Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport UEFA sperrt Dortmund-Trainer Klopp für ein Spiel

UEFA sperrt Dortmund-Trainer Klopp für ein Spiel

Archivmeldung vom 24.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der UEFA Champions League
Logo der UEFA Champions League

Die UEFA hat den Trainer von Borussia Dortmund, Jürgen Klopp, nach seinem Wutanfall in der Champions-League-Partie gegen den SSC Neapel zunächst für ein Spiel gesperrt. Damit muss Klopp im Heimspiel gegen Olympique Marseille am kommenden Dienstag auf der Tribüne Platz nehmen und darf auch nicht mit seinem Trainerstab Kontakt aufnehmen.

Zugleich teilte der Verband mit, dass "über eine mögliche Ausdehnung der Sperre" entschieden wird. Klopp hatte sich während der Partie gegen Neapel bei den Schiedsrichtern massiv darüber beschwert, dass Abwehrspieler Neven Subotic nach einer Verletzungspause seiner Meinung nach nicht schnell genug wieder auf das Spielfeld gelassen wurde. Der Unparteiische Pedro Proença hatte ihn dafür aus dem Innenraum verbannt. Klopp hatte sich nach der Partie für seinen Wutausbruch entschuldigt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: