Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

5. September 2020 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2020

Forsa: Linke 2 Prozentpunkte rauf

Auch in dieser Woche gibt es wenig Bewegung im RTL/ntv-Trendbarometer. Die Grünen verlieren einen Prozentpunkt (auf 18%), bleiben aber zweitstärkste politische Kraft. Die Linke kann um zwei Prozentpunkte zulegen und liegt jetzt mit 9 Prozent gleichauf mit der AfD. Die sonstigen kleineren Parteien verlieren einen Prozentpunkt. Bei den übrigen Parteien ändert sich nichts. Weiter lesen …

Messenger: Weiterleiten nur an fünf Kontakte

User der Facebook-Nachrichten-App Messenger können ab sofort Inhalte nur noch an höchstens fünf andere Kontakte oder Gruppen weiterleiten. Mit dieser Begrenzung will der US-Social-Media-Konzern die Verbreitung von Fehlinformation und schädlichen Inhalten eindämmen. Das gleiche Limit hat Facebook-Tochter WhatsApp allerdings schon im Januar 2019 eingeführt. Weiter lesen …

Folie emittiert gezielt verschiedene Farben

Eine transparente Membran, die emittierte Farben verändern kann, haben Forscher der Tokyo University of Science entwickelt. Das Team um Makoto Tadokoro setzt eine transparente Folie ein, in der sich die Protonenkonzentration über die angelegte Spannung gezielt verändern lässt. Protonen sind neben den Neutronen die wesentlichen Bestandteile eines Atomkerns. Weiter lesen …

Emotionale Bilder von der Demo-Auflösung am 30.08.2020 in Berlin am Großen Stern / Siegessäule

Wir vom Creative Caravan Projekt, haben schon sehr viele Filme über die Querdenken-Demonstrationen in den letzten Monaten gedreht, aber keiner hat uns so emotional gepackt wie dieser. Liebevolle Menschen, die friedlich mit Abstand demonstrieren werden weggedrängt, durch den Wald getrieben und respektlos weggeschliffen. Eine Berliner Polizei außer Rand und Band. Dieses Video ist ein Zeitdokument für die Welt mit einer bunten Mischung an Menschen, friedlich, frei und emphatisch, gegen Hundertschaften von hochaufgerüsteten Polizisten, die furchteinflößend und menschenverachtend, teilweise aggressiv, gegen ihre eigenen Mitbürger vorgehen. Weiter lesen …

,Mitwachsende Kindermöbel' ideal "Heimarbeitsplatz" für Kinder und Jugendliche

Für rund 11 Millionen Schülerinnen und Schüler in Deutschland hieß es im Jahr 2020 über viele Wochen: Arbeit für die Schule musste zu Hause stattfinden, weil Präsenzunterricht nicht möglich war. Passende Möbel im Kinderzimmer haben vielfach an Bedeutung gewonnen. Denn sie sorgen mit dafür, dass Hausaufgaben in einem möglichst optimalen Umfeld gemacht werden können. Weiter lesen …

Schmutzige Luft reduziert Blütenduft für Falter

Luftverschmutzung und hohe Ozonwerte wirken sich auf die chemische Kommunikation zwischen Blüten und Bestäubern aus. Wie eine Analyse von Forschern des Max-Planck-Instituts für chemische Ökologie http://ice.mpg.de und der University of Virginia zeigt, mögen Tabakschwärmer der Art Manduca sexta den Duft ihrer ansonsten bevorzugten Blüten nicht mehr, wenn er durch Ozon verändert worden war. Allerdings lernen die Falter schnell, dass auch weniger angenehm duftende Blüten nahrhaften Nektar verheißen können. Weiter lesen …

Politik-Werbung beeindruckt Wähler kaum

Politische Werbung hat nur wenig Einfluss auf Wähler. Weder die politische Einstellung von Menschen noch die Aufbereitung der Anzeigen hat einen besonders starken Effekt auf ihre Stimmabgabe, wie eine Studie der Yale University zeigt. Besonders die Kandidaten von US-Präsidentschaftswahlen, wie momentan Donald Trump und Joe Biden, geben mehrere Mrd. Dollar für Werbung aus, was eigentlich nicht nötig ist. Weiter lesen …

NachdenKEN über: Kritische Massen auf den Straßen der Hauptstadt!

Das System "Marktkonforme Demokratie" in der BRD stößt auf immer massiveren Widerstand in der Mitte der Gesellschaft. Die beiden Großdemonstrationen Anfang und Ende August 2020 in der Hauptstadt haben, sowohl was die Zahl der Teilnehmer als auch die Zusammensetzung des Publikums angeht, gezeigt, hier ist die sonst eher unpolitische bürgerliche Mitte auf der Straße. Diese Menschen lassen sich lange viel gefallen, aber nicht immer alles. Ab Punkt X erheben sie sich dieser Bürger. Weiter lesen …

Die Macht um Acht: "Parallelwelten im Tagesschau-Universum"

Sie haben sicher von diesen Spinnern gehört: Leute, die an andere Welten als die wirkliche glauben. Nette Spinner, die von kleinen, grünen Männchen im Universum reden, die mit der wirklichen Welt nicht viel anfangen können und sich deshalb eine eigene Welt basteln. So lange die nicht im Straßenverkehr die Regeln neu, eben außerweltlich auslegen, ist alles ganz harmlos. Schlimm ist es nur, wenn solche Spinner die Macht in den Rundfunkanstalten übernehmen. Leider ist genau das in der ARD geschehen. Weiter lesen …

Bundespräsident schließt zweite Amtszeit nicht aus

Frank-Walter Steinmeier schließt eine zweite Amtszeit als Bundespräsident nicht aus. "Ich darf unser Land nach außen vertreten, internationale Beziehungen pflegen und die innenpolitischen Diskussionen um den Blick von außen bereichern. All diese Aufgaben sind nach dreieinhalb Jahren unverändert fordernd und spannend", sagte Steinmeier dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" auf die Frage nach einer weiteren Amtsperiode. Weiter lesen …

Steinmeier will Gedenkstunde für Corona-Opfer

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat eine offizielle Trauer-Veranstaltung für die Corona-Opfer in Deutschland angeregt. Er werde einen entsprechenden Vorschlag mit Bundestag, Bundesrat, Bundesregierung und Bundesverfassungsgericht besprechen, sagte Steinmeier dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Jobs für 51.000 Langzeitarbeitslose: Heil wertet Teilhabechancengesetz als Erfolg

Durch das seit Januar 2019 geltende Teilhabechancengesetz haben nach einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" (Sonnabend-Ausgabe) bislang 51.369 Langzeitarbeitslose eine Beschäftigung gefunden. Darunter sind rund 40.000 Personen, die seit mindestens sechs Jahren Hartz IV bezogen hatten, schreibt das Blatt unter Berufung auf aktuelle Angaben des Bundesarbeitsministeriums. Weiter lesen …

Scholz verteidigt Merkels Flüchtlingspolitik: "Deutschland hat seine moralische Verantwortung übernommen"

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat die Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Nacht vom 4. auf den 5. September 2015 verteidigt, die deutschen Grenzen für Flüchtlinge offen zu halten. "Deutschland hat damit seine moralische Verantwortung wahrgenommen. Das ist sehr wichtig gewesen", sagte Scholz der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Weiter lesen …

Scholz: "Wir haben das Schlimmste hinter uns"

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) sieht Deutschland wirtschaftlich in der Corona-Krise wieder im Aufwind. "Im Augenblick spricht vieles dafür, dass wir das Schlimmste hinter uns haben und dass es allmählich wirtschaftlich aufwärts geht", sagte Scholz der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Weiter lesen …

Bundespräsident kritisiert Russland scharf

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die russische Regierung zur Aufklärung im Fall Nawalny aufgefordert. "Die Ergebnisse der sorgfältigen Untersuchung bestätigen leider die schlimmsten Befürchtungen: Nawalny ist schwer vergiftet worden mit dem Ziel, ihn zum Schweigen zu bringen", sagte Steinmeier dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Weiter lesen …

Scholz freut sich über Vergleich mit Merkel

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz freut sich über eine ihm zugeschriebene charakterliche Ähnlichkeit mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Auf die Frage, ob er sich im Wahlkampf als "Merkel in Rot" in Stellung bringe, sagte Scholz im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ): "Erst mal finde ich es gut, wenn ich als feministischer Mann von Ihnen mit einer erfolgreichen Frau wie der Kanzlerin verglichen werde." Weiter lesen …

Hennig-Wellsow kandidiert für Parteivorsitz der Linken

Die Thüringer Fraktionsvorsitzende der Linken, Susanne Hennig-Wellsow, hat ihre Kandidatur für den Bundesvorsitz der Partei angekündigt. "Ich werde auf dem kommenden Bundesparteitag der Linken für den Parteivorsitz kandidieren. Das ist eine große Aufgabe, die ich mit ebenso großer Lust angehen werde - gern in einer weiblichen Doppelspitze mit Janine Wissler", schrieb Hennig-Wellsow am Freitagabend auf Twitter. Weiter lesen …

Auf das Ende der Pandemie kann man ewig warten – Wer vernünftig ist, kehrt zur Normalität zurück

Der folgende Kommentar wurde vom Wissenschaftsjournalisten, Biowissenschaftler und Schriftsteller Peter Andrews verfasst: "Es ist an der Zeit, dem Fetisch wissenschaftlicher Methoden ein Ende zu bereiten. Wir müssen akzeptieren, dass es viele Elemente an COVID-19 gibt, die wissenschaftlich vielleicht nie verstanden werden. Wer darauf wartet, wird nie wieder ein normales Leben führen können." Weiter lesen …

Nationalspieler Havertz wechselt von Leverkusen zum FC Chelsea

Fußballnationalspieler Kai Havertz wechselt von Bayer 04 Leverkusen zum FC Chelsea. Das teilte der Bundesligist am Freitagabend mit. "Der Premier-League-Klub aus London akzeptierte die Leverkusener Transferbedingungen, Havertz hat bei den `Blues` einen Fünf-Jahres-Vertrag unterschrieben", hieß es von Vereinsseite. Über die Höhe der Ablösesumme machte der Club keine Angaben, zuletzt kursierten Beträge um die 80 Millionen Euro plus Boni. Weiter lesen …

Standpunkte: Die offiziellen Zahlen der WHO und die zweite Welle: Ja, wo rollt sie denn?

Der nachfolgende Standpunkt wurde von Thomas Röper geschrieben: "Die WHO hat auf ihrer offiziellen Homepage eine sehr gute Seite, auf der man die offiziellen Zahlen der Corona-Infizierten und Corona-Opfer nach Ländern sortiert anschauen kann. Die Ergebnisse zeigen eine Menge interessanter Details auf, aber keine Hinweise auf eine zweite Welle. Ich lade jeden, ein sich die WHO-Seite selbst anzuschauen, Sie finden Sie im Schriftartikel verlinkt. Ich werde hier nur ein paar ausgewählte Länder, die in den Medien immer wieder genannt werden, und ihre Zahlen zeigen. Hier zeige ich die entsprechenden Screenshots und kommentiere jeden kurz." Weiter lesen …

Die totalitäre "Neue Normalität"

Rainer Rupp schrieb den nachfolgenden Kommentar: "Selbst vielen Gegnern der Demonstration und Massenkundgebung der Querdenker in Berlin vom 29. August gehen die giftigen, pauschalen Verurteilungen dieser aus allen Schichten der Bevölkerung entstandenen Opposition durch die selbstgefälligen Politiker der etablierten Parteien zu weit." Weiter lesen …

Die Abwertung „Covidiot“ ist keine Beleidigung, ...

Der folgende Kommentar wurde von Christiane Borowy geschrieben: "...sondern nur eine sprachliche (SPD-) Spitze. Solange man damit die Richtigen beleidigt. Am 2. September wurde bekannt und massenmedial gefeiert: Die SPD-Bundesvorsitzende Saskia Esken bewegt sich laut Berliner Staatsanwaltschaft im Rahmen der Meinungsfreiheit, wenn sie Menschen, welche die Maßnahmen zu Corona kritisieren und dagegen demonstrieren pauschal als „Covidioten“ bezeichnet. Diese Abwertung politischer Gegner ist also kein „hate speech“. Kann das vielleicht daran liegen, dass Saskia Esken selbst zu den so genannten hate speech-Experten gehört?" Weiter lesen …

Corona-Untersuchungsausschuss – Teil 6

Jochen Mitschka schrieb den nachfolgenden Standpunkt: "In Teil 1 und 2 dieser Serie berichteten wir über das erste Hearing des Corona-Ausschusses, mit dem Titel "Lernen vom Untersuchungsausschuss Schweinegrippe" (1). In Teil 3 und 4 wird die Anhörung zu dem Thema "Die Lage der Menschen in Pflegeheimen" beschrieben (2). Im 5. Teil begann die Zusammenfassung einer Berichterstattung über die Zustände in Bergamo in der dritten Anhörung (3). Diese wird heute abgeschlossen." Weiter lesen …

Für immer niedrig ?

Der jüngst verkündete Strategieschwenk der US-Notenbank in der Geldpolitik wird für die internationalen Kapitalmärkte weitreichende Folgen haben. Diese Auswirkungen werden, allen voran an den Zinsmärkten, über Jahre zu spüren sein. Die Inflationsrate liegt in den USA seit Jahren unter dem Zielwert der Fed von 2%. Die US-Währungshüter streben nun eine Inflationsrate an, die im "Laufe der Zeit durchschnittlich 2% beträgt". Weiter lesen …