Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

26. September 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

Neue Bewerber um Grünen-Chefposten

Bei den Grünen formieren sich die Nachfolger für die Parteispitze. Die Ex-Umweltministerin im Saarland, Simone Peter, kandidiert für das Amt der Grünen-Parteichefin. Das teilte die Politikerin am Donnerstag auf ihrer Homepage mit. Damit wolle sie die Nachfolgerin von Claudia Roth werden, die ihren Rückzug angekündigt hatte. Weiter lesen …

Mögliche neue Grünen-Chefin Peter lehnt Schwarz-Grün ab

Die mögliche neue Parteichefin der Grünen, Simone Peter, hat sich klar gegen ein Bündnis ihrer Partei mit CDU und CSU ausgesprochen. "Wir haben vor der Bundestagswahl einen Politikwechsel gefordert. Deshalb sehe ich derzeit keine Koalition mit der Union", sagte die ehemalige saarländische Umweltministerin der "Saarbrücker Zeitung" (Freitagausgabe). Weiter lesen …

SPD-Chefhaushälter spekuliert auf Finanzministerium

Der Chefhaushälter der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Schneider, beansprucht für den Fall einer Koalition mit der Union das Ressort von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) für die Sozialdemokraten. "Sollte es zu einer Regierungsbildung kommen, wird die SPD dieses Ministerium besetzen", sagte Schneider "Handelsblatt-Online". "Ob es dazu kommt, hängt jedoch davon ab, ob die SPD maßgebliche Ziele aus dem Wahlprogramm in einer Koalition durchsetzen kann." Weiter lesen …

Kinderkrankenpfleger Hildesheim: grobe Versäumnisse bei Ermittlungen

Im Fall des wegen sexuellen Missbrauchs verurteilten Kinderkrankenpflegers aus Hildesheim hätten Staatsanwaltschaft und Polizei nach Recherchen des NDR Landesmagazins "Hallo Niedersachsen" Taten verhindern können. Die sichergestellten Beweismittel lagerten fast ein Jahr bei Behörden, bevor mit der systematischen Auswertung begonnen wurde. In dieser Zeit beging Marc R. mindestens zwei weitere Straftaten im Klinikum Hildesheim, die aktenkundig sind. Sie waren neben zahlreichen weiteren Fällen Grundlage der Verurteilung zu neuneinhalb Jahren Haft wegen Vergewaltigung, schwerem Missbrauch und Körperverletzung vor dem Landgericht Hildesheim. Weiter lesen …

Weil: SPD sollte nach Inhalten über Große Koalition entscheiden

Niedersachsens SPD-Vorsitzender und Ministerpräsident Stephan Weil hat in einem Interview mit der "Welt" seine Partei dazu aufgerufen, über eine mögliche Koalition mit der Union "nicht nach Befindlichkeiten, sondern nach Inhalten" zu entscheiden. Drei Themenbereiche seien für die SPD dabei besonders wichtig: "eine Reform des Arbeitsmarktes, ein ernsthaftes Management der Energiewende und eine gesamtstaatliche Anstrengung für mehr Bildung". Weiter lesen …

Unions-Politiker warnt SPD vor "Weimarer Verhältnissen"

Aus der CDU heraus wird die SPD davor gewarnt, "Weimarer Verhältnisse herauf zu beschwören", wenn sie sich der staatspolitischen Verantwortung nach einer Bundestagswahl verweigere. Sachsens CDU-Generalsekretär Michael Kretschmer, der auch stellvertretender Unions-Fraktionschef im Bundestag ist, sagte der "Leipziger Volkszeitung" (Freitag-Ausgabe): "Die Sozialdemokraten dürfen sich nicht aus der Verantwortung stehlen." Wenn die zahlreichen SPD-Landesverbände bei ihrer Absage an die große Koalition blieben, "dann kämen Erinnerungen an Weimarer Verhältnisse mit der Formel der Unregierbarkeit auf". Weiter lesen …

EVZ-Vorstandschef Salm: Mehr Fördergelder für hochbetagte NS-Opfer

In den Jahren 2013 bis 2017 seien von der Stiftung Erinnerung, Verantwortung, Zukunft (EVZ) »deutlich mehr Fördergelder für die hochbetagten NS-Opfer bereitzustellen«, sagte Vorstandsvorsitzender Martin Salm der Tageszeitung "neues deutschland" (Freitagausgabe). Die Anhebung des humanitären Anteils von 30 auf 40 Prozent des gesamten Fördervolumens sei vom Kuratorium beschlossen worden und Teil einer Strategischen Neuausrichtung der Stiftung auf Vorschlag des Vorstandes. Weiter lesen …

Medien: Klose droht Ausfall bei WM-Qualifikation

Miroslav Klose droht für die beiden entscheidenden WM-Qualifikationsspiele gegen Irland und Schweden auszufallen. Der Stürmer, der für Lazio Rom auf Torejagd geht, werde seinem Verein noch mindestens zwei Wochen fehlen, wie die italienische Sportzeitung "Corriere dello Sport" am Donnerstag berichtet. Weiter lesen …

Zeitung: Kaufland startet mit Fernsehwerbung

Der Großflächendiscounter Kaufland steigt erstmals in seiner Geschichte in die Fernsehwerbung ein. Entsprechende Informationen bestätigte Kaufland gegenüber der Lebensmittel Zeitung (Deutscher Fachverlag). Die Spots starten am kommenden Sonntag, dem Vernehmen nach zunächst bei Privatsendern. Von Montag an sollen sie auch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen laufen. Weiter lesen …

Absatz von Reich-Ranicki-Büchern vervierfacht sich

Deutschland nimmt Abschied von Marcel Reich-Ranicki - und das in einer Form, wie es sich der Literaturpapst wohl gewünscht hätte: beim Lesen. In der Woche nach dem Tod des großen Kritikers stieg der Absatz seiner Bücher hierzulande auf das Vierfache an. Beim Umsatz lief es sogar noch besser: Im Vergleich zur Vorwoche verfünffachten sich die Werte. Das ergeben die Verkaufszahlen aus dem media control® GfK Handelspanel Buch, dem repräsentativsten Buchpanel Deutschlands (Marktabdeckung 82 Prozent). Weiter lesen …

Rummenigge verteidigt Schweinsteiger gegen Kritik

Der Vorstandschef vom FC Bayern München, Karl-Heinz Rummenigge, hat Bastian Schweinsteiger gegen Kritik verteidigt. "Mich ärgert die ständige Kritik, das permanente Herummäkeln an Bastian Schweinsteiger. Das hat er nicht einmal ansatzweise verdient", schreibt Rummenigge im Vorwort des Bayern-Magazins für die Bundesliga-Partie gegen den VfL Wolfsburg, die am kommenden Samstag stattfindet. Weiter lesen …

Umfrage: Wie viel Wohnraum braucht man zu zweit?

In rund zwei Dritteln der deutschen Privathaushalte leben nur ein oder zwei Personen - entsprechend nehmen auch weniger Menschen als noch vor einigen Jahren mehr Wohnraum ein. Angesichts der hart umkämpften Wohnungsmärkte in den Metropolen erscheint die Situation ungerecht - hier suchen besonders Familien häufig händeringend nach Unterkünften mit 3-5 Zimmern. Das Immobilienportal Immonet hat bei 5.473 Usern nachgefragt, wie viel Platz man zu zweit eigentlich braucht. Weiter lesen …

Sozialdemokratin Sonja Ablinger fordert Ende der Sparpolitik für Krisenländer in Europa

Die österreichische Politikerin Sonja Ablinger bedauert, dass die europäische Krisenpolitik im Nationalratswahlkampf kaum eine Rolle gespielt hat. "Dass Europa andere Perspektiven braucht und das offensichtlich die Politik für die Krisenländer nicht funktioniert - dass zum Beispiel in Griechenland die Hälfte der Menschen nicht mehr sozialversichert ist und die Arbeitslosigkeit auch hierzulande steigt -, das interessiert die Leute schon", sagt die SPÖ-Abgeordnete im Interview mit der Tageszeitung "neues deutschland" (Freitagausgabe). Dass es nicht gelungen ist, den Fokus auf Europapolitik zu lenken, begründet die 47-Jährige mit Schwächen innerhalb ihrer Partei. Sie müsste mehr eigene Positionen in die Diskussion einbringen und "nicht immer nur abwarten, was von den Großen in der EU kommt". Weiter lesen …

Vattenfall: Berliner Stromnetz wirft Gewinn von 80 Millionen Euro ab

Die Vattenfall-Tochter Stromnetz Berlin GmbH hat mit dem Betrieb des Stromnetzes in der Hauptstadt im vergangenen Jahr einen Gewinn vor Steuern zwischen 70 und 80 Millionen Euro erwirtschaftet. Das Ergebnis aus dem Netzgeschäft übertraf 2012 den Schnitt der vergangenen sechs Jahre von 55 Millionen Euro deutlich. Das sei "ein gutes Ergebnis", sagte ein Sprecher des Konzerns "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Umfrage: Jedem dritten Briten ist saubere Wohnung wichtiger als Sex

Laut einer Umfrage ist jedem dritten Briten eine saubere Wohnung wichtiger als Sex. Über ein Drittel der Befragten gaben an, lieber die eigenen vier Wände sauber zu wissen als Sex zu haben, in den Urlaub zu fahren oder auszugehen. Zudem ärgern sich die meisten Befragten über eine dreckige Wohnung mehr als über Verkehrsstaus oder Telefonwarteschleifen. Weiter lesen …

Kubicki (FDP): Nebeneinkünfte sollten kein Gegenstand politischer Erörterungen sein

Bonn/Kiel, 26. September 2013 - In der Debatte um die Offenlegung der Nebeneinkünfte von Abgeordneten hat sich Wolfgang Kubicki, FDP-Fraktionsvorsitzender im schleswig-holsteinischen Landtag, kritisch geäußert. "Ich bin dagegen, dass man die Frage einer beruflichen Tätigkeit zum Gegenstand politischer Erörterungen macht", sagte Kubicki im phoenix-Interview. Dies habe zur Folge, dass im Parlament nur noch Menschen säßen, die "entweder gar keinen Beruf" ausübten, oder deren "Einkommensbezüge nicht der Abgeordnetenentschädigung" entsprächen. Gleichzeitig hält Kubicki die Ratifizierung der UN-Konvention gegen Korruption für wichtig, um Deutschland von den Staaten abzugrenzen, die das Abkommen nicht unterzeichnet haben. Weiter lesen …

Ministerpräsident Tillich: Ostbeauftragter muss bis 2019 bleiben und in nächster Regierung Ministerrang haben

Kanzleramt und Unionsfraktion haben, nach einem Bericht der "Leipziger Volkszeitung" (Freitag-Ausgabe), eine grundsätzliche Verständigung erzielt, das Amt eines Ostbeauftragten bei der Bundesregierung bis zum Auslaufen des Solidarpaktes 2019 fortzuführen. Der bisherige Ostbeauftragte, Christoph Bergner (CDU), soll jedoch ersetzt werden. Weiter lesen …

Mythos Wechseljahre

Depressive Verstimmungen, Schlafstörungen, Gelenk- und Muskelbeschwerden, Hitzewallungen - Zeichen für die Wechseljahre? Gesichert ist das nur für die Hitzewallungen und die damit einhergehenden Schweißausbrüche. Alles andere kommt nicht gehäuft in den Jahren der Hormonumstellung der Frau vor, sagt Professorin Kerstin Weidner aus Dresden in der "Apotheken Umschau". Weiter lesen …

Schweizer Insektenforscher erhält Alternativen Nobelpreis

Der Schweizer Insektenforscher Hans Rudolf Herren, der als Pionier der biologischen Schädlingsbekämpfung gilt, ist mit dem Alternativen Nobelpreis geehrt worden. Der 65-Jährige erhalte den Preis, "weil er mit wissenschaftlicher Expertise und bahnbrechender praktischer Arbeit einer gesunden, sicheren und nachhaltigen globalen Nahrungsversorgung den Weg bahnt", wie die Jury der Stiftung Right Livelihood Award am Donnerstag in Stockholm mitteilte. Weiter lesen …

Dietmar Bartsch: Niemand hat die Absicht, die Steuern zu erhöhen

"Bis Sonntag waren Steuererhöhungen Gift, heute ist die Situation für die Union offensichtlich eine andere. Zumindest für einen kurzen Moment muss die CDU erkennen, dass ihre Wahlaussagen von gestern heute zu Wahllügen werden, weil sie mit der Realität im Lande nichts zu tun haben. Nur die Wähler wurden getäuscht", erklärt Dietmar Bartsch, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. Weiter lesen …

Katrin Göring-Eckardt legt EKD-Leitungsamt nieder/

Katrin Göring-Eckardt hat am heutigen Donnerstag ihr Amt als Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) niedergelegt. Dazu sagte die Politikerin von Bündnis 90 / Die Grünen heute in Berlin: "Ich habe das Präsesamt 2009 mit Freude und Dankbarkeit dafür übernommen, an dieser Stelle meine Kirche mit gestalten zu können. Ich bin dankbar für das engagierte Zusammenwirken von Synode, Kirchenkonferenz und Rat. Gemeinsam konnten wir viel bewirken. Es gehört zu meinem Selbstverständnis, dass ich mir anvertraute Ämter und Aufgaben mit ganzer Kraft ausfülle." Weiter lesen …

Ex-Ministerpräsidentin Simonis: Große Koalition das "Allerletzte"

Die ehemalige schleswig-holsteinische Ministerpräsidentin Heide Simonis (SPD) hat in der Fernsehsendung "Stuckrad-Barre" (Tele5) eine Große Koalition als das "Allerletzte" bezeichnet. "Ich finde, eine große Koalition ist das Allerletzte, weil es dann gar keine Konkurrenzsituation zwischen den großen Parteien mehr gibt", so die SPD-Politikerin in der Fernsehsendung, die am heutigen Donnerstagabend um 23:15 Uhr ausgestrahlt wird. Weiter lesen …

Urteil: Bahn muss für Verspätung bei Unwetter zahlen

Bahnreisende haben laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs auch bei höherer Gewalt Anspruch auf Entschädigung. Etwaige Klauseln in den Beförderungsbedingungen der europäischen Eisenbahnunternehmen, die Entschädigungen bei höherer Gewalt ausschließen, sind laut dem Urteil vom Donnerstag ungültig. Damit können Bahnreisende auch bei einem Streik oder Unwetter Entschädigungsansprüche geltend machen. Weiter lesen …

Autofahrer wollen Spritpreis-Polizei

Die Achterbahn bei den Kraftstoffpreisen sorgt für Unmut bei den Autofahrern in Deutschland: Drei von vier (73 Prozent) sind dafür, die Preispolitik der Tankstellen durch den Staat genauer zu kontrollieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage der Prüforganisation DEKRA unter 1.150 Autofahrern. Weiter lesen …

Unions-Haushälter Barthle für Steuersenkung

Norbert Barthle (CDU), haushaltspolitischer Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, hat sich in der Koalitionsdebatte für Steuersenkungen ausgesprochen. "Mein Vorschlag zum Thema Spitzensteuersatz hat zum Ziel, die Steuern für untere und mittlere Einkommen zu senken, und dies mit einer leichten Erhöhung des Spitzensteuersatzes auf 45 Prozent zu finanzieren", sagte Barthle dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe). Weiter lesen …

Aktuelle Studie: Vermieter verzichten lieber auf Mieteinnahmen als auf Wunschmieter

Warten auf den Richtigen: 42 Prozent der deutschen Vermieter würden ihre Wohnung lieber leer stehen lassen, als bei der Auswahl des Mieters Kompromisse einzugehen. Das ergibt eine repräsentative Studie von immowelt.de, einem der führenden Immobilienportale. Bis zu sechs Monate Leerstand und den damit verbundenen Mietausfall würden die befragten Vermieter im Schnitt in Kauf nehmen. Fast jeder achte Vermieter (13 Prozent) wäre sogar bereit, ein ganzes Jahr lang auf seinen Wunschmieter zu warten. Weiter lesen …

Sportmuffel haben die Mehrheit übernommen: Der "innere Schweinehund" ist Ausrede Nummer 1

Eine beunruhigende Tendenz: Nicht einmal mehr jeder zweite Deutsche (46 Prozent) treibt Sport. Die Mehrheit haben die Bewegungsfaulen dabei erst in den letzten Jahren übernommen, wie die Studie "Beweg Dich, Deutschland!" der Techniker Krankenkasse (TK) zeigt. In einer TK-Umfrage sechs Jahre zuvor gaben noch 56 Prozent der Menschen hierzulande an, sportlich aktiv zu sein. Und das schlechte Gewissen ist groß: Jeder zweite Antisportler (52 Prozent) gibt zu, dass ein bisschen Sport seinem Körper wohl ganz gut tun würde. Und mehr als jeder vierte Inaktive (28 Prozent) sagt sogar, dass der Bewegungsmangel ihn krank macht. Weiter lesen …

Elektronen im Zeitraffer

Was passiert, wenn intensive Laserstrahlung auf Materie trifft? Wenn sich in wenigen Femtosekunden auf kleinstem Raum eine Energiemenge in einem Gas oder Festkörper entlädt, die der natürlichen Sonneneinstrahlung von Monaten oder gar Jahren entspricht, und deren Elektronen so auf nahezu Lichtgeschwindigkeit katapultiert? Das untersuchen Physiker der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Jenaer Helmholtz-Instituts intensiv. Weiter lesen …

U.S. Air Force testet F-16-Kampfjets als Drohnen

Boeing hat ausgemusterte Kampfjets für den Einsatz als Drohnen umgerüstet. Vergangene Woche hat eine Lockheed Martin F-16 erstmals einen unbemannten Flug unternommen. Zwei Piloten der U.S. Air Force kontrollierten das Flugzeug vom Boden aus. Geflogen wurde die F-16 von Florida zum Golf von Mexiko. Boeing argumentiert, dass diese Innovation für das Training von Piloten eingesetzt werden könnte. Weiter lesen …

Spuren riesiger Urzeit-Eisschilde: Klimageschichte des Arktischen Ozeans muss umgeschrieben werden

Geologen und Geophysiker des Alfred-Wegener-Institutes, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), haben an einem Unterseeberg vor der Nordostküste Russlands Spuren großer Eisschilde aus dem Pleistozän entdeckt. Diese belegen zum ersten Mal, dass sich innerhalb der vergangenen 800 000 Jahre im Zuge von Eiszeiten auch im Arktischen Ozean mehr als ein Kilometer dicke Eisschilde gebildet haben. Die Klimageschichte für diesen Teil der Arktis muss nun neu geschrieben werden, berichten die AWI-Wissenschaftler gemeinsam mit südkoreanischen Kollegen in der Titelgeschichte der morgen erscheinenden Oktober-Ausgabe des Fachmagazins Nature Geoscience. Weiter lesen …

Umfrage: Kaum einer will ins Altersheim

Lediglich acht Prozent der Deutschen glauben, dass sie im Alter in einem Altersheim am besten aufgehoben wären. Vier von fünf Befragten (78 Prozent) würden als Senioren hingegen gerne in ihrer eigenen Wohnung bleiben, wie eine repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ipsos für die Zeitschrift "Das Haus" ergab. Weiter lesen …

IZA-Direktor fordert von neuer Bundesregierung Agenda für Vollbeschäftigung

Der Direktor des Instituts zur Zukunft der Arbeit (IZA), Klaus F. Zimmermann, fordert von einer neuen Bundesregierung, Vollbeschäftigung als zentrales Ziel des Regierungshandelns auszugeben. Zu Recht habe die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) davor gewarnt, dass Deutschland "reformmüde" geworden sei. "Nötig ist deshalb, dass die neue Bundesregierung die kommenden vier Jahre wieder zu Jahren des kraftvollen Reformaufbruchs erklärt", schreibt Zimmermann in einem Gastbeitrag für "Handelsblatt-Online". "Dabei muss in der neuen Reformagenda die Beschäftigungspolitik ganz oben stehen, Vollbeschäftigung muss in Deutschland und Europa wieder zur obersten wirtschaftspolitischen Priorität werden." Weiter lesen …

Pflanzenblüte ist eine Frage des Timings

Eine zu frühe oder zu späte Blüte kann für Pflanzen schwerwiegende Folgen haben: Sie kann die Ausbeute an Samen erheblich verringern und gefährdet so den reproduktiven Erfolg einer ganzen Saison. Um den idealen Blühzeitpunkt nicht zu verpassen, verfügen Pflanzen daher über ein umfangreiches genetisches Kontrollsystem, an dem mehrere Dutzend Erbanlagen beteiligt sind. Unter der Leitung von Markus Schmid, Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie, hat ein Forscherteam nun zwei Schlüsselgene in diesem Netzwerk genauer untersucht, die den Einfluss der Temperatur auf den Blühzeitpunkt vermitteln. Weiter lesen …

Trinken auf Vorrat geht nicht

Der Mensch besitzt keine Wasserspeicher. "Überschüsse scheidet der Körper ganz schnell wieder aus", bestätigt Professor Frank Schweda aus Regensburg im Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Soll man dann bewusst auf den Durst warten? Auch wieder nicht, denn Durst zeigt an, dass schon etwas aus dem Lot geraten ist. Deshalb lautet die Empfehlung, am besten regelmäßig über den Tag verteilt mindestens anderthalb Liter zu trinken. Weiter lesen …

Palmer macht Steuerbeschlüsse für Grünen-Wahlergebnis verantwortlich

Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) hat die Steuerbeschlüsse für das schlechte Abschneiden seiner Partei bei der Bundestagswahl verantwortlich gemacht und eine "inhaltliche Ursachenanalyse" gefordert. "Erklärungen, dass es eine Pädophilen-Kampagne gegen uns gegeben habe, der politische Gegner unfair gewesen sei oder dass es am Veggie-Day gelegen habe, reichen nicht aus", sagte Palmer der "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). Weiter lesen …

Telefonflatrates für das EU-Ausland bereits ab rund vier Euro im Monat

Verbraucher, die häufig ins Ausland telefonieren, machen dies am besten mit einer zum bestehenden Telefonvertrag hinzubuchbaren Auslandsflatrate oder einem Minutenpaket. Zum Teil sind diese sogar günstiger als Anrufe mit Skype: Telefonate z. B. nach Italien, Polen oder in die USA, die länger als drei Stunden im Monat dauern, sind je nach Anbieter mit einer Flatrate günstiger. Weiter lesen …

Zeitung: AfD rechnet mit verstärktem Mitglieder-Zulauf aus der FDP

Die "Alternative für Deutschland" rechnet mit einem verstärkten Zulauf enttäuschter FDP-Mitglieder. Der Vorsitzende der eurokritischen Partei, Bernd Lucke, sagte der Saarbrücker Zeitung", er höre aus mehreren Landesverbänden, "dass dort auch ehemalige FDP-Mitglieder an die Tür klopfen". Jedoch habe er noch keine genauen Zahlen. Lucke betonte, er sehe die künftige Rolle der AfD in Deutschland nicht darin, die FDP zu ersetzen. "Wir werden definitiv keine FDP 2.0." Die AfD wolle eine Volkspartei mit einem breiten Programm werden. "Wir werden darin eine starke Werteorientierung haben, was uns von den Liberalen unterscheidet." Weiter lesen …

Winterreifen im ADAC Test: Elf überzeugende Modelle und vier Mängelexemplare

Vier Modelle fallen im aktuellen Winterreifentest glatt durch und erhalten die Note "mangelhaft". Aufgrund deutlicher Schwächen auf nasser Fahrbahn rät der ADAC vom Kauf des Kormoran Snowpro b2, des Maragoni 4 Winter E+, des Interstate Winter IWT-2 und des Sailun Ice Blazer WSL-2 ab. Verbraucher haben dennoch eine große Auswahl: Insgesamt haben ADAC und Stiftung Warentest 32 Modelle untersucht - elf Reifen erhalten ein "gut" und sind damit besonders empfehlenswert. Weiter lesen …

Umfrage: Jeder zweite Chef wird im Streit persönlich

Wo Menschen aufeinandertreffen, kommt es mal zum Streit - der Arbeitsplatz ist da keine Ausnahme. Doch nur jedes dritte deutsche Unternehmen hat Standards zur Lösung von Konflikten etabliert. Die Folge: 47 Prozent der Vorgesetzten unterscheiden bei Auseinandersetzungen mit Mitarbeitern nicht klar zwischen Person und Sache. Entsprechend ist die Unternehmenskultur in fast jeder zweiten Firma durch mangelnde Achtung und Wertschätzung geprägt. Das sind Ergebnisse der Studie "Einfluss des HR-Managements auf den Unternehmenserfolg" der Personalberatung Rochus Mummert. Dazu wurden HR-Führungskräfte sowie 1.000 Arbeitnehmer bevölkerungsrepräsentativ befragt. Weiter lesen …

Steuerzahlerbund warnt CDU vor Wackelei in der Steuerpolitik

Der Bund der Steuerzahler hat die Union vor "Wackelei" in der Steuerpolitik gewarnt. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" erklärte Präsident Reiner Holznagel, Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) stehe mit der kategorischen Absage an Steuererhöhungen bei den Wählern im Wort. "Wenn die CDU jetzt nachgibt, grenzt dieses Taktieren an eine massive Wahlkampflüge", kritisierte Holznagel Äußerungen Schäubles zu möglichen Koalitionsverhandlungen mit SPD und Grünen. Weiter lesen …

Linkspartei schlägt SPD und Grünen gemeinsamen Mitgliederentscheid über Koalitionen vor

Die Linkspartei drängt SPD und Grüne immer stärker zu einer Zusammenarbeit im Bundestag und schlägt jetzt sogar einen gemeinsamen Mitgliederentscheid über ein rot-rot-grünes Regierungsbündnis vor. "Die sauberste Lösung wäre, wenn alle Parteien links der Mitte gemeinsam ihre Basis befragen würden, ob sie Rot-Rot-Grün oder Merkel Plus wollen", sagte Linkspartei-Chefin Katja Kipping den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Wir sind bereit zu sondieren." Der Zug sei noch nicht abgefahren, sagte Kipping. Wenn die SPD die Große Koalition bei einem Mitgliederentscheid ablehne, müsse ohnehin nach Alternativen gesucht werden. Weiter lesen …

SPD-Politikerin Ypsilanti: Verhältnis zur Linkspartei klären

Die ehemalige Landes- und Fraktionschefin der hessischen SPD Andrea Ypsilanti hat ihre Partei aufgefordert, ihr Verhältnis zur Linkspartei grundsätzlich zu klären. "Das muss sie schleunigst tun", sagte Ypsilanti in einem Gespräch mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland". In den vergangenen Jahren sei es immer darum gegangen, das Trennende herauszustellen. Für neue Konstellationen sei jedoch eine Vertrauensbasis nötig, eine "Perspektive, dass man zusammen regieren kann". Dafür brauche es einen Annäherungsprozess, "der schon vor Jahren hätte stattfinden müssen", so Ypsilanti. Weiter lesen …

Umfrage: Mehrheit der Deutschen für Pkw-Maut

Die Mehrheit der Bundesbürger ist für die Einführung einer Pkw-Maut auf deutschen Autobahnen. Allerdings wollen nicht alle Befürworter auch selbst die Gebühr bezahlen. Das ist das Ergebnis einer exklusiven Forsa-Umfrage für "Handelsblatt-Online" unter 1.001 Befragten. Danach sind 22 Prozent der Deutschen für eine Pkw-Maut und 35 Prozent für eine Pkw-Maut nur für Ausländer. 41 Prozent der Befragten lehnen eine Gebühr auf Autobahnen ab. Weiter lesen …

David McAllister wird CDU-Spitzenkandidat für Europawahl

Der ehemalige niedersächsische Ministerpräsident David McAllister soll Spitzenkandidat der CDU für die Europawahlen 2014 werden. Das berichtet die "Welt" unter Berufung auf informierte Parteikreise der Union in Berlin und Brüssel. Die CSU wird wie in der Vergangenheit einen eigenen Kandidaten für die Wahlen zum EU-Parlament im Mai 2014 präsentieren. Weiter lesen …

Kanzleramt fotografiert - Zivilfahnder werden aktiv

Drei Männer sorgten nach Informationen der Bild-Zeitung am vergangenen Freitag für Aufregung bei der Bundespolizei: Wie das Blatt berichtet, beobachteten die Beamten in der so genannten Sicherungsstelle (verantwortlich für die Video-Überwachung des Kanzleramts) die Männer dabei, wie sie den Dienstsitz von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mehrfach von verschiedenen Positionen aus fotografierten. Weiter lesen …

CDU offenbar zu Steuererhöhungen bereit

Angesichts der Steuererhöhungspläne der möglichen Koalitionspartner SPD und Grüne stellt sich die CDU-Führung darauf ein, den Spitzensteuersatz zu erhöhen. Wie die "Bild-Zeitung" unter Berufung auf Parteikreise berichtet, hat CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe bei internen Gesprächen im Konrad-Adenauer-Haus die Erhöhung des Spitzensteuersatzes ausdrücklich als mögliches Zugeständnis an SPD oder Grüne ins Spiel gebracht. Weiter lesen …

Opposition poltert gegen Hollande: "Die ganze Bande erschießen"

In Frankreich sorgt der Mitschnitt einer Versammlung von Oppositionsabgeordneten für Aufregung, in der unter anderem gefordert wurde, Hollande zu "erschießen". Das Treffen zwischen Mandatsträgern aus beiden Parlamentskammern fand zu Beginn der Woche statt und der Politiker Éric Doligé wurde anschließend unter anderem wie folgt zitiert: "Ich muss Ihnen sagen, ich habe derzeit wirklich Mordgelüste." Weiter lesen …

Düsseldorf will Sparpolster wieder auffüllen

Während andere Großstädte in Nordrhein-Westfalen mit Überschuldung und Nothaushalten kämpfen, kann die Landeshauptstadt sogar ihre Ausgleichsrücklage aufstocken. Das berichtet die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" (Donnerstagausgabe). Bei der Einbringung des Haushaltsentwurfs am heutigen Donnerstag im Stadtrat wird OB Dirk Elbers (CDU) zum 15. Mal in Folge einen ausgeglichenen Etat vorlegen. Weiter lesen …

Daniel Brühl: "Ich bin ein paar ziemlich coole Dinger gefahren"

In "Rush - Alles für den Sieg" (Kinostart: 3. Oktober) verkörpert Daniel Brühl den österreichischen Rennfahrer Niki Lauda. Eine Rolle, für die er sich mit der Formal-1-Legende vorab in Wien traf - und dabei höchst nervös war. "Niki meinte vorher im breitesten Österreichisch: Bringst nur Handgepäck mit, falls ma uns net ausstehen können", erzählt Brühl im Interview mit TV Movie (Ausgabe 21/2013, EVT 21.09.). "Und dann verbrachten wir drei Tage zusammen, und - das Beste überhaupt - er hat mich mitgenommen zum Großen Preis von Brasilien." Weiter lesen …

Metallica-Schlagzeuger liebt bildende Kunst

Lars Ulrich, Schlagzeuger der Band Metallica, liebt die bildende Kunst und malt inzwischen auch selbst. Er verbringe "so viel Zeit wie möglich mit dem Betrachten von Gemälden", sagte er dem "Zeit-Magazin". "Selbst wenn ich mit Metallica auf Tour bin, nutze ich jeden freien Nachmittag, um mir Bilder anzuschauen, das ist meine ganz große Leidenschaft", sagte Lars Ulrich, dessen Band weltweit mehr als Hundert Millionen Alben verkauft hat. Weiter lesen …

Gerhard Polt mag keine Aufregung

Der Kabarettist Gerhard Polt mag keine Aufregung. Das sei eine Charakterfrage, sagte er dem "Zeit-Magazin". "Es gibt wohl Leute, die Aktivität herzaubern können, die ständig Ideen haben und von einem Event zum anderen sausen. Ich führe aber ein relativ eventloses Leben." Er bevorzuge die Beschaulichkeit: "Das ist ein schönes Wort: beschauen, etwas in Ruhe betrachten", erklärte der 71-Jährige im Interview. Wirkliche Ruhe habe "eine große Dimension". Weiter lesen …

Miley Cyrus: "Ich habe alles richtig gemacht"

Sängerin Miley Cyrus verrät in der aktuellen Ausgabe der GRAZIA (Ausgabe 40/13), wie sie mit ihrem Leben im Shitstorm umgeht. "Zu sexy? Das gibt es nicht. Zumindest nicht für mich", sagt die Musikerin ("Wrecking Ball"), die zur Zeit beinahe täglich für neue Schlagzeilen sorgt. "Ich bin überzeugt, dass Leute in meinem Alter mich verstehen. Wenn du erwachsen wirst, willst du dich befreien von allem, was dich zurückgehalten oder eingeengt hat. Bei manchen sind das die Eltern gewesen, bei mir war es die Rolle. War alles großartig und hat mich berühmt gemacht, keine Frage, aber Hannah Montana wurde praktisch kaum älter. Miley Cyrus schon." Weiter lesen …

Neues Parfüm von Kim Kardashian

Der US-Reality-Star Kim Kardashian hat ein neues Parfüm auf den Markt gebracht. "Ich war komplett in die Entwicklung involviert. Vom Design der Flasche bis hin zur Werbekampagne", schrieb die Mutter einer Tochter auf ihrem Blog. Der Duft mit dem Namen "Pure Honey" ist bereits das fünfte Parfüm der 32-Jährigen. Weiter lesen …

Markus Lanz über die Rückkehr von "Wetten, dass..?": "Wenn ich von 'Bild' weiter so verprügelt werde, kann ich bald Darth Vader spielen!"

Deutschlands beliebteste Fernsehshow kehrt aus der Sommerpause zurück: Am 5. Oktober um 20.15 Uhr begrüßt Moderator Markus Lanz (44) internationale Superstars wie Harrison Ford, Cher und Sylvester Stallone in Bremen. Und überrascht mit neuen Ideen für seine zweite Amtszeit bei "Wetten, dass..?": Die Lanz-Challenge steht auf der Kippe. Dazu der Moderator im Exklusiv-Interview mit HÖRZU: "Wir werden weiter über der Idee brüten." Weiter lesen …

ARD und ZDF: Ärger um Kerner-Comeback im Zweiten

Am 17. Oktober feiert Johannes B. Kerner um 20.15 Uhr mit seiner neuen Sendung "Die große Zeitreise-Show" sein Comeback im ZDF. Dieser Donnerstags-Termin sorgt bei der ARD für Verwunderung. Denn im Ersten hat zeitgleich "Die Show der unglaublichen Helden" mit Matthias Opdenhövel Premiere. Entsprechend verärgert reagiert die ARD. Weiter lesen …

Starkes Erdbeben vor Peru

Vor der Küste Perus hat sich am Mittwochvormittag (Ortszeit) ein starkes Erdbeben ereignet. Geologen gaben zunächst einen Wert von 7,2 an. Diese Werte werden oft später korrigiert. Das Beben ereignete sich um 11:42 Uhr Ortszeit (18:42 Uhr deutscher Zeit) ca. 15 Kilometer vor der Küste. Weiter lesen …

Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Symbolbild Bundespolizei
13 Staatsanwaltschaften suchten den Mann: Schwarzfahrer durch Bundespolizei festgenommen
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Silke Rottenberg, August 2008
Ex-Nationaltorhüterin fordert Umdenken beim DFB nach Tod von Heidi Mohr
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Postgeheimnis oder Spionage? (Symbolbild)
Bankgeheimnis aufgehoben: Milliardenvermögen aus Ausland gemeldet
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Papst Benedikt XVI Bild: Fabio Pozzebom
ITCCS erhebt schwerste Vorwürfe gegen Joseph Ratzinger
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Geöffnete Cupula mit Früchten
Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?