediglich acht Kinder das Geschlecht bei der Anmeldung auf dem Standesamt offen gelassen (Zeitraum November 2013 bis Juli/August 2014). Das berichtet das NDR-Politikmagazin "Panorama 3" (Sendung: Dienstag, 18. November, 21.15 Uhr, NDR Fernsehen) und zitiert dabei aus der Antwort des Bayerischen Sozialministeriums auf eine schriftliche Anfrage des Landtagsabgeordneten Peter Bauer (Freie Wähler). Weiter lesen …

ZEW-Konjunkturerwartungen erstmals seit Jahresbeginn gestiegen

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im November erstmals seit Jahresbeginn verbessert. Der entsprechende Index stieg von minus 3,6 Punkten im Oktober auf 11,5 Zähler, teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Auch die Konjunkturerwartungen für die Eurozone stiegen im November: Gegenüber dem Vormonat stieg der entsprechende Index um 6,9 Punkte auf nun 11,0 Zähler. Weiter lesen …

8 500 Inobhutnahmen aufgrund von Vernachlässigung oder Misshandlung

Im Jahr 2013 haben die Jugendämter bundesweit in 8 510 Fällen Kinder und Jugendliche aufgrund von Vernachlässigung oder Anzeichen für Misshandlung in Obhut genommen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Tages der Kinderrechte am 20. November 2014 weiter mitteilt, waren die unter 6-Jährigen mit 40 % (2 600 Fälle) und die 6- bis 11-Jährigen mit 39 % oder 2 060 Fällen aller Inobhutnahmen der jeweiligen Altersgruppe besonders stark betroffen. Dabei konnten für jeden jungen Menschen bis zu zwei Anlässe der Inobhutnahme angegeben werden. Weiter lesen …

Frühwarnsystem für Deiche besteht Praxistest

Sensoren und eine intelligente Auswertung ihrer Daten können Schäden an Deichen frühzeitig erkennen und so auch größere Abschnitte absichern. Die von Siemens entwickelte Technologie hat ihren Praxistest bestanden: Derzeit ist eine Kette von Sensoren auf einer Länge von fünf Kilometern an einem Deich in Amsterdam installiert und liefert permanent Informationen über dessen Zustand. Nach Abschätzungen von Experten könnte das automatische Deichmonitoring die Instandhaltungskosten um zehn bis maximal 20 Prozent senken. Weiter lesen …

Winterzeit - Aufräumzeit, jetzt aber richtig!

Im Sommer haben Sie immer wieder Ausreden gefunden, warum Sie keine Zeit zum Aufräumen hatten. Einmal war es das schöne Wetter und der unverhoffte Besuch Ihrer Freunde, mit denen Sie im Garten grillten. Dann war es zu heiß und am nächsten Tag waren Sie zu lange auf Arbeit. Fakt ist, um Ausreden ist man wenn es ums Aufräumen geht nie verlegen. Doch irgendwann quellen die Schubladen über, die Schranktüren schließen nicht mehr richtig und selbst auf den Sideboards und in der Küche stehen überall Dinge sichtbar herum, die eigentlich in den Schrank - wenn nicht sogar in den Müll gehören. Am besten nehmen Sie sich die Zeit zum Aufräumen vor den Feiertagen und genießen diese anschließend in einer sauberen, gemütlichen Wohnung. Doch nun gilt es erst einmal, den inneren "Schweinehund" zu überwinden und sich ein Ziel zu setzen. Weiter lesen …

Seriöse Prognose für gesunde Rückkehr nach Kreuzbandriss (FOTO)

Zu den langwierigsten Verletzungen im Profifußball gehört der Riss des vorderen Kreuzbandes. Eine Frage, die sich in diesem Zusammenhang immer stellt: Wann ist der Spieler wieder einsatzbereit? "Der Zeitpunkt der Einsatzfähigkeit eines Spielers nach einer Kreuzbandverletzung lässt sich nicht pauschal festlegen", sagte Christian Klein, Präventionsexperte Sport der gesetzlichen Unfallversicherung VBG, beim 11. Symposium Hochleistungssport in Berlin. Weiter lesen …

Pink Floyd mit siebtem Nummer-eins-Album

Rauschender Fluss statt kleines Rinnsal: Mit voller Wucht strömt "The Endless River" von Pink Floyd an die Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Die erste Studioplatte der britischen Rock-Urgesteine seit 20 Jahren ist gleichzeitig ihre siebte Nummer-eins-Scheibe. In die Freude um diesen fantastischen Erfolg mischt sich auch ein bisschen Wehmut: David Gilmour und Nick Mason gaben bekannt, keine weiteren Studiowerke mehr herauszubringen. Weiter lesen …

Rotweinbestandteil Resveratrol wirkt entzündungshemmend

Der in Rotwein vorkommende Naturstoff Resveratrol hemmt die Bildung von Entzündungsfaktoren, die Herz-Kreislauf-Erkrankungen auslösen. Das fand eine Forschergruppe um Juniorprofessorin Dr. Andrea Pautz und Univ. Prof. Dr. Hartmut Kleinert vom Institut für Pharmakologie der Universitätsmedizin Mainz in Kooperation mit Wissenschaftlern der Universität Jena und der Universität Wien heraus. Die Forschungsergebnisse wurden im Wissenschaftsmagazin Nucleic Acids Research publiziert. Weiter lesen …

Forscher weisen römische Anlandestelle in Bonn nach

Die Römer nutzten eifrig die natürlichen Wasserwege, um möglichst einfach ihre Siedlungen mit Waren und Truppen zu versorgen. Wissenschaftler des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Schwerpunktprogramms „Häfen von der Römischen Kaiserzeit bis zum Mittelalter – Der Rhein als europäische Verkehrsachse“ legten nun erste Ergebnisse in Form eines Buchs vor. In Bonn gibt es Hinweise auf antike Hafenanlagen, in Königwinter handelt es sich dagegen unterhalb der aufgelassenen Steinbrüche um natürliche geologische Strukturen. Weiter lesen …

Klimakapriolen der letzten 600.000 Jahre

Wer in die Zukunft blicken will, muss über die Vergangenheit Bescheid wissen. Ein internationales Forscherkonsortium unter Federführung der Universität Bonn hat auf dem Grund des Van-Sees (Osttürkei) Ablagerungen erbohrt, die einzigartige Einblicke in die letzten 600.000 Jahre geben. Das Klima schlug auch in der Vergangenheit Kapriolen, und es kam zu zahlreichen Erdbeben und Vulkanausbrüchen. Die Ergebnisse der Bohrungen liefern zudem die Grundlage für Risikoabschätzungen, wie groß die Naturgefahren für die heutige Bevölkerung sind. In einer Sonderausgabe der renommierten Zeitschrift „Quaternary Science Reviews“ stellen die Wissenschaftler nun ihre Resultate in mehreren Fachartikeln vor. Weiter lesen …

Historiker erforschen systematisch Evakuierungen in Kriegszeiten

Evakuierungen im deutsch-französischen Grenzgebiet blieben lange Zeit von Historikern unerforscht. Geändert hat sich das ab dem Jahr 2011. Seitdem untersuchen saarländische und französische Forscher gemeinsam die Evakuierungen auf beiden Seiten, vor allem während des Zweiten Weltkrieges, gehen aber sowohl zeitlich wie auch geographisch darüber hinaus. Nun legen die Historiker einen ersten Forschungsband vor. Das Buch wird am 21. November vorgestellt. Weiter lesen …

Fitness kennt keine Winterpause

Wenn die Nächte länger und kälter werden, fällt es selbst motivierten Freizeitathleten immer schwerer, den inneren Schweinhund zu überwinden und bei Wind, Regen oder Schnee das übliche Lauftraining zu absolvieren. Auch viele Ärzte raten davon ab, sich bei kühlem, windigem Wetter intensiv zu belasten und zu schwitzen, denn durch den Schweiß und die Verdunstungskälte droht schnell eine Erkältung. Dennoch muss auch im tiefsten Winter niemand auf das tägliche Fitnesstraining verzichten, denn statt im Wald oder Park zu joggen oder walken, kann man das ebenso gut im eigenen Wohnzimmer, sofern sich dort ein elektrisches Laufband befindet. Weiter lesen …

Band Aid 30 stürmt europaweit die digitalen Hitlisten

Mit der vierten Auflage von "Do They Know It’s Christmas?" will Rockmusiker Bob Geldof Spendengelder für den Kampf gegen Ebola sammeln. Sein Charity-Projekt Band Aid 30 vereint namhafte Kollegen wie Bono, Chris Martin oder One Direction vor dem Mikrofon. Jetzt sorgt die Gruppe europaweit für einen digitalen Kauf-Run: Wie die GfK Entertainment Single-Download-Trends von Montag zeigen, schießt die Spenden-Hymne direkt auf Platz eins. Nicht nur in Deutschland, sondern auch in Belgien, Frankreich, Italien, Österreich, Spanien, der Schweiz und den Niederlanden ist der Song ganz oben. Ob er die Spitze der offiziellen deutschen Charts erobert, wird sich nächste Woche zeigen. Weiter lesen …

Grünen-Chefin fordert Machtwort Merkels in Kohle-Debatte

Grünen-Chefin Simone Peter hat in der Debatte über die künftige Rolle der Kohleverstromung in Deutschland ein Machtwort von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gefordert. "Da würde ich mir ein Machtwort der Kanzlerin gegenüber den Kohlefreunden erwarten: Wir steigen schrittweise aus der Kohle aus und legen dafür einen konkreten Plan vor", sagte Peter der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Neue Grabstele auf dem Kerameikos in Athen entdeckt

Die Ausgrabungen konzentrieren sich auf einen Abschnitt der Heiligen Straße, die von Athen nach Eleusis führte. Der Fundort liegt wenige Meter stadteinwärts, unweit des Heiligen Tores, ganz am Rande des archäologischen Parks. Das Fragment stammt von einer sog. Familienstele. Es zeigt eine sitzende Frau und ein kleines Mädchen im Vordergrund, im Hintergrund stehend eine weitere Frau und einen bärtigen Mann. Weiter lesen …

Umfrage: SPD und Linke können zulegen

Die Debatte um ein mögliches rot-rot-grünes Bündnis in Thüringen hat SPD, Linkspartei und Grünen im Ansehen der Wähler nicht geschadet: In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA für "Bild" legt die SPD bei der Sonntagsfrage einen halben Prozentpunkt zu und erreicht jetzt 25 Prozent. Die Linke gewinnt einen Prozentpunkt auf zehn Prozent, die Grünen halten ihr Ergebnis von zehn Prozent. Demgegenüber verlieren CDU/CSU einen Punkt auf 40 Prozent. Auch AfD und FDP büßen je einen Punkt auf sieben und 2,5 Prozent ein. Weiter lesen …

Die etwas andere Traumfrau

90-60-90, große Brüste, lange Beine, Anfang 20 – so sieht die Traumfrau vieler Männer aus. Frauen setzen diese Wunschvorstellungen gehörig unter Druck. Um dem Schönheitsideal der Männer nachzukommen, helfen oft nur Magerwahn, Sport und das Skalpell. Jetzt können viele Frauen aber aufatmen: Wie das Amateurportal Big7.de herausfand, haben Männer offenbar ganz andere Vorstellungen von ihrer Traumfrau als die Damenwelt bisher dachte. Weiter lesen …

Verfahren zur Bewertung von Datenschutzfolgen bei Überwachungssystemen

Bei neuen Überwachungsmöglichkeiten müssen jedes Mal die Sicherheitsinteressen gegen die Freiheitsrechte abgewogen werden. Im EU-Projekt SAPIENT hat ein Konsortium unter der Leitung des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI ein Verfahren entwickelt, mit dem sich die Folgen von Überwachung für den Schutz personenbezogener Daten und anderer Grundrechte abschätzen lassen. Dieses Verfahren, das in einem Handbuch dokumentiert ist, kann Unternehmen und öffentlichen Stellen bei der Entscheidung helfen, ob eine neue Technologie oder Dienstleistung genutzt werden sollte. Weiter lesen …

Dobrindt gegen Stau-Maut für Autofahrer

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) lehnt die vom Wissenschaftlichen Beirat des Bundeswirtschaftsministeriums vorgeschlagene Extra-Gebühr für Autofahrer bei Staus ab. "Wer eine sogenannte verkehrslenkende Maut fordert, muss die ganze Wahrheit sagen. Zu diesem Vorschlag gehören zum Beispiel Ortungsgeräte in jedem Fahrzeug und Bewegungsprofile von jedem Autofahrer - zu jeder Zeit", sagte der Minister der "Bild". "Deshalb lehne ich so ein Modell ab." Weiter lesen …

EVG: Nächster Bahnstreik hängt von Verhandlungen am Freitag ab

Nach der Lokführer-Gewerkschaft GDL hat nun auch die größere Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG ihre Streikdrohung konkretisiert. "Wir erwarten in der nächsten Verhandlungsrunde am Freitag vom Arbeitgeber ein akzeptables Angebot, das insbesondere unsere Forderung nach einer sozialen Komponente Rechnung trägt", sagte EVG-Chef Alexander Kirchner der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Schweden-Schocker "Schattenschrei" auf Platz eins der Bestsellerliste

Ein "Schattenschrei" gellt durch die deutsche Taschenbuch-Bestsellerliste, ermittelt von GfK Entertainment. Das packende Finale der "Victoria-Bergman-Trilogie", geschrieben vom Autorenduo Erik Axl Sund, übernimmt auf Anhieb die Führung. Die beiden Schweden gelten als würdige Nachfolger Stieg Larssons, drehen aber noch einmal deutlich an der Psycho-Schraube. Ihre zentralen Themen sind Kindesmissbrauch, Vergewaltigung und Mord. Weiter lesen …

Alarmierend: deutlich mehr beschädigte Atommüllfässer als bekannt

Das Ausmaß war bisher unbekannt: Deutschlandweit gibt es deutlich mehr Fälle beschädigter Atommüllfässer als bislang angenommen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des NDR Politikmagazins "Panorama 3" unter den Aufsichtsbehörden aller 16 Bundesländer (Sendung: Dienstag, 18. November, 21.15 Uhr, NDR Fernsehen). Fast 2000 entdeckte Fälle von verrosteten oder anderweitig beschädigten Behältern mit Atommüll verzeichnen die Behörden in den vergangenen Jahren an deutschen Kernkraftwerken sowie in Zwischenlagern und Landessammelstellen. Die zuletzt im Kernkraftwerk Brunsbüttel entdeckten Rostfässer mit Atommüll bilden demnach nur einen kleinen Teil der problematischen Altlasten. Weiter lesen …

Debatte um Görlitzer Park: Herrmann weist Kritik zurück

Die Debatte über Maßnahmen gegen den Drogenverkauf im Görlitzer Park geht weiter. Im rbb-Inforadio wies die Bezirksbürgermeisterin von Friedrichshain-Kreuzberg, Monika Herrmann, am Montag den Vorwurf zurück, sie gehe nicht konsequent genug gegen die Dealer vor. Die Grünen-Politikerin erklärte, sie habe von Anfang an gesagt, dass das Dealen im Park nicht akzeptiert werde. Dabei habe sie mittelfristig vorgeschlagen, den Verkauf zu legalisieren, um den Schwarzmarkt auszutrocknen. Weiter lesen …

Neue Ansiedlungen auf Bochumer Opel-Gelände ab 2016 geplant

Nach dem Ende der Autoproduktion von Opel in Bochum wird es aller Voraussicht nach geraume Zeit dauern, bis Firmenansiedlungen auf dem bisherigen Werksgelände möglich sind. "Erste Ansiedlungen sind ab dem Jahr 2016 wahrscheinlich", sagte Rolf Heyer, der die Interessen der Stadt Bochum als Geschäftsführer bei der Projektgesellschaft "Perspektive 2022" vertritt, im Gespräch mit der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ). Weiter lesen …

Telekom begrüßt andere Regulierungspolitik der EU - und hält höhere Preise auf dem Land für denkbar

Die Deutsche Telekom lobt, dass der neue EU-Kommissar Günter Oettinger bei neuen DSL-Anschlüssen längere Kündigungsfristen ins Gespräch bringt, um den Netzausbau anzutreiben. "Ich kann nur begrüßen, wenn die EU nicht mehr nur sinkende Tarife als wichtigstes Ziel ihrer Telekommunikationspolitik ansieht", sagte Telekom-Chef Tim Höttges im Gespräch mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Es sei eine gute Idee, wenn Günter Oettinger sich nun dazu Gedanken mache, die Unternehmen mit mehr Ertragssicherheit zu mehr Investitionen zu bewegen. Weiter lesen …

Verdi fordert von Karstadt Rückkehr zur Tarifbindung, neue Verhandlung am 9. Dezember

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die angeschlagene Warenhauskette Karstadt dazu aufgefordert, in der nächsten Verhandlungsrunde am 9. Dezember in die konkreten Verhandlungen zur Rückkehr in die Tarifbindung einzusteigen. "Wir haben ein riesiges Paket zu schnüren. Es wird Zeit, die konkreten Verhandlungen zu beginnen", sagte Verdi-Verhandlungsführer Arno Peukes der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Zeitung: Deutschland wird mehr Atommüll entsorgen müssen als angenommen

Deutschland wird in den nächsten Jahrzehnten offenbar deutlich mehr Atommüll entsorgen müssen als bislang angenommen. Allein die Menge des schwach- und mittelradioaktiven Abfalls, für den bei Salzgitter derzeit das Endlager Schacht Konrad errichtet wird, könnte sich verdoppeln, wie der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstagausgabe) zufolge aus einem Entwurf des "nationalen Entsorgungsplans", den die Bundesregierung mit den Ländern abstimmt, hervorgeht. Weiter lesen …

Der Grüne Boris Palmer sucht Mehrheiten gemeinsam mit der Wirtschaft

Wenige Tage vor ihrem Bundesparteitag verstärkt sich bei den Grünen das Ringen um den zukünftigen Kurs. Boris Palmer, Oberbürgermeister in Tübingen und einer der bekanntesten Realpolitiker, forderte ein Abrücken vom Linkskurs und eine wirtschaftsfreundlichere Politik. "Wir haben uns im letzten Bundestagswahlkampf entschieden, dass wir uns auf den Kern reduzieren wollten. Und das haben wir dann auch geschafft - mit nur noch acht Prozent", sagte Palmer dem "Kölner Stadt-Anzeiger mit Blick auf das enttäuschende Ergebnis. Weiter lesen …

Grünen-Politiker Trittin beschwört vor Bundeskongress Einheit seiner Partei

Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht in seiner Partei "jenseits aller Aufgeregtheiten" einen Grundkonsens "für mehr Klimaschutz und mehr Gleichheit." In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte der frühere Grünen-Spitzenkandidat mit Blick auf die Debatten vor der Bundesdelegiertenkonferenz, Parteien bräuchten "Flügel, um zu fliegen". Aber auf die Mitte käme es an, wo die Flügel zusammenwüchsen. Hier werde über die Richtung der Partei entschieden. Alle Grünen arbeiteten daran, die Große Koalition zu beenden. Weiter lesen …

Rumänien Vertriebenenpräsident Fabritius begrüßt Wahl des Siebenbürger Iohannis zum Staatschef

Der Präsident des Bundes der Vertriebenen, Bernd Fabritius, hat dem Siebenbürger Sachsen Klaus Iohannis zur Wahl zum rumänischen Staatspräsidenten gratuliert. "Ich gratuliere der rumänischen Bevölkerung im In- und Ausland, die sich so standhaft gegen die offenkundigen Wahlbehinderungen durch die eigene Regierung gewehrt hat", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Niedersächsischer Beamtenbund: Sicherstellung des Personalbestandes reicht nicht aus

Der Niedersächsische Beamtenbund hält die Überlegungen der Landesregierung zur Sicherstellung des Personalbestandes nicht für ausreichend. Der Landesvorsitzende des Beamtenbundes, Friedhelm Schäfer, sagte in einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung", im Land würden bis zum Jahr 2022 insgesamt 35.000 bis 40.000 Beschäftigte aus Altersgründen ausscheiden. Diese Beamten müssten durch Neueinstellungen ersetzt werden. Allerdings gebe es immer weniger Schul-und Studienabgänger und daher auch weniger Bewerber. Weiter lesen …

2014 Global Terrorism Index: Die Zahl der Todesopfer durch Terrorismus ist im Vergleich zum Vorjahr um 61 % gestiegen

Die Zahl der Todesfälle durch terroristische Anschläge stieg in einem einzigen Jahr um 61 %, gemäss der zweiten Ausgabe des Global Terrorism Index (GTI), das bedeutet eine Steigerung von 11.133 im Jahr 2012 auf 17.958 im Jahr 2013. Der Index verzeichnete ausserdem einen Anstieg um 44 % in Bezug auf die Zahl der terroristischen Anschläge, die von 6.825 im Jahr 2012 auf 9.814 im Jahr 2013 stieg. Sprengstoffanschläge machten die Mehrzahl dieser Anschläge aus, während Selbstmordattentate weniger als 5 % ausmachten. Weiter lesen …

Zeitung: Bis zu 850 Soldaten bleiben in Afghanistan

Im kommenden Jahr werden möglicherweise noch mehr deutsche Soldaten in Afghanistan stationiert sein, als bislang angenommen: In einem vorliegenden Mandatsentwurf für die deutsche Beteiligung an der Nato-geführten Mission "Resolute Support" ist der "Süddeutschen Zeitung" zufolge eine Personalobergrenze von 850 Soldaten festgelegt. Bislang hatte die Bundesregierung eine Spanne von 600 bis 800 Bundeswehrsoldaten angegeben, die im kommenden Jahr noch in Afghanistan eingesetzt sein sollten. Der Mandatstext soll am Mittwoch vom Bundeskabinett beschlossen werden, danach muss der Bundestag entscheiden. Das Mandat soll dann vom 1. Januar an für genau ein Jahr gelten. Weiter lesen …

Barbara Thalheim: "Man muss die DDR von ihrem Anfang her denken"

Seit mehr als 40 Jahren steht Barbara Thalheim als Liedermacherin auf der Bühne, am 22. November stellt sie im Berliner Kino Babylon ihr neues Programm »AltTag« vor. In Liedern, Filmen und Kommentaren beschäftigt sie sich darin, angestoßen von Erfahrungen des eigenen Alterns, mit dem demografischen Wandel. Auch "das Altern von Meinungen und Vorurteilen" treibt sie um, denn Menschen, die auf einem starren Standpunkt verharren, sind ihr suspekt. Weiter lesen …

Anthony C. Ferrante: "Ich versuche immer, so viele blutige Szenen einzubauen wie möglich."

"Ich versuche immer so viele blutige Szenen einzubauen wie möglich", erzählt "Sharkando 2"-Regisseur im Interview mit TELE 5. Am kommenden Freitag, 21. November, ist das Hailight als Free TV-Premiere im Rahmen des "SchleFaZ: Spezial" mit Oliver Kalkofe und Peter Rütten ab 22:05 Uhr auf TELE 5 zu sehen. Außerdem verrät der Regisseur seine Lieblingsszene, ob er von Anfang an an den Erfolg glaubte, und was er denen zu sagen hat, die den Film einfach nur schlecht finden. Weiter lesen …

Videos
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO²) verschwiegen wird
AdSuG.18 - Völkische Kultur: Gefährliche Ideologie?
Anastasiabewegung & die Erlösung der Welt?
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Immer mehr Kinder werden ohne Hand gebohren (Symbolbild)
Auch im Kreis Euskirchen mehrere Kinder ohne Hand geboren
Poppers-Fläschchen
Legale Mischungen - Das darf in Deutschland konsumiert werden und das nicht!
Blair Witch Project DVD Cover
Der Blair-Witch-Kult und seine Fakten
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 2
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
1944: Deutsche Kriegsgefangene in Moskau
Russland: Letzter deutscher Kriegsgefangener freigelassen