Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

14. Juni 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Isis-Vormarsch: USA entsenden Flugzeugträger in den Persischen Golf

Die USA entsenden in Reaktion auf den Vormarsch der radikal-sunnitischen Gruppierung "Islamischer Staat im Irak und Syrien" (Isis) einen Flugzeugträger in den Persischen Golf. Die USS George H.W. Bush soll "das Leben von US-Bürgern und Interessen im Irak schützen", sagte der US-Verteidigungsminister Hagel. Der Träger solle "zusätzliche Flexibilität" für US-Präsident Obama herstellen, um auf die weiteren Entwicklungen in der Golf-Nation reagieren zu können. Weiter lesen …

Deutsche Handball-Nationalmannschaft verpasst WM-Ticket

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat das Ticket zur Weltmeisterschaft in Katar verpasst. Die deutsche Mannschaft verlor in Magdeburg gegen Polen mit 28:29. Nach 24:25-Niederlage im Hinspiel in Danzig brauchte die Mannschaft von Trainer Martin Heuberger einen Sieg mit zwei Toren Unterschied, um die Qualifikation zu schaffen. Weiter lesen …

SPD will Parlamentsentscheidung über TTIP

Vor dem Hintergrund anhaltender öffentlicher Kritik will die SPD die nationalen Parlamente aller 28 EU-Mitgliedstaaten über das geplante transatlantische Freihandelsabkommen (TTIP) abstimmen lassen. "Wir brauchen eine breite demokratische Legitimation", sagte Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (F.A.S.). "Die nationalen Parlamente werden am Ende entscheiden." Weiter lesen …

Steinmeier nennt Präsidentschaftswahl in Afghanistan "ermutigend"

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat die Präsidentschaftswahl in Afghanistan als ermutigendes Zeichen für die Entwicklung des Landes gewertet. "Selbstverständlich ist nicht alles gut in Afghanistan", sagte der SPD-Politiker der "Welt am Sonntag". "Aber wir sollten auch Veränderungen zum Besseren wahrnehmen. Es ist doch ermutigend, dass in Afghanistan gerade eine Präsidentschaftswahl stattfindet." Weiter lesen …

Jan van Aken: Gauck zwischen Feldherr und Weltpolizist

"Menschenrechte lassen sich nicht herbeibomben, das weiß auch der Bundespräsident. Im Gegenteil: Im Krieg kommen die Menschenrechte unter die Räder. Wer wie Gauck zur Begründung eines größeren militärischen Einsatzes der Bundeswehr im Ausland Parallelen zu innerdeutschen Polizeieinsätzen zieht, begibt sich auf ganz gefährliches Terrain. Ein Weltpolizist Deutschland wird gerade vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte von der klaren Mehrheit der Bevölkerung aus guten Gründen abgelehnt" kritisiert Jan van Aken, außenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, die Äußerungen des Bundespräsidenten während seiner Norwegen-Reise. Van Aken weiter: Weiter lesen …

Bauernverband warnt vor Mindestlohn für Saisonarbeiter

Der deutsche Bauernverband warnt vor einem Mindestlohn für Saisonarbeiter in der Landwirtschaft. Der Präsident des Bauernverbands, Joachim Rukwied, sagte der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung": "Wir haben allergrößte Bedenken gegen die Einführung eines Mindestlohns. Der Anbau von Obst, Gemüse und Wein in Deutschland würde darunter erheblich leiden." Weiter lesen …

Caren Lay: Höhe der Dispo-Zinsen gesetzlich begrenzen

"Die angekündigten Senkungen der Dispo-Zinsen durch die Banken sind ein Witz. Wer die Verbraucherinnen und Verbraucher vor dem Zinswucher der Banken schützen will, muss eine gesetzliche Obergrenze für die Dispo-Zinsen von fünf Prozent über dem EZB-Leitzinssatz einziehen", erklärt Caren Lay, stellvertretende Vorsitzende und verbraucherpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, anlässlich von Medienmeldungen, nach denen einzelne Banken nach der neuerlichen Senkung des EZB-Leitzinssatzes die Dispo-Zinsen um 0,1 bis 0,5 Prozent senken wollen. Lay weiter: Weiter lesen …

Nach Fifa-Sperre: Beckenbauer will nicht zur WM fahren

Nachdem er am Freitag vom Fußball-Weltverband Fifa provisorisch für eine Dauer von 90 Tagen gesperrt worden ist, hat Franz Beckenbauer angekündigt, nicht zur Fußball-WM nach Brasilien fahren zu wollen. "Die WM ist für mich gestrichen, auf die geplante Reise nach Brasilien werde ich verzichten. Ich gehe davon aus, dass ich bei der Fifa nicht mehr willkommen bin", sagte Beckenbauer der "Bild"-Zeitung. Weiter lesen …

Merkel will deutsch-brasilianische Beziehungen intensivieren

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Beziehungen Deutschlands zu Brasilien als eng und sehr freundschaftlich bezeichnet. Gleichwohl werde sie mit der brasilianischen Präsidentin Dilma Rousseff über die weitere Intensivierung der Beziehungen sprechen, sagte Merkel in ihrem neuen Video-Podcast. In Zukunft wolle man auch deutsch-brasilianische Regierungskonsultationen durchführen. Brasilien, so Merkel, sei einen "sehr intensiven Weg" gegangen, es gehe den Menschen dort sehr viel besser als vor zehn, zwanzig Jahren. Aber es gebe noch "unglaublich viel zu tun". Weiter lesen …

Jedes 5. Huhn mit Salmonellen verseucht

Aufgrund vieler Nachfragen von Mitgliedern der Tierschutz-Organisation ANIMAL SPIRIT und von Lehrkräften an Schulen, die Tierschutz-Unterricht erhalten, wurde eine komplett aktualisierte und neu recherchierte Fleisch-Broschüre unter dem bezeichnenden Titel "NIMM BITTE DAS TIER VOM TISCH" zusammengestellt. Die Informationsschrift wurde bisher an mehr als 23.000 Personen verschickt. Die Rückmeldungen waren bislang durchwegs sehr positiv. Weiter lesen …

Die sieben WM-Todsünden von Frauen

Für Fußballbegeisterte beginnen aufregende Wochen: Besonders Männer werden im Juni und Juli die Weltmeisterschaft im Kopf haben. Von Flirt- oder Beziehungspause kann aber keine Rede sein, denn die meisten Mehrheit möchten die Spiele am liebsten mit weiblicher Begleitung sehen, wie die ElitePartner-Umfrage unter 582 Männern ergab. Ein paar Dinge sollte frau beim Public Viewing allerdings beachten. Weiter lesen …

Gute Bildqualität bei Fotodiensten

Ob die besten Schnappschüsse aus dem Urlaub oder die schönsten Bilder vom vergangenen Familienfest - Online-Fotodienste sind bequem und versprechen gute Qualität für kleines Geld. Die Fachzeitschrift COMPUTER BILD hat acht der wichtigsten Anbieter unter die Lupe genommen (Heft 14/2014). Weiter lesen …

Ratten mindern Miete

Zeitweise muss es in einer Mietwohnung wirklich wie in einem Gruselfilm ausgesehen haben. Die Ratten gingen aus und ein, nichts war vor ihnen sicher und überall fanden sich ihre Hinterlassenschaften. Da half nur noch eine massive Schädlingsbekämpfung durch Experten. Sie legten Köder in der Wohnung aus, brachten Spurenstaub auf dem Boden an und sperrten drei Räume (Küche, Wohn- und Arbeitszimmer) vorübergehend komplett. Ein normales Wohnen war unter solchen Umständen nicht mehr möglich. Die Mieterin minderte ihre monatlichen Zahlungen für diesen Zeitraum um 80 Prozent, was nach Information des Infodienstes Recht und Steuern der LBS später auch gerichtlich bestätigt wurde. Weiter lesen …

Trauer, Träume, Tränenmeer - Davor fürchten sich deutsche Fußballfans

Gegentore bei einer WM tun immer weh: Es gibt aber Treffer, die sind besonders schmerzhaft, da sie eine bittere Niederlage besiegelt haben. Das Tor des Italieners Fabio Grosso im Halbfinale 2006 ist dafür ein besonders schmerzhaftes Beispiel. Die Coke Zero Gegentore-Umfrage stellt die schmerzhaftesten Gegentore der deutschen WM-Geschichte vor - und nennt Stars, die in Brasilien nach Meinung der Fans unter gar keinen Umständen gegen Deutschland treffen dürfen. Weiter lesen …

Niedersachsen prüft Verlegung aller Sicherungsverwahrten in Spezialeinrichtung

Das Land Niedersachsen erwägt nach den Vorfällen um einen entflohenen Schwerverbrecher in Lingen, sämtliche Sicherungsverwahrte im Land in die Spezialeinrichtung nach Rosdorf bei Göttingen zu verlegen. Das erklärte Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz (Grüne) im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Es spricht viel dafür, dass diese Klientel nicht in die Sozialtherapie zu integrieren ist", so die Ministerin. Weiter lesen …

Muslime kritisieren "desaströsen Irrtum" im Irak

Angesichts der eskalierenden Gewalt im Irak sieht der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime (ZMD), Aiman Mazyek, die Politik der USA und ihrer Verbündeten gescheitert. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Mazyek: "Zwölf Jahre nach Beginn des ,War on Terror' stehen die Protagonisten vor einem Scherbenhaufen." Weiter lesen …

Udo Lindenberg: Altersruhe kommt nicht in Frage

Rockstar Udo Lindenberg will auch nach seiner ersten Stadion-Tournee weiter Gas geben. "Ich werde nie ein Rentier, sondern bleibe ein Renntier," sagte der 68-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Das hält mich fit und frisch, und das kann ich allen anderen auch nur empfehlen: Nicht aus dem Beruf aussteigen, sondern weitermachen, weil manche als Rentner doch sehr abschlaffen." Weiter lesen …

Schweizer Nationalrat kündigt Gesetz gegen Korruption im Sport an

Angesichts immer neuer Korruptionsvorwürfe im Zusammenhang mit der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar und im Sport allgemein wollen die Schweizer handeln. Der Schweizer Nationalrat Roland Büchel schreibt in einem Beitrag für das Nachrichtenmagazin "Focus": "Am Mittwoch wird der Schweizer Nationalrat ein Gesetz beschließen, das hohe Funktionäre von Sportverbänden als `politisch exponierte Personen` (PEP) einstuft." Weiter lesen …

Mehdorn garantiert Einhaltung des nächsten BER-Eröffnungstermins

Der Chef des Berliner Großflughafens BER, Hartmut Mehdorn, hat eine persönliche Garantie dafür abgegeben, dass der nächste Eröffnungstermin für den BER eingehalten wird. "Spätestens Ende des Jahres sind wir soweit, einen Termin zu nennen, und der wird es dann sein. Das garantiere ich", sagte Mehdorn den Zeitungen "Rheinische Post" und "Lausitzer Rundschau" in einem gemeinsamen Interview. "Wir werden erst einen Termin nennen, wenn wir sicher sind, dass wir ihn einhalten", sagte Mehdorn. Weiter lesen …

Bundesbeauftragter Jahn für differenziertere Bewertung von DDR-Biografien

Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes, Roland Jahn, hat sich für eine differenziertere Bewertung von DDR-Biografien ausgesprochen. Es habe bei der Aufarbeitung der Geschichte »eine Fixierung auf die Staatssicherheit« gegeben. »Da hat man es sich oft zu einfach gemacht, es sind Menschen in die Ecke gestellt worden«, sagte Jahn der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland«. Eine angemessene Sicht auf Biografien verlange »eine gesellschaftliche Debatte, wir müssen die Zeitzeugen hören - auch solcher die bei der Stasi waren. Das ist noch ein mühsamer Weg.« Weiter lesen …

Innenminister fordern bundesgesetzliche Regelung zur Entlastung der Polizei

Schwertransporte sollen künftig nicht länger von der Polizei sondern von privaten Spezialunternehmen begleitet werden. Dies erklärte Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius in einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Der SPD-Politiker kündigte an: "Die Innenminister der Länder werden den Bundesverkehrsminister auffordern, eine bundesgesetzliche Regelung aufzunehmen, die es den Ländern erlaubt, eigene Verordnungen für den Einsatz von Privaten bei der Begleitung von Groß- und Schwertransporten zu schaffen." Dies sei ein sehr zweckmäßiger Vorschlag, da er schneller umzusetzen sei als eine bundesrechtliche Regelung. Weiter lesen …

Taxi-Kunden müssen mehr zahlen

Als erste Branche hat das Taxigewerbe in der Region Halle/Leipzig konkrete Konsequenzen aus der geplanten Einführung des Mindestlohns angekündigt: Anfang 2015 sollen die Preise für Fahrten um 20 bis 25 Prozent steigen. "Wir bereiten einen entsprechenden Tarif-Antrag vor", sagte der Sprecher der Taxi-Genossenschaft Halle, Mario Franz, der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Ramsauer: Regierung zu zurückhaltend im Iran

Vor der nächsten Verhandlungsrunde über das iranische Atomprogramm hat der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses im Bundestag, Peter Ramsauer (CSU), der Bundesregierung vorgeworfen, sich nicht ausreichend für die deutsch-iranischen Wirtschaftsbeziehungen einzusetzen. "Es ist so wie es fast immer ist: Die deutsche Politik hält sich musterknabenhaft eisern an alle Spielregeln, während andere schon bei den Lockerungsübungen sind", sagte Ramsauer der "Frankfurter Rundschau". Weiter lesen …

Ramsauer: Bundestag muss über abgelehnte Rüstungsprojekte informiert werden

Der Vorsitzende des Bundestags-Wirtschaftsausschusses, Peter Ramsauer (CSU), hat die von der Großen Koalition beschlossene Transparenzoffensive bei Rüstungsexporten als nicht ausreichend kritisiert. Ramsauer sagte der "Frankfurter Rundschau", es sei bedauerlich, dass der Bundestag nur über die genehmigten, nicht aber über die abgelehnten Projekte oder über nicht-behandelte Anträge informiert werde. Weiter lesen …

SPD-Fraktionschef Oppermann zeigt sich beim Mindestlohn kompromisslos

Der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, sieht in den Verhandlungen um die geplante Einführung eines flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohns keine Möglichkeiten für Kompromisse. Der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinische Post" agte Oppermann: "Jede Ausnahme verstärkt die Anfälligkeit für Missbrauch. Deswegen sehe ich keinen Spielraum für Ausnahmen." Weiter lesen …

Bund fördert Einbruchsschutz an Türen und Fenstern

Angesichts der erhöhten Einbruchsgefahr hat die bundeseigene Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) die Förderung von Schutzmaßnahmen an Häusern und Wohnungen gestartet. Ein Sprecher des Bundesumweltministeriums teilte auf Anfrage der "Welt" mit, dass "kriminalpräventive Maßnahmen in den energetischen Programmen der KfW mit zinsgünstigen Krediten gefördert werden". Auch wer Haus oder Wohnung altersgerecht umbaut, kann Zuschüsse für Schutzmaßnahmen etwa an Fenstern oder Türen beantragen. Weiter lesen …

Middelhoff bleibt optimistisch

Trotz des neuen Wirbels um ihn zeigt sich Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff zuversichtlich. Derzeit erlebe er "sehr stürmische Zeiten", sagte er der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen. Doch alles werde sich am Ende noch zum Guten wenden, zeigte sich Middelhoff überzeugt. Weiter lesen …

Fußball-WM: Chile gewinnt gegen Australien

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien hat Chile im zweiten Vorrundenspiel der Gruppe B am Abend gegen Australien überraschend mühsam mit 3:1 gewonnen. In der Tabelle der Gruppe B sind die Niederlande auf Platz eins, gefolgt von Chile und Australien. Weltmeister Spanien ist regelrecht gedemütigt vorerst auf dem letzten Platz. Weiter lesen …

Irakische Regierung sperrt soziale Netzwerke

Die Regierung im Irak hat offenbar den Zugang zu mehreren sozialen Netzwerken gesperrt, darunter Twitter und Facebook. Wer innerhalb des Irak versuche, eine der gesperrten Seiten anzusteuern, erhalte lediglich den Hinweis, dass diese vom Kommunikationsministerium blockiert werde, berichten örtliche Medien. Begründet wurden die Sperren demnach bislang nicht. Weiter lesen …

Johannes B. Kerner: "Ich ziehe mir manchmal selbst den Stecker"

Johannes B. Kerner darf sich freuen: Mit seiner Ratesendung "Quiz-Champion" schwimmt er endlich wieder auf der Erfolgswelle. Und am 2. und 3. Juli wird er in zwei großen Live-Shows "Deutschlands Beste" im ZDF präsentieren. Doch sein Comeback hat den Moderator Geduld gelehrt. "Erst im Laufe der Jahre wird einem bewusst, dass man auch mit Ruhe und Gelassenheit zum Ziel kommt", bekennt der 49-Jährige im Gespräch mit der Fernsehwoche (Heft 26/2014; EVT 20. Juni). Zudem habe er gelernt, "dass auch Langeweile ein guter Ratgeber und ein Hort für Kreativität sein kann. Ich ziehe mir manchmal ganz bewusst selbst den Stecker." Weiter lesen …

Shailene Woodley mag sinnliche Liebesszenen

US-Schauspielerin Shailene Woodley hat viel übrig für Liebesszenen vor der Kamera - solange sie nicht zu verklemmt dargestellt werden. Wichtig sind der 22-Jährigen einfühlsame und sinnliche Aufnahmen, und nicht so verklemmte "wie meistens die Liebesszenen in amerikanischen Filmen", sagte Woodley in einem Interview mit der "Berliner Zeitung". "Ich habe mich schon als Teenager oft gefragt, ob dieses lahme Gefummle und spröde Geküsse der tolle Sex sein soll, von dem die Erwachsen alle schwärmen. Oh, mein Gott, das kann es doch nun wirklich nicht sein." Weiter lesen …

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte engl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Dr. Ryan Cole erklärt die Wirkung der mRNA-Injektionen auf das Immunsystem: Die Killer-T-Zellen werden reduziert. Bild: Screenshot Twitter; Bildzitat/WB/Eigenes Werk
Schock: Pathologe stellt 20-fachen Anstieg von Krebs bei Geimpften fest
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Elsa Mittmannsgruber und Dr. Wolfgang Wodarg (2021)
Dr. Wodarg warnt Geimpfte: „Nehmen Sie auf keinen Fall noch eine Spritze!“ „Hier werden wir gentechnisch verändert!“
Bild: SS Video: "„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt" (www.kla.tv/19775) / Eigenes Werk
„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt
Dr. Geert Vanden Bossche (2021)
Top-Virologe warnt: Corona wird durch Impfung zur biologischen Massenvernichtungswaffe
Verschiedene Barettfarben des Bundshheres bei einer Angelobung zum Nationalfeiertag am Heldenplatz
Aufstand gegen Corona-Diktatur beim Bundesheer: „Für Freiheit und Menschenwürde“
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Corona-Schnelltest (Symbolbild)
Hat Anwalt Schlupfloch für kostenlose Corona-Zertifikate entdeckt? Hamburger Start-up kämpft gegen Impfzwang
Boeing 747-200 der Air India 1977
Dank Behandlung von COVID mit Ivermectin: Indien bald offen für Tourismus: Mit PCR-Test – auch für Geimpfte
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu