Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Medien: Bundeswehr zieht Waffen aus Kundus ab

Medien: Bundeswehr zieht Waffen aus Kundus ab

Archivmeldung vom 20.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Bundeswehr/Wilke
Bild: Bundeswehr/Wilke

Das deutsche Kontingent der internationalen Afghanistan-Schutztruppe ISAF hat nach ARD-Informationen damit begonnen, Waffen und anderes sogenanntes sicherheitsrelevantes Material aus Kundus abzutransportieren.

Nach Recherchen des ARD-Hörfunkstudios Südasien fuhr am gestrigen Donnerstag ein aus 30 Fahrzeugen bestehender Konvoi aus dem nordafghanischen Feldlager Kundus zum gut 160 Kilometer entfernten größten Bundeswehrstandort Masar-i-Scharif. Im dortigen Camp Marmal wird das Material von Bundeswehrsoldaten einzeln gesichtet und dann darüber entschieden, ob es auf dem Luft- oder Seeweg zurück nach Deutschland transportiert wird oder ob es der afghanischen Armee übergeben werden kann.

Ein Sprecher des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr in Potsdam bestätigte den Transport, wollte sich aber zu Details nicht äußern. In diesem Herbst will die Bundeswehr ihr seit knapp zehn Jahren bestehendes Feldlager am Rande der Provinzhauptstadt Kundus an afghanische Sicherheitskräfte übergeben. Dies ist Teil der Truppenreduzierung der ISAF in Afghanistan. Die Region um Kundus war in den vergangenen Jahren immer wieder von Anschlägen gegen Sicherheitskräfte erschüttert worden und Schauplatz schwerer Kämpfe zwischen Bundeswehr-Einheiten und den Taliban.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kitt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige