Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Kenia: Militär hat überfallenes Einkaufszentrum angeblich unter Kontrolle

Kenia: Militär hat überfallenes Einkaufszentrum angeblich unter Kontrolle

Archivmeldung vom 24.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Westgate shopping mall incident in Nairobi, Kenya. Bild: Anne Knight - wikipedia.org
Westgate shopping mall incident in Nairobi, Kenya. Bild: Anne Knight - wikipedia.org

Drei Tage nach einem Anschlag und einem anschließenden Geiseldrama in Kenias Hauptstadt Nairobi hat das Militär die Lage angeblich unter Kontrolle. Das Innenministerium teilte mit, Soldaten hätten die letzten sechs Terroristen getötet. Derzeit sollen Bombenräumkommandos im Einsatz sein, um diverse Sprengsätze unschädlich zu machen.

Über die Zahl der Opfer wurden immer wieder widersprüchliche Angaben gemacht. Nach Angaben des Roten Kreuzes kamen mindestens 62 Menschen ums Leben, darunter offenbar auch US-Amerikaner, sowie britische und französische Staatsbürger.

Das Einkaufszentrum galt als bei Ausländern und Wohlhabenden besonders beliebt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: