Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Westerwelle: Schutz der Menschenrechte wesentlich für wirtschaftlichen Fortschritt

Westerwelle: Schutz der Menschenrechte wesentlich für wirtschaftlichen Fortschritt

Archivmeldung vom 10.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Fabian Pittich
Dr. Guido Westerwelle  Bild: Dr. Guido Westerwelle
Dr. Guido Westerwelle Bild: Dr. Guido Westerwelle

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat zum "Tag der Menschenrechte" am Freitag die Bedeutung der Grundrechte für die politische Arbeit und die wirtschaftliche Entwicklung weltweit hervorgehoben. "Nur wenn Menschenrechte respektiert werden, kann es dauerhaft Frieden und wirtschaftliche Entwicklung geben", erklärte Westerwelle am Freitag. "Noch immer gibt es zu viele Menschen, die hinter Gitter kommen, weil sie ihre Meinung frei sagen wollen.

Noch immer gibt es zu viele Menschen, die Opfer von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit werden. Noch immer gibt es zu viele Menschen, die wegen ihres Glaubens verfolgt werden. Der Einsatz für Menschenrechte und der Schutz von Menschenrechtsverteidigern bleiben deshalb zentrale Anliegen unserer Politik", so der Minister weiter. Hinsichtlich der Bürgerkriege in der Welt, besonders in Afrika, gelte die Sorge Westerwelles "dem Schutz der Kinder, die als Kindersoldaten missbraucht oder zu Kinderarbeit gezwungen werden. Wir wollen unsere anstehende Mitgliedschaft im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen auch dazu nutzen, den Schutz von Kindern in bewaffneten Konflikten zu verbessern". Im Dezember 1948, nahm die Generalversammlung der UNO die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte an.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte regnet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige