Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ströbele denkt nicht ans Aufhören

Ströbele denkt nicht ans Aufhören

Archivmeldung vom 18.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Hans-Christian Ströbele Bild: stroebele-online.de
Hans-Christian Ströbele Bild: stroebele-online.de

Der grüne Bundestagsabgeordnete Hans-Christian Ströbele, der mit 74 Jahren gerade in Berlin seinen vierten Direktwahlkampf bestreitet, denkt noch lange nicht ans Aufhören. "Ob`s der letzte Wahlkampf ist, entscheidet sich erst in ein paar Jahren. Aber wahrscheinlich, ja. Ich geh mal davon aus", sagte er dem "Zeit-Magazin".

Ströbele sieht sich in seinem Wahlkreis, der von Kreuzberg über Friedrichshain bis zum Prenzlauer Berg reicht, mit Kritik an seinem Alter konfrontiert: Unbekannte hatten sein Foto auf den Wahlplakaten mit einem Bild von Johannes Heesters überklebt. Der Schauspieler und Sänger ist 2011 im Alter von 108 Jahren gestorben.

An Ströbele ging das zwar nicht spurlos vorbei: "Das tut ein bisschen weh", sagte er. Dennoch konterte er den Angriff mit Humor: "Bis 108, da hätte ich ja noch acht Legislaturperioden!" Nun hat er Chancen, im nächsten Bundestag Alterspräsident zu werden: Im derzeitigen Bundestag ist lediglich Heinz Riesenhuber von der CDU mit 77 Jahren noch älter als Ströbele.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte adverb in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen