Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

18. Dezember 2010 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2010

Beteiligten an DDoS-Attacken drohen bis zu drei Jahren Haft

Wer in DDoS-Attacken (Distributed Denial of Service) der Aktivistengruppe "Anonymous" gegen Ziele wie die Filmindustrie oder PayPal involviert ist, riskiert empfindliche Strafen. "In Deutschland ist Computersabotage mittlerweile ein einschlägiger Straftatbestand", erklärt Benedikt Klas, IT-Rechtsexperte bei der Anwaltskanzlei Küster, Klas & Kollegen, im Gespräch mit pressetext. Mitläufer, die sich nur mit dem Tool "Low Orbit Ion Cannon" (LOIC) an einer Aktion beteiligen, drohen immerhin drei Jahre Gefängnis. Für Organisatoren greift vom Buchstaben des Gesetzes her sogar der Antiterror-Paragraph. Weiter lesen …

Bank of America stoppt Weiterleitung von Spenden an Wikileaks

Die Bank of America hat die Weiterleitung von Spendengeldern an die Enthüllungsplattform Wikileaks gestoppt. Nach Berichten lokaler Medien hat das größte Kreditinstitut der USA die Zahlungen seit Freitagabend ausgesetzt, da man glaube, dass Wikileaks in Aktivitäten verwickelt sei, die sich nicht mit internen Vorgaben decken würden. Bereits zuvor hatten die Unternehmen MasterCard, PayPal und Visa Europe bekanntgegeben, nicht mehr mit Wikileaks zusammenzuarbeiten. Weiter lesen …

Bricht die ADHS-Welle?

Eine US-amerikanische Studie zeigt: Viele Kinder werden fälschlicherweise als Zappelphilipp behandelt. Forscher der Universität von Michigan untersuchten mehr als 12000 Kinder und rechneten danach hoch: Fast eine Million haben demnach in den USA zu Unrecht die Diagnose ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom) bekommen, berichtet das Apothekenmagazin "BABY und Familie". Weiter lesen …

Kircheisen und Rydzek in Ramsau (AUT) auf dem Podium

Björn Kircheisen (WSV Johanngeorgenstadt) wurde Zweiter in der Ramsau und feierte damit den 38. Podestplatz in seiner Weltcup-Karriere. Der Oberstdorfer Johannes Rydzek erkämpfte seinen ersten Podiumsplatz und wurde hervorragender Dritter. Die Deutschen mussten sich nur Altmeister Mario Stecher aus Österreich geschlagen geben. Weiter lesen …

Kampf der Schwarzarbeit: Staat versenkt Millionen

Im Kampf gegen Schwarzarbeit und Schattenwirtschaft verpulvert der Staat Millionen. So ist der Schaden durch die Delikte deutlich geringer als bisher angenommen. Gleichzeitig ist ihre Bekämpfung wirtschaftlich nur wenig erfolgreich, wie das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW). "Teuer und ineffizient" sind demnach die Bemühungen der Behörden. Damit stehen der hohe Mittelaufwand und die Rechtfertigung für einen Handlungsbedarf gegen Schwarzarbeit in Frage. Weiter lesen …

Unionsländern droht Rechtsstreit um Länderfinanzausgleich

Der Streit zwischen den Ministerpräsidenten der Union über den Länderfinanzausgleich wird heftiger. Nachdem die Regierungschefs der zahlungskräftigen Flächenstaaten Bayern, Baden-Württemberg und Hessen verfassungsrechtliche Schritte gegen Hilfszahlungen für ärmere Länder vorbereiten, droht Saarlands Ministerpräsident Peter Müller (CDU) seinerseits nun mit einem Gang nach Karlsruhe, berichtet der "Spiegel". Weiter lesen …

Bundesregierung fordert von EU-Partnern drastische CO2-Reduktion

Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) verlangt in der aktuellen Ausgabe des Nachrichten-Magazins "Der Spiegel", dass bei der CO2-Reduktion "die übrigen europäischen Länder einen Beitrag leisten, der dem deutschen Beitrag entspricht". Als einziges EU-Land hat Deutschland sich verpflichtet, bis 2020 seine CO2-Emissionen um 40 Prozent zu mindern. EU-weit gilt bisher dagegen nur ein Ziel von minus 20 Prozent. Weiter lesen …

Contergangeschädigte: Pharmaunternehmen Grünenthal soll mehr zahlen

Zum 40. Jahrestag der Beendigung des "Alsdorfer Contergan-Prozesses" am 18. Dezember 1970 fordern die Opfer nachhaltige Unterstützung zur Bewältigung ihres Alltags. Das Kalkül damals, die geschädigten Kinder hätten nur eine kurze Lebenserwartung, ging nicht auf. "Wir stehen durch die Folgeschäden bei fortschreitendem Alter vor neuen Problemen, deren Lösung weitergehende Leistungen, auch und gerade seitens der Firma Grünenthal als Verursacher erforderlich machen", sagt die Vorsitzende des Bundesverbandes der Contergangeschädigten, Margit Hudelmaier, "wir leben, die Einschränkungen wachsen - und deswegen brauchen wir dreimal mehr Mittel". Weiter lesen …

Linken-Chef Gysi rückt von Nato-Austrittsforderungen ab

Auch Linken-Chef Gregor Gysi gerät durch eine Depesche von US-Botschafter Philip Murphy in Bedrängnis: Gysis Einschätzungen zur Nato-Mitgliedschaft Deutschlands, die Murphy nach einem Gespräch mit dem Politiker in die Heimat sandte, dürften in seiner Partei für Diskussionen sorgen. Das berichtet der "Spiegel". Offizielle Linie der Linken ist bislang die Forderung nach einem Ersatz des Bündnisses durch ein Sicherheitssystem unter Einbeziehung Russlands. Weiter lesen …

2011 wird das Jahr der Liebe

Wer sich nach Romantik, Liebe und großen Gefühlen sehnt, der kann sich aus astrologischer Sicht auf das Jahr 2011 freuen. Das neue Jahr steht ganz im Zeichen der Venus, verrät die Astrologie- und Horoskop-Webseite schicksal.com bei ihrem Schwerpunkt "Horoskop 2011". Neben einer allgemeinen Übersicht können alle Sternzeichen kostenlos ihre persönliche Prognose lesen. Weiter lesen …

Homburger fordert sofortigen Stopp der Personaldebatte über Guido Westerwelle

FDP-Bundestagfraktionschefin Birgit Homburger hat ein sofortiges Ende der parteiinternen Debatte über die Zukunft des FDP-Vorsitzenden Guido Westerwelle gefordert. "Ich wünsche mir ein Ende der unsinnigen Personaldiskussionen", sagte Homburger im Interview mit dem "Tagesspiegel am Sonntag". "Wir wurden nicht für Personalquerelen gewählt, sondern dafür, Deutschland voranzubringen", sagte Homburger. Weiter lesen …

Grüne: Künast plädiert für Nachsicht wegen Papstrede im Bundestag

"Der Papst ist eingeladen, das ist in Ordnung so", sagte sie. "Da gehen wir hin, und zwar respektvoll." Damit korrigiert Künast ihren Parlamentarischen Geschäftsführer Volker Beck, der noch am Freitag im Namen der Bundestagsfraktion beharrt hatte: "Einvernehmen für die Einladung des Bundestages an den Papst, vor dem deutschen Parlament zu sprechen, gab es mit uns nicht." Weiter lesen …

Lobbyist hatte Zugang auch zu nichtöffentlichen Ausschuss-Sitzungen im Bundestag

Lobbyvertreter von Wirtschaftsunternehmen und Verbänden haben im Deutschen Bundestag offene Türen gefunden, auch zu Sitzungen, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfanden. So konnte das FDP-Mitglied Patrick Alfers, der als Lobbyist für die Lebensmittelbranche arbeitet, in diesem Jahr mindestens an drei internen Sitzungen des Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz teilnehmen, berichtet der "Spiegel". Weiter lesen …

Rock-Musiker und Maler Captain Beefheart gestorben

Der amerikanische Rockmusiker, Poet und Maler Don Glen Van Vliet, der als Sänger unter den Namen Captain Beefheart international bekannt wurde, ist am Freitag im Alter von 69 Jahren gestorben. Beefhearts Musik-Alben hatten einen enormen Einfluss auf die moderne Rockmusik, zusammen mit Frank Zappa veröffentlichte der 1969 das Album "Trout Mask Replica". Weiter lesen …

Umfrage: Deutsche beurteilen wirtschaftliche Lage zuversichtlich

Die Deutschen sind wieder zuversichtlich. Sie beurteilen die wirtschaftliche Lage derzeit deutlich optimistischer als vor drei Jahren, als noch niemand von einer Krise sprach. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf eine Studie der Universität Hohenheim, die der Versicherungskonzern Allianz in Auftrag gab. 42 Prozent der repräsentativ Befragten glauben an einen weiteren wirtschaftlichen Aufschwung des Landes. Weiter lesen …

Rösler nennt Systemumstieg bei der Gesundheitspolitik praktisch unumkehrbar

Der von ihm eingeleitete Weg einer "solidarischen Gesundheitsprämie" als Alternative zur von der Opposition geforderten Bürgerversicherung ist für Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler praktisch unumkehrbar. In einem Video-Interview mit der Mediengruppe Madsack sagte Rösler: "Theoretisch kann man natürlich immer zurück: Das ist eine Sache des Gesetzgebers. Aber praktisch ist es nicht zu erwarten." Weiter lesen …

Zahl der Kirchenaustritte steigt beachtlich

Der Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche hat in diesem Jahr eine neue Austrittswelle ausgelöst. Eine Umfrage der "Frankfurter Rundschau" in mehreren Bistümern ergab eine erhebliche Zunahme der Austrittszahlen 2010 im Vergleich zum Vorjahr. Besonders dramatisch ist die Situation in den Diözesen Augsburg, Rottenburg-Stuttgart und Trier: In Augsburg kehrten bis Mitte Dezember 11.351 Katholiken der Kirche den Rücken, im ganzen Jahr 2009 waren es nur 6.953. Im Bistum Rottenburg-Stuttgart traten bis Mitte November 17.169 Menschen aus der Kirche aus, 2009 waren es 10.619. Im Bistum Trier verließen bis Ende November 7.029 Katholiken ihre Kirche, im ganzen Jahr 2009 waren es 4.583. Weiter lesen …

Deutlicher Anstieg von Fahrten unter Drogeneinfluss

Die Polizei in Nordrhein-Westfalen beklagt bei ihren Verkehrskontrollen landesweit einen deutlichen Anstieg von Drogenfahrten. Im Vergleich zum Vorjahr sei eine Zunahme von rund 33 Prozent festzustellen, bestätigte Wolfgang Beus, Sprecher des NRW-Innenministeriums. Die erwischten Fahrer hätten zumeist unter Drogen wie Cannabis, Ecstasy oder Kokain gestanden. Weiter lesen …

Lindenstraße - Verlängerung bis 2014

Der WDR-Rundfunkrat hat dem Vertragsabschluss mit GFF - Hans W. Geißendörfer Film- & Fernsehproduktion KG - über die Herstellung der Fernsehfilmserie "Lindenstraße" für weitere drei Jahre zugestimmt. Damit wird die "Lindenstraße" mit den Staffeln 27 bis 29 bis zum Jahr 2014 (29. Produktionsjahr) verlängert. Weiter lesen …

Aufschwung kommt langsam bei Arbeitnehmern an

Laut einer repräsentativen Umfrage der IW Consult im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) und der Wirtschaftswoche hat sich bei knapp einem Drittel der Arbeitnehmer bereits jetzt die gute konjunkturelle Entwicklung positiv auf die eigene wirtschaftliche Situation ausgewirkt. Vor allem bei jungen Arbeitnehmern machte sich laut der Umfrage die gute Konjunktur wirtschaftlich bemerkbar. So gab fast die Hälfte der jüngsten Altersgruppe (16-24 Jahre) an vom Aufschwung profitiert zu haben. Weiter lesen …

Bundeswehreinsatz: Merkel spricht von "Krieg" in Afghanistan

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat bei ihrem unangekündigten Truppenbesuch in Kunduz in Nordafghanistan von einem "Krieg" gesprochen. "Wir haben hier nicht nur kriegsähnliche Zustände, sondern Sie sind in Kämpfe verwickelt, wie man sie im Krieg hat. Das ist für uns eine völlig neue Erfahrung", sagte Merkel am Samstag vor mehreren hundert Soldaten im Feldlager der Bundeswehr. Weiter lesen …

Wirtschaftsweiser Bofinger kritisiert EU-Gipfelbeschluss

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger hat den EU-Beschluss über einen permanenten Euro-Rettungsschirm ab 2013 als unzureichend kritisiert. "Was passiert jetzt in den nächsten ein, zwei Jahren? Dazu haben die Staats- und Regierungschefs nichts Zufriedenstellendes beschlossen", sagte Bofinger der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Die Märkte könnten weiter gegen Portgual, Spanien oder Italien spekulieren", warnte Bofinger. Weiter lesen …

Rösler: Guttenbergs Paar- und Kerner-Besuch habe garantiert, dass Afghanistan-Soldaten zur Weihnachtszeit nicht vergessen werden

In einem Video-Interview mit der Mediengruppe Madsack sagte Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler: "Während wir hier Weihnachten feiern, sitzen unsere Soldatinnen und Soldaten und viele Zivilbeschäftigte, auch Polizisten in Afghanistan und in anderen Regionen der Welt, weil wir es im Deutschen Bundestag entschieden haben. Weil die Regierung es vorgeschlagen hat." Man dürfe gerade auch zur Weihnachtszeit diese Menschen nicht vergessen. "Das ist jetzt glücklicherweise anders. Das wird auch den Soldatinnen und Soldaten und allen, die dort mitwirken, durchaus gerecht." Weiter lesen …

Sachsens Landesregierung greift Bundesumweltminister an - Freistaat pocht auf Atomtransport

Sachsen pocht auf den von Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) abgesagten Atomtransport nach Russland. Die schwarz-gelbe Landesregierung stellte sich gestern hinter die Forderung ihrer Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer (parteilos). Regierungssprecher Johann-Adolf Cohausz sagte der in Chemnitz erscheinenden "Freien Presse", Schorlemmer habe "die volle Unterstützung der Landesregierung." Jezt sei Berlin am Zuge. Weiter lesen …

NRW verstärkt Kampf gegen Verkehrskollaps

NRW-Verkehrsminister Harry Voigtsberger verstärkt den Kampf gegen den drohenden Verkehrskollaps auf den Autobahnen des Transit-Bundeslandes. Im Interview mit der Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung (NRZ, Samstagausgabe) kündigte er den Aufbau einer "hochmodernen, leistungsstarken Verkehrszentrale" an, um Verkehrsströme besser zu lenken. Aufs Tempo drückt Voigtsberger zudem bei der Realisierung der Güterzugstrecke Betuwe-Linie. Weiter lesen …

WAZ: Stopp für Lkw bei Eis und Schnee

Wenn man mit Karacho von einem Laster auf der linken Spur überholt wird, ist die Wetterlage klar: Entweder herrscht dichter Nebel oder Schneetreiben. Jeder weiß auch, wo das Überlegenheitsgefühl in der haushohen Fahrerkabine eines Zig-Tonners endet: An der Leitplanke für den rasenden Laster, im Megastau hinter querstehenden Anhängern für Tausende Autofahrer. Und jedes Mal für viele im Rettungswagen. Und auch diesmal für einige im Leichenwagen. Weiter lesen …

Neues Deutschland: zur Debatte um Hartz IV

Nun kann Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen wohl doch nicht kurz vor Weihnachten kameragerecht lächelnd ihre Geschenke an die Hartz-IV-Berechtigten verteilen. Ihr Bildungspaket ist im Bundesrat gescheitert. Die leicht erhöhten Regelsätze will die Regierung nun auch aussetzen. Jetzt heißt es, die SPD wolle sich »zu Lasten der Kinder« profilieren. Und das kurz vor Weihnachten. Weiter lesen …

WAZ: Staat, halt' dich raus

Nicht jede Innovation, die aus den USA zu uns herüberschwappt ist gut: Cola mit Vanille-Geschmack, Top-Model-Shows und Halloween, zum Beispiel. Die neue Technik, die das soziale Netzwerk Facebook aktuell in Amerika testet, gehört nicht in diese Reihe: ein Gesichtserkennungsdienst. Nutzer laden Fotos von unbekannten Menschen, die sie auf der Straße oder in der Disco geschossen haben, ins Portal hoch und eine Software hilft dabei, die Namen der Gesichter herauszufinden. Weiter lesen …

FZ: "Eine treffende Wahl"

Wut... was?", mag gestern vielen fragend durch den Kopf geschossen sein, als sie vom frisch gekürten "Wort des Jahres 2010" hörten. In der Tat ist der Begriff "Wutbürger" in der öffentlichen Debatte der zurückliegenden zwölf Monate nicht sehr präsent gewesen. Doch je länger man sich das Kunstwort auf der Zunge zergehen lässt, desto mehr Charme entwickelt es - nicht weil es besonders schön wäre, sondern weil es eine gesellschaftliche Entwicklung der jüngsten Zeit auf einen griffigen Nenner bringt. Weiter lesen …

Rheinische Post: Schein-Erfolg in Brüssel

Die Mehrheit der Deutschen bescheinigt Angela Merkel gute Arbeit auf der europäischen Bühne. Die meisten sind zufrieden, dass sie den Geldhunger der instabilen Südländer der Euro-Zone scheinbar abgewehrt hat und dass sie den Schmuddelkindern im Euro-Raum mit Hilfe des Internationalen Währungsfonds harte Sparvorgaben auferlegt. Doch in Wahrheit hat die Kanzlerin in Brüssel nur Zeit gekauft. Weiter lesen …

Neue OZ: Erhellendes Beispiel

Die Sarrazin-Debatte, Stuttgart 21, Gorleben - der Politik schlug in diesem Jahr ein Verdruss entgegen, den sie so nicht erwartet hatte. Selbst das schillernde Paar der Guttenbergs wird von Volkes Stimme in Schutz genommen, wenn sich die Opposition erlaubt, darauf hinzuweisen, dass die Gattin kein Mandat und kein Amt hat, wohl aber als nahezu nationale Repräsentantin auftritt. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Offenbarungen der Bahn

Die Bahn kappt die einzig noch verbliebene direkte Zugverbindung von Berlin nach Cottbus am frühen Abend und verkauft das als witterungsbedingte Einschränkung in der Fahrzeugverfügbarkeit. Das ist bei Licht betrachtet nicht nur eine Unverschämtheit gegenüber den Bahnkunden. Es ist eine Offenbarung der Deutschen Bahn: Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: China wird zum Risiko

Tagtäglich werden die Finanzmärkte mit den Risiken konfrontiert, die sich aus der Schuldenkrise für europäische Aktien, Anleihen und den Euro ergeben. Die Herabstufung der Bonität Irlands um gleich fünf Stufen führt deutlich vor Augen, dass das Problem auch im neuen Jahr für Verunsicherung sorgen und Turbulenzen an den Märkten auslösen wird. Es gibt jedoch noch ein Problem, und zwar eines, dass sich mit der Zeit als noch gravierender erweisen könnte als die Staatsfinanzen der Peripherie Eurolands. Weiter lesen …

Neue OZ: Ein bisschen Wut

Aha, die Gesellschaft für deutsche Sprache wollte uns mit ihrer Entscheidung für das Wort des Jahres also überraschen, wie ihre Geschäftsführerin einräumt. Das ist ihr wahrlich gelungen. So gut sogar, dass manch ein Mitbürger gestern vermutlich seinen Sprachschatz um ein ihm bis dato unbekanntes Wort erweitert hat. Weiter lesen …

Rheinische Post: Schule und Uni

Dass gut gemeint nicht gut gemacht sein muss, zeigt der neue Vorstoß des NRW-Schulministeriums: Es wirbt dafür, bis zu zwei Oberstufen-Klausuren in modernen Fremdsprachen durch mündliche Prüfungen zu ersetzen. Der praktische Aufwand dürfte immens sein. Lehrer berichten, Kollegen der Sekundarstufe I hätten bis zu zwei Tage gebraucht, eine Klasse mündlich durchzuprüfen. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Zeit der Kompromisse

Angela Merkel hat schon komfortablere Regierungszeiten erlebt. Was war das noch bequem, als sich die Kanzlerin auf solide Mehrheiten auch in der Länderkammer stützen konnte. Im ersten Jahr Schwarz-Gelb und erst recht in den vier Jahren der Großen Koalition. Damit ist es seit Freitag für jedermann sichtbar vorbei. Aus eigener Kraft können Union und FDP kein wichtiges Gesetz mehr durchbringen. Das belegt die Abstimmungsniederlage bei der Hartz-IV-Reform. Weiter lesen …

Trockene Luft im Büro: Was brauchen Körper und Haut jetzt, um gut durch den Winter zu kommen?

Wenn es draußen kalt und ungemütlich ist halten wir uns meistens drinnen auf und dort herrscht zur Zeit eine ziemliche trockene Luft. Ob das unserer Gesundheit schadet, darüber streiten sich die Experten. Die eine Seite behauptet, zu trockene Raumluft könnte uns anfälliger für Grippeviren machen. Außerdem würden Haut und Augen darunter leiden. Weiter lesen …

Grüne fordern Verschärfung der Winterreifenpflicht für Lkw

Nach den zahlreichen Unglücken mit Lkw im Schnee haben die Grünen eine Verschärfung der Winterreifenpflicht für Lkw gefordert. "Die Bundesregierung wollte die Speditionen schonen und hat deswegen keine umfassende Winterreifen-Pflicht vorgeschrieben", sagte die stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Bärbel Höhn, der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Beleidigung: Grünen-Chefin Roth erstattet Strafanzeige gegen Rechts-Publizisten

Die Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Claudia Roth, will sich nach Informationen der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen die Äußerungen des Publizisten Felix Menzel nicht bieten lassen. Wie ein Sprecher der Politikerin bestätigte, hat Roth eine Anzeige gegen Menzel und die Betreiber des Internetforums ,,Blaue Narzisse" wegen Beleidigung und anderen möglichen Straftatbeständen gestellt. Weiter lesen …

Hamburger Abendblatt: EU-Gipfel

Sie haben mal wieder zusammen gesessen, die Mächtigen Europas. Miteinander geredet, gespeist, gelacht. Und am Ende für die Öffentlichkeit ein Papier verfasst, auf dem zu lesen steht, dass man sich gegenseitig helfen wolle. Dass man sogar bereit sei, wirtschaftlich angeschlagenen Euro-Ländern weitere Milliarden zu überweisen, sollte die gemeinsame Währung ernsthaft in Gefahr sein. Unglaublich. Unglaublich banal. Wer hätte etwas anderes erwartet? Weiter lesen …

Schwimm-WM: Paul Biedermann holt Gold über 400 Meter Freistil

Bei der Kurzbahn-WM in Dubai hat der deutsche Schwimmer Paul Biedermann am Freitag für eine kleine Sensation gesorgt. Der 24-jährige Europameister aus Halle (Saale) unterbot seine eigene Jahresbestzeit um fast zwei Sekunden und schwamm die 400 Meter Freistil in 3:37:06 Minuten. Zweiter wurde der Russe Nikita Lobinzev (3:37:84) vor Oussama Mellouli aus Tunesien. Weiter lesen …

Finale rückt näher - Internationale Dressur hat begonnen

"Das ist ein gutes Gefühl," findet Toni Haßmann (Lienen), der Sieger der klassisch nach Fehlern und Zeit ausgetragenen ersten Qualifikation zum Masters League Finale, dem Großen Preis von Frankfurt. Mit Baron PKZ, einem erst acht Jahre alten Hengst von Weltcup-Sieger Baloubet du Rouet, gewann der Profi aus Westfalen die internationale Prüfung. Haßmann, der den Stall Snoek verlässt, um in Warendorf am Bundesleistungszentrum selbstständig zu arbeiten hat neben dem Hengst aus dem Besitz von Yuliya Milovanova noch zwei Vierbeiner mit - Contact und Qui Monsieur du Chateau. Baron wird dem Springreiter auch weiterhin zur Verfügung stehen, ebenso wie die beiden anderen Pferde. Weiter lesen …

WAZ: Freiheit verpflichtet

Ein Staat hat das Interesse, ungestört zu arbeiten. Die Öffentlichkeit hat das Recht, über alles Wichtige informiert zu werden. Das ist das Wesen der Demokratie. Es liegt in der Verantwortung der Presse, beiden Ansprüchen gerecht zu werden. Die Abwägung ist entscheidend. Nur wenn das Recht der Öffentlichkeit auf Information höher zu bewerten ist als das Recht der Regierenden, ungestört zu arbeiten, darf gedruckt werden. Weiter lesen …

FT: zu Scholz/SPD Hamburg

Olaf Scholz tritt an, den erst seit knapp vier Monaten regierenden Hamburger Bürgermeister Christoph Ahlhaus vom Thron zu stoßen. Die Chancen des Sozialdemokraten haben sich nach dem gestrigen Nominierungsparteitag weiter verbessert. Eine Zustimmung von fast 98 Prozent belegen, dass Scholz den noch vor gut einem Jahr heillos zerstrittenen Landesverband auf Linie gebracht hat. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sesam in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Bild: SS Video: "„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt" (www.kla.tv/19775) / Eigenes Werk
„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Mann in Handschellen (Symbolbild)
Bündnis aus Elite und Mob: Antifas im Knast – wie aus linken Terroristen Justizopfer werden
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
57 führende Wissenschaftler und Ärzte erklären, warum alle COVID-Impfungen sofort gestoppt werden müssen
Abwehrrechte gegen den Staat nur noch für jene die sich Regierungskonform verhalten? (Symbolbild)
Erfinder der mRNA-Technologie bestätigt: Geimpfte werden Super-Verbreiter und sondern Spike-Protein ab
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Spritzen, Spritzen, Spritzen - Wie langweilig währe mein Leben ohne sie.... (Zitat eines Pharmareferenten)
Fallzahlen explodieren: Israels Corona-Beauftragter fordert Vorbereitung auf vierte Impfung
Til Schweiger (2018)
Til Schweiger über chronische Krankheit der Tochter: „Ich habe durch Impfung meine Tochter geschädigt“
Ampulle mit fünf Impfdosen des BioNTech-Vakzins
LEAK: Pfizer will Mitarbeiter nicht zur Corona-Impfung zwingen