Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

11. September 2020 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2020

Bayerns Ministerpräsident warnt vor Ende von Nord Stream 2

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat im Umgang mit Russland vor "moralischem Rigorismus" und vor einem Stopp der Gaspipeline Nord Stream 2 gewarnt. "Natürlich können wir uns entscheiden, Nord Stream 2 nicht zu bauen, Nord Stream 1 zu kappen und auf Gas aus Russland zu verzichten. Das hätte tatsächlich eine Wirkung, aber wollen wir das", sagte Söder der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

DFB-Pokal: Türkgücü München spielt statt Schweinfurt gegen Schalke

Fußball-Bundesligist Schalke 04 trifft in der ersten Runde des DFB-Vereinspokals statt auf den 1. FC Schweinfurt auf Türkgücü München. Das entschied das Landgericht München am Freitagnachmittag. "Der BFV wird verpflichtet, die Meldung des 1. FC Schweinfurt 05 e.V. für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals 2020/2021 vom 6. September 2020 vorläufig zu widerrufen und stattdessen Türkgücü München für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals 2020/2021 vorläufig zu melden. Weiter lesen …

Wirtschaftsministerium lehnt längere Brieflaufzeiten ab

Das Bundeswirtschaftsministerium lehnt die Forderung der Deutschen Post nach längeren Brieflaufzeiten und einer Lockerung der Vorgaben für ihr Filialnetz ab. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" unter Berufung auf einen Reformentwurf für das Postrecht. Demnach sollen auch in Zukunft mindestens 80 Prozent aller Briefe am Tag nach der Einlieferung beim Empfänger sein. Weiter lesen …

Stiftung Aufarbeitung der Verbrechen des Corona-Schreckensregimes

Der folgende Standpunkt wurde von Anselm Lenz, dem Herausgeber der Wcohenzeitung Demokratischer Widerstand, geschrieben: "Nun, da sich der Wind gedreht hat und eine neue starke Demokratiebewegung in Deutschland den Weg in die Zukunft weist, ist ein Moment der inneren Einkehr angebracht: Die Deutschen gehen den Weg der Verfassungserneuerung, der Neutralität, der umfassenden Volksentscheide. Sie werden mehr Demokratie wagen. Doch die Zeit unter dem Corona-Regime forderte auch Opfer ab." Weiter lesen …

Anschläge vom 11.09.2001: Dr. Daniele Ganser WTC7 wurde gesprengt

Der Schweizer Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser sprach am 9. September 2019 in St. Leon-Rot bei Karlsruhe über die Terroranschläge vom 11. September 2001, die er als Ursache für den Krieg gegen Afghanistan einstuft. Vor dem Vortrag wurde er von RT Deutsch zum Thema WTC7 und der neuen Studie von Dr. Leroy Hulsey interviewt. Ganser erklärt, dass die Hulsey Studie klar zeige: WTC7 wurde gesprengt. Weiter lesen …

Länder diskutieren neuen Corona-Plan für Fußball-Bundesliga

Eine Woche vor dem Saisonstart der Fußball-Bundesliga diskutieren die Länder einen neuen Plan, um Zuschauer im Stadion zu ermöglichen. In dieser Woche berieten Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) und die Staatskanzleien der Länder über eine einheitliche Linie, nachdem erste Vereine wie RB Leipzig die Genehmigung für Fans bekommen hatten, berichtet das "Handelsblatt" (Montagausgabe) unter Berufung auf Länderkreise. Weiter lesen …

Politologe gegen "Aha-Graben" vor dem Bundestag

Der Politologe Wolfgang Merkel vom Wissenschaftszentrum Berlin kritisiert die Pläne des Bundestags für einen sogenannten Aha-Graben vor dem Reichstagsgebäude zur Abwehr von Gefahren. "Der Graben wäre ein architektonischer und symbolischer Missgriff", sagte der Wissenschaftler von der Humboldt-Universität Berlin dem "Spiegel". Weiter lesen …

Umweltbundesamt offen für befristete Legalisierung von Heizpilzen

Das Umweltbundesamt (UBA) ist offen für eine mögliche Aussetzung des Heizpilz-Verbots für Gastronomen bis Ende der Corona-Pandemie. "Man muss natürlich schauen, wenn die Pandemie vorbei ist, dass diese Heizstrahler dann wieder abgebaut werden und nicht in den Folgejahren genauso weiter betrieben werden", sagte der Experte für Energieeffizienz im UBA, Jens Schuberth, am Freitag der RTL/n-tv-Redaktion. Weiter lesen …

█████████████ ██ ███ ██ ███ █████ der ████ ██ vor

█████████████████ ██ ███ und sein ████, der ███████ und ███-████████ ████ ███, ████ vom █████ ████ . ██ ██ ███ ██████ ████████ ███████████ die ████ von ████████████████ und die ███████ von ████████ aus der ████████ ███ ██. Weiter lesen …

Iberhanse: Spanisches Unternehmen stellt auf neuartiges Biolandwirtschaftsmodell

Das in Sevilla ansässige Unternehmen Iberhanse-NaturGreen stellt auf neues Modell biologischer Landwirtschaft um und betreibt bereits 1.200 Hektar landwirtschaftlicher Fläche mit dieser Praxis. Dabei handelt es sich um ein revolutionäres landwirtschaftliches Produktionsmodell, das natürliche und umweltschonende Verfahren einsetzt, sich für die Wiederherstellung von Flora und Fauna in Anbaugebieten einsetzt und die Lebensmittelproduktion mit dem Schutz der biologischen Vielfalt kombiniert. Weiter lesen …

Bundesregierung löscht auf Druck der AfD Merkel-Erklärung

Die beiden Eilanträge der Alternative für Deutschland vor dem Bundesverfassungsgericht haben zum Erfolg geführt: Sowohl die Bundeskanzlerin als auch die Bundesregierung löschten Mitschnitte und Protokolle einer Erklärung von ihren Internetseiten, die Bundeskanzlerin Merkel am 6. Februar 2020 bei einem offiziellen Staatsbesuch in Südafrika gegeben hatte und in der sie forderte, dass die Wahl des damaligen thüringischen Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich (FDP) rückgängig zu machen sei. Weiter lesen …

Brandner: Suhler Erstaufnahmeeinrichtung ist eine Zumutung für alle Bürger

Die Suhler Erstaufnahmeeinrichtung sorgte in den vergangenen Monaten immer wieder für Schlagzeilen hinsichtlich Gewaltausbrüchen und Straftaten. Zuletzt hatten sich Busfahrer zu Wort gemeldet, die die ständige Angst vor Gewaltausbrüchen, die fast jeden zweiten Tag vorkämen, nicht mehr aushielten. Sie deuteten sogar an, ihren Dienst nicht mehr verrichten zu wollen. Weiter lesen …

Erfurt: Verdächtiges Paket im Umweltministerium

Heute Morgen ging im Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz eine verdächtige Paketsendung ein. Da das Paket im Ministerium an eine unbekannte Person adressiert war, wurde die Polizei angefordert. Um zu klären, ob von dem Paket eine Gefahr ausging, wurden Spezialkräfte des Thüringer Landeskriminalamtes hinzugezogen. Weiter lesen …

MRSA-Fälle sinken bundesweit auf Rekordtief

Die Zahl der dem Robert Koch-Institut (RKI) gemeldeten Fälle von Krankenhauskeimen (MRSA) ist in den vergangenen Monaten bundesweit und in NRW auf einen Tiefstand gesunken. Bis zum 3. September zählte das RKI im laufenden Jahr 852 Fälle. Im Jahr 2019 waren es insgesamt 1810, im Rekordjahr 2012 sogar fast 4500 Fälle, wie das RKI auf Anfrage der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Samstagsausgabe) mitteilte. Weiter lesen …

Barth: Doppelhaushalt 2021/2022 - CDU-geführte Regierung wirft Sachsens Steuergeld zum Fenster raus

Mit der seit 1990 regierenden CDU galt Sachsen lange als Garant für solide Finanzen – doch diese Zeiten sind längst vorbei, wie die sächsische AfD-Fraktion konstatiert. Es ist dabei mitnichten nur auf die Corona-Krise zurückzuführen, dass für den Doppelhaushalt 2021/2022 mit insgesamt 670 Millionen Euro weniger Steuereinnahmen gerechnet wird als noch im Mai. Weiter lesen …

"Es wird wieder ernst" - Österreich verschärft Corona-Maßnahmen

In Österreich werden die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie wieder verschärft. "Es wird wieder ernst", sagte Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz am Freitag in Wien. Ab Montag 0 Uhr gilt in der Alpenrepublik wieder Maskenpflicht im Handel, in Dienstleistungsbereich und in Behörden, in Schulen außerhalb der Klassenzimmer, und bei allen Formen des Kundenkontaktes, sowie auch wie bisher im ÖPNV und in Supermärkten. Weiter lesen …

"planet e." im ZDF über neue Tierarten in Deutschland

Wie bedrohlich sind eingeschleppte Tierarten? Verdrängen sie einheimische Vögel und Wildtiere? Die Liste der gebietsfremden Arten ist lang und reicht von Waschbären, Halsbandsittichen, Roten Amerikanischen Sumpfkrebsen über Nutrias bis zu Kanadagänsen. So unterschiedlich die Tierarten, so verschieden sind ihre Auswirkungen auf die heimische Natur. Weiter lesen …

Stacheliger Sensor prüft Frische von Lebensmitteln

Forscher am Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben einen stacheligen Sensor entwickelt, der verdorbene Lebensmittel aufspürt. Das Material ist mit feinen Nadeln aus Seidenfibroin versehen, das aus den Kokons von Seidenspinnen gewonnen wird. Die Nadeln dringen durch Lebensmittel-Verpackungen und testen die Substanz im Inneren auf Schadstoffe. Weiter lesen …

Inflationsrate im August 2020 bei 0,0 %

Die Inflationsrate in Deutschland - gemessen als Veränderung des Verbraucherpreisindex (VPI) zum Vorjahresmonat - lag im August 2020 bei 0,0 %. Damit bleibt die Inflationsrate auch im August 2020 niedrig. Im Juli 2020 hatte sie bei -0,1 % gelegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, sanken die Verbraucherpreise im Vergleich zum Vormonat Juli 2020 um 0,1 %. Weiter lesen …

FDP und Grüne wollen Warntag wiederholen

Nach den Pannen rund um den Warntag fordern Politiker von FDP und Grüne, die Übung zu wiederholen. Bundesweit heulten zwar die Sirenen, aber die Gefahrenmeldung der Warnapps NINA und Katwarn kam erst mit einer guten halben Stunde Verspätung auf den Smartphones an, berichtet die "Bild". Weiter lesen …

Oberbürgermeister wollen Moria-Flüchtlinge aufnehmen

Die Oberbürgermeister von Hannover, Potsdam, Freiburg, Oldenburg, Düsseldorf, Göttingen, Gießen, Köln, Bielefeld und Krefeld haben in einem Brief an Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) ihre Bereitschaft erklärt, Flüchtlinge aus dem abgebrannten Lager Moria auf der griechischen Insel Lesbos aufzunehmen, und beide gebeten, den Weg dafür zu ebnen. Weiter lesen …

Schiffbauverband begrüßt Staatshilfen zur Stabilisierung der Schiffbauindustrie

Vor dem Hintergrund der sich abzeichnenden Unterstützung für die angeschlagene Meyer Werft begrüßt der Verband für Schiffbau und Meerestechnik (VSM) das staatliche Engagement zur Stabilisierung der Schiffbauindustrie. "Die Signale der öffentlichen Hand zeigen, dass die Politik die großen Herausforderungen für die Schiffbaubranche durch die Corona-Pandemie verstanden hat und sehr ernst nimmt", sagte VSM-Hauptgeschäftsführer Reinhard Lüken im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

DRK-Umfrage: Mehrheit für Pflicht zum Erste-Hilfe-Kurs

Die Mehrheit der Deutschen wünscht sich eine gesetzliche Pflicht für Autofahrer, regelmäßig einen Erste-Hilfe-Kurs zu besuchen. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hervor, die der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ) vorliegt. 67,1 Prozent halten demnach eine gesetzliche Regelung für angezeigt. Weiter lesen …

Sportgipfel: Ministerpräsident Laschet prüft Lockerungen

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) will auf einem "Sportgipfel" Erleichterungen bei den Corona-Auflagen für unterklassige Fußball-Vereine und verschiedene andere Disziplinen ausloten. Nach Informationen der WAZ kommen an diesem Freitag auf Einladung des Regierungschefs mehr als ein Dutzend Vertreter aus verschiedenen Sportarten in Düsseldorf zusammen. Weiter lesen …

NRW-Opposition verlangt Einsparungen in Armin Laschets Ministerialbürokratie und Hilfen für Kommunen

Angesichts der einbrechenden Steuereinnahmen hat die Opposition Konsequenzen der NRW-Landesregierung gefordert. SPD-Fraktionschef Thomas Kutschaty sagte der Düsseldorfer "Rheinischen Post": "Jetzt wird Lutz Lienenkämper zeigen müssen, dass er auch in finanziell schwierigen Zeiten haushalten kann. Bisher war das bei sprudelnden Steuereinahmen leicht für ihn. Das ändert sich nun." Weiter lesen …

Russlandkenner Erler: Putin fürchtet gemeinsame Reaktion der EU

Der Russland-Kenner und frühere Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt im Fall des vergifteten Kreml-Kritikers Sergej Nawalny vor einem endgültigen Stopp des Pipeline-Projekts Nord Stream 2. Erler sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Konten einzufrieren und Reisebeschränkungen auszusprechen wäre der bessere Weg. Man könnte so diejenigen treffen, die wirklich Verantwortung im Fall Nawalny tragen." Weiter lesen …

Reinhold Messner: Mein Tun war kaum zu rechtfertigen

Reinhold Messner (75), Bergsteigerlegende, bewertet seine Expeditionen aus heutiger Sicht auch kritisch: "Nach dem Tod meines Bruders habe ich an die 100 Expeditionen machen können, bin mit vielen Kletterern aus den verschiedensten Nationen unterwegs gewesen - und viele davon sind am Berg umgekommen", sagte Messner der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Weiter lesen …

Das Leben in der Nach-Covid Welt - eine Geschichte der Freiheit

Es wäre natürlich schön gewesen, wenn die Schreckensherrschaft ohne weiteres Töten hätte beendet werden können. Aber selbst in der heutigen Zeit, in der man gesehen hat, wie diese "Menschen" sich daran erfreuen, Tausende ihrer Zeitgenossen zu ermorden und planen, eine große Vielzahl weiterer zu töten, ist es schwierig, die Wut und den Zorn, die viele empfanden, zu kontrollieren. Weiter lesen …

Standpunkte: Es war kein Mordanschlag von Putin

Karl Bernd Esser schrieb den nachfolgenden Standpunkt: "Als man den russischen Oppositionsführer Alexei Nawalny mit einem Privatjet nach Deutschland holte und daraufhin das ZDF ihn als Kanzlerin-Gast präsentierte (1), war man sich in deutschen Medien und der Politik schon sicher, der russische Präsident Putin hat Nawalny vergiften lassen. So wird es bleiben, etwas anderes war und ist auch nicht aus dem Westen und aus Deutschland zu erwarten." Weiter lesen …

Zeit erkauft

EZB-Präsidentin Christine Lagarde und die Ihrigen haben gestern vor allem eins getan: sich Zeit erkauft. Zeit zu entscheiden, ob und wenn ja, wie sie ihre bereits ultraexpansive Geldpolitik weiter lockern. In der aktuellen Lage war das das Beste, was sie tun konnten. Aktionismus ist jetzt genauso fehl am Platz wie Alarmismus. Weiter lesen …