Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Berliner Innensenator will in Athen über Flüchtlingsaufnahme verhandeln

Berliner Innensenator will in Athen über Flüchtlingsaufnahme verhandeln

Archivmeldung vom 11.09.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.09.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Andreas Geisel (2017), Fotomontage
Andreas Geisel (2017), Fotomontage

Bild: Eigenes Werk /OTT

Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) reist am Montag nach Athen, um sich über die Lage der Geflüchteten nach dem Brand in Moria zu informieren.

Das meldet die Abendschau des rbb. Demnach will Geisel bei seinem dreitägigen Besuch mit griechischen Behörden, Flüchtlings- und Migrationsorganisationen zusammentreffen. Dabei wolle er ausloten, welche Möglichkeiten und Voraussetzungen es für die Aufnahme von Geflüchteten über ein Landesaufnahmeprogramm gibt.

Nach dem Brand im Lager Moria hatte Berlin angeboten, sofort 300 Flüchtlinge aufzunehmen. Das scheitert bislang am Widerstand des Bundesinnenministers Horst Seehofer (CSU). Der hatte einem vom Senat Mitte Juni beschlossenen Landesaufnahmeprogramm wiederholt die Zustimmung verweigert.

Quelle: Abendschau (ots)


Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tensid in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige