Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Miley Cyrus hatte Angst vor Treffen mit Queen Elizabeth und Obama

Miley Cyrus hatte Angst vor Treffen mit Queen Elizabeth und Obama

Archivmeldung vom 24.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Miley Cyrus bei den People’s Choice Awards (2012)
Miley Cyrus bei den People’s Choice Awards (2012)

Foto: MyCanon
Lizenz: CC-BY-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die US-Sängerin Miley Cyrus hat vor ihren Treffen mit Queen Elizabeth und US-Präsident Barack Obama große Angst gehabt. Wie die Sängerin gegenüber dem französischen Radiosender NRJ sagte, wurde sie der Queen im Anschluss an einem ihrer Auftritte vorgestellt. Obama lernte sie ebenfalls im Rahmen einer ihrer Shows kennen.

"Es war total verrückt für mich, für den Präsidenten zu singen. Und dann auch noch die Queen. Das Treffen mit ihr war fast schlimmer als mein Auftritt, weil ich mich an so viele Dinge erinnern musste", so Cyrus, die den US-Präsidenten ausdrücklich lobte. "Obama ist die coolste Person überhaupt. Er repräsentiert unser Land gut. Das Treffen mit ihm war eines der coolsten Dinge, die ich jemals erlebt habe", so die Sängerin.

Cyrus hatte zuletzt mit dem freizügigen Video zu ihrer neuen Single "Wrecking Ball" für Aufsehen gesorgt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: