Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

18. September 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

RWI: Wirtschaftswachstum erst ab 2014

Das Wirtschaftswachstum in Deutschland wird sich erst im kommenden Jahr beschleunigen. In diesem Jahr bleibe das Wachstum mit 0,4 Prozent verhalten, teilte das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) am Mittwoch mit und bleibt damit bei seiner Prognose. Weiter lesen …

Grüne: Familienministerin Schröder schmückt sich mit fremden Federn

Die kinder- und familienpolitische Sprecherin der Grünen, Katja Dörner, hat CDU-Familienministerin Christina Schröder vorgeworfen, sich bei den Kita-Plätzen mit fremden Federn zu schmücken. "Zur Verfügung gestellte Gelder für Plätze als tatsächlich bereitstehende Angebote zu verkaufen, ist aber ein Taschenspielertrick der Ministerin", sagte Dörner am Mittwoch in Berlin. Weiter lesen …

Studie: Sex ersetzt Besuch von Fitnessstudio nicht

Schlechte Nachrichten für Fitnessstudio-Muffel: Sex ist nur ein schlechter Ersatz für regelmäßiges Training. Durchschnittlicher Verkehr dauere sechs Minuten und verbrenne 21 Kalorien, zu diesem Schluss kam eine Studie des "New England Journal of Medicine". Dies entspricht etwa einem Wert, wie ihn zwei Orangen enthalten. Weiter lesen …

Brüderle stellt Union Bedingungen für Fortsetzung der Koalition

Die FDP stellt erstmals konkrete Bedingungen für eine Koalition mit der Union. "Unser Wohlstand ist keine Selbstverständlichkeit. Er muss jeden Tag hart erarbeitet werden. Von den Millionen Frauen und Männern aus der Mitte. Die FDP wird deshalb nur eine Koalition eingehen, die weiter die Interessen der breiten Mitte in den Mittelpunkt stellt", heißt es in einem internen Strategiepapier des FDP-Spitzenkandidaten Rainer Brüderle für mögliche Koalitionsverhandlungen mit der Union. Das Papier liegt dem "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe) vor. Weiter lesen …

Marcel Reich-Ranicki mit 93 Jahren verstorben

Der berühmte Literaturkritiker und Publizist Marcel Reich-Ranicki ist tot. Er verstarb mit 93 Jahren, berichtete der Mit-Herausgeber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" Frank Schirrmacher durch den Kurznachrichtendienst Twitter. "Wir trauern alle, noch vor zwei Stunden habe ich ihn besucht." Weiter lesen …

Westerwelle: Deutschland will Beitrag zur Beseitigung syrischer Chemiewaffen leisten

Die Bundesrepublik steht laut Außenminister Guido Westerwelle (FDP) bereit, "einen starken Beitrag zur Beseitigung der syrischen Chemiewaffen zu leisten". Die Bundesregierung führe derzeit "intensive Gespräche mit unseren Partnern" und beteilige sich "an den Planungen der Organisation für das Verbot Chemischer Waffen. Deutschland wird sich an der Aufgabe beteiligen, die jetzt auf die Staatengemeinschaft zukommt", sagte Westerwelle am Mittwoch. Weiter lesen …

CDU weist Kursschwenk der FDP bei Eurorettungsschirm ESM zurück

Mit deutlichen Worten hat die CDU Überlegungen der FDP zurückgewiesen, den erst vor einem Jahr eingerichteten dauerhaften Euro-Schutzschirm ESM mittelfristig wieder abzuschaffen. "Eine unionsgeführte Bundesregierung wird zu den vereinbarten Verträgen zum ESM stehen", sagte Unions-Fraktionsvize Michael Meister (CDU) "Handelsblatt-Online". "Der ESM ist für uns ein Baustein der notwendigen Weiterentwicklung der Währungsunion, wie auch zum Beispiel die Errichtung der Bankenunion." Weiter lesen …

EU-Justizkommissarin kritisiert Zögern der Bundesregierung beim Datenschutz

EU-Justizkommissarin Viviane Reding hat die Bundesregierung ermahnt, sich gemeinsamen Datenschutzregeln in Europa nicht in den Weg zu stellen. Der Wochenzeitung "Die Zeit" sagte Reding: "Die Zeit drängt. Deutschland ist ein Pionier im Datenschutz. Es muss auch heute wieder vorangehen: Jetzt ist Deutschlands Moment, hohe Datenschutzstandards europaweit durchzusetzen." Weiter lesen …

Freie Wähler: FDP politisch überflüssig

Laut dem Bundesvorsitzenden der Freien Wähler, Hubert Aiwanger, ist die FDP in der deutschen Parteienlandschaft überflüssig geworden. "Wir Freien Wähler sind die bodenständige Kraft der Mitte und besetzen glaubwürdig die Themen der Bürger. Die FDP ist politisch überflüssig geworden", sagte Aiwanger am Mittwoch in Berlin. Weiter lesen …

Russland baut Militärstützpunkt in der Arktis wieder auf

Russland modernisiert seinen Flugplatz auf den Neusibirischen Inseln hinter dem Polarkreis, dass berichtet Ilja Kramnik bei Radio "Stimme Russlands". Ein militärischer Schiffsverband mit dem Atomkreuzer „Pjotr Weliki“ an der Spitze brachte Vorräte und Personal dorthin. Damit bekommt Russland wieder einen effizienten Militärstützpunkt im östlichen Teil seiner Arktis-Gebiete. Weiter lesen …

Ströbele denkt nicht ans Aufhören

Der grüne Bundestagsabgeordnete Hans-Christian Ströbele, der mit 74 Jahren gerade in Berlin seinen vierten Direktwahlkampf bestreitet, denkt noch lange nicht ans Aufhören. "Ob`s der letzte Wahlkampf ist, entscheidet sich erst in ein paar Jahren. Aber wahrscheinlich, ja. Ich geh mal davon aus", sagte er dem "Zeit-Magazin". Weiter lesen …

Medien: Es gibt keine Beweise für einen C-Waffen-Einsatz durch die nationale Armee Syriens

Wie es in einem Beitrag von Natalia Pavlova bei Radio "Stimme Russlands" heißt, ist die Frage, wer am 21. August in Syrien C-Waffen zum Einsatz brachte, weiter offen. In dem Bericht der UN-Inspektoren, der nun dem Sicherheitsrat vorgelegt wurde, gibt es demnach keine direkten Hinweise auf eine Konfliktseite, schuldig zu sein, das Giftgas Sarin in einem Vorort von Damaskus eingesetzt zu haben. Aber dennoch fährt die westliche Diplomatie fort zu sagen, dass gerade Baschar al-Assad die Verantwortung für diesen C-Waffen-Angriff trage. Indessen sei völlig offensichtlich, dass diese Provokation von der Opposition habe ausgehen können, unter der – wie das Mitglied der UN-Kommission für die Untersuchung von Verletzungen der Menschenrechte in Syrien Carla del Ponte sagte - mehr als die Hälfte radikal gestimmte Islamisten seien. Weiter lesen …

Schäuble: Aussagen der AfD "brand­ge­fähr­lich"

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die Aussagen von Vertretern der eurokritischen Partei Alternative für Deutschland (AfD) als "brandgefährlich" bezeichnet. "Diese Leute behaupten doch glatt: Ohne Euro ginge es uns wirtschaftlich besser. Das ist grundlegend falsch, das ist komplett unglaubwürdig und für unseren Wohlstand brandgefährlich", sagte Schäuble im Gespräch mit "Zeit Online". Weiter lesen …

Trittin attackiert Merkel wegen 100-Tage-Programm

Der Spitzenkandidat der Grünen, Jürgen Trittin, hat das 100-Tage-Programm von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kritisiert. "Angela Merkel kündigt an, innerhalb von 100 Tagen über die kalte Progression 24 Milliarden neue Merkel-Schulden für die nächste Legislaturperiode zu produzieren. Merkel macht Steuersenkungen für Besserverdienende auf Pump, während wir 90 Prozent der Steuerzahler entlasten und das mit maßvollen Steuererhöhungen für hohe Einkommen gegenfinanzieren", sagte Trittin am Mittwoch. Weiter lesen …

FDP streitet über Sonderrolle der CSU im Bund

Über den Sonderstatus der CSU in der Bundespolitik ist innerhalb der FDP ein heftiger Streit entbrannt. Hintergrund ist ein Vorstoß der Hamburger FDP-Chefin Sylvia Canel. Die liberale Bundestagsabgeordnete, die auch dem FDP-Bundesvorstand angehört, hält es für fraglich, ob "eine CSU in Bayern, die nur von Bayern gewählt werden kann, also eine Minderheit in Deutschland repräsentiert, so viel Einfluss auf die Bundespolitik nehmen" dürfe, wie es in der Vergangenheit innerhalb der Koalition der Fall war. Weiter lesen …

"Population Boom": Film widerlegt Überbevölkerung

Der Frage, wer von uns auf diesem Planeten Erde zu viel ist, geht der neueste Dokumentarfilm "Population Boom" von Werner Boote - bekannt durch den Film "Plastic Planet" nach. "Sieben Mrd. Menschen auf der Erde, schwindende Ressourcen, giftige Müllberge, Hunger und Klimawandel. Sind diese Szenarien eine Folge der Überbevölkerung?", fragt sich der Filmemacher am Beginn seines Filmes. Weiter lesen …

Lufthansa-Chef Franz wehrt sich gegen Vorwürfe von Gewerkschaften

Lufthansa-Chef Christoph Franz wehrt sich gegen Vorwürfe von Gewerkschaften, wonach sein Sanierungsprogramm Score und er selbst gescheitert seien. Der Wochenzeitung "Die Zeit" sagte Franz: "Wir werden 2013 einen neuen Passagierrekord haben. Unsere Tochter Austrian Airlines wird erstmals seit der Sanierung Geld verdienen, und wenn sich Mitarbeiter-Gruppierungen durch Diskreditierungen profilieren wollen, schadet das nicht mir, sondern dem gesamten Unternehmen." Weiter lesen …

Zeitung: Widerstand gegen Energiewende-Ministerium

Der von der Bundesregierung berufene Sachverständigenrat für Umweltfragen sieht die Idee, nach der Bundestagswahl ein eigenes Energiewende-Ministerium zu gründen, offenbar skeptisch. Die Konkurrenz insbesondere zwischen Umwelt- und Wirtschaftsministerium sei "nicht nur negativ zu beurteilen, sondern stellt auch einen maßgeblichen Innovationsfaktor dar", sagte der Vorsitzende des Gremiums, Martin Faulstich, der "Zeit". Weiter lesen …

EKD-Vorsitzender Schneider sieht Demokratie ohne Kirche gefährdet

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider, sieht die Demokratie ohne Kirche gefährdet und spricht sich für eine politisch aktive Kirche aus: "Gottes Weisungen beziehen sich auch auf Gerechtigkeit und Frieden im mitmenschlichen Zusammenleben, nicht allein auf den inneren Frieden und das Seelenheil des Einzelnen", so Schneider in der Wochenzeitung "Die Zeit". "Deshalb engagiert sich unsere Kirche auch politisch, dazu drängt das Evangelium." Weiter lesen …

EU-Kommission will Zinsmanipulation durch schärfere Kontrollen verhindern

Die EU-Kommission reagiert auf den Skandal um die Manipulation von Referenzzinssätzen und will durch strenge Aufsicht verhindern, dass sich dies wiederholen kann. "Der Vorschlag bedeutet das Ende der unbeaufsichtigten Erstellung von Libor und Euribor und anderen Indizes", sagte der zuständige EU-Kommissar Michel Barnier der "Welt". "Ihre Verwalter brauchen künftig eine entsprechende Zulassung von den Aufsichtsbehörden." Weiter lesen …

Zeitung: Jedes zweite neue Medikament hat keinen Zusatznutzen

Viele neue Medikamente sind nicht besser als die alten, einige sind sogar schlechter. Das ergibt eine Auswertung des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) in Köln, die der "Welt" vorliegt. In den vergangenen zwei Jahren hat das Institut 48 neue Medikamente auf ihren Zusatznutzen hin geprüft - 26 Medikamente und damit mehr als die Hälfte fiel dabei durch. Weiter lesen …

DIW erwartet höhere Steuereinnahmen

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) geht davon aus, dass der Staat dieses Jahr mit vier und 2014 mit fünf Milliarden Euro an zusätzlichen Steuereinnahmen rechnen kann. Dies berichtet das "Handelsblatt" unter Verweis auf Berechnungen des DIW für die Zeitung. Weiter lesen …

Zigarettenkonsum als Krankheit: Bundesbürger gespalten

Die deutsche Bevölkerung ist uneins, ob Rauchen eine Sucht ist, die als Krankheit anerkannt werden sollte. Das ergab eine Umfrage des Gesundheitsportals "www.apotheken-umschau.de". Demnach unterstützt mit 49,7 Prozent ungefähr die Hälfte der Befragten die Sucht-These und plädiert für eine Anerkennung des Rauchens als Krankheit, etwa damit die Krankenkassen notwendige Medikamente oder Therapien zur Entwöhnung bezahlen. 50,3 Prozent der Befragten sind hingegen gegenteiliger Meinung und lehnen die Anerkennung des Rauchens als Krankheit ab. Weiter lesen …

FDP stellt Sonderrolle der CSU infrage

Nach dem Wahldebakel der Liberalen in Bayern fordert die Hamburger FDP-Chefin Sylvia Canel, die bundespolitische Sonderrolle der CSU zu beenden. "Aus der Wahl in Bayern folgt grundsätzlich, dass der Sonderstatus der CSU zu hinterfragen ist", sagte Canel, die auch dem FDP-Bundesvorstand angehört, zu "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Merkel will bei Wahlsieg EEG und Steuerrecht rasch reformieren

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will im Falle eines Wahlsiegs rasch Reformen bei der Rente, in der Energiepolitik sowie im Steuerrecht angehen: "Wir werden sofort eine grundlegende Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes angehen, um den Strompreisanstieg zu bremsen. Wir werden außerdem ältere Mütter im Rentensystem besser stellen. Daneben wollen wir im Bundesrat erneut ein Gesetz einbringen, das die kalte Progression im Steuerrecht abmildert, das also den Beschäftigten netto mehr von ihren verdienten Lohnerhöhungen lässt", sagte Merkel der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Angst vor Grippe-Viren?

Von der gesundheitlichen Risikowahrnehmung hängt ab, inwieweit sich jemand vor möglichen Gefahren schützt. Wie lässt sich jedoch diese Risikowahrnehmung eines Menschen messen? Was sind die zugrundeliegenden Prozesse? Diesen Fragen ging eine Gruppe Konstanzer Psychologen anhand einer Fernsehdokumentation über den Influenza-Virus H1N1, bekannt als „Schweinegrippe-Virus“, nach. Weiter lesen …

Der Lottoschein hat ausgedient

Wer hat nicht schon mal davon geträumt, die richtigen Zahlen beim Lotto zu tippen und sich mit einem Schlag alle Wünsche erfüllen zu können? Allerdings besuchen immer weniger Spieler hierfür den Lottoladen und füllen ihre Tippscheine lieber online aus. Weiter lesen …

FDP will Euro-Schutzschirm abschaffen

Die FDP will den erst vor einem Jahr eingerichteten Euro-Schutzschirm ESM mittelfristig wieder abschaffen. Wie die "Süddeutschen Zeitung" in ihrer Mittwochausgabe berichtet, findet sich eine entsprechende kurze Passage im Wahlprogramm der Liberalen, die bisher nicht aufgefallen war. Dort heißt es: "Der ESM ist keine Dauerlösung. Sobald eine funktionierende Stabilitätsunion mit effektiven Sanktionen bei übermäßiger Staatsverschuldung besteht, muss der ESM auslaufen." Weiter lesen …

Immer mehr Menschen von Armut bedroht

Seit 2006 hat sich der Anteil der von Armut bedrohten Menschen an der Gesamtbevölkerung von 14,0 Prozent auf 15,2 Prozent erhöht. Das berichtet die "Frankfurter Rundschau" unter Berufung auf eine ihr vorliegende Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linkspartei. Zugleich sei die Zahl der Millionäre um 120.000 auf 892.000 gestiegen. Das Vermögen dieser Bevölkerungsgruppe habe um 406 Milliarden auf 2,38 Billionen Euro zugenommen. Weiter lesen …

Knutschen in der Wiener U-Bahn soll 50 Euro Strafe kosten

In den Wiener Linien soll Knutschen künftig konsequent mit 50 Euro Strafe belegt werden. Die Verkehrsbetriebe starteten eigens für unerlaubtes Knutschen wie auch für andere unerwünschte Verhaltensweisen eine 250.000 Euro teure Kampagne unter dem Motto "Rücksicht hat Vorrang". Zum Start der Kampagne sollen besonders viele Kontrolleure eingesetzt werden und quasi zu Sittenwächtern werden. Weiter lesen …

Niedersachsen prüft zweispuriges Abitur und Rückkehr zu G9

Niedersachsens Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) betrachtet ein zweispuriges "Abitur im eigenen Takt" als denkbare Alternative zum umstrittenen "Turbo-Abi" nach acht Jahren Gymnasium. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte die SPD-Politikerin, diese Variante werde gegenwärtig als eine von drei Alternativen durch eine Expertenkommission geprüft. Weiter lesen …

NRW-Wirtschaftsminister beklagt niedrige Füllstände bei Gasspeichern

Wegen der niedrigen Füllstände in den deutschen Erdgasspeichern will NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) das Bundeswirtschaftsministerium einschalten. Laut einem internen Bericht der Landesregierung zum Thema, der der "Rheinischen Post" vorliegt, "beabsichtigt der Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk, die Problematik der in diesem Jahr sehr geringen Füllstände der Gasspeicher in einem Schreiben an Bundeswirtschaftsminister Dr. Rösler zu thematisieren und ihn zu bitten, in geeigneter Weise kurzfristig eine ausreichende Befüllung der Gasspeicher für den kommenden Winter sicherzustellen." Weiter lesen …

Bayer will sich von 700 Mitarbeitern trennen

Der Bayer-Konzern will sich in den nächsten vier Jahren von 700 Mitarbeitern der Kunststoff-Sparte Bayer Material Science (BMS) trennen, 180 Mitarbeiter in Deutschland sind betroffen. Das teilte der Konzern auf einer Mitarbeiter-Versammlung am Montag in Leverkusen mit, wie die in Düsseldorf erscheinende "Rheinischen Post" aus Konzernkreisen erfuhr. Die Stellen sollen abgebaut oder durch Verkauf von Beteiligungen aus dem Konzern ausgegliedert werden. Weiter lesen …

Ex-Ministerpräsident Böhmer für große Koalition

Der ehemalige Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Wolfgang Böhmer (CDU), hat sich für eine große Koalition aus CDU und SPD nach der Bundestagswahl ausgesprochen. "Angesichts der Mehrheitsverhältnisse im Bundesrat wäre eine große Koalition diejenige Konstellation, mit der sich in Deutschland noch am ehesten etwas bewegen ließe", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe). Weiter lesen …

Auch Solarwatt streicht Stellen

Das Dresdner Unternehmen Solarwatt verfehlt 2013 seine selbstgesetzten Ziele. "Wir werden dieses Jahr nur einen Umsatz von 60 bis 70 Millionen Euro erreichen", sagte Solarwatt-Chef Detlef Neuhaus dem "Handelsblatt". Im Frühjahr war er noch von 80 bis 90 Millionen Euro ausgegangen. Eine "schwarze Null" beim Ergebnis peilt er jetzt erst für 2014 an, also ein Jahr später. Weiter lesen …

Niederösterreich: Amokschütze tot

Das Drama in der Gemeinde Annaberg in Niederösterreich ist zu Ende. Die Polizei fand am Abend in einem zuvor umstellten Haus eine verbrannte männliche Leiche und geht fest davon aus, dass es sich dabei um den gesuchten mutmaßlichen Amokschützen handelt. Seit dem frühen Morgen hatte sich der Mann in seinem Haus verschanzt, nachdem er in der Nacht zuvor drei Polizisten und einen Sanitäter getötet haben soll. Weiter lesen …

Schröder verteidigt Steinbrücks "Stinkefinger"

Altbundeskanzler Gerhard Schröder hat Peer Steinbrück gegen Kritik an seiner Pose für das "SZ-Magazin" in Schutz genommen. Im Interview mit der "Bild-Zeitung", das er gemeinsam mit Altkanzler Helmut Schmidt und Kanzlerkandidat Steinbrück führte, erklärte Schröder, der "Stinkefinger" habe Steinbrück weder geschadet noch geholfen: "Bei der Beurteilung würde ich all den Kritikern ein wenig mehr Humor empfehlen", sagte Schröder. Weiter lesen …

Kauder spricht sich für Zentralabitur aus

Unionsfraktionschef Volker Kauder dringt auf einheitliche Bildungsstandards in Deutschland. "Die Klagen der Bürger über die 16 unterschiedlichen Bildungssysteme sind doch berechtigt. Die Länder müssen schneller zu einheitlichen Vorgaben kommen", sagte Kauder der "Welt". "Ich kann mir auch ein Zentralabitur gut vorstellen." Maßstab müssten die Länder mit den besten Bildungsergebnissen sein. "Nur so können wir im internationalen Wettbewerb bestehen." Weiter lesen …

Göring-Eckardt: Pädophilen-Skandal aus Wahlkampf heraushalten

Die Spitzenkandidatin der Grünen, Katrin Göring-Eckardt, will den Pädophilen-Skandal ihrer Partei nicht einfach so als Wahlkampf-Thema hinnehmen. In einem Antwortschreiben auf einen Protestbrief junger Frauen aus CDU und CSU, der der Bild-Zeitung vorliegt, schreibt Göring-Eckardt: "Als Mutter, als die Sie mich ansprechen, vor allem aber als Spitzenkandidatin von Bündnis90/Die Grünen sage ich Ihnen, dass sich die Grünen vor mehr als 30 Jahren schrecklich verirrt haben. Ich sage Ihnen aber ebenso klar: Hören Sie endlich auf, mit diesem Thema Wahlkampf zu machen!" Weiter lesen …

Amtschef verlangt Gleichbehandlung für Bilkay Öney

Manfred Stehle, der Gründungs-Amtschef des baden-württembergischen Integrationsministeriums, hat indirekt eine Diskriminierung von Ministerin Bilkay Öney kritisiert. Der "Stuttgarter Zeitung" sagte der Spitzenbeamte: "Für die Zukunft wünsche ich mir, dass an Ministerin Öney dieselben Maßstäbe angelegt werden wie an jede andere deutsche Ministerin." Man möge sie genauso akzeptieren und behandeln - "und ihr nicht vermitteln, sie sei anders, nur weil sie einen Migrationshintergrund hat". Weiter lesen …

NPD scheitert mit Eilantrag gegen Gauck

Die NPD ist mit ihrem Eilantrag gegen Bundespräsident Gauck vor dem Bundesverfassungsgericht zunächst gescheitert. Der Zweite Senat lehnte am Dienstag den Antrag der NPD auf Erlass einer einstweiligen Anordnung ab. Mit dem Eilantrag wollte die NPD erreichen, dass der Bundespräsident es unterlässt, durch "Verlautbarungen zu ihrem Nachteil" in den Wahlkampf einzugreifen. Ganz vom Tisch ist die Angelegenheit damit aber noch nicht: In der Hauptsache wird der Senat über das Organstreitverfahren zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden. Weiter lesen …

Dresdner OncoRay-Gebäude mit Protonenbeschleuniger eröffnet

Mit dem symbolischen Einschalten des Protonenbeschleunigers (Zyklotron) weihen die Bundesforschungsministerin Prof. Johanna Wanka und der Sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich gemeinsam das neue Domizil des „Nationalen Zentrums für Strahlenforschung in der Onkologie – OncoRay“ auf dem Campus der Dresdner Hochschulmedizin ein. Im vorfristig fertiggestellten Neubau arbeiten künftig rund 150 Ärzte und Wissenschaftler an der Strahlentherapie der Zukunft. Voraussichtlich Mitte 2014 werden parallel zu den Forschungsvorhaben die ersten Krebspatienten behandelt. Weiter lesen …

Praktiker einigt sich mit Mitarbeitern auf Transfergesellschaft

Die Arbeitnehmervertreter von Praktiker haben sich bei Verhandlungen in Erfurt mit den Insolvenzverwaltern des zahlungsunfähigen Konzerns auf die Einrichtung einer Transfergesellschaft geeinigt. Das bestätigte die Betriebsratsvorsitzende Kerstin Schäfer der Saarbrücker Zeitung. "Gerade eben haben wir den Sozialplan unterschrieben", sagte sie am gestrigen Nachmittag. Der Einigung muss allerdings noch der Gläubigerausschuss zustimmen, der am 28. September zusammenkommt. Weiter lesen …

Michael J. Fox: Parkinson hat mich zu besserem Schauspieler gemacht

Laut dem US-Schauspieler Michael J. Fox hat ihn seine Krankheit Parkinson zu einem besseren Schauspieler gemacht. "Ich konnte mich vorher besser bewegen und besser sprechen, aber als das irgendwann nicht mehr ging, hab ich herausgefunden, dass es andere Sachen gibt, die ich jetzt besser kann. Diese Verzögerung der Bewegungen, die Parkinson mit sich bringt, gibt einem die Möglichkeit, auch mal einen Moment auszuharren", sagte der Schauspieler im Gespräch mit dem Magazin "Rolling Stone". Weiter lesen …

Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Symbolbild Bundespolizei
13 Staatsanwaltschaften suchten den Mann: Schwarzfahrer durch Bundespolizei festgenommen
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Silke Rottenberg, August 2008
Ex-Nationaltorhüterin fordert Umdenken beim DFB nach Tod von Heidi Mohr
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Postgeheimnis oder Spionage? (Symbolbild)
Bankgeheimnis aufgehoben: Milliardenvermögen aus Ausland gemeldet
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Papst Benedikt XVI Bild: Fabio Pozzebom
ITCCS erhebt schwerste Vorwürfe gegen Joseph Ratzinger
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Geöffnete Cupula mit Früchten
Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?