Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

20. September 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

„Utopische“ Reaktion der Massenmedien auf das Militärmanöver „Sapad-2013“

Auf mehreren Übungsgeländen Russlands, Weißrusslands sowie auf der Ostsee haben die gemeinsamen russisch-weißrussischen Militärmanöver „Sapad 2013“ („Westen 2013“) begonnen (20.-26. September). Manche ausländischen Massenmedien veröffentlichten gleichzeitig Artikel, in denen utopische Szenarien der Entwicklung des Geschehens beschrieben werden. Das berichtet Oleg Nechaj bei Radio "Stimme Russlands". Weiter lesen …

"Merkel-Raute" und "Steinbrück-Finger" oft bei Google gesucht

Eine Woche vor der Bundestagswahl sorgen die Gesten der Bundeskanzlerin und ihres Herausforderers für großes Interesse bei den Suchanfragen im Internet. Bei Bundeskanzlerin Angela Merkel ist es die bekannte Handhaltung, die als "Raute" häufig gesucht wird, bei Peer Steinbrück sorgte dagegen der "Mittelfinger" für starkes Interesse. Das teilte der Suchmaschinenkonzern Google mit, der die auf die Bundestagswahl und ihre Kandidaten abzielenden Suchanfragen in Zusammenarbeit mit dem Dienst "Politik-Digital" ausgewertet hatte. Weiter lesen …

Ökonomen gespalten über AfD-Einzug in Bundestag

Der Europa-Analyst der Deutschen Bank, Nicolaus Heinen, geht davon aus, dass die AfD den Sprung über die 5-Prozent-Hürde in den Bundestag schafft. "Das Mobilisierungspotential der AfD schätze ich als hoch ein, vor allem über Familien, Freundes- und Bekanntenkreise", sagte Heinen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z./Samstagsausgabe). Weiter lesen …

Gefälschtes FDP-Plakat nimmt Brüderle aufs Korn

Halle (In Halle in Sachsen-Anhalt haben Unbekannte ein professionell gemachtes Plakat verbreitet, das vermeintlich für die FDP wirbt. Darauf zu sehen: Spitzenkandidat Rainer Brüderle mit verstohlenem Blick und der Aufschrift: "Die Belange der Frauen fest im Blick". Außerdem ist ein FDP-Logo und der aktuelle Wahl-Slogan "Nur mit uns" zu lesen. Weiter lesen …

Grüne und Linke fordern strengeres Nachtflugverbot für BER

Spitzenpolitiker von Grünen und Linken fordern ein strengeres Nachtflugverbot für den neuen Berliner Großflughafen BER. Hintergrund ist eine Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg. Die Richter sperrten einen weiteren Abschnitt des mühsam ausgehandelten Flugroutensystems für den Hauptstadtflughafen. Maschinen dürfen demnach in der Zeit von 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr nicht über Blankenfelde-Mahlow hinweg starten. Weiter lesen …

Umfrage: Regierung und Opposition gleichauf

Das Regierungslager aus Union und FDP und alle Oppositionsparteien sind nach einer neuen Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Samstagausgabe) gleichauf. Die Union kommt demnach auf 39,5 Prozent. Das ist etwas mehr als in der Vorwoche. Die FDP erreicht nach sechs Prozent in der Vorwoche jetzt 5,5 Prozent. Weiter lesen …

Favre: Partie gegen Braunschweig wird nicht einfach

Der Trainer von Borussia Mönchengladbach, Lucien Favre, glaubt nicht, dass die am heutigen Freitagabend stattfindende Partie gegen Eintracht Braunschweig eine einfache Angelegenheit für seine Mannschaft wird. "Es gibt in der Bundesliga keine Spiele mehr, die einfach sind", erklärte Favre im Vorfeld der Partie. Weiter lesen …

Bundesregierung hat Bevölkerung über EHEC-Krise getäuscht

Die Bundesregierung hat die Bevölkerung beim weltweit größten EHEC-Ausbruch im Frühjahr 2011 bewusst getäuscht. Anders als Verbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) und Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) mehrfach behauptet haben, ist die Ursache der Epidemie, die in Deutschland 53 Todesopfer forderte, bei weitem nicht aufgeklärt: Höchstens 500 von insgesamt mehr als 3.800 Krankheitsfällen konnten aufgeklärt werden, mindestens 87 Prozent aller gemeldeten EHEC-Fälle wurden ohne Klärung der Ansteckungsursache zu den Akten gelegt. Das hat das zuständige Robert-Koch-Institut nun gegenüber foodwatch bestätigt. Weiter lesen …

Die wichtigsten Infos zum Steuerbescheid

Wer seine Steuererklärung pünktlich zum 31. Mai eingereicht hat, sollte ihn jetzt in den Händen halten bzw. ihn demnächst erhalten: den Steuerbescheid für das Jahr 2012. Für viele von uns ist dieser jedoch undurchsichtig. Wir klären daher über die wichtigsten Fakten zum Steuerbescheid auf. Weiter lesen …

Zeitung: UN-Klimarat sieht Erderwärmung deutlich verlangsamt

Die globale Erderwärmung schreitet derzeit offenbar erheblich langsamer voran als noch vor wenigen Jahren angenommen. Im neuesten, fünften Sachstandsbericht des Weltklimarates IPCC, der am kommenden Freitag offiziell vorgestellt werden soll, heißt es dazu: "Die Erwärmungsrate lag in den vergangenen 15 Jahren (1998 bis 2012) bei 0,05 Grad pro Dekade und damit unter dem Trend von 1951 bis 2012 mit plus 0,12 Grad pro Dekade." Weiter lesen …

Neue Haltungsverordnung für Kaninchen erlaubt weiter Käfighaltung

Heute hat der Bundesrat über eine Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung für Mast- und Zuchtkaninchen abgestimmt. Die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN hatte zuvor die Entwürfe der Bundesregierung rigoros abgelehnt und forderte vom Agrarausschuss des Bundesrates eine deutlich tiergerechtere Überarbeitung des Gesetzesentwurfes. Der Agrarausschuss reagierte und sprach 44 Änderungsanträge zur Berichtigungen der Haltungsverordnung aus. Alle Verbesserungsvorschläge, mit Ausnahme der Herabsetzung der zulässigen täglichen Todesrate in Ställen, setzten sich bei der heutigen Abstimmung des Bundesrats tatsächlich durch! Weiter lesen …

Magazin: Telekom vor Zukauf in Polen

Die Deutsche Telekom steht kurz davor, den polnischen Breitbandanbieter GTS zu übernehmen. Das berichtet das "Manager Magazin" in seiner neuen Ausgabe (Erscheinungsdatum: 20. September). Wie das Wirtschaftsmagazin von mit der Situation vertrauten Personen erfuhr, soll sich der Kaufpreis auf rund 500 Millionen Euro belaufen. Weiter lesen …

Berliner Justizsenator will Zugriff auf Vermögen aus kriminellen Quellen erleichtern

Berlins Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) will es dem Staat erleichtern, das Vermögen von Straftätern zu beschlagnahmen. "Die Organisierte Kriminalität verfügt über eine erhebliche Wirtschaftsmacht", schreibt Heilmann in einem Brief an seinen Innensenatskollegen Frank Henkel (CDU), wie der "Spiegel" berichtet. Aber es sei schwierig, auf kriminelles Vermögen zuzugreifen. Weiter lesen …

Schwesig: Frauenquote "bitter notwendig"

Laut der stellvertretenden SPD-Vorsitzenden Manuela Schwesig ist die Einführung einer Frauenquote "bitter notwendig". "Gerade einmal 11,7 Prozent der Mitglieder von Aufsichtsräten und Vorständen der aktuell im DAX, MDAX, SDAX und TecDAX notierten Unternehmen sind Frauen. In den Vorständen allein sind es gerade einmal 6,1 Prozent", sagte Schwesig am Freitag in Berlin. Weiter lesen …

Schwesig: Kinderrechte in Grundgesetz aufnehmen

Die stellvertretende Vorsitzende der SPD und Mitglied im Kompetenzteam von Kanzlerkandidat Peer Steinbrück, Manuela Schwesig, hat das Vorhaben der SPD bekräftigt, Kinderrechte in das Grundgesetz aufnehmen zu wollen. "Die SPD fordert schon seit langem, dass Kinder im Grundgesetz ausdrücklich als Träger von Grundrechten benannt werden und nicht nur im Rahmen der Elternrechte", sagte Schwesig am Freitag in Berlin. Weiter lesen …

Rechnungshof kritisiert Einsatz externer Mitarbeiter

Der Bundesrechnungshof kritisiert den Einsatz von externen Mitarbeitern in der Regierung. In einem Bericht vom 13. Juni beklagen die Prüfer, "dass die Bundesministerien regelmäßig externe Personen aus Unternehmen und Institutionen beschäftigen, zu denen sie fortgesetzte Geschäftsbeziehungen unterhielten", wie das Nachrichten-Magazin "Der Spiegel" berichtet. Weiter lesen …

Frankreich : Das Paradoxon von der Bildung der Polkappe aufgelöst

Der Beginn der letzten Eiszeit war in der nördlichen Hemisphäre von einer großen Schneeansammlung in hohen Breiten und dem Aufbau einer riesigen Polkappe gekennzeichnet. Für Klimatologen war dies von jeher ein Paradoxon: Schneefälle gehen immer mit einer hohen Luftfeuchtigkeit und relativ milden Temperaturen einher; Kälteperioden, wie die Eiszeit, zeichnen sich jedoch normalerweise durch trockenes Wetter und geringe Niederschlagsmengen aus. Weiter lesen …

"Spiegel": Bundeswehr-Hubschrauber haben schwere technische Mängel

Die Regierung gerät wegen technischer Probleme beim Bundeswehrhubschrauber NH90 in die Kritik: "Es ist ein Skandal, dass die Bundesregierung den Soldaten in Afghanistan immer noch nicht funktionsfähige Helikopter zum Verletztentransport zur Verfügung stellt", sagte der Grünen-Fraktionsvorsitzende Jürgen Trittin dem "Spiegel". Der SPD-Politiker Hans-Peter Bartels beklagt ein nicht funktionierendes "Prestigeprojekt". Weiter lesen …

Magazin: Bundesagentur für Arbeit verschiebt Stellenabbau

Der Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, will den bereits für 2014 und 2015 geplanten Abbau von rund 3.000 Stellen um zwei Jahre verschieben. Damit beugt sich Weise dem Druck des Hauptpersonalrats. Mit der Verschiebung würden "Einheiten mit einer kritischen Belastungssituation gezielt gestärkt", schreibt Weise in einem internen Brief an die Mitarbeiter, wie der "Spiegel" berichtet. Weiter lesen …

Deutsche zahlen weniger für Euro-Rettung als manche Nachbarn

Deutschland überweist pro Bürger weniger in den Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) als andere Euro-Länder. Mit 27 Prozent trägt die Bundesrepublik zwar den größten Anteil des ESM-Kapitals, sie ist aber auch das Land mit der größten Bevölkerung und der stärksten Wirtschaft in der EU. Rechnet man die Beiträge der ESM-Mitgliedsländer auf die jeweilige Einwohnerzahl um, liegt Deutschland nur auf Platz fünf, wie der "Spiegel" berichtet. Weiter lesen …

Lahm: Doping im Fußball wahrscheinlich

Philipp Lahm, Kapitän des FC Bayern München und der deutschen Nationalmannschaft, hält Doping im Fußball für wahrscheinlich. "Ich bin ja nicht naiv. Es hat auch im Fußball schon vereinzelte Dopingfälle gegeben, und es kann immer wieder welche geben", sagte Lahm in einem Interview mit dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". Weiter lesen …

Indoor-Spielplatz: Aufsichtspflicht liegt bei den Eltern

Herrscht draußen trübes Wetter, geht auf den rund 350 Indoor-Spielplätzen in Deutschland die Post ab. Mit der Familie, Freunden oder als Kindergeburtstagstruppe erobern die Kinder Hüpfburgen, Klettergerüste, Rutschen und Trampoline. Doch auch wenn Rumtoben riesigen Spaß macht, ist immer ein gewisses Risiko dabei. "Anders als bei öffentlichen Spielplätzen, die zumeist von Kommunen betrieben werden, macht der Gesetzgeber bei Indoor-Spielplätzen keine verbindlichen Vorschriften, was die Überprüfung der Sicherheitsstandards angeht", sagt Matthias Lompa, Experte für Hallenspielplätze von TÜV Rheinland. Das bedeutet: Ob private Betreiber ihre Anlagen von unabhängigen Prüfern kontrollieren lassen, steht ihnen frei. Von TÜV Rheinland geprüfte Anlagen erkennen Besucher am Prüfzeichen. Weiter lesen …

Technik: Abfallbergbau

In einem Großversuch werden derzeit auf einer Deponie bei Minden rund 8000 Tonnen Müll wieder abgegraben. Tieferer Sinn, so berichtet GEO in seiner Oktoberausgabe, ist die Erkundung einer reichen Ressourcenquelle. Denn auf alten Müllkippen in Deutschland lagern Rohstoffe im Wert einiger Milliarden Euro. Es ist jedoch noch völlig unklar, wie das "Abfallgold" gehoben werden kann und ob sich der Aufwand am Ende wirklich lohnt. All dies soll nun an der Deponie "Pohlsche Heide" in relativ kleinem Maßstab getestet werden. Weiter lesen …

Unicefs umstrittener Umgang mit Kunst-Nachlass: Kinderhilfswerk nimmt mit Versteigerungen aus der Kunstsammlung Rau Millionen ein

Mit spektakulären Auktionen elektrisiert das deutsche Kinderhilfswerk Unicef derzeit den Kunstmarkt. Rund 43 Millionen Euro hat Unicef nach eigenen Angaben mit der Versteigerung der Kunstsammlung Rau in diesem Jahr bereits eingenommen, weitere Auktionen stehen kurz bevor. Doch die Herkunft der Kunstwerke und die früheren Eigentümer sind nach Recherchen des Wirtschaftsmagazins 'Capital' (Ausgabe 10/2013) nicht immer vollständig nachvollziehbar. Weiter lesen …

Schwarz-Gelb will erneut Ost-Beauftragten einsetzen

Die schwarz-gelbe Koalition will auch nach der Bundestagswahl einen Beauftragten für Ostdeutschland einsetzen. "Ich hielte es für besser, wenn es auch in der nächsten Wahlperiode einen Regierungsbeauftragten für den Osten gäbe", sagte der amtierende Ostbeauftragte Christoph Bergner (CDU) der "Mitteldeutschen Zeitung". "Wir haben noch Solidarpaktleistungen abzuwickeln und den nächsten Länderfinanzausgleich zu verhandeln. Das ist genug Anlass für eine Sonderbeauftragung." Weiter lesen …

Lücke in der genetischen Karte des Pilzreichs geschlossen

Ein internationales Forscherteam um PD Dr. Minou Nowrousian von der Ruhr-Universität Bochum (RUB) hat das Erbgut des Schlauchpilzes Pyronema confluens entschlüsselt und somit eine Lücke in der genetischen Landkarte der Pilze geschlossen. Erstmals zeigten die Wissenschaftler für Pilze, dass sich im gesamten Genom Gene, die während der sexuellen Entwicklung aktiv sind, schneller im Lauf der Evolution verändern als andere Gene. Ein ähnlicher Effekt war für Tiere und Pflanzen bereits beschrieben, bei Pilzen aber kaum erforscht. Das Team aus Deutschland, Spanien und den USA veröffentlichte die Ergebnisse in „PLoS Genetics“. Weiter lesen …

Wagenknecht gibt Deutschland Mitschuld an Frankreich-Krise

Die Vize-Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Sahra Wagenknecht, hat Deutschland für die schlechten Wirtschaftsdaten Frankreichs mitverantwortlich gemacht. "Frankreich hat auch deshalb Probleme, weil es mit dem deutschen Lohndumping konfrontiert ist. Französische Landwirte gehen reihenweise pleite, weil sie den französischen Mindestlohn von über neun Euro zahlen müssen, während auf deutschen Erdbeerfeldern fünf bis sechs Euro üblich sind", sagte Wagenknecht "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

CSU-Präsidiumsmitglied Weber: EU-Erweiterung muss gestoppt werden

Die Europäische Union soll nach den Worten des CSU-Präsidiumsmitglieds Manfred Weber in den kommenden Jahren keine neuen Länder mehr aufnehmen. "Ab 2014 sollte für fünf Jahre ein Erweiterungsstopp gelten. In diesem Zeitraum sollen der Europäischen Union keine neuen Länder beitreten. Europa braucht jetzt eine Phase des Nachdenkens und der Konsolidierung", sagte Weber, der auch Vizechef der konservativen Mehrheitsfraktion EVP im EU-Parlament ist, der Zeitung "Die Welt". Weiter lesen …

10 % mehr Verunglückte auf deutschen Straßen im Juli 2013

Das sonnige und trockene Wetter im Juli dieses Jahres dürfte mit dazu beigetragen haben, dass wesentlich mehr Menschen im Straßenverkehr zu Schaden kamen: Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) verunglückten rund 40 900 Menschen im Juli 2013, das waren 10,2 % mehr als ein Jahr zuvor. Trotz dieser Zunahme ging die Zahl der Verkehrstoten auch im Juli 2013 zurück, allerdings war der Rückgang sehr gering (- 0,5 % auf 367 Menschen). Weiter lesen …

Niedrigste Apfelernte seit 10 Jahren erwartet

Die deutschen Marktobstbauern erwarten aus der noch laufenden Erntesaison eine Apfelernte von knapp 798 000 Tonnen. Das wäre der niedrigste Wert seit 10 Jahren. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach einer vorläufigen Schätzung vom 20. August 2013 weiter mitteilt, wird die Erntemenge im Jahr 2013 voraussichtlich um 18 % unter der des Jahres 2012 von gut 972 000 Tonnen liegen. Der Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre von rund 956 000 Tonnen wird voraussichtlich um 17 % verfehlt. Grund für die geringen Erwartungen sind vor allem die lang anhaltende Kälte und Nässe im Frühjahr 2013, die regional zu schlechter Blütenbildung und vermindertem Insektenflug geführt haben. Weiter lesen …

Silber beflügelt Antibiotika-Forscher

Silber verstärkt anscheinend die Wirkung von Antibiotika. Das berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf US-Forscher. Diese fanden in Laborexperimenten heraus, dass bestimmte Antibiotika in Anwesenheit von Silber gegen Erreger wirksam waren, auf die sie bisher keinen Einfluss hatten. Weiter lesen …

Kommunen mit geringerem Defizit im ersten Halbjahr 2013

Die Kern- und Extrahaushalte der Gemeinden und Gemeindeverbände (ohne Stadtstaaten) wiesen im ersten Halbjahr 2013 in der Abgrenzung der Finanzstatistik ein Finanzierungsdefizit von insgesamt 0,9 Milliarden Euro auf. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, war das Defizit damit um 2,2 Milliarden Euro niedriger als im ersten Halbjahr 2012. Weiter lesen …

Schwermetalle bleiben erlaubt

Eine neue EU-Spielzeug-Richtlinie erlaubt mehr Schwermetalle wie Blei und Cadmium als die bisherigen nationalen Vorschriften. "Zynisch" findet das Johanna Hausmann, Sprecherin von WECF e.V. Deutschland, Teil eines Netzwerks, das sich weltweit für eine gesunde Umwelt und Kindergesundheit einsetzt. Weiter lesen …

Verhalten: Tempolimit für Vögel

Drossel, Fink und Star wissen, was ein Sicherheitsabstand ist. Und nicht nur das: Wie GEO in seiner Oktoberausgabe berichtet, passen sich die Vögel sogar der Verkehrssituation an. Ist das erlaubte Tempo an bestimmten Straßenabschnitten sehr hoch, wählen sie eine größere Fluchtdistanz als bei Strecken mit niedrigem Tempolimit. Das fanden Pierre Legagneux und Simon Ducatez von der kanadischen Universität Quebec heraus. Weiter lesen …

Mehr als 14000 Geldwäsche-Anzeigen im Jahr 2012

Die Sensibilität des deutschen Finanzsektors für Geldwäsche-Aktivitäten hat sich in den vergangenen Jahren deutlich erhöht: Die Anzahl der Verdachtsanzeigen auf Geldwäsche, die unter anderem von Banken, Versicherern und Finanzdienstleistern beim Bundeskriminalamt abgegeben wurden, hat sich seit 2008 auf mehr als 14000 im Jahr 2012 verdoppelt. Das geht aus der Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine kleine Anfrage der Linksfraktion zur Bilanz der Bundesregierung bei der Geldwäschebekämpfung hervor. Sie liegt der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vor. Weiter lesen …

Syrien: Armee erobert strategische Stadt Schabaa zurück

Der deutsche Nachrichtenblog "politaia.org" meldet unter Bezugnahme auf einen Artikel des Senders "Islamic Republic of Iran Broadcasting (IRIB)", dass die syrische Armee in ihrem Kampf gegen bewaffnete Rebellen in Vororten von Damaskus die Stadt Schabaa von den Rebellen gesäubert hat. Meldungen zufolge konnte die Armee die wichtige und strategische Stadt in der Nähe von Damaskus zurückerobern. Weiter lesen …

Wagenknecht glaubt weiterhin an Rot-Rot-Grün

Die Vize-Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Sahra Wagenknecht, hat die Möglichkeit einer Koalition mit SPD und Grünen noch nicht abgeschrieben. "Je besser unser Ergebnis, desto größer ist die Chance, dass die SPD zur Besinnung kommt und sich daran erinnert, was sozialdemokratische Politik von Bebel bis Brandt einmal ausgemacht hat", sagte Wagenknecht im Interview mit "Handelsblatt-Online". "Ich hoffe, dass sich in der SPD irgendwann die durchsetzen, die dieses Land ohne unsoziale Agenda-Politik gestalten wollen und es satt haben, als Mehrheitsbeschaffer einer Großen Koalition unter einer CDU-Kanzlerin zu dienen." Weiter lesen …

Selbstständige treten aus der Arbeitslosenversicherung aus

Die Zahl der Selbstständigen in der Arbeitslosenversicherung hat sich innerhalb von drei Jahren nahezu halbiert. Sie sank von ehemals 261.000 Ende 2010 auf aktuell nur noch 133.000, wie aus einer Aufstellung des Bundesarbeitsministeriums hervorgeht, die der "Welt" vorliegt. Bei den Beiträgen ist der Trend genau umgekehrt. Zahlten die Selbstständigen im vergangenen Jahr rund 110 Millionen Euro an Beiträgen in die Arbeitslosenversicherung, waren es 2010 nur knapp 40 Millionen Euro. Weiter lesen …

Russische Küstenwache stürmt Greenpeace-Schiff

Die russische Küstenwache hat ein Greenpeace-Schiff in der Arktis gestürmt. Nachdem die Umweltschützer zuvor an einer Bohrplattform des russischen Ölkonzerns Gazprom gegen Ölförderung in der Arktis protestiert hatten, seilten sich Grenzschützer aus einem Hubschrauber auf das Deck des Schiffs Arctic Sunrise ab. Die Aktivisten hätten sich vor den bewaffneten Grenzschützern auf dem Boden knien müssen, berichtet Greenpeace. Weiter lesen …

"Shades of Grey"-Star Charlie Hunnam macht sich gerne dreckig

Gerade erst hat Schauspieler Charlie Hunnam die Hauptrolle in der Verfilmung des Erotik-Bestsellers "50 Shades of Grey" ergattert, schon steht das Leben des 33-Jährigen kopf: Überall wird er erkannt, die Frauen pfeifen ihm auf der Straße hinterher, sogar Dessous fand er schon seinem Briefkasten. "Dabei bin ich total langweilig", offenbart der gebürtige Brite im exklusiven Interview mit dem People-Magazin InTouch (Heft 39/2013). Weiter lesen …

Daniela Katzenberger: "Mein Traummann darf keine Plapperschnute haben"

In ihrer neuen TV-Show organisiert Kult-Blondine Daniela Katzenberger Hochzeiten für glückliche Paare. Doch die 26-Jährige selbst hat den passenden Partner noch nicht gefunden: "Ich möchte nur einmal heiraten, deshalb warte ich auf den Richtigen. Ich kann mir auch vorstellen, erst als 70jährige Ja zu sagen!", verriet sie jetzt dem People-Magazin InTouch (Heft 39/2013). Konkrete Vorstellungen vom Traummann hat die Strahlefrau allerdings schon: "Er soll tolerant sein und muss mich zum Lachen bringen können. Ganz wichtig - er sollte keine Plapperschnute haben. Die habe ich ja schon." Weiter lesen …

Sabine Lisicki: Sonntag ist Familientag

Für die Tennisspielerin Sabine Lisicki ist der Sonntag Familientag: "Bei uns ist der Sonntag immer noch der beste Tag der Woche", sagte Lisicki dem "Zeit-Magazin". "Man kann innehalten, über die vergangene Woche sprechen oder über Dinge, die man vorhat. Darüber, was man erlebt hat, was man besser machen möchte." Es gefalle ihr, "dass sonntags in Deutschland fast alles geschlossen ist. In Ländern, wo die Geschäfte immer offen haben, geht dieser Familientag verloren." Weiter lesen …

Erdbeben der Stärke 5,4 bei Fukushima

In Japan hat sich am Freitagmorgen (Ortszeit) ein Erdbeben ereignet. Geologen gaben einen Wert von 5,4 auf der Magnituden-Skala an. Diese Werte werden oft später korrigiert. Das Beben ereignete sich um 19:25 Uhr deutscher Zeit etwa auf halber Strecke zwischen Tokio und Fukushima. Berichte über Schäden oder Opfer lagen zunächst nicht vor. Weiter lesen …