Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

10. Dezember 2010 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2010

Gabriel: Merkel verspielt beim Euro Kohls Erbe

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vorgeworfen, mit einer "völlig verfehlten Europa-Politik" den Interessen Deutschlands zu schaden. Wie bereits bei der Griechenlandkrise führe "Merkels Zaudern und Zögern" zu immer höheren Zinsen an den Finanzmärkten, sagte Gabriel dem Tagesspiegel (Samstagausgabe). Das treffe auch Deutschland, denn die Verunsicherung der europäischen Finanzmärkte sei inzwischen so stark, dass die Bundesrepublik deutlich höhere Zinsen zahlen müsse. Weiter lesen …

G Data warnt vor gefälschten UPS E-Mails

Seit gestern verzeichnet G Data einen deutlichen Anstieg angeblicher UPS-Versandbenachrichtigungen. Die angegebene Paketverfolgungsnummer ist selbstverständlich ungültig. Der in der Mail angezeigte Link zeigt angeblich auf eine UPS-Seite, in Wahrheit leitet er ahnungslose Nutzer jedoch auf eine Screensaver Datei (shipping_invoice.scr). Die Schaddatei befindet sich pikanterweise auf einem gehackten Server eines italienischen IT-Unternehmens. G Data hat bereits Kontakt mit dem Unternehmen aufgenommen und die Verantwortlichen über die Sicherheitslücke informiert. Weiter lesen …

Energie-Experte der Union fordert Kürzung der Solarstrom-Förderung

Die Förderung von Solarstrom soll auf ein Drittel gesenkt werden. Das fordert Thomas Bareiß, Koordinator für Energiepolitik der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, im ZDF-Wirtschaftsmagazin WISO. Die Förderung der Photovoltaik laufe aus dem Ruder. Der Solarstrom koste zu viel und bringe zu wenig. Dem Verbraucher könne nicht mehr zugemutet werden, über die Ökostrom-Umlage eine weitere Steigerung der Förderung zu zahlen. Weiter lesen …

SPD fordert mehr Plätze für Freiwilligendienste

Die SPD hat mehr Plätze für Freiwilligendienste gefordert. "Wir wollen für alle, die es wünschen, einen Platz zur Verfügung stellen. Jährlich gibt es rund 80 000 Interessenten - derzeit fast doppelt so viele Bewerber wie Plätze", heißt es in einer Beschlussvorlage für die Präsidiumssitzung am kommenden Montag, die der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe) vorliegt. Weiter lesen …

"Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann wirft dem Schauspieler Ottfried Fischer Falschaussage vor

Kai Diekmann, Chefredakteur der "Bild"-Zeitung, hat im Interview mit dem Branchendienst kressreport die Berichterstattung seines Blattes über Ottfried Fischer und dessen Eskapaden gerechtfertigt. Ein ehemaliger Reporter der Boulevardzeitung ist gerade in erster Instanz wegen Nötigung des Schauspielers verurteilt worden. Er hatte sich ein Video besorgt, das Fischer beim Sex mit Prostituierten zeigt. "Das Urteil darf keinen Bestand haben, sonst wird es für alle Journalisten ausgesprochen schwierig", sagte Diekmann. "Denn gute Reporter müssen sich bei der Recherche mit der ganzen Bandbreite an Informationen auseinandersetzen, unabhängig davon, woher sie stammen." Weiter lesen …

Milliarden für Streumunition und Antipersonenminen

Trotz internationaler Ächtung durch die sog. "OSLO-Konvention" wird in Deutschland weiter massiv in die Hersteller von Streumunition investiert. Zu diesem Ergebnis kommen die heute präsentierten Recherchen von FACING FINANCE, einem neuen internationalen NRO-Bündnis, und urgewald, die zeigen, dass viele deutsche Banken und Versicherer noch immer in diese Waffenproduzenten investieren. Weiter lesen …

Das Lebenskonzept der Shao Lin: Ein Rezept für Gesundheit und Erfolg

"Wenn das Gehirn das Denken hervorbringt - kann dann unser Denken nicht auch die Schaltkreise in unserem Gehirn verändern?", fragte der Dalai Lama, nachdem er Ärzte bei einer Gehirnoperation in den USA beobachtete. Was die westliche Welt bisher für unmöglich gehalten hatte, ist nun bewiesen. Das Gehirn ist wandlungsfähig. Buddhistische Mönche wissen es seit Jahrtausenden. Der Mensch ist eine Einheit von Körper, Geist und Seele und muss ganzheitlich therapiert werden. Weiter lesen …

Weihnachtsgeschenke für Kinder: Deutschland im Konsumrausch

Geht es um Weihnachtsgeschenke für Kinder entscheidet sich die überwiegende Mehrheit der Deutschen nur selten für Sparbeiträge oder andere Geschenke mit Vorsorgecharakter. Nur rund 9 Prozent der Befragten treffen eine solche Wahl, obwohl 42 Prozent ein Geschenk mit wachsendem Wert grundsätzlich für gut und sinnvoll halten. Das ergab eine Umfrage der GfK im Auftrag der Zurich Versicherung. Weiter lesen …

Bleser/Lehmer: Europäisches Patentamt bestätigt Position der Unionsfraktion

Die große Beschwerdekammer des Europäischen Patentamtes (EPA) hat gestern ihre Entscheidung in den Fällen "Brokkoli" und "Tomate" bekannt gegeben. Dazu erklären der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Peter Bleser, und der Vorsitzende des Arbeitskreises Landwirtschaft der CSU-Landesgruppe, Dr. Max Lehmer: "Die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag sieht sich durch die Entscheidung der großen Beschwerdekammer des EPA voll und ganz in ihrer Haltung bestätigt." Weiter lesen …

Scharfe Kritik der FDP an Dobrindt-Attacke auf Juncker

Die Debatte um die Euro-Rettung führt nun auch innerhalb der Koalitionsparteien in Berlin zum Zwist. Die FDP kritisierte CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt scharf. "Statt Herrn Juncker persönlich anzugreifen, sollte die CSU sich kritisch mit dem Inhalt seiner Vorschläge auseinandersetzen", sagte der Chef des Bundestags-Finanzausschusses, Volker Wissing (FDP), der "Rheinischen Post" (Samstagsausgabe). Weiter lesen …

Mortler: EU-Donau-Strategie für die Tourismusentwicklung nutzen

Die Europäische Kommission hat eine Mitteilung zur Strategie der Europäischen Union für den Donau-Raum vorgelegt. Die Förderung des Tourismus soll zu den Aktionsbereichen dieser Strategie gehören. Dazu erklärt die Tourismuspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marlene Mortler: "Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion will die EU-Donau-Strategie für eine engere Zusammenarbeit der Anrainerstaaten und -regionen im Tourismus nutzen. " Weiter lesen …

Gröhe: CDU steht an der Seite Liu Xiaobos

Anlässlich der Verleihung des Friedensnobelpreises an den chinesischen Dissidenten Liu Xiaobo erklärt der Generalsekretär der CDU Deutschlands, Hermann Gröhe: "Die CDU Deutschlands gratuliert Liu Xiaobo herzlich zur Ehrung mit dem Friedensnobelpreis. Der Dissident und Menschenrechtler wird überaus verdient für seinen beeindruckenden, gewaltlosen Kampf für Demokratie und Menschenrechte ausgezeichnet." Weiter lesen …

Bär: CDU/CSU setzt sich erfolgreich für Erhalt der Mehrgenerationenhäuser ein

Nach intensiven Gesprächen zur Zukunft der Mehrgenerationenhäuser ist es gelungen, ein Folgeprogramm zu etablieren. Dazu erklärt die familienpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dorothee Bär: "Der Einsatz der Arbeitsgruppe Familie der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für die Fortsetzung der erfolgreichen Arbeit der Mehrgenerationenhäuser hat sich gelohnt! Schon vor mehreren Monaten hat unsere Arbeitsgruppe dem Familienministerium Ideen zur Weiterentwicklung des Konzepts der Häuser unterbreitet." Weiter lesen …

Börnsen: Die Deutsche Welle ist mit ihrem Reformkurs auf dem richtigen Weg

Die öffentliche Diskussion um den 18-Punkte-Plan des Intendanten und der Geschäftsleitung der Deutschen Welle zur zukünftigen Ausrichtung des Auslandssenders dauert an. Dazu erklärt der kultur- und medienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Wolfgang Börnsen (Börnstrup): "Die CDU/CSU-Fraktion begrüßt die geplante Reform der Deutschen Welle, wie sie im Eckpunktepapier des Intendanten und der Geschäftsleitung umrissen wurde. Mit diesem Konzept stellt sich der deutsche Auslandssender den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts und nutzt die notwendigen Sparzwänge konstruktiv für eine überfällige Strukturreform." Weiter lesen …

Jelpke: Demokratische Rechte stärken statt Sicherheitsapparat aufrüsten

"Eine Zusammenlegung von Bundespolizei und Bundeskriminalamt ist kein Gewinn an Sicherheit, sondern mit Sicherheit ein Verlust an Freiheit", erklärt Ulla Jelpke, innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. "Innenminister Thomas de Maizière sollte seine Pläne zur Reform der Sicherheitsdienste ad acta legen. Der Widerstand aus den Bundesländern zeigt, dass seine Reformvorschläge keine Mehrheit finden." Weiter lesen …

Inlandstourismus: 5 Prozent mehr Übernachtungen in Deutschland

Die Zahl der Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben ist im Oktober 2010 um fünf Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat angestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen am Freitag mit. Damit stieg die Zahl der Übernachtungen gegenüber Oktober 2009 auf 35,9 Millionen. Mit einem Plus von zwölf Prozent auf 5,4 Millionen nahm die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland besonders stark zu. Weiter lesen …

Proteste von Greenpeace und deutschen Verlegern erfolgreich: Urwald in Nordfinnland wird geschützt

In Nordfinnland sind seit heute 1500 Quadratkilometer Urwald vor den Kettensägen der Papierindustrie geschützt. Ein entsprechender Vertrag ist in Helsinki vom finnischen Forstamt und den Ureinwohnern der Region, den Saami, unterzeichnet worden. Greenpeace und große deutsche Zeitungs- und Zeitschriftenverlage haben sich seit zehn Jahren für ein Schutzgebiet eingesetzt. Weiter lesen …

Westerwelle: Schutz der Menschenrechte wesentlich für wirtschaftlichen Fortschritt

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat zum "Tag der Menschenrechte" am Freitag die Bedeutung der Grundrechte für die politische Arbeit und die wirtschaftliche Entwicklung weltweit hervorgehoben. "Nur wenn Menschenrechte respektiert werden, kann es dauerhaft Frieden und wirtschaftliche Entwicklung geben", erklärte Westerwelle am Freitag. "Noch immer gibt es zu viele Menschen, die hinter Gitter kommen, weil sie ihre Meinung frei sagen wollen. Weiter lesen …

Einsatz von Treibhausgasen 2009 um über sieben Prozent gesunken

Im Jahr 2009 wurden in Deutschland 10 340 Tonnen fluorierte Treibhausgase (Fluorkohlenwasserstoffe – FKW, HFKW und Schwefelhexafluorid) in den Betrieben eingesetzt oder verarbeitet. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit Blick auf die zu Ende gehende UN-Klimakonferenz im mexikanischen Cancún mit. Gegenüber dem Jahr 2008 entspricht das einem Rückgang von 7,6%. Weiter lesen …

Umfrage: Versicherte akzeptieren höhere Zusatzbeiträge für steigende Versorgungsqualität

Gesetzlich Krankenversicherte sind bereit, bis zu 6 Euro monatlich höhere Zusatzbeiträge zu zahlen, wenn sich dabei die Qualität der medizinischen Versorgung verbessert. Dies geht aus einer jetzt veröffentlichten Umfrage des Forschungsinstituts IGES bei über 3.000 Versicherten hervor. Getestet wurden unterschiedliche Konzepte der Versorgungssteuerung. "Effektives Versorgungsmanagement von Krankenkassen, das zu einer steigenden medizinischen Qualität führt, darf auch mehr kosten. Weiter lesen …

Tiere nicht im Winterschlaf stören

Zeitschrift Daheim in Deutschland widmet sich Murmeltier, Igel und Co. und erklärt, wie deren Energiehaushalt in der kalten Jahreszeit funktioniert. Während es sich die Menschen im Winter vor dem Kamin gemütlich machen, sich in die Wolldecke hüllen oder die Heizung auf die höchste Stufe drehen, sind viele Tiere der Kälte ausgesetzt und finden kaum noch Nahrung. Manche von ihnen gehen deshalb in Winterschlaf oder in Winterruhe. Weiter lesen …

Großhandelspreise November 2010: + 7,8% gegenüber November 2009

Der Index der Großhandelsverkaufspreise lag nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im November 2010 um 7,8% über dem Stand von November 2009. Dies war die höchste Jahresteuerungsrate seit Juli 2008 (+ 9,8%). Im Oktober 2010 hatte die Jahresveränderungsrate + 7,7% und im September 2010 + 7,6% betragen. Im Vergleich zum Vormonat Oktober 2010 stiegen die Großhandelspreise im November um 0,7%. Weiter lesen …

Lötzsch: Regierung behandelt Leistungsträger wie Bettler

"Die Bundesregierung glaubt, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer für dumm verkaufen zu können", erklärt die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Gesine Lötzsch, zu den Ergebnissen des gestrigen Koalitionsausschusses. "Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer können nach den Beschlüssen des Koalitionsausschusses im Durchschnitt mit 3 Euro mehr im Jahr rechnen. Diese Regierung glaubt, die Menschen für dumm verkaufen zu können." Weiter lesen …

2010: Erstmals weniger als 4 000 Tote im Straßenverkehr

Die Zahl der Verkehrstoten wird im Jahr 2010 auf etwa 3 700 sinken - das zeigen Schätzungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis), die auf vorliegenden Eckdaten von Januar bis Oktober 2010 basieren. Damit wird bei der Gesamtzahl der Getöteten im Straßenverkehr eine weitere Tausendermarke unterschritten. Im Jahr 2007 war die Zahl der Todesopfer erstmals unter 5 000 gesunken. Weiter lesen …

Frankreichs Verteidigungsminister wirbt für stärkere Militärkooperation in Europa

Der neue französische Verteidigungsminister und Vizepremier Alain Juppé hat die EU-Staaten davor gewarnt, wegen der Wirtschaftskrise die Verteidigung Europas zu vernachlässigen. "Diese Welt ist gefährlich und unsicher. Die Bedrohungen sind allgegenwärtig", sagte Juppé in einem Interview der "Süddeutschen Zeitung". Nur gemeinsam könnten die EU-Staaten Gefahren wie dem Terrorismus und der Cyberkriminalität begegnen. Weiter lesen …

Amnesty International fordert restriktivere Regeln für Auslandseinsätze der Bundeswehr

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International fordert, Auslandseinsätze der Bundeswehr restriktiver zu regeln. Dies geht aus einem Gutachten hervor, das der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vorliegt. Ein Streitkräfteeinsatzgesetz soll demnach den Schutz von Zivilisten zum vorrangigen Ziel erheben. Nur gegnerische Kräfte, die sich "unmittelbar an Feindseligkeiten beteiligen", sollen getötet werden dürfen. Die derzeitigen Auslandseinsätze der Bundeswehr fänden "an der Grenze der Verfassungswidrigkeit" statt, sagte die Generalsekretärin der deutschen Sektion von Amnesty International, Monika Lüke, der FAZ. Weiter lesen …

Bosbach begrüßt Entscheidung für "Super-Polizei"

Der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, Wolfgang Bosbach (CDU), hat die Vorschläge der "Werthebach-Kommission" zur Fusion der Bundespolizeibehörden begrüßt. "Das sind sinnvolle und praktikable Empfehlungen", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Freitag-Ausgabe) und versicherte an die Adresse der Kritiker: "Wir wollen keine Behörde, die Kompetenzen der Länder an sich zieht." Weiter lesen …

Neue Westfälische (Bielefeld): Massenboykott der Nobelpreisvergabe

Was dem Frieden dienlich ist, hat bislang die westliche Welt entschieden. Egal ob über internationale Organisationen wie UNO und Weltbank, Militärbündnisse wie die NATO oder (angeblich) nichtstaatliche Vereinigungen wie das Internationale Olympische Komitee - das Abendland glaubt an seine Patentrezepte für eine bessere Welt und setzt sie mit dem nötigen Druck durch. Auch mit dem Friedensnobelpreis wird von jeher Politik gemacht. Weiter lesen …

Neue OZ: Nur der Anfang

Seit Jahren fordern Kinderschützer die Sperrung von kinderpornografischen Inhalten im Netz. Bürgerrechtler wollen der Datensammelwut des Staates Grenzen setzen. Und Verbraucherschützer kämpfen für den besseren Schutz von persönlichen Daten der Konsumenten. Doch sie alle wurden meist mit dem Hinweis auf den hohen Wert der Freiheit im Netz zurückgewiesen. Weiter lesen …

Neues Deutschland zur Polizei-Fusion

Der Mann hat das Zeug zum Kanzler - würde das nicht schon von seiner Parteifreundin Merkel erledigt. Doch mit der ist sich Thomas de Maizière im Grundsatz einig, was die deutsche Sicherheitsarchitektur betrifft. Schließlich war die CDU-Chefin bereits im Oktober 2001 mit der Forderung nach Schaffung eines Bundessicherheitsamtes vorgeprescht. Weiter lesen …

Zärtliche Zwillinge

Egal, ob ein- oder zweieiig, Zwillinge haben oft eine ganz besondere Beziehung zueinander - und das bereits im Mutterleib. Das berichtet das Apothekenmagazin "BABY und Familie" unter Berufung auf italienische Forscher. Weiter lesen …

Neue OZ: Die Wahrheit über Steuern

Es wäre natürlich einfach, die geplante Steuerreform der schwarz-gelben Koalition zu zerreißen: alles Flickschusterei, alles halbherzig. Wo ist der große Wurf? Erinnert sei aber an die Bundestagswahl 2005. Damals trat die Union mit dem Verfassungsrechtler Paul Kirchhof als möglichem Bundesfinanzminister an. Kernziel des Juristen: die Einführung eines dreistufigen Steuertarifs anstatt der Steuerprogression. Weiter lesen …

Lausitzer Rundschau: Für den Papierkorb

Viele Köche verderben den Brei. Was der Volksmund weiß, sucht Bundesinnenminister Thomas de Maizière jetzt scheinbar für den Sicherheitsbereich zu beherzigen. Mit der Bundespolizei, dem Bundeskriminalamt und der Zollverwaltung verfügt der Bund gleich über drei Behörden, die sich um die Kriminalitätsbekämpfung kümmern. Dass es da nicht immer effizient zugeht, liegt auf der Hand. Weiter lesen …

Rheinische Post: Neue Messlatte beim Abitur

Wer mit seiner Familie von Düsseldorf nach München zieht oder von Berlin nach Düsseldorf, bekommt Probleme: Hier besuchen die Kinder vier Jahre die Grundschule, dort sechs. Mal wird das Abitur nach zwölf, mal nach 13 Jahren abgelegt. Und das Leistungsniveau der Schulen ist unakzeptabel unterschiedlich hoch. Weiter lesen …

Neue OZ: Dank und Ansporn

Manche waren verwaist, andere wurden von überforderten Eltern verstoßen oder als aufsässig und schwer erziehbar aussortiert: Es gab zahlreiche Wege in die umstrittenen Heime der Nachkriegszeit. Heranwachsende waren genauso betroffen wie Säuglinge. Hunderttausende durchliefen eine oft viele Jahre dauernde "Heimkarriere". Weiter lesen …

Das Westfalen-Blatt (Bielefeld) zum Thema Steuerrecht:

Wenn Manager betriebliche Ausgaben klein reden wollen, sagen sie gern: »Das bezahlen wir aus der Portokasse.« Bei Nachfragen stellt sich oft heraus: So klein ist die Portokasse gar nicht. Künftig werden die Papier- und Portokosten deutlich sinken. Denn wenn die Finanzämter auch elektronische Belege akzeptieren, dann spart der Unternehmer außer Druck- auch Portokosten. Weiter lesen …

Rheinische Post: Chinas Nobel-Pleite

Dieser Schuss ging nach hinten los: Seit Wochen übt Peking nun schon gewaltigen Druck aus, um die Verleihung des Friedensnobelpreises an den chinesischen Regimekritiker Liu Xiaobo zu sabotieren. Gegen den inhaftierten Menschenrechtler läuft eine beispiellose Verleumdungskampagne, das Nobelpreis-Komitee wird in die Nähe einer kriminellen Vereinigung gerückt. Und nun haben die Chinesen auch noch die lächerliche Farce einer eigenen Friedenspreisverleihung obendrauf gesetzt, um die heute in Oslo stattfindende Zeremonie zu kontern. Weiter lesen …

Neue OZ: Nicht einmal gefragt

Bundespräsident Christian Wulff hat die Debatte um die Reform der Bundeswehr gelobt. Was mag er damit gemeint haben? Die kurze Verständigung in Parteien und Parlament darüber, einen Grundwehrdienst abzuschaffen, der bis zur Sinnleere verkürzt worden ist? Weiter lesen …

WAZ: Ablenkungsmanöver

Die Idee der Bayern, Baden-Württemberger, Sachsen und Sachsen-Anhaltiner, ihre Abituraufgaben grenzüberschreitend abzustimmen, ist so neu nicht. Erklärtes Ziel: Der höchste deutsche Schulabschluss soll für echte Bildungsqualität bürgen. Und da die Länder im Süden und Südosten bei innerdeutschen Leistungstests regelmäßig führend waren, wollen sie nun offenbar Standards setzen - ihre Standards. Weiter lesen …

ROG-Preis für Pressefreiheit 2010: Iranischer Journalist und somalische Radiostation geehrt

Reporter ohne Grenzen (ROG) hat den iranischen Journalisten Abdolresa Tadschik am 9. Dezember in Paris als "Journalist des Jahres" ausgezeichnet. In der zweiten Kategorie "Medium des Jahres" ging der Preis an die somalische Hörfunkstation "Radio Shabelle". Mit dem jährlichen Preis würdigt ROG Journalisten und Medien für ihren besonderen Einsatz für Pressefreiheit und Menschenrechte. Auch in diesem Jahr vergibt ROG die Auszeichnung wieder gemeinsam mit dem Medienhandelsunternehmen "FNAC". Weiter lesen …

FT: Verleihung des Friedensnobelpreises

Die chinesische Regierung hält wenig von Freiheit, Demokratie und Menschenrechten. Ihre wütende Reaktion auf den Friedensnobelpreis für Liu Xiaobo demaskiert das Reich der Mitte als Unrechtstaat. Denn China inhaftiert Dissidenten, verhängt die meisten Todesurteile, knebelt die Tibetaner, blockiert das Internet und sanktioniert die Folter. Es ist leicht, die chinesische Ein-Parteiendiktatur als despotisch zu entlarven. Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Saudis auf dem Bremspedal

Um mehr als 1 Dollar je Barrel hat sich der Ölpreis am Donnerstagmorgen verteuert. Die Notierung der führenden US-Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) bewegte sich damit wieder jenseits von 89 Dollar je Barrel, womit sie Kurs nahm auf das vor wenigen Tagen erreichte Zwischenhoch von 90,26 Dollar. Auf diesem Stand war Rohöl so teuer wie schon seit 26 Monaten nicht mehr. Damit hat der Ölpreis einen bemerkenswerten Anstieg hinter sich - bemerkenswert, weil er sich vor dem Hintergrund der Schuldenkrise und einer verhaltenen US-Konjunktur abspielt. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte spion in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Bild: UM / shutterstock
Warum Elena Angst bekommt in Deutschland – und an die jüdischen Großeltern denkt: "Den Deutschen sind die demokratischen Sicherungen durchgeknallt"
Genetische Veränderung der Menschheit durch "Corona-Impfstoffe": Unfruchtbarkeit, Allergien und Tot als Nebenwirkungen wegen einer "unklaren" Krankheit? (Symbolbild)
Die erschreckende Impf-Bilanz meines Hausarztes: „Ich habe täglich fünf bis zehn Patienten mit Impfnebenwirkungen.“
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Bild: SS Video: "„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt" (www.kla.tv/19775) / Eigenes Werk
„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Bild: Shutterstock / Reitschuster / Eigenes Werk
ARD-Mitarbeiter hat es satt und packt aus: „Ich kann nicht mehr“ - Unglaublicher offener Brief
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
57 führende Wissenschaftler und Ärzte erklären, warum alle COVID-Impfungen sofort gestoppt werden müssen
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Bild: Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk
Wurde der Fahrplan in die Corona-Diktatur geleakt? Bis Ende 2021 ist der „Great Reset“, dank mutiertem Coronavirus, vollbracht…
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“