Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

24. September 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

UEFA sperrt Dortmund-Trainer Klopp für ein Spiel

Die UEFA hat den Trainer von Borussia Dortmund, Jürgen Klopp, nach seinem Wutanfall in der Champions-League-Partie gegen den SSC Neapel zunächst für ein Spiel gesperrt. Damit muss Klopp im Heimspiel gegen Olympique Marseille am kommenden Dienstag auf der Tribüne Platz nehmen und darf auch nicht mit seinem Trainerstab Kontakt aufnehmen. Weiter lesen …

Westerwelle hofft in Syrien-Frage auf UN-Vollversammlung

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hofft darauf, dass bei der Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) "ein politischer Prozess für Syrien erkennbar wird". "Wichtig wäre, dass sich eine Verständigung über den Zeitplan erreichen lässt. Das betrifft die Terminierung einer Genfer Konferenz", sagte Westerwelle zu Beginn der 68. UN-Vollversammlung. Weiter lesen …

Hubert Aiwanger bleibt Fraktionschef der FREIEN WÄHLER

Hubert Aiwanger ist erneut zum Fraktionsvorsitzenden der FREIEN WÄHLER im Bayerischen Landtag gewählt worden - die Fraktion hat ihn einstimmig (mit 18 Ja-Stimmen und einer Enthaltung) im Amt bestätigt. Alle 19 Abgeordneten waren heute in München zusammengekommen, um sich als Fraktion zu konstituieren. Auch der bisherige Parlamentarische Geschäftsführer Florian Streibl wurde mit großer Mehrheit von der Fraktion in seinem Amt bestätigt. Weiter lesen …

Genscher: FDP hat sich thematisch zu sehr verengt

Der Ehrenvorsitzende der FDP, Hans-Dietrich Genscher, ist der Ansicht, dass sich die Liberalen thematisch zu sehr verengt haben. "Es hat sich zunehmend eine Entwicklung ergeben, in der sich eine immer stärkere Verengung der Politik und der politischen Schwerpunkte ergab, was am Ende dann dazu geführt hat, dass es an der wirklichen Botschaft fehlte", sagte Genscher im "Zeit-Gespräch zur Wahl" (N24). Weiter lesen …

ZDF dreht zwei neue Taunus-Krimis nach den Erfolgsromanen von Nele Neuhaus

Nach dem erfolgreichen Start der ZDF-Taunus-Krimireihe im Frühjahr 2013 mit mehr als sieben Millionen Zuschauern (Marktanteil von bis zu 22,0 Prozent) entstehen mit "Mordsfreunde" und "Tiefe Wunden" jetzt zwei neue Filme: Seit Dienstag, 24. September 2013, stehen Felicitas Woll und Tim Bergmann in den Hauptrollen als Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein vor der Kamera. Gedreht wird nach Motiven der gleichnamigen Romane von Bestsellerautorin Nele Neuhaus bis voraussichtlich noch 4. Dezember 2013 im Rheingau und im Taunus. Die Regie führt in beiden Folgen Markus O. Rosenmüller. Weiter lesen …

Grünen-Politiker Schulz: Die CDU war uns noch nie so nah wie heute

Der Grünen-Europaabgeordnete Werner Schulz hat seine Parteifreunde aufgefordert, "mit aller Ernsthaftigkeit und mit größter Mühe" in Verhandlungen über ein schwarz-grünes Bündnis zu gehen, sowohl im Bund als auch in Hessen: "Die CDU war uns noch nie so nah wie heute", sagte Schulz im Gespräch mit dem "Tagesspiegel" (Mittwochausgabe). "Ich sehe überhaupt keinen Punkt, wo wir nicht zusammenkommen könnten." Weiter lesen …

"Alternative für Österreich" geht an den Start

In Österreich hat sich die "Alternative für Österreich" (AfÖ) formiert. "Immer mehr Bürgerinnen und Bürger wünschen eine wählbare Alternative zur Politik des bestehenden Parteiensystems. Sehr viele erwarten sich auch eine Neubewertung der EU-Mitgliedschaft und des Euros", sagte Klaus Diekers, einer der ersten Unterstützer der AfÖ, die in Anlehnung an die eurokritische "Alternative für Deutschland" (AfD) gegründet wurde. "Der immer stärker werdende Einfluss von nicht gewählten EU-Behörden auf die Rechte der souveränen Staaten ist nicht alternativlos." Weiter lesen …

Piraten-Chef Schlömer gibt Amt auf

Der Chef der Piratenpartei, Bernd Schlömer, gibt sein Amt auf und wird bei der nächsten Vorstandswahl im November nicht mehr antreten. Das verkündete Schlömer auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. "Es ist Zeit, frische Leute aufzufordern, Politik zu machen. Ich möchte einer notwendigen Profilierung nicht im Weg stehen", sagte Schlömer gegenüber "Spiegel Online". Weiter lesen …

Umfrage: Viele US-Bürger knutschen bei erstem Date

Eine Umfrage im Auftrag von "Business Insider" hat ergeben, dass sich rund 70 Prozent der US-Bürger bereits mindestens einmal bei einem ersten Date geküsst haben. Weiterhin haben mit 45 Prozent fast die Hälfte der befragten Männer und mit 28 Prozent fast ein Drittel der Frauen schon einmal mit einem Date-Partner beim ersten Treffen geschlafen. Weiter lesen …

Von Dohnanyi lobt Arbeit von Schäuble

Der ehemalige Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi (SPD) setzt auf eine erneute Berufung von Wolfgang Schäuble (CDU) zum Bundesfinanzminister und hat die Arbeit von Schäuble ausdrücklich gelobt. "Wolfgang Schäuble macht doch seine Arbeit sehr gut", sagte von Dohnanyi der "Welt". "Er ist in Europa als Europäer glaubwürdig, hat aber trotzdem keine Position freigegeben, die man verantwortungsvoll nicht freigeben sollte." Weiter lesen …

"Panorama 3": Drei Mitglieder der Hells Angels in Deutschland festgenommen

Die spanischen Ermittlungen gegen mehrere Mitglieder der Hells Angels haben nach Informationen des NDR Politikmagazins "Panorama 3" die Bundesrepublik erreicht. Drei Männer wurden in Deutschland festgenommen, die als Handlanger des Mallorca-Charters gelten sollen. Im Rahmen der Ermittlungen war im Juli auch Rocker-Chef Frank Hanebuth auf der Urlaubsinsel verhaftet worden. Vor zwei Monaten hatten Spezialkräfte der Guardia Civil und der spanischen Nationalpolizei das Netzwerk der Hells Angels auf Mallorca zerschlagen. 24 Personen waren festgenommen worden, darunter Rocker-Chef Hanebuth aus Hannover. Weiter lesen …

FDP-Vize Zastrow: Lindner nicht unumstritten

Laut dem stellvertretenden FDP-Vorsitzenden Holger Zastrow ist NRW-Landesparteichef Christian Lindner, der nach dem Rücktritt von Philipp Rösler neuer FDP-Chef werden will, nicht unumstritten. "Unumstritten ist er nicht. Ich kann mir jedenfalls vorstellen, dass der Eine oder Andere seinen Hut noch in den Ring wirft", sagte Zastrow im Gespräch mit der "Sächsischen Zeitung". Weiter lesen …

Die Ärzte mit Live-Album auf Platz eins

Es gibt nur wenige Bands, die im Laufe ihrer Karriere neun Alben an der Spitze der offiziellen deutschen Musik-Charts, ermittelt von media control GfK, unterbringen können. Die Ärzte gehören seit dieser Woche dazu. Ihr Konzertmitschnitt "Live - Die Nacht der Dämonen" fasst die größten Highlights aus mehreren Veranstaltungen zusammen, ist wahlweise als 3er-CD-Pack, 2er-DVD-Version, Blu-ray-Variante oder Deluxe Edition zu haben und startet direkt vom ersten Platz. Andrea Berg gibt eine Position ab und findet ihr "Atlantis" nun an zweiter Stelle. Weiter lesen …

Greenpeace-Aktivisten protestieren in Berlin gegen russischen Ölkonzern Gazprom "Arctic Sunrise" von russischer Küstenwache nach Murmansk geschleppt

Der Konflikt um die Besetzung eines Greenpeace-Aktionsschiffes und die Festnahme der Besatzung durch die russische Küstenwache geht in eine weitere Runde. Nachdem die Küstenwache die "Arctic Sunrise" in den Hafen von Murmansk geschleppt hat, protestieren Greenpeace-Aktivisten heute vor der Zentrale des russischen Ölkonzerns Gazprom in Berlin für die Freilassung ihrer Kollegen und den Schutz der Arktis. Weiter lesen …

Robben: Wir werden Hannover nicht unterschätzen

Der Flügelflitzer Arjen Robben vom FC Bayern München geht nicht davon aus, dass sein Team den kommenden Gegner Hannover 96, auf den die Münchener am morgigen Mittwoch im DFB-Pokal treffen, unterschätzen werden. "Wir müssen halt konzentriert bleiben, aber das wird uns gelingen", sagte Robben im Gespräch mit der "tz". Weiter lesen …

Dekabank-Chef fürchtet Überregulierung der Banken

Der Chef des Sparkassendienstleisters Dekabank, Michael Rüdiger, sieht eine erhebliche Last durch die neuen Regulierungen des Finanzsektors. "Um es deutlich zu sagen: Die regulatorischen Maßnahmen treffen uns wie ein Tsunami und erhöhen die Komplexitätsrisiken", sagte er dem "Handelsblatt". "Die Wechselwirkungen und die Knappheit der Ressourcen, das sind die Herausforderungen." Weiter lesen …

Wer hat das geeinte Europa satt?

Mit dieser Überschrift beginnt ein Beitrag von Oleg Sewergin bei Radio "Stimme Russlands". Hierin heißt es: "Wie die überwiegende Mehrheit der Analytiker vorausgesagt hatte, erzielte bei den Wahlen zum Deutschen Bundestag am 22. September, laut der vorläufigen Ergebnisse, der Block der CDU/CSU einen überzeugenden Wahlsieg. Das bedeutet, dass Angela Merkel, die CDU-Chefin, für eine dritte Amtszeit Bundeskanzlerin sein wird. Das, was viele in Berlin und auch im Brüsseler EU-Hauptquartier befürchtet hatten – und zwar den Einzug der an Kraft gewinnenden Partei „Alternative für Deutschland“ in den Bundestag, ist nicht geschehen. Den Euroskeptikern fehlte nur wenig, um die 5-Prozent-Hürde zu nehmen. Im Prinzip sind sie jedoch mit dem Ergebnis zufrieden, denn ihr Ansehen wächst. Das trifft allerdings nicht auf die Euroskeptiker außerhalb Deutschlands zu, deren Ansehen in einem noch stärkeren Tempo wächst." Weiter lesen …

Bohrinseln: Mini-Roboter prüft Rohrleitungen

Die Prüfung von Rohrleitungen in chemischen und petrochemischen Anlagen wie Bohrinseln auf Risse oder Korrosion ist wichtig, muss aber bislang mühsam von Menschen durchgeführt werden. Die Mexican Corporation of Material Research (COMIMSA) hat nun mit "RoboPipe" einen kompakten Roboter entwickelt, der deutliche Erleichterung verspricht. Denn dank seiner Hilfe braucht sich das Personal nicht mehr in Gefahr begeben, um beispielsweise hochgelegene Leitungen unter Zuhilfenahme von Gerüsten zu prüfen. Zudem kann der ferngesteuerte Prototyp an einem Tag deutlich mehr Rohrmeter abdecken als menschliche Prüfer. Weiter lesen …

Salzwasserbakterium VE-C3 reinigt Meerwasser

Das zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörenden Istituto di Tecnologie Biomediche und die Universität Florenz haben eine besondere Nutzfunktion des Acinetobacter Venetianus VE-C3 aufgedeckt. Das Bakterium kann, so das Forschungsergebnis, das Meer von umweltschädflichen und für den Menschen hochgiftigen Substanzen befreien. Weiter lesen …

Kauder drängt SPD wegen Europa zur Eile

Unions-Fraktionschef Volker Kauder (CDU) hat die SPD aufgefordert, die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union nicht unnötig zu verschleppen. Zwar solle man sich für die Verhandlungen Zeit nehmen, sagte Kauder im Gespräch mit dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". "Ich sage aber auch: Europa wartet nicht auf die Regierungsbildung in Deutschland. Wir müssen handlungsfähig sein." Kauder bot an, dass die Bundesregierung schon heute bei wichtigen Entscheidungen auf den künftigen Koalitionspartner Rücksicht nehmen könnte. Weiter lesen …

Straßenfeger: 100.000 GTA-5-Fans machen blau

Über 100.000 Schüler und Berufstätige wollen blaumachen, um insgeheim zuhause GTA 5 zu spielen. Zu diesem Ergebnis kommt der Social-Media-Researcher Synthesio in seiner jüngsten Erhebung. Das Unternehmen hat über 2,5 Mio. Nachrichten auf Twitter untersucht, die innerhalb der ersten 24 Stunden nach dem Release von GTA 5 am 17. September gepostet wurden. Weiter lesen …

Fünf-Prozent-Hürde in der Kritik

In der Politik und unter Wahlrechtsexperten wächst die Kritik an der Fünf-Prozent-Klausel. Wie der "Spiegel" berichtet, hält es der Grünen-Abgeordnete Hans-Christian Ströbele für "demokratierechtlich bedenklich", dass durch die Sperrklausel im deutschen Wahlrecht bei der Bundestagswahl am vergangenen Sonntag rund 6,8 Millionen Zweitstimmen von Wählern unberücksichtigt blieben. Das sind 15,7 Prozent. Weiter lesen …

Experten fordern Aufklärung über Salafismus in Schulen

Die Islamexperten Rauf Ceylan und Michael Kiefer haben die Aufklärung deutscher Schüler über islamistische Extremisten als mangelhaft kritisiert. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte der Islamismuskenner Ceylan, "viele Lehrer sind mit Salafismus überfordert". Islamexperte Kiefer sagte der Zeitung, "während es für Rechtsextremismus sehr viel Lehrmaterial gibt, gibt es für religiösen Extremismus viel zu wenig". Bislang würden auch kaum Ressourcen bereitgestellt, um entsprechendes Material zu entwickeln. Weiter lesen …

Schäuble: Bisheriger Euro-Stabilisierungskurs der Bundesregierung muss auch Grundlage einer Regierung mit SPD oder den Grünen bleiben

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) ist davon überzeugt, dass sowohl mit den Grünen als auch mit der SPD im Fall einer Koalitionsbildung der bisherige Euro-Stabilisierungskurs der Regierung fortgeführt werden kann. In einem Interview mit der "Leipziger Volkszeitung" sagte Schäuble: "Die Bundeskanzlerin ist eine der zentralen Persönlichkeiten in Europa." Man habe unbeirrbar Kurs in der Euro-Politik gehalten. "Das muss im Interesse Deutschlands und unserer Zukunft auch so bleiben." Weiter lesen …

Ex-Umweltminister Röttgen hält Energiewende für "Essential" künftiger Regierungsarbeit

Der frühere Bundesumweltminister und CDU-Vorsitzende Nordrhein-Westfalens, Norbert Röttgen, rät seiner Partei nach dem Wahlsieg, die Energiewende zum zentralen Projekt der künftigen Regierungsarbeit zu machen. Für die CDU gebe es "vier Essentials", sagte Röttgen dem "Kölner Stadt-Anzeiger": "Deutschland muss außen- und europapolitisch konstruktiv und verlässlich sein. Ab 2014 dürfen wir keine neuen Schulden mehr machen. Wir müssen die Energiewende vernünftig und zielgerichtet fortführen. Und wir müssen weiterhin eine Politik machen, die wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Fairness verbindet." Weiter lesen …

Bahn bietet kostenloses "Schnupper-WLAN" an

Auf 105 deutschen Bahnhöfen können Reisende ab sofort für eine halbe Stunde kostenlos per WLAN im Internet surfen. Wie "Bild" berichtet, stellen die Deutsche Bahn und die Deutsche Telekom das drahtlose Internet bereit, die ersten 30 Minuten sind umsonst. Der Service wird neben den großen Fernbahn-Knotenpunkten auch an mittelgroßen Bahnhöfen sowie an stark genutzten S-Bahnhöfen angeboten. Weiter lesen …

Bütikofer übt scharfe Kritik an Trittin und fordert Rückzug

Nach der Wahlniederlage der Grünen greift der erste prominente Vertreter der Partei direkt die bisherigen Spitzenkandidaten an. "Leider ist trotz sehr guter Ausgangslage und hohen Engagements eine Menge zusammengekommen, was diese drastische Niederlage herbeigeführt hat", sagte der Europaparlamentarier und ehemalige Bundesvorsitzende Reinhard Bütikofer der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Grüne lehnen NRW-Jahrmarkt-Gesetz ab

Das geplante Jahrmarkt-Gesetz von NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) hat kaum noch Chancen. Nach CDU und FDP ist jetzt auch der grüne Koalitionspartner gegen die Initiative. "Ich sehe keine Notwendigkeit, die Vielfalt der Märkte in NRW durch ein Gesetz einzudämmen", sagte der Fraktionschef der Grünen im Landtag, Reiner Priggen, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Merkel denkt angeblich ernsthaft über Schwarz-Grün nach

Bundeskanzlerin Angela Merkel denkt nach einem Bericht der "Leipziger Volkszeitung" an ein "ordentliches und ehrliches Angebot" für Koalitionsgespräche zwischen der Union und den Grünen. Sie will damit einer denkbaren politischen Erpressungssituation durch die SPD schon im Vorfeld entgehen. Aber niemand von der Union solle in den nächsten Tagen "Salz in die offenen Wunden" bei SPD und Grünen streuen, so ein Appell an die Funktionsträger der Union. Weiter lesen …

Franz Walter: Pädophilie-Debatte hat Aura der Grünen verblassen lassen

Der Göttinger Politologe Franz Walter schreibt der Pädophilie-Debatte eine Mitverantwortung für das schwache Abschneiden der Grünen in der Bundestagswahl zu. "Sie hat die Aura der Grünen stark verblassen lassen", sagte Walter dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Zugleich bestritt er, dass die Veröffentlichung von Teilergebnissen seiner Studie über den früheren Umgang der Grünen mit Pädophilie Einfluss auf die Wahl gehabt habe. Weiter lesen …

Gesamtmetall-Chef nennt Absturz der FDP "Schock"

Der Präsident des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall, Rainer Dulger, hat das Ausscheiden der FDP aus dem Bundestag als "Schock" bezeichnet. Vielen Unternehmern falle es bei aller Unzufriedenheit über den Verlauf der alten Legislaturperiode "dennoch schwer, sich eine Parteienlandschaft ohne die FDP vorzustellen", sagte er der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Weiter lesen …

Bert van Marwijk wird Trainer des Hamburger SV

Der Hamburger SV hat Bert van Marwijk (61) als Trainer verpflichtet. Der frühere niederländische Nationaltrainer unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015. "Wir freuen uns darüber, dass wir mit Bert van Marwijk einen Trainer für den HSV gewinnen konnten, der über große Erfahrung verfügt und seine Kompetenz mehrfach unter Beweis gestellt hat", sagt Sportchef Oliver Kreuzer. Weiter lesen …

Tamara Ecclestone erwartet Nachwuchs

Tamara Ecclestone, Tochter von Formel-1-Chef Bernie Ecclestone, erwartet Nachwuchs. Das 29-jährige Model ist in der 14. Woche von ihrem Ehemann Jay Rutland schwanger, verriet sie in einem Interview mit dem Magazin "Hello". "Ich fühle mich so glücklich. Ich hätte mir nie vorgestellt, dass alles so schnell geht, es ist verrückt, wie das Leben in so mysteriösen Bahnen verläuft", sagte sie. Weiter lesen …

Micaela Schäfer: Fremdgehen besser nicht beichten

Das Nackt-Model Micaela Schäfer ist der Meinung, dass man Fremdgehen besser nicht beichten sollte. "Man sollte nie gestehen, dass man fremdgegangen ist, es sei denn, man hat so ein schlechtes Gewissen, dass man es sagen muss", sagte Schäfer dem Online-Magazin "Böser Junge". Sie sei davon überzeugt, dass es in jeder Beziehung irgendwann mal sexuell stockt. "So ein Seitensprung kann das Ganze wieder beleben", so Schäfer. Weiter lesen …

Kate Winslet sieht sich als aktive Mutter

Die britische Schauspielerin Kate Winslet ist nach eigener Aussage eine aktive Mutter. "Meine Kinder sind mein Leben. Jede Mutter kennt das, wenn sie ein Baby bekommt, dann ist das Einzige, was einem wichtig wird, dass es ihm gut geht", sagte die 37-Jährige dem Magazin "Hello". Weiter lesen …

Umso frecher die Lügen, umso eindrucksvoller das Ergebnis - Wahlnachlese 2013

Die ehemalige Sekretärin für Agitation und Propaganda kann dank ihres Sieges, ihre Politik, die sie die letzten Jahre betrieben hat, ungehindert weiter fortführen. Angela Merkel zeichnete sich von Anfang an schon dadurch aus, dass sie nach dem Motto lebte, nicht das Erreichte zählt, sondern das Erzählte reicht. Sie wusste sehr genau, dass der Beruf des Politikers zu denen gehört, bei dem man nicht, wie bei anderen Berufen eine Qualifikation nachweisen muss, sondern dass man in absoluter Ahnungslosigkeit rhetorisch gut geschult agieren kann. Weiter lesen …

Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Symbolbild Bundespolizei
13 Staatsanwaltschaften suchten den Mann: Schwarzfahrer durch Bundespolizei festgenommen
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Silke Rottenberg, August 2008
Ex-Nationaltorhüterin fordert Umdenken beim DFB nach Tod von Heidi Mohr
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Postgeheimnis oder Spionage? (Symbolbild)
Bankgeheimnis aufgehoben: Milliardenvermögen aus Ausland gemeldet
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Papst Benedikt XVI Bild: Fabio Pozzebom
ITCCS erhebt schwerste Vorwürfe gegen Joseph Ratzinger
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Geöffnete Cupula mit Früchten
Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?