Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

5. Juni 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Israel will Siedlungsbau in Palästinensergebieten vorantreiben

Israel will als Antwort auf die Bildung einer palästinensischen Einheitsregierung den Siedlungsausbau in den Palästinensergebieten vorantreiben. Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu kündigte am Donnerstag neben dem Bau von rund 1.500 neuen Wohnungen im Westjordanland und in Ostjerusalem die Freigabe bereits bestehender Pläne für 1.800 weitere Wohneinheiten an. Weiter lesen …

Studie: Immobilienpreise in deutschen Großstädten erneut gestiegen

Die Preise und Mieten für Häuser und Wohnungen in deutschen Groß- und Universitätsstädten sind 2013 erneut gestiegen. Laut einer Auswertung des Berliner Analysehauses vdp Research für das "Handelsblatt" (Freitagsausgabe) kosteten Einfamilienhäuser in München 6,9 Prozent mehr als 2012, Eigentumswohnungen verteuerten sich um 6,4 Prozent. Die Mieten stiegen demnach in der bayerischen Metropole gar um sieben Prozent. Weiter lesen …

AfD-Vize Henkel fordert Abkehr vom "Einheits-Euro"

Der stellvertretende Vorsitzende der AfD, Hans-Olaf Henkel, hat eine Abkehr vom "Einheits-Euro" gefordert. Der neueste Zinsschritt der Europäischen Zentralbank (EZB) zeige, dass dies nicht nur "ein Gebot der Fairness gegenüber den deutschen Sparern und Steuerzahlern" sei, sondern auch "ein Gebot der Solidarität mit dem Süden", sagte Henkel "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Fernbusunternehmen bereit zur Mitfinanzierung von Busbahnhöfen

Angesichts des rasanten Wachstums des Fernbusmarktes sind die Unternehmen aus der Branche bereit, sich an der Finanzierung neuer Busbahnhöfe in Städten zu beteiligen. "Die Fernbusbranche möchte sich über Stationsentgelte an den Kosten der Busterminals in den Kommunen beteiligen", sagte der Präsident des Busverbandes BDO, Wolfgang Steinbrück, dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). Weiter lesen …

Kommunen sehen Heilbronner Schlagloch-Urteil gelassen

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) hat gelassen auf ein Urteil reagiert, wonach die Stadt Heilbronn einem Autofahrer Schadenersatz zahlen muss, weil er mit seinem Wagen in ein Schlagloch gefahren ist. Gerade weil der Zustand der kommunalen Straßen in vielen Bereichen in Deutschland in einem schlechten Zustand sei, komme es immer wieder zu Rechtsstreitigkeiten: "Es gibt deshalb viele vergleichbare Prozesse in anderen Städten, die je nach den Gegebenheiten vor Ort unterschiedlich entschieden werden", sagte DStGB-Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Ökonom: Anleger werden nach EZB-Zinsentscheidung höhere Risiken eingehen

Der Zinsschritt der Europäischen Zentralbank werden Investoren höhere Risiken eingehen und verstärkt in Aktien und Immobilien investieren, glaubt der Freiburger Ökonom Lars Feld, der auch Mitglied im Sachverständigenrat ist. Für die Lebensversicherer und Pensionskassen werde es aufgrund der Regulierung, Staatsanleihen in einem bestimmten Umfang zu halten, schwieriger, Gewinne zu erzielen, sagte Feld der F.A.Z. Weiter lesen …

"Kontraste": Entwurf für Strafrechtsnovelle von Justizminister Maas (SPD) widerspricht internationalen Konventionen

Die rechtspolitischen Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag fordern Justizminister Heiko Maas (SPD) dazu auf, das Strafrecht im Sinne von Vergewaltigungsopfern zu reformieren. Der zuständige Sprecher der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Michael Frieser, sagte dem ARD-Politikmagazin "Kontraste", er sei überrascht, dass der Minister im Entwurf zur aktuellen Strafrechtsnovelle nicht auf den betreffenden Paragrafen 177 eingehe. Dies stehe auch im Widerspruch zu internationalen Konventionen. Weiter lesen …

Bundeswehr-Generalinspekteur Wieker wehrt sich gegen Kritik

Der Generalinspekteur der Bundeswehr, Volker Wieker, hat Kritik an der "Attraktivitätsoffensive" für die Bundeswehr scharf zurückgewiesen. Rückwärts gerichtete Kritik schade der Bundeswehr, sagte Wieker im Gespräch mit der F.A.Z. (Freitagsausgabe). Die jungen Soldaten gewännen so den Eindruck, das Profil der Armee werde "wesentlich durch die Generation ihrer Großeltern bestimmt". Weiter lesen …

BDI-Präsident Grillo: EZB-Entscheidung ist "Alarmsignal" für Regierungen

Der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo, hat die Zinssenkung der Europäischen Zentralbank (EZB) als ein "Alarmsignal" für die Regierungen der Euro-Staaten bezeichnet. "Die EZB-Entscheidung ist ein Alarmsignal an die Politik: Die Geldpolitik kann die Versäumnisse der Regierungen nicht auf Dauer ausgleichen", sagte Grillo der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Weiter lesen …

G7-Staaten wollen Energie-Notfallpläne ausarbeiten

Die G7-Staaten wollen zusammen mit der Europäischen Union Notfallpläne für eine sichere Energieversorgung ausarbeiten. Die Staats- und Regierungschef der sieben führenden westlichen Industrienationen bekräftigten damit die Beschlüsse ihrer Energieminister. Diese sollten nun "mittelfristige Strategien entwickeln, wie man auch die Diversifizierung der Energieversorgung verbessern kann", so Bundeskanzlerin Angela Merkel nach dem G7-Gipfel am Donnerstag. Damit soll die Abhängigkeit vieler Länder von russischen Gaslieferungen geschmälert werden. Weiter lesen …

ZDF schickt Martin Sonneborn in Zwangspause

Der Wahlsieg der Satire-Vereinigung von Ex-"Titanic"-Chefredakteur Martin Sonneborn hat ein Nachspiel: So lange er für Die Partei in Brüssel sitzt, hat Sonneborn Sendepause in der ZDF-"heute-show": "Das ZDF wird für die Dauer der Tätigkeit von Herrn Sonneborn im Europäischen Parlament nicht mit ihm zusammenarbeiten", bestätigte der Sender dem Online-Auftritt des Branchendienstes W&V Werben & Verkaufen. Weiter lesen …

Mobilfunk-Experte Raimund Hahn: Amazon wird den Smartphone-Markt "aufmischen"

Amazons "Fire Phone" steht kurz vor dem Marktstart, behauptet Raimund Hahn, CEO der Rhino Inter Group und Chairman des Global Mobile Forum im Diplomatic Council, aufgrund aktueller Informationen aus der Zulieferindustrie. Die Rhino Inter Group ist eine weltweit tätige Großhandelsgruppe für mobile Geräte, das Global Mobile Forum des Diplomatic Council ein internationaler Gesprächskreis von Führungskräften aus der Mobilkommunikationsbranche. Über beide Kanäle verfügt der deutsche Unternehmer eigenen Angaben zufolge über direkte Drähte zur weltweiten Zulieferbranche. Weiter lesen …

Nach EZB-Entscheidungen: Goldpreis legt kräftig zu

Nach den EZB-Entscheidungen vom Donnerstag hat der Goldpreis einen kräftigen Satz nach oben gemacht. Selbst der in US-Dollar notierte Preis je Feinunze legte gegen 14:45 Uhr MESZ rund ein Prozent auf bis zu 1.257 Zähler zu. Weil der Euro schon nach der Leitzinsentscheidung eine Stunde zuvor in den Sinkflug gegangen war, befeuerte das den Goldpreis in Euro noch weiter. Weiter lesen …

Yuya Osako wechselt zum 1. FC Köln

Stürmer Yuya Osako macht von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch und wird zukünftig für den Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln spielen. Der TSV 1860, bei dem die kompletten Transferrechte liegen, musste aufgrund der Vertragsbedingungen dem Wechsel zustimmen. Weiter lesen …

Schwesig für Neuausrichtung der Kinder- und Jugendpolitik

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) hat sich für eine Neuausrichtung der Kinder- und Jugendpolitik ausgesprochen. "Wir müssen mehr tun für die junge Generation, sie ist die treibende Kraft unserer Gesellschaft. Nicht nur für, sondern mit jungen Menschen. Nicht nur in Deutschland - sondern in ganz Europa", sagte Schwesig am Donnerstag auf der Abschlussveranstaltung des 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetages (DJHT) in Berlin. Weiter lesen …

Petry: SPD verhöhnt ihre Wähler

Um die Zuwanderung auf den deutschen Arbeitsmarkt besser steuern zu können, hat sich die Generalsekretärin der SPD, Yasmin Fahimi, für ein neues Zuwanderungsgesetz ausgesprochen. Dabei sei auch ein Punktesystem, wie es etwa in Kanada Anwendung findet, denkbar. Weiter lesen …

Anlagemünzen - Eine lohnenswerte Investition?

Dass Münzen äußerst beliebte Sammelobjekte sind ist nichts Neues, ebenso wenig wie die Tatsache, dass deren Wert massiv ansteigen kann. Diese Anlagemünzen, die manchmal auch als Bullionmünzen bezeichnet werden, bestehen in den meisten Fällen aus einem hohen Feingehalt an Gold oder Silber, in Ausnahmefällen auch aus Platin oder Palladium und werden in hoher Stückzahl geprägt. Der Preis beim Kauf dieser Münzen richtet sich fast ausschließlich nach dem Materialwert, es werden lediglich niedrige Prägungs- und Verarbeitungsgebühren aufgeschlagen. Weiter lesen …

Film über Geisterheilungen von seelisch Kranken

Seelisch kranke Menschen werden in Indien häufig durch Geisteraustreibungen behandelt. Das zeigt der neue Dokumentarfilm „Spirits of Envy“ (Geister des Neids) der Ethnologin Prof. Dr. Helene Basu vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Uni Münster. Darin lassen sich psychisch kranke Menschen an einem Sufi-Schrein durch Priesteradvokaten behandeln. Weiter lesen …

Schluss mit dem "Alkoholfrei"-Schwindel: foodwatch fordert klare Kennzeichnung von Bier

Die Verbraucherorganisation foodwatch hat die Brauereien aufgefordert, die Irreführung mit der "Alkoholfrei"-Kennzeichnung von alkoholreduzierten Bieren endlich zu beenden. Nach Angaben des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv) hat sich der Deutsche Brauerbund dazu bereit erklärt, an seine Mitgliedsunternehmen die Empfehlung auszusprechen, den Alkoholgehalt von angeblich "alkoholfreien" Bieren künftig freiwillig zu kennzeichnen. Weiter lesen …

Günstige Router können beim Tempo mit teuren Modellen mithalten

Günstige WLAN-Router der neuesten Generation sind ihren teuren Konkurrenzmodellen vom Tempo her ebenbürtig. Das geht aus einem Test des Magazins "AndroidWelt" (Ausgabe 4/2014, EVT 6. Juni) hervor, das neun schnelle Router mit dem aktuellen Standard 802.11ac unter die Lupe genommen hat. Demnach hängt die Datenrate weniger von der technischen Ausstattung des Modells ab. In der Praxis ist für das Tempo dagegen in erster Linie entscheidend, wie weit Router und Empfänger voneinander entfernt sind und wie sehr die Übertragung gestört wird - etwa durch andere WLANs. Insgesamt bemängeln die Tester bei den meisten Geräten das zu komplizierte Update der Firmware. Weiter lesen …

Zivilgesellschaft kritisiert anstehenden "Transatlantischen Cyber-Dialog"

Die zivilgesellschaftlichen Organisationen Reporter ohne Grenzen, Amnesty International, Privacy Project in der Stiftung Neue Verantwortung, DJV, DJU in Verdi, Berliner Anwaltsverein, Digitale Gesellschaft, Humanistische Union und Whistleblower-Netzwerk drücken in einem offenen Brief an Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier ihr Missfallen über den am 27. Juni beginnenden "Transatlantischen Cyber-Dialog" aus. Die Idee zum Cyber-Dialog entstand, nachdem US-Außenminister John Kerry und der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier sich nicht auf das ursprünglich geplante No-Spy-Abkommen einigen konnten. Genau heute vor einem Jahr (5./6. Juni 2013) hatten internationale Medien damit begonnen, die Enthüllungen von Edward Snowden über die Überwachungspraktiken der NSA zu veröffentlichen. Das No-Spy-Abkommen hätte als Konsequenz daraus das gegenseitige Ausspähen von Bürgern und Regierungen verbieten sollen. Weiter lesen …

Kirchenrechtler Schüller: Tebartz-van Elst muss finanzielle Wiedergutmachung leisten

Der Kirchenrechtler Prof. Thomas Schüller rechnet fest damit, dass der emeritierte Bischof Tebartz-van Elst einen Teil seines Ruhestandsgehaltes für Wiedergutmachung verwenden muss. Thomas Schüller ist Direktor des Instituts für Kanonisches Recht der Universität Münster. Zuvor hat er 16 Jahre lang im Bistum Limburg gearbeitet und war vier Jahre lang persönlicher Referent des ehemaligen Bischofs Kamphaus. In einem Interview mit dem landespolitischen Fernsehmagazin "zur Sache Rheinland-Pfalz!" (5.6.2014, 20.15 Uhr im SWR Fernsehen) sagte Schüller, dass die Klage in Vorbereitung sei und die römischen Gerichte diese Klage auch erwarten. Weiter lesen …

"Sicherheitsrisiko": China warnt vor US-Techfirmen

In China spitzt sich die Stimmung gegen ausländische Technologiefirmen weiter zu. Nachdem vergangene Woche bereits der Telekommriese Cisco offen der Mittäterschaft an der Cyber-Spionage der US-Regierung beschuldigt worden war, greifen nun auch chinesische Sicherheitsfirmen und Forschungsinstitute in die hitzige Auseinandersetzung ein. Diese schließen sich der Kritik der Führung in Peking an und nennen neben Cisco auch noch zahlreiche andere mutmaßliche Übeltäter wie Google, Apple, Yahoo, Microsoft oder Facebook. User, die Technologien und Services dieser Firmen nutzen, würden sich einem erhöhten Sicherheitsrisiko aussetzen, so die eindringliche Warnung der Experten. Weiter lesen …

50 Cent Preisspanne bei Sprit im Ausland

Vor Beginn der Pfingst- und Sommerferien lohnt ein Blick auf die Spritpreise in Europa, denn die Kosten für Diesel bzw. Benzin differieren zum Teil um rund 50 Cent. So müssen Autofahrer beispielsweise in Polen je Liter Superbenzin nur 1,28 Euro zahlen, in den Niederlanden jedoch 1,82 Euro. Diesel kostet in Luxemburg nur 1,19 je Liter, in Italien jedoch 1,68 Euro. Um die Reisekasse nicht unnötig zu belasten, sollten Urlauber dies bei ihrer Routenplanung berücksichtigen. Weiter lesen …

ZDF-Politbarometer Juni I 2014: Union verliert, SPD legt zu

Nach der Europawahl verliert die CDU/CSU in der Politbarometer-Projektion erneut, während die SPD und auch die AfD zulegen können. Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die CDU/CSU auf 39 Prozent (minus 1) und die SPD auf 26 Prozent (plus 1). Die Grünen blieben konstant bei 11 Prozent, die Linke würde 9 Prozent (minus 1) erreichen und die FDP 3 Prozent (minus 1). Die AfD, die bei der Europawahl 7 Prozent der Stimmen erzielte, könnte sich auf 5 Prozent (plus 1) verbessern, und die anderen Parteien erhielten zusammen 7 Prozent (plus 1). Weiter lesen …

Medien: Gabriel will EEG-Reform verschärfen

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) will laut eines Zeitungsberichts die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) auf der Zielgeraden noch verschärfen. Betroffen von seinen Plänen ist insbesondere die Industrie. Das belegt ein Brief des Ministers an die Fraktionsspitzen von Union und SPD, der der Digitalzeitung "Handelsblatt Live" vorliegt. Weiter lesen …

Real Madrid ist wertvollster Fußballklub der Welt

Real Madrid ist der wertvollste Fußballklub der Welt. Das ist das Ergebnis des BILANZ Soccer-Index 2014, der erstmals in der am Freitag erscheinenden Ausgabe des Hamburger Wirtschaftsmagazins BILANZ veröffentlicht wird. Demnach kommt der aktuelle Champions-League-Sieger aus Spaniens Hauptstadt auf einen geschätzten Wert von 2,102 Milliarden Euro, gefolgt vom spanischen Spitzenklub FC Barcelona (1,923 Milliarden Euro) und dem englischen Verein Manchester United (1,788 Milliarden Euro). Weiter lesen …

Todesfälle steigen nicht an Spieltagen der Fußballnationalmannschaft

Fußballeuropameisterschaft 1996, Deutschland gegen England, Elfmeterschießen. Ein sprichwörtliches Herzschlag-Halbfinale. Die Anspannung im Stadium und vor den heimischen Fernsehgeräten ist am Überkochen. Fußball lebt von Emotionen, die mitunter dem Herzkreislaufsystem des Fans einiges abverlangen. Auf solche Momente können wir uns sicher auch während der kommenden Fußballweltmeisterschaft freuen. Bei aller Vorfreude stellt sich die Frage nach den gesundheitlichen Folgen solcher Länderspiele. In letzter Konsequenz könnten solche Tage eine Zunahme von Todesfällen durch z.B. Herzinfarkte oder Verkehrsunfälle bewirken. Weiter lesen …

Forschungsschiff Polarstern startet Richtung Arktis

Am Freitagabend, den 6. Juni 2014, wird das Forschungsschiff Polarstern mit 52 wissenschaftlichen Expeditionsteilnehmerinnen und –teilnehmern von Institutionen aus fünf Ländern sowie 43 Crewmitgliedern Richtung Arktis starten. Ziel ist die Framstraße im Seegebiet zwischen Grönland und Spitzbergen. Sie bildet die einzige tiefe Verbindung zwischen Arktischem Ozean und Nordatlantik. Dort untersuchen die Forscher längerfristige physikalische, ozeanographische, chemische und biologische Veränderungen von der Atmosphäre bis in die Tiefsee. Weiter lesen …

In Deutschland steigt die Sorge um die Renten

Für die Bundesdeutschen bleibt Arbeitslosigkeit auch in diesem Jahr die Sorge Nummer eins. Deutlich zugenommen hat 2014 die Besorgnis über die Altersversorgung. So lautet ein zentrales Ergebnis der Studie "Challenges of the Nations 2014" des GfK Vereins. Befragt wurden die Bürger nach den am dringendsten zu lösenden Aufgaben in ihrem Land. Weiter lesen …

Bundesliga ist Europas profitabelste Fußball-Liga

Kurz vor dem Start der Fußball-WM in Brasilien präsentiert Deloitte im aktuellen "Annual Review of Football Finance" die Wirtschaftszahlen des internationalen Profifußballs für das Geschäftsjahr 2012/13. Die Gesamtumsätze (exkl. Transfererlöse) des europäischen Fußballmarktes stiegen um 2 Prozent auf ein neues Rekordniveau von 19,9 Milliarden Euro. Weiter lesen …

Bienenkundler schlagen Alarm: Völker durch Krankheiten nach mildem Winter hochgradig gefährdet

Verkrüppelte Bienen sind das erste Alarmzeichen: Wenn diese sich häufen, sollten Imker ihre Völker dringend auf Milben-Befall untersuchen und diesen auch gleich bekämpfen. Schon jetzt befürchtet die Landesanstalt für Bienenkunde an der Universität Hohenheim in Stuttgart, dass dieses Jahr überdurchschnittlich viele Völker durch diesen Bienenparasiten zu Grunde gehen. Ohne Gegenmaßnahmen wächst die Gefahr durch gegenseitige Ansteckung. Weiter lesen …

Hoffenheim-Mäzen Hopp mahnt weltweites Financial Fair Play im Fußball an

Dietmar Hopp, Milliardär, SAP-Mitgründer und Mäzen des Fußballvereins TSG 1899 Hoffenheim, spricht sich für ein weltweites Fair Play im Bereich der Fußballfinanzierung aus. In einem Interview mit der Digitalzeitung "Handelsblatt Live" sagte er: "Ich bin ein Anhänger des Financial Fair Play. Das wird verhindern, dass künftig Summen investiert werden, die auch meine Vorstellungskraft sprengen. Da sind ja bereits die ersten Strafen ausgesprochen worden." Auf die Frage, ob Fußball nicht mittlerweile ohnehin eines der kapitalistischsten Spektakel der Sportwelt geworden sei, sagte Hopp: "Ich will nicht widersprechen. Die Fifa hat da über die Jahre auch einen großen Erfahrungsschatz angesammelt." Weiter lesen …

Steinmeier: Deutschland unterstützt Nigeria im Kampf gegen Boko Haram

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat Nigeria versichert, dass die Bundesregierung das Land im Kampf gegen die islamistische Terrorgruppe Boko Haram unterstützen wolle. "Wir wollen den Kampf gegen den islamistischen Terror, der in Nigeria so schreckliche Spuren zeigt, gemeinsam führen. Ich habe dem Außenminister Nigerias nachdrücklich versichert, dass Deutschland Nigeria beim Kampf gegen Boko Haram unterstützen wird", sagte Steinmeier am Donnerstag. Weiter lesen …

Medien: Spanisches Königshaus eines der günstigsten in Europa

Das spanische Königshaus ist eines der günstigsten in Europa - zumindest den offiziellen Budgetzahlen zufolge. An direkten Zuwendungen erhielten der in dieser Woche zurückgetretene König Juan Carlos und sein Hofstaat im vergangenen Jahr nur 8,16 Millionen Euro. Das macht 18 Cent pro Einwohner, zeigt eine Zusammenstellung des "Handelsblatts". Das wäre nur knapp die Hälfte dessen, was in Deutschland pro Einwohner für den Haushalt des Bundespräsidialamts gezahlt wird. Weiter lesen …

Keine Übelkeit mehr mit der Oculus Rift

Sony und Oculus treiben das Virtual Reality-Geschäft voran. COMPUTER BILD SPIELE hat auf der E3 die kommenden VR-Brillen ausprobiert (Heft 7/2014). Oculus aktuelle Version kann vieles besser als das Vorgängermodell. So fragt nun eine Infrarotkamera die unauffällig in der Brille angebrachten Leuchten ab. Damit lässt sich das von den OLED-Displays projizierte Bild viel präziser den Körperbewegungen nachempfinden. Die Bewegungen fühlen sich nun täuschend echt an - das berüchtigte, durch verzögerte Bilder hervorgerufene flaue Gefühl in der Magengegend gehört damit der Vergangenheit an. Weiter lesen …

Absatz von alkoholfreiem Bier 2013 deutlich gestiegen

Alkoholfreies Bier wird in Deutschland immer beliebter: Wie die "Bild" (Donnerstagausgabe) berichtet, stieg der Absatz deutscher Brauereien 2013 um rund zwölf Prozent von 4,3 Millionen auf 4,8 Millionen Hektoliter. Dies entspricht gut fünf Prozent der gesamten Bierproduktion in Deutschland, heißt es in dem Zeitungsbericht unter Berufung auf Angaben aus Branchenkreisen. Weiter lesen …

Neuer 1860-Trainer Ricardo Moniz: Ein 100-Prozent-Typ für die Löwen!

"Er musste es einfach sein", ist Gerhard Poschner überzeugt, den richtigen Trainer für die Löwen gefunden zu haben. "Ricardo ist ein Vollblut-Typ. Er lebt Fußball", sagt der 1860-Geschäftsführer Sport über den Niederländer. "Er bildet junge Talente hervorragend aus und verkörpert mit seiner Art, Fußball spielen zu lassen, alle Löwen-Tugenden: mutig und aggressiv nach vorne und dabei niemals aufgeben", so Gerhard Poschner. "Ich bin mir sicher, dass Ricardo noch mehr Fußball aus den Spielern herauskitzelt und durch seine Leidenschaft jeden einzelnen überzeugt." Weiter lesen …

AfD-Chef Lucke kritisiert Abgrenzungsbemühungen der CDU

AfD-Chef Bernd Lucke hat die Abgrenzungsbemühungen der CDU gegenüber seiner Partei kritisiert. Am deutlichsten werde dies an der Aussage des Fraktionsvorsitzenden Volker Kauder, der gesagt hatte, er wolle sich nicht mit AfD-Politikern in eine Talkshow zu setzen: "Das ist doch ein Armutszeugnis für Herrn Kauder und die CDU", sagte Lucke im Interview mit der "Welt". "Offenbar ist er argumentativ so schwach, dass er die Auseinandersetzung mit uns vor großem Publikum scheut." Weiter lesen …

Neymar Jr. schießt das schwierigste und ungewöhnlichste "Tor" seiner Karriere

Panasonic präsentiert gemeinsam mit dem brasilianischen Fußball Superstar Neymar da Silva Santos Junior die neue tragbare 4K Kamera A500. Panasonic bat Neymar Jr., einen Prototyp der A500 zu tragen und forderte ihn heraus, das schwierigste "Tor" seiner Karriere zu schießen. Heute veröffentlichte Panasonic die Aufnahmen in 4K/25P, die aus der Perspektive von Neymar Jr. zeigen, wie er die Herausforderung annahm. Ob er dabei erfolgreich war oder nicht, sowie exklusive behind-the-scenes Aufnahmen zeigt das YouTube Video "Neymar's Eye". Weiter lesen …

Meyer droht mit Schließung von Ställen

Niedersachsens Agrarminister Christian Meyer (Grüne) hat ein striktes Vorgehen gegen einen übermäßigen Antibiotika-Einsatz in der Tierhaltung angekündigt. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Meyer, auf Initiative Niedersachsen werde in diesem Jahr erstmals die Antibiotika-Menge pro Stall erfasst. "Dort wo sie zu hoch ist, werden entschiedene Maßnahmen ergriffen. Schlimmstenfalls kann es zur Stallschließung kommen", erklärte der Minister. Weiter lesen …

Starke Magnetfelder beeinflussen die Sogwirkung von Schwarzen Löchern

Von Schwarzen Löchern ist bekannt, dass sie ihre Umgebung durch ihre extrem hohe Schwerkraftwirkung dominieren. Im direkten Umfeld von Schwarzen Löchern wirken auch andere Kräfte, von denen man jedoch bisher annahm, dass sie im Vergleich zur Gravitation schwächer ausfallen. Dazu gehören Kräfte, die vom Druck des einfallenden heißen Gases verursacht werden, oder von Magnetfeldern. Ein Forscherteam vom Bonner Max-Planck-Institut für Radioastronomie (MPIfR) und dem amerikanischen Lawrence Berkeley National Laboratory (LBNL) hat überraschenderweise herausgefunden, das die magnetischen Kräfte in der Umgebung von Schwarze n Löchern die gleiche Stärke erreichen können wie die Schwerkraft. Weiter lesen …

Zeitung: Bundeswehr soll künftig Benzin sparen

Um Bundeswehr-Werbeaktionen an Schulen zu bezahlen, muss die die Truppe künftig offenbar Benzin sparen. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will 2014 insgesamt 34,3 Millionen Euro für Nachwuchswerbung ausgeben, berichtet die "Berliner Zeitung" unter Berufung auf die Vorlage des Finanzministeriums für die Haushaltsbereinigungssitzung des Bundestags-Haushaltsausschusses. Das seien 4,3 Millionen Euro mehr als bisher für das laufende Jahr geplant. Weiter lesen …

Linke kritisiert Schlupfloch beim Mindestlohn

Ehemalige Langzeitarbeitslose sind nach einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" bei einer Arbeitsaufnahme besonders häufig im Niedriglohnbereich beschäftigt. So seien 42 Prozent der 132.000 Langzeitarbeitslosen, die im letzten Jahr eine sozialversicherungspflichtige Anstellung angetreten hätten, in den Niedriglohnbranchen Handel, Gastgewerbe und wirtschaftliche Dienstleistungen untergekommen, schreibt das Blatt unter Berufung auf eine Datenübersicht der Bundesagentur für Arbeit. Bei den Erwerbslosen, die zuvor weniger als ein Jahr lang ohne Job waren, habe dies nur auf 33 Prozent zugetroffen. Weiter lesen …

Vorratsdatenspeicherung: Grüne warnen Bundesregierung vor Alleingang

Nachdem EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström angekündigt hat, keinen neuen Gesetzentwurf zur Vorratsdatenspeicherung vorzulegen, warnen die Grünen die Bundesregierung vor einem nationalen Alleingang. "Die Vorratsdatenspeicherung als Instrument anlassloser Massenüberwachung gehört ein für allemal auf die Müllhalde der Geschichte", sagte Fraktionsvize Konstantin von Notz der "Welt". Weiter lesen …

EU-Innenkommissarin fordert mehr Einreisemöglichkeiten für Flüchtlinge

Die EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström hat die Mitgliedsländer aufgefordert, mehr Flüchtlinge aufzunehmen und zusätzliche legale Einreisemöglichkeiten zu schaffen. Unmittelbar vor dem Treffen der EU-Innenminister am Donnerstag sagte Malmström der "Welt": "Ich bin überzeugt, dass die EU-Mitgliedsländer viel mehr tun müssen, um den Menschen, die vor Hunger, Elend und Gewalt aus ihren Heimatländern fliehen, zu helfen. Die Zahl der Flüchtlinge nach Europa wird in den kommenden Jahren mit großer Wahrscheinlichkeit weiter ansteigen, es werden immer mehr Flüchtlinge den Weg nach Europa suchen, und zwar noch über Jahrzehnte." Weiter lesen …

Krankenkassen müssen Hebammen mit wenigen Geburten einen Zuschlag zahlen

Die gesetzlichen Krankenkassen müssen ab dem 1. Juli freiberuflichen Hebammen mit wenigen Geburten einen Zuschlag zahlen. Profitieren werden insbesondere Hebammen, die Hausgeburten und Geburten in Geburtshäusern begleiten sowie jene, die im ländlichen Raum arbeiten oder nur in Teilzeit. Einen entsprechenden Beschluss fasste am Mittwoch der Gesundheitsausschuss im Bundestag. Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) begrüßte die Einigung: "Mit dem Sicherstellungszuschlag wird dauerhaft gewährleistet, dass auch Hebammen, die wenige Geburten betreuen, ihre Haftpflichtprämien finanzieren können", sagte Gröhe der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Steinmeier fordert Aufhebung des Todesurteils gegen Christin im Sudan

Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat die Aufhebung des Todesurteils gegen die sudanesische Christin Miriam Yania I. gefordert. "Ich habe dem sudanesischen Außenminister berichtet, dass die deutsche Öffentlichkeit über diesen Fall erschüttert ist und das auch einen Schatten auf die Wahrnehmung seines Landes bei uns in Deutschland wirft", erklärte Steinmeier am Mittwoch. "Es ist unsere Erwartung, dass dieses unmenschliche Todesurteil aufgehoben wird. Ich hoffe, dass die junge Frau schon bald gemeinsam mit ihren Kindern und ihrem Mann ein normales Leben in Freiheit führen kann." Weiter lesen …

Tagesthemen und Tatort für "unseren" Mann im All

Dr. Alexander Gerst, deutscher Astronaut an Bord der internationalen Raumstation (ISS), muss auch im Orbit nicht auf verlässliche Information und spannende Unterhaltung verzichten. Über einen Upload versorgt ihn ARD-aktuell täglich mit der neuesten "Tagesthemen"-Ausgabe. Sonntags soll es zusätzlich den neuesten "Tatort" geben - für die raren Pausen, die das dichte Arbeitsprogramm dem Geophysiker aus Künzelsau (Baden-Württemberg) lässt. Weiter lesen …

Frau Puppendoktor Pille lebt: Berliner Schauspielerin Urte Blankenstein aktiv auf vielen Bühnen

Frau Puppendoktor Pille lebt. Die Berliner Schauspielerin Urte Blankenstein, die seit 1968 die legendäre Frau Puppendoktor Pille verkörpert, erfreut sich bester Gesundheit und ist auf etlichen Bühnen aktiv. Allein im Juni und Juli kann man sie mehrmals live in Beeskow, Halle, Jena und Neustadt/Sachsen erleben. Darauf haben jetzt mehrere Künstleragenturen und Urte Blankenstein selbst hingewiesen, um missverständlichen Medienberichten der letzten Tage entgegenzutreten. Weiter lesen …

Patricia Arquette will nie wieder Traumfrau sein

In den Neunzigerjahren war die Schauspielerin Patricia Arquette ("True Romance", "Lost Highway") eins der Sexsymbole Hollywoods. "Ich wollte schon als ganz junge Schauspielerin so schnell wie möglich raus aus der Welt der Hollywood-Schönheitsideale, dem Druck, so was wie eine Traumfrau darstellen zu müssen", gesteht die 46-Jährige dem Magazin BRIGITTE. Weiter lesen …

Harald Krassnitzer: "Ehestreit kann auch mal zwei Wochen dauern!"

In der neuen ARD-Serie "Paul Kemp - Alles kein Problem" spielt Harald Krassnitzer (53) einen Psychologen und Mediator. Im Interview mit der Zeitschrift MEINS spricht der Schauspieler jetzt ganz offen über eigene Erfahrungen mit Psychotherapie: "Ich war Anfang 30, als ich mir den Luxus geleistet und mich über einen Zeitraum von drei Jahren immer wieder mal auf die Couch eines Therapeuten gelegt habe. Weil ich das Gefühl hatte, ich möchte mehr wissen über das, was mit mir passiert. Und warum ich zu Handlungen neigte, die mich immer wieder in Situationen brachten, in denen ich nicht mehr weiterwusste." Weiter lesen …

Merkel zu G7-Gipfel in Brüssel eingetroffen

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist am Mittwochabend zum G7-Gipfel in Brüssel eingetroffen. Im Mittelpunkt der Gespräche wird die Lage in der Ukraine stehen. Die G7-Staaten hätten in der Ukraine-Krise sehr gut zusammengehalten, so Bundeskanzlerin Angela Merkel vor dem Gipfel. Gemeinsam werde man nun überlegen, wie die Ukraine weiter unterstützt werden könne. Zudem wolle man die Gespräche mit Russland über mögliche Maßnahmen fortsetzen. Sollte das nicht zu einer Lösung führen, werde man deutlich machen, "dass dann auch weiter Sanktionen im Raum stehen", erklärte die Kanzlerin. Weiter lesen …

Karel Gott: "Nur die Verrückten haben es eilig"

"Für nichts im Leben ist es jemals zu spät!" Davon ist Star-Tenor Karel Gott überzeugt. Den Beweis liefert der 74-Jährige mit seiner gerade veröffentlichten Autobiographie "Zwischen zwei Welten". Darin erzählt er von seiner Kindheit und seiner Karriere im Showgeschäft. Auch im exklusiven Gespräch mit der Fernsehwoche (Heft 24/2014, EVT 6. Juni) zieht die Goldene Stimme aus Prag Bilanz. Weiter lesen …

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte formel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Dr. Ryan Cole erklärt die Wirkung der mRNA-Injektionen auf das Immunsystem: Die Killer-T-Zellen werden reduziert. Bild: Screenshot Twitter; Bildzitat/WB/Eigenes Werk
Schock: Pathologe stellt 20-fachen Anstieg von Krebs bei Geimpften fest
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Elsa Mittmannsgruber und Dr. Wolfgang Wodarg (2021)
Dr. Wodarg warnt Geimpfte: „Nehmen Sie auf keinen Fall noch eine Spritze!“ „Hier werden wir gentechnisch verändert!“
Bild: SS Video: "„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt" (www.kla.tv/19775) / Eigenes Werk
„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt
Dr. Geert Vanden Bossche (2021)
Top-Virologe warnt: Corona wird durch Impfung zur biologischen Massenvernichtungswaffe
Verschiedene Barettfarben des Bundshheres bei einer Angelobung zum Nationalfeiertag am Heldenplatz
Aufstand gegen Corona-Diktatur beim Bundesheer: „Für Freiheit und Menschenwürde“
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Corona-Schnelltest (Symbolbild)
Hat Anwalt Schlupfloch für kostenlose Corona-Zertifikate entdeckt? Hamburger Start-up kämpft gegen Impfzwang
Boeing 747-200 der Air India 1977
Dank Behandlung von COVID mit Ivermectin: Indien bald offen für Tourismus: Mit PCR-Test – auch für Geimpfte
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu