Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

6. Juni 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Pakistan: Behörde entzieht Nachrichtensender die Lizenz

Die pakistanische Medienaufsicht hat dem im Land führenden Nachrichtensender Geo News für zwei Wochen die Sendelizenz entzogen. Wie die Behörde am Freitag mitteilte, wurde zusätzlich eine Geldstrafe von umgerechnet rund 74.400 Euro verhängt, die vor dem Ablauf der zweiwöchigen Sperre des Privatsenders bezahlt werden müsse. Sonst würde die Lizenz nicht wieder erteilt. Weiter lesen …

Putin: Waffenruhe Bedingung für Ukraine-Gespräche

Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Freitag deutlich gemacht, dass eine unverzügliche Waffenruhe und ein Stopp des "Anti-Terror"-Einsatzes der ukrainischen Armee im Osten des Landes eine Grundvoraussetzung für Friedensverhandlungen in der Ukraine seien. Zum Abschluss der Gendenkveranstaltung anlässlich des 70. Jahrestages der Landung der Alliierten in der Normandie erklärte Putin, er erwarte, dass der künftige ukrainische Präsident Petro Poroschenko "guten Willen" zeige. Moskau sei bereit zu konstruktiven Gesprächen - auch im Streit um die Gasschulden der Ukraine. Weiter lesen …

WP: Keine Förderung von Nachrüstfiltern für Dieselfahrzeuge

Die Nachrüstung von Diesel-Autos mit Partikelfiltern wird nicht länger staatlich unterstützt. Union und SPD haben ein Förderprogramm von Bundesumweltministerin Hendricks (SPD) im Haushaltsausschuss gekippt. Das berichtet die WESTFALENPOST (Samstagausgabe). Der Zuschuss betrug zuletzt 260 Euro je Fahrzeug. Zwar sah der Koalitionsvertrag eine Förderung vor, aber sie stand unter Finanzierungsvorbehalt. Hinzu kam, dass im Gesamt-Etat drei Milliarden Euro gespart werden mussten. Weiter lesen …

Medien: Dubiose Geschäfte bei der Max-Planck-Gesellschaft

Bei der Max-Planck-Gesellschaft (MPG) sind mutmaßlich Forschungsgelder in Millionenhöhe veruntreut worden. Das geht aus internen Unterlagen hervor, die dem ARD-Politikmagazin "Report Mainz" und dem "Spiegel" exklusiv vorliegen. Über Jahre hinweg soll ein Physikprofessor im Münchner Halbleiterlabor der renommierten Forschungsgesellschaft in die eigene Tasche gewirtschaftet haben. Weiter lesen …

WP: Gerichte stoppen Abschiebungen

Weil das Land NRW eine EU-Richtlinie zur Abschiebung nicht umsetzt, stellen erste Gerichte keine Haftbefehle mehr gegen ausreisepflichtige Ausländer aus. Statt abgeschoben zu werden, kommen die Betroffenen auf freien Fuß. Das meldet die in Hagen erscheinende WESTFALENPOST (Samstagsausgabe) unter Berufung auf entsprechende Beschlüsse an Gerichten in Meschede, Arnsberg und Paderborn. Weiter lesen …

Deutscher Wetterdienst (DWD) warnt vor Hitzewelle mit hoher Wärmebelastung an Pfingsten

Die Pfingstfeiertage werden hochsommerlich heiß. Dafür verantwortlich sind Tief ELA über dem Ostatlantik und Hoch WOLFGANG, das sich vom Mittelmeerraum bis zu uns nach Deutschland erstreckt und noch intensiviert. Zwischen diesen Druckgebilden stellt sich eine südliche Luftströmung ein, mit der Luft aus der Sahara über Westeuropa bis nach Deutschland transportiert wird. Durch die meist ungehinderte Sonneneinstrahlung kann die bereits sehr warme Saharaluft bei uns noch weiter erwärmt werden. Weiter lesen …

Ende einer Teenager-Liebe macht Schlagzeilen rund um den Globus

Das angebliche Ende einer Teenager-Liebe im verschlafenen Städtchen Canton im US-Bundesstaat Georgia macht nun Schlagzeilen rund um den Globus. Ein nach eigenen Angaben 17-Jähriger, der sich bei Twitter "Bobby Light" nennt und den Account-Namen "KaneZipperman" benutzt, postete dort bereits Ende Mai einen Screenshot des Chats mit seiner bisherigen Freundin, die ihn offenbar mit seinem besten Freund betrogen haben soll. Als internationale Medien die Story diese Woche aufgriffen, generierte "Bobby Light" damit bis Freitag rund 75.000 "Retweets" und rund 30.000 zusätzliche Follower. Weiter lesen …

Der 54. Hessentag in Bensheim ist eröffnet

Start frei für den 54. Hessentag in Bensheim. Bei hochsommerlichen Temperaturen und im schönen Ambiente der Bensheimer Altstadt hat der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier heute gemeinsam mit Bürgermeister Thorsten Herrmann, Landrat Matthias Wilkes und dem Hessentagspaar Anne Weihrich und Markus Glanzner vor zahlreichen Zuschauern das 54. Landesfest in Bensheim eröffnet. Weiter lesen …

Medien: Umfeld von van Rompuy rechnet mit Rückzieher Junckers

Im Umfeld von EU-Ratspräsident Herman van Rompuy hält man offenbar einen Rückzieher des Kandidaten für den Posten des EU-Kommissionspräsidenten, Jean-Claude Juncker, für wahrscheinlich. "Ich gehe davon aus, dass Juncker sich in den kommenden Wochen selbst aus dem Rennen nehmen wird, wenn die Kritik an ihm so weitergeht", sagte ein hochrangiger Mitarbeiter von EU-Ratspräsident van Rompuy, der derzeit bei den Regierungschefs sondiert, dem "Spiegel". Dieses Szenario gelte auch in Kreisen der Bundesregierung als durchaus denkbar, berichtet das Nachrichtenmagazin. Weiter lesen …

Studie: Internethandel erzielt neues Rekordhoch

Der Internethandel hat im vergangenen Jahr ein neues Rekordhoch erzielt. Gegenüber 2012 wuchs der Umsatz in Deutschland um mehr als 40 Prozent und stieg auf 39,1 Milliarden Euro, wie dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" zufolge aus einer Studie des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel Deutschland hervorgeht, die kommende Woche vorgestellt werden soll. Weiter lesen …

Studie: Finanzberater dokumentieren Kundengespräche nicht ausreichend

Anlage-, Versicherungs- und sonstige Finanzberater kommen offenbar nur sehr unzureichend ihrer Verpflichtung nach, die Beratungsgespräche mit Kunden umfassend zu dokumentieren. Dies geht dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" aus einer Studie des Berliner ITA-Instituts für Transparenz hervor, die dem Bundesjustiz- und Verbraucherministerium vorliegt. Vor allem Versicherungsmakler und -vertreter schnitten schlecht demnach ab. Weiter lesen …

Studie: Betreuungsgeld erfüllt seinen Zweck nicht

Das von der schwarz-gelben Koalition eingeführte Betreuungsgeld erfüllt seinen Zweck offenbar nicht. Das ist dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" zufolge das vorläufige Fazit einer umfangreichen Untersuchung der TU Dortmund und des Deutschen Jugendinstituts, gefördert durch das Bundesfamilienministerium. Danach erweist sich das Betreuungsgeld als besonders attraktiv für Familien, "die eine geringe Erwerbsbeteiligung aufweisen, durch eine gewisse Bildungsferne gekennzeichnet sind und einen Migrationshintergrund haben". Weiter lesen …

Widerstand in der CDU gegen Alleingang Mißfelders

In der CDU formiert sich Widerstand gegen den Plan von Philipp Mißfelder, seinen Sitz im Bundespräsidium dem Gesundheitspolitiker Jens Spahn zu verschaffen. Mißfelder hatte verkündet, er habe mit dem Bundestagsabgeordneten Spahn eine "Absprache" getroffen, dass dieser den Posten erhalten solle, berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Weiter lesen …

Google-Verwaltungsratsvorsitzender will Gabriel treffen

Der Vorsitzende des Google-Verwaltungsrates, Eric Schmidt, plant ein Treffen mit Vizekanzler Sigmar Gabriel, um mit ihm über seine scharfe Kritik an der Marktmacht des Konzerns zu diskutierten. "Ich freue mich sehr auf das Gespräch mit ihm", so Schmidt, der in der kommenden Woche nach Deutschland reist, im Gespräch mit dem "Spiegel". Schmidt setzt dabei offenbar auf das Prinzip Aufklärung. "Manchmal wissen unsere Kritiker nicht allzu viel über uns." Weiter lesen …

Brahimi: "Syrien wird ein zweites Somalia"

Der frühere UN-Sondergesandte Lakhdar Brahimi fürchtet, dass Syrien ein zweites Somalia werden könnte, ein "failed state, beherrscht von Warlords". Zu den vergeblichen Bemühungen, eine politische Lösung im syrischen Bürgerkrieg zu vermitteln, sagte er dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel": "Die eine Seite sagt, es gibt keine Verhandlungen mit Assad, und die andere, es gibt keine ohne Assad. Diese Aufgabe ist wie die Quadratur des Kreises." Weiter lesen …

Löw: Schnelles Umschaltspiel bei Fußball-WM der Schlüssel

Ballgewinn und schnelles Umschaltspiel sind laut Fußball-Bundestrainer Joachim Löw "der Schlüssel" bei der Fußball-WM in Brasilien. "Es geht darum, im ersten Moment den offensiven Gedanken zu haben", sagte er dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". "Das zu verinnerlichen. Ich will nicht den Ball gewinnen und dreimal quer spielen oder einmal zurück. Dann ist die Chance vorbei." Weiter lesen …

Gutachten: Niederländisches Fracking birgt unbekannte Risiken für Grundwasser

Die von den Niederländern geplante Gasförderung entlang der deutschen Grenze birgt nach Ansicht von Gutachtern und Bergbauexperten bislang nicht bekannte Risiken für das Grundwasser. Es bestehe die Gefahr, dass die beim Fracking auf niederländischer Seite eingesetzten Chemikalien von Pumpen auf deutscher Seite "hochgesogen" würden und "das Grundwasser kontaminieren", sagte der Bergbau-Sachverständige Peter Immekus dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Weiter lesen …

300 Stoßzähne in Mombasa beschlagnahmt

300 Elfenbein Stoßzähne von gewilderten Elefanten konnte die Polizei mit Unterstützung der kenianischen Wildtierbehörde KWS (Kenya Wildlife Services) heute in Mombasa sicherstellen. Die Beamten konfiszierten das Schmuggelgut, als es gerade in Plastikfolien und Sisalsäcke für den Export verpackt wurde. Weiter lesen …

CDU-Arbeitnehmer fordern Nachbesserungen an der Krankenkassen-Reform

Der Bundesvize der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Christian Bäumler, hat die in dieser Woche vom Bundestag beschlossene Finanzreform für die gesetzliche Krankenversicherung kritisiert und Nachbesserungen gefordert. Bäumler hält insbesondere die gesetzliche Fixierung des Arbeitgeberbeitrags für problematisch: "Die Abschaffung der pauschalen Zusatzbeiträge ist richtig, hat aber eine gefährliche Nebenwirkung. Arbeitnehmer und Rentner tragen in Zukunft das Risiko der Kostensteigerungen im Gesundheitswesen alleine", sagte der CDA-Vize dem "Handelsblatt". "Damit verlieren die Versicherten auch die Arbeitgeber als Verbündete im Kampf gegen die Gesundheitslobbyisten." Weiter lesen …

Lucke: Das Problem ist nicht die Deflation, sondern die gemeinsame Währung

"Mit dem negativen Zinssatz versucht die EZB strukturelle Mängel, die wir in der Eurozone haben - in Bezug auf das Funktionieren des Interbankenmarktes beispielsweise oder auch in Bezug auf die Wirtschaftsflaute in Südeuropa - durch geldpolitische Mittel zu kompensieren", sagt Bernd Lucke, MdEP, Sprecher der Alternative für Deutschland. Damit überdehne sie ihr Mandat und überschätze ihre Möglichkeiten. "Die wahren Ursachen liegen nicht in der Transmission der Geldpolitik, sondern in der gemeinsamen Währung", so Lucke. Weiter lesen …

Weidmann warnt vor Debatte über weitere EZB-Maßnahmen

Nach der jüngsten EZB-Leitzinssenkung warnt Bundesbank-Präsident Jens Weidmann davor, schon jetzt über weitere Schritte der Notenbank zu diskutieren. "Der EZB-Rat hat mit sehr umfassenden Maßnahmen gehandelt", erklärte Weidmann in einem Interview mit der "Bild-Zeitung" (Samstag). "Jetzt müssen wir erst mal abwarten, wie das Beschlossene wirkt. Es ist doch abwegig, jetzt gleich die nächste Runde einzuläuten." Weiter lesen …

Ökonomen streiten über Wirkung der EZB-Beschlüsse

Über die Wirkung des Antikrisenpakets der Europäischen Zentralbank (EZB) ist unter Ökonomen ein heftiger Streit entbrannt: Der Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK), Gustav Horn, verteidigte die EZB-Niedrigzinspolitik mit dem Hinweis, dass der rigide Sparkurs der Euro-Länder "nicht etwa, wie beabsichtigt, die Schuldenstände gesenkt, sondern erhöht" habe, weil die betroffenen Länder in teilweise "dramatische Krisen" gestürzt wurden. Zwar scheine jetzt ein Bodensatz erreicht, aber mit dem zu erwartenden minimalen Wachstum lasse sich eine Umkehr in der Schuldenentwicklung nicht erzielen, sagte Horn "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

BWE: Konflikt zwischen Radar und Windenergie lösbar

Der Geschäftsführer des Bundesverbandes WindEnergie, Henning Dettmer, ist nach der Vorlage des Gutachtens der TU Berlin zuversichtlich, dass sich die bestehenden Konflikte zur Windenergie noch in diesem Jahr lösen lassen. Allein an der schleswig-holsteinischen Ostküste geht es nun Investitionen von rund einer Milliarde Euro in den kommenden Jahren. Bundesweit sind zurzeit rund vier Gigawatt Windleistung von den Radaranlagen betroffen. Weiter lesen …

Ex-Verfassungsrichter Grimm fordert Bürger in Fernsehräten

Der frühere Bundesverfassungsrichter Dieter Grimm fordert, dass mehr Bürger ohne Partei- oder Verbandsfunktion in die Aufsichtsgremien der Rundfunkanstalten einziehen sollten. "Ich finde, dass man Wege finden sollte, auch Personen in die Gremien zu berufen, die aufgrund ihrer Persönlichkeit, ihrer Lebenserfahrung, ihrer Verdienste und nicht aufgrund ihrer Verbandstätigkeit für diese Aufgabe geeignet sind", sagte Grimm im Interview der "Frankfurter Rundschau" (Samstagsausgabe). "Es müsste dann freilich ein Gremium geben, das diese Leute ausfindig macht." Dies müsse vom Gesetzgeber geschaffen werden, forderte Grimm. Weiter lesen …

Pkw-Maut: CSU-Generalsekretär Scheuer warnt vor Ablenkungsmanövern

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer hat die CDU vor Ablenkungsmanövern bei der Pkw-Maut gewarnt. "Wir dürfen uns in der Europa-Maut-Debatte nicht verzetteln", sagte er der "Welt". "Wir brauchen jetzt die Entscheidung über die Pkw-Maut für Ausländer in Deutschland, um endlich die Gerechtigkeitslücke zwischen Deutschland und den europäischen Nachbarländern zu schließen." Weiter lesen …

Studie: Schweizer treiben immer mehr Sport

Immer mehr Schweizerinnen und Schweizer nutzen ihre Freizeit, um Sport zu treiben. Das geht aus einer Studie des Schweizer Bundesamts für Sport (BASPO) hervor. Demnach treiben die Schweizer entweder regelmäßig Sport (69 Prozent) oder gar keinen (26 Prozent) - die übrigen fünf Prozent bekennen sich als Gelegenheitssportler. Weiter lesen …

Verschmutzte Luft führt zu Herzrhythmusstörungen

Luftverschmutzung steht mit einem erhöhten Risiko von Herzrhythmusstörungen und Blutgerinnseln in der Lunge in Zusammenhang, wie Forscher der London School of Hygiene & Tropical Medicine herausgefunden haben. Die Folgen der Luftverschmutzung auf das Risiko eines Herzanfalls und auf Schlaganfälle sind jedoch weniger eindeutig nachweisbar. Weiter lesen …

Unbekannter deutscher Soldat als Kanadier identifiziert

53 Jahre ruhte der Leichnam eines im Zweiten Weltkrieg getöteten Kanadiers irrtümlich als unbekannter deutscher Soldat in einer Gruft der deutschen Kriegsgräberstätte Mont-de-Huisnes in der Normandie. Nachdem ein DNA-Abgleich mit einem Verwandten die wahre Identität des Gefallenen ergeben hat, werden die Gebeine am kommenden Dienstag in einer feierlichen Zeremonie der Familie übergeben, die sie in ihrer kanadischen Heimat begraben möchte. Weiter lesen …

Produktion im April 2014: + 0,2 % saisonbereinigt zum Vormonat

Die Produktion im Produzierenden Gewerbe war nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im April 2014 preis-, saison- und arbeitstäglich bereinigt 0,2 % höher als im Vormonat (nach revidiert - 0,6 % im März 2014 gegenüber Februar 2014). Dabei verzeichnete die Industrieproduktion einen Zuwachs um 0,1 %. Innerhalb der Industrie nahm die Produktion von Vorleistungsgütern um 0,1 % und die Produktion von Konsumgütern um 1,1 % zu. Bei den Herstellern von Investitionsgütern ging hingegen die Produktion gegenüber dem Vormonat leicht zurück (- 0,3 %). Die Energieerzeugung stieg im April 2014 um 2,7 %, die Bauproduktion sank um 1,2 %. Weiter lesen …

Deutsche Ausfuhren im April 2014: - 0,2 % zum April 2013

Im April 2014 wurden von Deutschland Waren im Wert von 93,8 Milliarden Euro ausgeführt und Waren im Wert von 76,4 Milliarden Euro eingeführt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand vorläufiger Ergebnisse weiter mitteilt, waren damit die deutschen Ausfuhren im April 2014 um 0,2 % niedriger und die Einfuhren um 0,6 % höher als im April 2013. Kalender- und saisonbereinigt nahmen die Ausfuhren gegenüber März 2014 um 3,0 % zu, die Einfuhren stiegen um 0,1 %. Weiter lesen …

Arbeitskosten im 1. Quartal 2014 um 1,1 % höher als im 1. Quartal 2013

In Deutschland sind die Arbeitskosten je geleistete Arbeitsstunde im ersten Quartal 2014 im Vergleich zum ersten Quartal 2013 kalenderbereinigt um 1,1 % gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, war dies der geringste Wert seit dem dritten Quartal 2010. Im Vergleich zum Vorquartal stiegen die Arbeitskosten saison- und kalenderbereinigt um 0,4 %. Weiter lesen …

Film-Streaming lukrativer als DVDs und Kino

Der Markt für DVDs und Blu-rays wird beständig kleiner - Streaming-Dienste wie Netflix und Hulu machen ihnen Konkurrenz. Wie viel stärker diese Konkurrenz in den nächsten Jahren noch wird, hat PwC in einer Studie herausgefunden. Bis 2018 sollen diese kostenpflichtigen elektronischen Dienste die Haupteinnahmequelle im Filmgeschäft werden und sogar die Einnahmen an den US-amerikanischen Kinokassen überflügeln. Weiter lesen …

Justizminister Maas verteidigt Reform des Mordparagrafen

Justizminister Heiko Maas (SPD) hat die von ihm geplante Reform des Mordparagrafen verteidigt und mit neuen Argumenten untermauert. "Bis heute ist unsere schärfste Strafvorschrift vom Ungeist der Nationalsozialisten geprägt", schreibt Maas in einem Beitrag für das Nachrichtenmagazin "Focus". Der Paragraf sei schwammig formuliert und benachteilige Frauen. "Gerechte Urteile lassen sich auf seiner Grundlage heute nur deshalb fällen, weil unsere Gerichte bei seiner Anwendung bis an die Grenzen der zulässigen Rechtsauslegung gehen müssen." Weiter lesen …

Ex-Innenminister Friedrich kritisiert Seehofers Kurs

Nach der schweren Schlappe der CSU bei der Europawahl hat der frühere Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich den Kurs von Parteichef Horst Seehofer kritisiert. "Für einige Wähler war die Europawahl auch Gelegenheit, ihren Protest gegen mangelnde Glaubwürdigkeit der Politik auszudrücken", sagte Friedrich der "Welt". Das Europawahlprogramm der CSU sei gut gewesen, aber nicht jeder habe geglaubt, dass es tatsächlich umgesetzt werde. "Da gibt es ja ganz aktuelle Erfahrungen", sagte der CSU-Politiker. So habe die CSU vor der Bundestagswahl im Herbst Widerstand gegen die SPD-Pläne für die doppelte Staatsbürgerschaft angekündigt. Weiter lesen …

Portugal siegt gegen Deutschland: Elefantendame Nelly orakelt gemeinsam mit Sepp Maier die Ergebnisse der Fußball-WM

DAS Fußballereignis des Jahres steht unmittelbar vor der Tür und es stellt sich die Frage: Wie wird die deutsche Elf in der Vorrunde der Fußball-WM abschneiden? Dazu hat das aus dem Serengeti-Park Hodenhagen bekannte Fußballorakel Nelly - eine vier Jahre alte und 1,1 Tonnen schwere Elefantendame - heute ihre Tipps zu den drei ersten Spielen der deutschen Nationalmannschaft abgegeben. Unterstützt wurde sie vom ehemaligen Fußballprofi und Rekord-Torhüter Sepp Maier. Das Ergebnis für die Vorrunde der Gruppe G macht Hoffnung: Für Deutschland sieht es gut aus. Weiter lesen …

Zeitung: Rechtsextreme kämpfen stärker gegen Asylbewerber als gegen Muslime

Die Agitation gegen Asylbewerber wird von den Rechtsextremisten in Deutschland inzwischen als erfolgversprechender als der Kampf gegen Muslime betrachtet. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulla Jelpke (Linke) hervor, berichtet die "Frankfurter Rundschau". "Spätestens seit dem Bundestagswahlkampf 2013 hat das Thema Asyl islamfeindliche Agitation in seiner Bedeutung überflügelt", heißt es demnach darin. Weiter lesen …

Gauck lobt Philipp Lahm als "Vorbild"

Bundespräsident Joachim Gauck hat im Vorfeld der WM dem Kapitän der deutschen Fußballnationalelf, Philipp Lahm, für sein soziales Engagement gelobt. "Ich finde es großartig, wenn Vorbilder wie Steffi Jones oder Philipp Lahm ihre Popularität nutzen, um dem Kampf gegen Intoleranz ein Gesicht geben", schreibt Gauck in einem Gastbeitrag für die WM-Sonderausgabe von "Bild". Weiter lesen …

Linke erwarten Mindestlohn-Scheitern in Karlsruhe

Die Linken rechnen damit, dass die große Koalition mit den vorgesehenen Ausnahmen vom Mindestlohn beim Bundesverfassungsgericht scheitern wird. "Die Diskriminierung von Jugendlichen und Erwerbslosen widerspricht dem Gleichbehandlungsgebot des Grundgesetzes", sagte Parteichefin Katja Kipping der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Union verliert in Umfrage leicht, AfD erreicht Bestwert

In der Sonntagsfrage des aktuellen ARD-"DeutschlandTrends" verliert die Union zwei Prozent im Vergleich zum Vormonat, liegt mit 38 Prozent aber weiterhin vorn. Die AfD legt zwei Prozentpunkte zu und erreicht mit sieben Prozent ihren Bestwert in der Sonntagsfrage zur Bundestagswahl. Die SPD bleibt unverändert bei 26 Prozent. Die Grünen erreichen elf Prozent, ein Prozent mehr als im Vormonat, die Linke bleibt bei neun Prozent. Die FDP kommt auf vier Prozent, die sonstigen Parteien auf fünf Prozent. Weiter lesen …

Umfrage zur Fußball-WM: Trikots, Tröten, Fahnen - jeder Zweite kauft Fanartikel

Für jeden zweiten Fan (56 %) gehören Fanartikel zur Fußball-WM. Im Schnitt sind die Befragten bereit, dafür 27 Euro auszugeben. Das ergab eine Umfrage des Ratgeberportals für Online-Shopping, Sparwelt.de. Besonders beliebt sind bei Männern wie Frauen Fahnen (49 %) und T-Shirts (45 %). Frauen scheinen jedoch die lauteren Fans zu sein. 32 Prozent der weiblichen Befragten planen, Tröten, Ratschen und Klatschen zu kaufen, wohingegen nur rund jeder fünfte Mann (19 %) daran Interesse zeigt. Weiter lesen …

Grünen-Finanzexperte nimmt EZB gegen Kritik in Schutz

Der finanzpolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Gerhard Schick, hat die Europäische Zentralbank (EZB) für ihre derzeitige Krisenpolitik gegen Kritik in Schutz genommen. "Es ist falsch, die EZB allein für die niedrigen Sparzinsen verantwortlich zu machen", sagte Schick "Handelsblatt-Online". "Hauptursache ist, dass der großen Menge an Kapital im Euro-Raum zu wenige reale Investitionen gegenüberstehen." Die "mickrigen Zinsen" für Sparer seien deshalb ein "Nebeneffekt einer verfehlten Krisenpolitik, die viel zu wenig tut, um die Investitionsschwäche der europäischen Wirtschaft zu überwinden." Weiter lesen …

NRW-Ministerpräsidentin Kraft bittet NSU-Opfer um Vergebung

Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hat sich bei den Opfern des NSU-Terrors für die jahrelangen falschen Verdächtigungen entschuldigt. "Wir können nur um Vergebung bitten, so lange so unentschuldbar blind gewesen zu sein", sagte Kraft in einem Interview mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger" zum zehnten Jahrestag des Anschlags in der Kölner Keupstraße. Die Ermittler waren lange von einem kriminellen Hintergrund der Taten ausgegangen, die von rechtsextremen Terroristen verübt wurden. Weiter lesen …

Plastiktütenproblem: Deutsche Umwelthilfe startet Tütentauschtage in Berlin

Mehr als sechs Milliarden Plastiktüten verbrauchen die Deutschen pro Jahr. Trauriger Spitzenreiter unter den deutschen Städten ist Berlin. Hier gehen stündlich 30.000 Plastiktüten über den Ladentisch. Pro Jahr kommen fast 260 Millionen Stück zusammen - damit ließen sich die Bezirke Mitte, Weißensee und Tiergarten komplett abdecken. Um auf diese Ressourcenverschwendung aufmerksam zu machen, startet die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) gestern die Berliner Tütentauschtage und verteilt auf dem Alexanderplatz Mehrwegtragetaschen an Bürger, wenn diese ihre Plastiktüten abgeben. Weiter lesen …

Nora von Waldstätten: "Ein Haute-Couture-Kleid ist wie ein Kunstwerk"

Schauspielerin Nora von Waldstätten (32) modelt in einem großen Fashion-Shooting in der neuen GRAZIA (Ausgabe 24/14) Pre-Fall-Mode von Dior, Chanel und Valentino. Am liebsten hätte sie alle Teile mit nach Hause genommen, denn "ein Haute-Couture-Kleid könnte man ja auch an die Wand hängen. Wie Kunstwerke. Das sind sie nämlich." Privat bevorzugt sie Sneakers, Jeans, Pulli - "das ist mein tägliches Outfit". Weiter lesen …

Patrick Lindner fordert: "Bei Homosexualität nicht nur an nackte Ärsche und Dragqueens denken!"

Mit drastischen Worten plädieren Schlagerstar Patrick Lindner (53) und sein Lebensgefährte Peter Schäfer (54) für eine größere Akzeptanz schwuler Adoptiveltern. "Beim Thema Homosexualität denken viele nur an CSD-Paraden, nackte Ärsche und schrille Dragqueens", sagte Lindner im Interview mit GALA (Ausgabe 24/14). "Diese Menschen glauben, dass das schwule Leben generell so aussieht und man ,solchen Leuten' natürlich kein Kind geben darf." Weiter lesen …

Angelina Jolie: "Es gibt keine Hochzeit"

In Disneys Dornröschen-Variante "Maleficent - Die dunkle Fee" spielt Angelina Jolie eine Hexe, die einst eine Fee war. "Ich wollte zeigen, dass niemand von Geburt an verdorben ist", erklärt Jolie ihre Rollenwahl im Gespräch mit TV Movie (Heft 13/2014). "Wir tragen alle etwas Böses in uns, aber wir haben auch die Kraft, das Gute zu wählen." Weiter lesen …

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wohl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Verschiedene Barettfarben des Bundshheres bei einer Angelobung zum Nationalfeiertag am Heldenplatz
Aufstand gegen Corona-Diktatur beim Bundesheer: „Für Freiheit und Menschenwürde“
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Bild: SS Video: "„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt" (www.kla.tv/19775) / Eigenes Werk
„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt
Dr. Geert Vanden Bossche (2021)
Top-Virologe warnt: Corona wird durch Impfung zur biologischen Massenvernichtungswaffe
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“
Corona-Schnelltest (Symbolbild)
Hat Anwalt Schlupfloch für kostenlose Corona-Zertifikate entdeckt? Hamburger Start-up kämpft gegen Impfzwang
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Bild: Shutterstock / Reitschuster / Eigenes Werk
Ökonom: “Je höher die Impfquote, desto höher die Übersterblichkeit”
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Herzprobleme nach Impfung – und immer mehr Berichte über verstorbene Jugendliche
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
57 führende Wissenschaftler und Ärzte erklären, warum alle COVID-Impfungen sofort gestoppt werden müssen
Boeing 747-200 der Air India 1977
Dank Behandlung von COVID mit Ivermectin: Indien bald offen für Tourismus: Mit PCR-Test – auch für Geimpfte