Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

4. September 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

Hessen: Kohlekraftwerk Staudinger 1 bleibt abgeschaltet

Die Bundesnetzagentur verzichtet darauf, das Kohlekraftwerk Staudinger 1 in Hessen als sogenannte Kaltreserve bei Versorgungsengpässen zu nutzen. Das berichtet hr-info. Der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, sagte dem Sender, der Betreiber Eon sehe auch im Falle einer verlängerten Duldung keine Möglichkeit, das Kraftwerk für Versorgungsfälle herzurichten. Weiter lesen …

VfB-Trainer Thomas Schneider scheut das Scheinwerferlicht

Der neue VfB-Trainer Thomas Schneider hat seine Ziele beim VfB Stuttgart formuliert. "Kurzfristig wollen wir uns konsolidieren und in der Tabelle den Anschluss ans Mittelfeld schaffen - und mittelfristig wollen wir junge Spieler einbauen. Das erfordert ja schon unsere finanzielle Situation", sagte der 40-Jährige in seinem ersten Interview als Bundesliga-Trainer gegenüber der Stuttgarter Zeitung. Weiter lesen …

EU-Wettbewerbskommissar sieht Fusion zwischen O2 und E-Plus gelassen

EU-Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia hegt gegen die geplante Fusion der beiden deutschen Mobilfunkgesellschaften O2 und E-Plus keine grundsätzlichen Bedenken. "Im Prinzip können Fusionen innerhalb der mobilen Telefonie oder zwischen Mobilfunkgesellschaften und Kabelbetreibern positive ökonomische Ergebnisse haben, sofern die Preise vernünftig bleiben", sagte Almunia dem "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe). Weiter lesen …

Ukraine muss Gesetze zur Voranbringung der EU-Integration verabschieden

Auf die parlamentarische Agenda gehört zuallererst die Verabschiedung der Gesetze, die für den Fortgang der europäischen Integration der Ukraine erforderlich sind, erklärte Wiktor Janukowytsch, Präsident der Ukraine, bei seiner Rede zur Eröffnung der Herbstsitzungsperiode des Parlaments des osteuropäischen Landes. Präsident Janukowytsch erinnerte die Politiker und Abgeordneten daran, dass die Verabschiedung dieser Gesetze in der Ukraine vor dem Gipfeltreffen der Östlichen Partnerschaft im November in Vilnius erforderlich ist. Weiter lesen …

SPD-Schattenarbeitsminister Wiesehügel kündigt scharfe Arbeitsmarktreformen an

Die SPD plant im Fall einer Regierungsübernahme eine wieder deutlich stärkere Regulierung des Arbeitsmarkts. "Was wir wollen ist gute Arbeit. Gute Arbeit aber ist Arbeit, die unbefristet ist, der ein Tarifvertrag zu Grunde liegt und die den Menschen ein Einkommen gibt, von dem sie und ihre Familien leben können", sagte Klaus Wiesehügel dem "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe). Weiter lesen …

Gauck besucht Gedenkstätte in Oradour-sur-Glane

Bundespräsident Joachim Gauck hat am Mittwoch als erstes deutsches Staatsoberhaupt die Gedenkstätte im französischen Oradour-sur-Glane besucht. Bekannt wurde der Ort durch das "Massaker von Oradour", bei dem am 10. Juni 1944 bei einem Einsatz der deutschen Waffen-SS der komplette Ort zerstört und fast alle seine Einwohner ermordet wurden. Weiter lesen …

Brüderle teilt Merkels Kritik an der SPD

FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle hat sich im Streit um die Zuverlässigkeit der SPD in der Europapolitik hinter Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gestellt. "Beim Austeilen ist Herr Steinbrück immer stark, beim Einstecken schwach", sagte Brüderle dem "Westfalen-Blatt" (Donnerstagausgabe). Weiter lesen …

Werder-Neuzugang Garcia vor Debüt gegen St. Pauli

Werder Bremens Neuzugang Santiago Garcia steht vor seinem Spieldebüt für die Hanseaten: Wie der Verein mitteilte, werde der argentinische Linksverteidiger am Donnerstag im Testspiel gegen den Zweitligisten FC St. Pauli auflaufen. "Es sieht ganz gut aus, Santiago wird spielen", sagte Werder-Cheftrainer Robin Dutt. Weiter lesen …

Döring: Keine Angst vor Scheitern bei Bundestagswahl

FDP-Generalsekretär Patrick Döring ist zuversichtlich, dass die Liberalen den Einzug in den Bundestag mit Wahlwerten von sieben bis neun Prozent meistern. "Die Veranstaltungen laufen gut, die Stimmung ist gut, der Zulauf ist groß", sagte Döring im Nachrichtensender n-tv am Mittwoch. Im Gegensatz zur SPD verspreche die FDP, keine Steuern zu erhöhen um den Mittelstand zu entlasten. Weiter lesen …

Löw will im Spiel gegen Österreich offensiv verteidigen lassen

Bundestrainer Joachim Löw will im WM-Qualifikationsspiel gegen Österreich offensiv verteidigen lassen. "Wir haben die Abwehr nie vergessen, aber nur wer agiert, auch in der Defensive, kann das Spiel bestimmen", erklärte Löw im Vorfeld der am Freitagabend stattfindenden Partie. "Ich bin nicht bereit, nur noch auf Konter zu spielen, weil die ganze Mannschaft offensiv verteidigen muss." Weiter lesen …

Fußball: Heynckes adelt Alaba

Der ehemalige Trainer vom FC Bayern München, Jupp Heynckes, hat seinen früheren Schützling David Alaba geadelt. "Er ist unheimlich belastbar, hat Intelligenz und Fußballinstinkt, Technik, einen Schuss, er bedenkt alles mit", sagte Heynckes über den 21-jährigen Österreicher im Gespräch mit der Internetseite des DFB. "Er gehört heute zu den besten Außenverteidigern der Welt." Weiter lesen …

Sahra Wagenknecht zu Regulierungsvorschlägen der EU-Kommission: Schattenboxen gegen Schattenbanken

"Das ist Schattenboxen gegen Schattenbanken. Der Vorschlag der EU-Kommission zur Schaffung einer Kapitalrücklage von Geldmarktfonds kommt zwar aus der Lobbyisten-Hauptstadt Brüssel, riecht aber streng nach City of London", kommentiert Sahra Wagenknecht den Vorschlag des EU-Binnenmarktkommissars Michel Barnier zur Regulierung von Schattenbanken. Weiter lesen …

Roth: Syrien-Konflikt muss Topthema auf Agenda von G-20-Gipfel sein

Auf dem am morgigen Donnerstag beginnenden G-20-Gipfel in St. Petersburg muss der Syrien-Konflikt nach Ansicht von Grünen-Chefin Claudia Roth das Topthema auf der Agenda sein. "Die Weltgemeinschaft darf nicht länger zusehen, wie bei diesem Bürgerkrieg, der längst zu einem Stellvertreterkrieg geworden ist, massenhaft Menschen getötet und vertrieben werden und wie durch die größte Flüchtlingskatastrophe des noch jungen Jahrhunderts alle Nachbarländer und eine ganze Region ins Wanken geraten", sagte Roth am Mittwoch in Berlin. Weiter lesen …

Sucht Wasser auf dem Mond!

Es gibt viel Wasser auf dem Monde, doch lagert es in einer großen Tiefe. Diese Schlussfolgerung ist nach dem Studium von Daten gemacht worden, die von der indischen Raumsonde „Chandrayaan-1“ gewonnen worden sind. Wissenschaftler lassen zu, dass dieser Umstand bei der Planung von künftigen Missionen, darunter von bemannten Missionen, berücksichtigt werden sollte. Das berichtet Boris Pawlischtschew bei Radio "Stimme Russlands". Weiter lesen …

Wissenschaftler: Krankheiten lassen sich wortwörtlich „abhören“

Die menschliche Stimme birgt eine Menge Rätsel in sich, denen sich Forscher mit einer immer wachsenden Aufmerksamkeit widmen. Der Charakter der Stimme soll nicht nur auf Laune, persönliche Eigenschaften, sondern auch auf einige Erkrankungen hindeuten. Experten glauben dabei, die Stimme ermögliche eine präzisere Diagnose als eine gewöhnliche Untersuchung. Das berichtet Radio "Stimme Russlands". Weiter lesen …

Aiwanger: Steuerzahler werden Opfer der Schuldenvergemeinschaftung

Übereinstimmend fordern Hubert Aiwanger für die FREIEN WÄHLER und Baron Rolf von Hohenhau für den Bund der Steuerzahler einen Kurswechsel in der Euro-Rettungsschirmpolitik. "Eltern haften für ihre Kinder, wir dürfen der nächsten Generation keine Schuldenberge hinterlassen" begründete von Hohenhau heute auf einer Pressekonferenz der FREIEN WÄHLER im Tagungszentrum der Bundespressekonferenz sein Eintreten gegen die Schuldenunion durch den ESM. Weiter lesen …

AfD: Steigende Verlustzahlen in Afghanistan

"Diese Zahlen machen deutlich, dass die Befriedung Afghanistans offenbar weitgehend gescheitert ist", so kommentiert Alexander Gauland, stellvertretender Sprecher der Alternative für Deutschland, die jüngsten Verlustzahlen aus Afghanistan. Laut dem afghanischen Innenministerium wurden dort seit März 2013 mindestens 1.792 Polizisten getötet, fast doppelt so viele wie im Vorjahreszeitraum. Das Verteidigungsministerium Afghanistans veröffentlicht seit einiger Zeit gar keine Verlustzahlen mehr. US-General Joseph Dunford erklärte allerdings vergangenen Montag gegenüber der englischen Tageszeitung The Guardian, dass die durchschnittlichen Verluste der afghanischen Sicherheitskräfte insgesamt mehr als 100 Mann pro Woche betrügen. Weiter lesen …

Spritpreise ziehen wieder an

Nach einer kurzen Erholung in der letzten Woche sind die Spritpreise - laut der aktuellen Auswertung der ADAC Kraftstoffdatenbank - erneut angestiegen. Super E10 und Diesel stiegen binnen Wochenfrist um etwas mehr als zwei Cent pro Liter. Damit kostet ein Liter Super E10 1,592 Euro, der Preis für einen Liter Diesel liegt im bundesweiten Durchschnitt bei 1,445 Euro. Gründe für die höheren Preise sieht der Club im schwachen Euro und den wieder angezogenen Rohölpreisen. Weiter lesen …

Günter Grass hält nichts von sozialen Netzwerken

Der Literaturnobelpreisträger Günter Grass hält nichts von Facebook und anderen sozialen Netzwerken im Internet. Er wundere sich darüber, dass sich nach den Erkenntnissen aus der NSA-Affäre nicht Millionen Menschen von sozialen Netzwerken distanzierten, sagte der 85-Jährige in einem Interview mit "Louisiana Channel" und "Cicero Online". Weiter lesen …

Zum Nichtwählen aufrufen?

Zwei Wochen vor der Bundestagswahl bittet Richard David Precht den Soziologen und Sozialpsychologen Harald Welzer in seine ZDF-Philosophiesendung "Precht". Am Sonntag, 8. September 2013, 0.05 Uhr, spricht er mit ihm über das Thema "Politik ohne Plan - Wer denkt an die Zukunft?" Die Politik aller westlichen Industrienationen, so scheint es, besteht heute aus kurzatmigen Entscheidungen. Aus Weltanschauung ist Opportunität geworden, und aus langfristiger politischer Strategie wurde kurzfristige Taktik. Weiter lesen …

Großes Hasenmaul auf Fischfang: Tropische Fledermaus macht auch im Wasser Beute

Das Große Hasenmaul, eine neotropische Fledermausart,kann etwas ganz Besonderes: Beute im Wasser schlagen. Noctilio Leporinus jagt nicht nur in der Luft, sondern fängt auch kleinere Fische. Sie behilft sich dabei mit einem Echoortungs"Trick". Echosignale von Fischen, die die Wasseroberfläche berühren, dienen ihr bei der Ortung von Beute im Wasser als Orientierungshilfe. Wissenschaftler vom Institut für Experimentelle Ökologie der Universität Ulm haben das Jagd- und Echoortungsverhalten dieser besonderen Fledermaus über Jahre hinweg in zahlreichen mehrwöchigen Forschungsaufenthalten in den Tropen Panamas untersucht und dokumentiert. Weiter lesen …

"Die Geissens" könnten von "Die Müllers" abgelöst werden

Wie das People-Magazin InTouch erfuhr (Ausgabe 37/2013), könnte die sechste Staffel von "Die Geissens" der Anfang vom Ende sein. Die Stimmung zwischen Carmen und Robert ist in letzter Zeit angespannter, der Ton ist rauer geworden. Carmen soll sich eine Auszeit wünschen, Robert hingegen möchte die Gagen für sich und seine Familie kräftig erhöhen. Doch bei RTL II arbeitet man hinter den Kulissen schon an einem neuen Konzept mit einer neuen Familie. Die heißen Müller und könnten "Die Geissens" bald ablösen. Weiter lesen …

Adolf Bauer: Hartz IV-Regelsatz ist weit von der Lebensrealität der Betroffenen entfernt

Zur Billigung der Hartz-IV-Sätze durch das Bundeskabinett erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer: "Um den faktischen Bedarf der Bezieher von Hartz IV abzudecken, reicht die angekündigte Erhöhung nicht aus. So lange eine Neuberechnung der Regelsätze unterbleibt, die den Lebensalltag der Betroffenen realistisch abbildet, gibt es keine Aussicht auf Besserung. Nötig ist eine transparente und bedarfsgerechte Regelsatzfindung. Hier steht die Politik in der Pflicht." Weiter lesen …

Schweiz: Jeder sechste Schüler zu dick

Laut einer Studie der Stiftung Gesundheitsförderung sind rund 17 Prozent der Kinder und Jugendlichen in der Schweiz zu dick. Knapp vier Prozent der Schülerinnen und Schüler in der Eidgenossenschaft sind laut der Studie sogar stark übergewichtig. Ein Blick auf die verschiedenen Schulstufen zeigt, dass ältere Kinder häufiger übergewichtig sind als jüngere. Weiter lesen …

NABU-Umfrage: Deutsche finden Umweltsteuer auf Getränkeverpackungen sinnvoll

Fast jeder zweite Kunde in Deutschland wäre bereit, für umweltfreundliche Getränkeverpackungen mehr zu zahlen. 44 Prozent halten die Einführung einer Umweltsteuer auf Getränkeverpackungen für sinnvoll. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Emnid-Instituts im Auftrag des NABU. Die Umweltabgabe wird vor allem von weiblichen Befragten (49 Prozent) befürwortet. Von den männlichen Verbrauchern sehen 39 Prozent den Staat in der Verantwortung, über solch eine Steuer nachzudenken. Weiter lesen …

Schlömer: Piraten würden Steinbrück wählen

Der Vorsitzende der Piratenpartei, Bernd Schlömer, hofft darauf, bei einem Einzug in den Bundestag eine rot-grüne Minderheitsregierung tolerieren zu können. Bei einer Veranstaltung, erzählte Schlömer der Wochenzeitung "Die Zeit", habe ihm ein SPD-Spitzenpolitiker mitgeteilt, dass er an einer Zusammenarbeit mit den Piraten interessiert sei, falls diese in den Bundestag kämen. Weiter lesen …

Zu spät für die Rollläden?

Es gibt im Nachbarrecht wahrscheinlich kein Thema, das nicht irgendwann einmal auch schon vor Gericht verhandelt wurde. Denn immer wieder fühlen sich Anwohner von bestimmten Verhaltensweisen gestört und prozessieren dagegen. So auch die Eigentümer einer Wohnung. Sie wollten nicht zur späten Stunde aus der Ruhe gebracht werden, weil die Nachbarn unter ihnen die elektrischen Rollläden herunterlassen. Das sollte ihnen nach Information des Infodienstes Recht und Steuern der LBS für den Zeitraum zwischen 22 und 6 Uhr untersagt werden. Doch der zuständige Richter am Amtsgericht sah keine Veranlassung, diesen Wunsch zu erfüllen. Weiter lesen …

Österreich-Trainer Koller: Gegen DFB-Elf muss alles passen

Vor dem Duell der österreichischen Fußballnationalmannschaft gegen die DFB-Elf hat der Trainer der Österreicher, Marcel Koller, die Schwierigkeit der vor seiner Mannschaft liegenden Aufgabe betont: "Deutschland ist die Nummer zwei der Welt, da muss alles passen", sagte der Coach der Österreicher im Vorfeld der am Freitagabend stattfindenden Partie. Weiter lesen …

Putin warnt Westen vor Syrien-Angriff ohne UN-Mandat

Der russische Präsident Wladimir Putin hat den Westen vor einem Angriff auf Syrien ohne ein Mandat des UN-Sicherheitsrats gewarnt und die Vereinigten Staaten aufgefordert, die Beweise für den mutmaßlichen Chemiewaffeneinsatz in Syrien vom Weltsicherheitsrat prüfen zu lassen. Sollte objektiv feststehen, wer den Giftgasangriff zu verantworten habe, könne Russland einem militärischen Eingreifen in Syrien unter Einbeziehung des UN-Sicherheitsrats zustimmen, sagte Putin in einem am Mittwoch veröffentlichten Interview. Weiter lesen …

Lumenangabe reicht bei Projektoren nicht aus

Einer Studie von TFCInfo zufolge ist die Helligkeit von Projektoren einer der wichtigsten Entscheidungsfaktoren bei ihrem Kauf. Auch aus diesem Grund wurde bei der Entwicklung neuer Geräte ein besonderer Fokus auf diesen Punkt gelegt. Dies hat zur Folge, dass die Helligkeit der Geräte laut Pacific Media Associates in den letzten 20 Jahren pro Jahr um rund 18 Prozent gestiegen ist - damit liefern heutige Geräte knapp 30-mal mehr Licht als ihre Vorgänger zu Beginn der 90er-Jahre. Weiter lesen …

Autonome Autos machen Privat-PKW überflüssig

Immer bessere Assistenzsysteme bereiten autonomen Wagen den Weg. Auf die Gesellschaft wartet damit die größte Umwälzung der jüngeren Verkehrsgeschichte: Private PKW dürften entbehrlich werden. Alexander Hars, Geschäftsführer der Nürnberger Unternehmensberatung Inventivio, erwartet eine grundlegende, transformative Veränderung im Verhältnis des Menschen zu seinem Auto. Denn autonome Fahrzeuge eliminieren die Nachteile von Car-Sharing gegenüber der Nutzung des eigenen Autos. Sie lassen sich per Smartphone herbeirufen und können sich am Ziel eigenständig einen Parkplatz suchen. Das erspart dem Benutzer den Weg zur Car-Sharing-Station, die Suche nach einem Abstellplatz - und damit Zeit und Geld. Weiter lesen …

Kalte Nächte heizen die Hirschbrunft an!

Die ersten Lebkuchen und Zimtsterne im Supermarkt wollen uns den langsam beginnenden Herbst versüßen, doch der Sommer gibt sich noch nicht geschlagen: Es wird wieder wärmer! Warme Tage mit Grillwetter lassen jedoch die Emotionen auf dem Brunftplatz „abkühlen“. Es gilt: „Je kälter die Nächte, desto höher ist die Kampfbereitschaft der Hirsche“, erläutert Hilmar Freiherr von Münchhausen, Geschäftsführer der Deutschen Wildtier Stiftung. Weiter lesen …

Steuerexperte kritisiert "raffiniert kalkulierten Koalitionsvertragsbruch"

"Wohlstand für alle" versprachen CDU/CSU und FDP im aktuellen Koalitionsvertrag. Unter dem Abschnitt "Steuervereinfachung" vereinbarten die Regierungsparteien unter anderem die Wiedereinführung des von Rot/Grün gestrichenen steuerlichen Abzugs privater Steuerberatungskosten. Der Steuerberater Jürgen Ortmüller aus Hagen/Westfalen konfrontierte die Mitunterzeichner des Vertrages Angela Merkel (CDU),Volker Kauder (CDU/CSU-Fraktionschef) und Guido Westerwelle (FDP) jetzt mit dem nicht eingehaltenen Vertragsversprechen. Weiter lesen …

Exporte gingen im 1. Halbjahr 2013 um 0,6 % zurück

Im ersten Halbjahr 2013 sanken die deutschen Ausfuhren gegenüber dem Vorjahreszeitraum um insgesamt 0,6 % auf 547,4 Milliarden Euro. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren die Ausfuhren im ersten Quartal 2013 gegenüber dem Vorjahresquartal um 1,5 % gesunken, während sie im zweiten Quartal um 0,4 % zulegten. Weiter lesen …

Medien: Entführer von Cleveland begeht Selbstmord

Der Entführer von Cleveland, der drei Frauen entführt und fast ein Jahrzehnt lang gefangen gehalten hatte, ist tot. Nach übereinstimmenden US-Medienberichten wurde der 53-Jährige am Dienstagabend (Ortszeit) tot in seiner Zelle aufgefunden. Der Entführer soll sich demnach in seiner Zelle in einer Haftanstalt im US-Bundesstaat Ohio erhängt haben. Der Mann, der von Gefängniswärtern entdeckt worden war, war zwar noch in ein Krankenhaus gebracht worden. Ärzte konnten dort aber nur noch den Tod des 53-Jährigen feststellen. Weiter lesen …

Bundesregierung plant erneut Hermesbürgschaft für Massenställe in Ukraine

Die Bundesregierung plant entgegen früherer Ankündigungen eine weitere Hermesbürgschaft für Massenställe in der Ukraine. Das geht aus Veröffentlichungen der Euler Hermes Deutschland AG hervor, die der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch) vorliegen. Demnach sollen auf knapp 119 Hektar Fläche mehr als 860.000 Tiere untergebracht werden. "Die Lieferungen aus Deutschland umfassen im Wesentlichen Ausrüstung für die Entenfarm und die Futtermühle sowie die Schlacht- und Zerleglinien inklusive Abfallverwertungsanlage und Abwasserreinigung", heißt es. Weiter lesen …

Norwegischer Ölminister will stärker in US-Immobilien investieren

Weniger als eine Woche vor den Wahlen in Norwegen schlägt der Ölminister eine historische Weichenstellung für den 750 Milliarden Dollar schweren Staatsfonds des Landes vor. Ein neuer Immobilienfonds soll verstärkt in den USA investieren, um die schwachen Anleiherenditen auszugleichen. Das sagte Ola Borten Moe, Öl- und Energieminister sowie stellvertretender Chef der Zentrumspartei, im Gespräch mit dem Wall Street Journal. Weiter lesen …

Mehr als ein Dutzend Islamisten aus Norddeutschland unterstützen Assad-Gegner in Syrien

Islamistische Assad-Gegner in Syrien bekommen auch Unterstützung aus Hamburg und Schleswig-Holstein. Nach Recherchen des NDR sind seit Beginn dieses Jahres allein aus Hamburg rund ein Dutzend junger Islamisten in das Bürgerkriegsland gereist, um sich direkt an den Kämpfen zu beteiligen oder dschihadistische Gruppen finanziell zu unterstützen. Sechs der Männer sind mittlerweile wieder nach Hamburg zurückgekehrt. Weiter lesen …

Deutsche Bahnhöfe im Test: Nur Hannover sehr gut

Das Umsteigen in einem fremden Bahnhof kann zur Odyssee werden. Unverständliche Durchsagen, irreführende Beschilderungen oder defekte Rolltreppen nerven Reisende immer wieder. GENERATIONplus hat getestet wie gut oder schlecht das Umsteigen in den Hauptbahnhöfen der 14 größten deutschen Städte funktioniert - ob in einen anderen Zug, in Busse, Bahnen oder in ein Taxi.Fazit: Nur der Hauptbahnhof Hannover erreichte ein "sehr gut". Schwierig gestaltet sich das Umsteigen hingegen in Dresden, Leipzig und Dortmund. Weiter lesen …

Brüssel will Schattenbanken regulieren

Die Europäische Kommission will ins Schattenreich der Finanzwirtschaft abgewanderte Geldmarktfonds künftig regulieren. Fondsgesellschaften, die ihren Kunden versprechen, dass sie für jeden Euro, den sie eingezahlt haben, auch einen Euro ausgezahlt bekommen - und zwar selbst dann, wenn der Fonds im Minus ist, sollen künftig eine Kapitaldecke bilden, um Ausfallrisiken vorzubeugen. Einen entsprechenden Vorschlag will EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier an diesem Mittwoch vorlegen. Weiter lesen …

Wirtschaftsforscher kritisieren Familienförderung der Koalition

Die Pläne von CDU, CSU und FDP für eine stärkere steuerliche Förderung von Familien stoßen bei Fachleuten auf harsche Kritik. Das Konzept der Union koste Milliarden, bevorzuge Gut- und Spitzenverdiener und halte Frauen davon ab, nach der Geburt eines Kindes in den Job zurückzukehren, heißt es in einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), die an diesem Mittwoch veröffentlicht wird und der "Süddeutschen Zeitung" vorliegt. Weiter lesen …

Obama gewinnt Unterstützer für Syrien-Einsatz

US-Präsident Barack Obama hat am Dienstag wichtige Unterstützer im Werben um einen Militäreinsatz in Syrien dazu gewonnen. Nach einem Treffen mit Kongressabgeordneten im Weißen Haus erklärte der Vorsitzende des Repräsentantenhauses, der Republikaner John Boehner, dass er einen Einsatz unterstützen wolle. Zugleich rief er seine Kollegen auf, dies ebenfalls zu tun. Damit kann Obama zuversichtlich sein, die nötigen Stimmen für einen Militäreinsatz gegen das Assad-Regime zu bekommen. Weiter lesen …

Pentagon: Raketentests im Mittelmeer unabhängig von möglichem Syrien-Einsatz

Die US-amerikanisch-israelischen Raketentests im Mittelmeer haben nach Angaben des US-Verteidigungsministeriums nichts mit einem möglichen Militäreinsatz in Syrien zu tun. Das teilte Pentagon-Sprecher George Little am Dienstag mit. Das Manöver, bei dem die USA Israel beim Start einer Sparrow-Zielrakete über dem Mittelmeer technisch unterstützten, sei schon längst geplant gewesen. Durch den Test sollte Israels Fähigkeit zur Raketenabwehr überprüft werden. Weiter lesen …

Jennifer Lopez: Neues Parfüm "JLove" im Oktober

Die US-Sängerin und Schauspielerin Jennifer Lopez bringt im Oktober ihr 20. Parfüm "JLove" auf den amerikanischen Markt. Die Essenz des neuen Parfüms ist laut der 44-Jährigen Liebe: "Meine Botschaft war immer schon Liebe, egal, ob es meine Musik oder meine Filme oder was auch immer betrifft", erklärte sie gegenüber dem Magazin "Women`s Wear Daily". Weiter lesen …