Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport DFB verurteilt Hannover 96 zu Geldstrafe in Höhe von 4.000 Euro

DFB verurteilt Hannover 96 zu Geldstrafe in Höhe von 4.000 Euro

Archivmeldung vom 20.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Hannover 96 Logo
Hannover 96 Logo

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Bundesligisten Hannover 96 wegen eines nicht ausreichenden Ordnungsdienstes zu einer Geldstrafe in Höhe von 4.000 Euro verurteilt. Das teilte der DFB am Freitag in Frankfurt mit.

In der 78. Minute der Bundesliga-Partie gegen den FSV Mainz 05 Ende August war ein Zuschauer auf das Spielfeld gerannt, als die Partie unterbrochen war. Er konnte von Ordnern wenig später festgehalten und aus dem Innenraum geführt werden. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, dieses ist damit rechtskräftig.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fuhr in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige