Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Hessen: Kohlekraftwerk Staudinger 1 bleibt abgeschaltet

Hessen: Kohlekraftwerk Staudinger 1 bleibt abgeschaltet

Archivmeldung vom 04.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Luftbild des Kraftwerks Staudinger Großkrotzenburg
Luftbild des Kraftwerks Staudinger Großkrotzenburg

Foto: Dmitry A. Mottl
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Bundesnetzagentur verzichtet darauf, das Kohlekraftwerk Staudinger 1 in Hessen als sogenannte Kaltreserve bei Versorgungsengpässen zu nutzen. Das berichtet hr-info. Der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, sagte dem Sender, der Betreiber Eon sehe auch im Falle einer verlängerten Duldung keine Möglichkeit, das Kraftwerk für Versorgungsfälle herzurichten.

Homann hatte noch vor kurzem gesagt, Staudinger 1 sei "systemrelevant", um insbesondere in kalten Wintertagen mit Strom auszuhelfen. Um Staudinger 1 hatte es Streit in der hessischen Landesregierung gegeben. Gemeinsam mit dem zuständigen Regierungspräsidenten in Darmstadt hatte Hessens Umweltministerin Lucia Puttrich (CDU) sich dagegen gewehrt, den rund 50 Jahre alten, stillgelegten Block weiter zu nutzen.

Hessens Wirtschaftsminister Florian Rentsch (FDP) hatte sich dagegen auf die Seite der Bundesnetzagentur gestellt. Die Bundesnetzagentur sagte hr-info, das Risiko von Stromausfällen sei größer geworden. Mögliche Alternativen, zum Beispiel der Einsatz von Gasturbinen, würden geprüft. Umweltministerin Lucia Puttrich hatte kürzlich angeboten, diese Suche intensiv zu unterstützen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte testet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen