Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Daniela Katzenberger: "Mein Traummann darf keine Plapperschnute haben"

Daniela Katzenberger: "Mein Traummann darf keine Plapperschnute haben"

Archivmeldung vom 20.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Daniela Katzenberger auf der Frankfurter Buchmesse 2011
Daniela Katzenberger auf der Frankfurter Buchmesse 2011

Foto: JCS
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In ihrer neuen TV-Show organisiert Kult-Blondine Daniela Katzenberger Hochzeiten für glückliche Paare. Doch die 26-Jährige selbst hat den passenden Partner noch nicht gefunden: "Ich möchte nur einmal heiraten, deshalb warte ich auf den Richtigen. Ich kann mir auch vorstellen, erst als 70jährige Ja zu sagen!", verriet sie jetzt dem People-Magazin InTouch (Heft 39/2013). Konkrete Vorstellungen vom Traummann hat die Strahlefrau allerdings schon: "Er soll tolerant sein und muss mich zum Lachen bringen können. Ganz wichtig - er sollte keine Plapperschnute haben. Die habe ich ja schon."

Gegenüber InTouch erklärte die Blondine auch, wie ein Mann um sie werben sollte. Der Heiratsantrag beispielsweise muss von ihm kommen: "Da bin ich ganz altmodisch und lass' auch mal die Emanzipation weg." Auf einen im Dessert versteckten Verlobungsring kann Daniela Katzenberger dabei gut verzichten: "Den könnte ich aus Versehen mitessen und mir im schlimmsten Fall einen Zahn abbrechen!" Hat die Katzenberger einmal angebissen, steht einer Märchenhochzeit nichts im Wege: "Ich will einen rosa Rüschen-Dress! Und eine Kutsche und eine Kirche."

Quelle: Bauer Media Group, InTouch (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte einmal in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige