Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

13. Juni 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Milliardärs-Sohn Rockefeller stirbt bei Flugzeugabsturz

Wie ORF.at meldet, ist der Sohn des US-Milliardärs David Rockefeller (99), Richard Rockefeller, mit seinem Privatflugzeug abgestürzt und ums Leben gekommen. Auf dem Heimweg von der Feier zum 99. Geburtstag seines Vaters, habe er heute Früh (Ortszeit) nördlich von New York mit seinem Flugzeug einige Bäume gestreift und sei zu Boden gekracht. Dies berichteten US-Medien unter Berufung auf einen Sprecher der Familie. Weiter lesen …

Schlag gegen Rockerszene in Schleswig-Holstein: Kuttenverbot für Hells Angels

In Schleswig-Holstein ist das Tragen der berüchtigten Kutte der Rockergruppe "Hells Angels" ab sofort verboten. Entsprechende Informationen des Radioprogramms NDR Info bestätigte am Freitag das Landeskriminalamt Schleswig-Holstein. Die "Kutte" genannte Motorradweste mit den Insignien des Rockerclubs gilt als Machtsymbol und Einschüchterungsinstrument der Rocker - nicht nur innerhalb der Motorradszene. Weiter lesen …

Fifa sperrt Beckenbauer provisorisch

Der Fußball-Weltverband Fifa hat Franz Beckenbauer am Freitag provisorisch für eine Dauer von 90 Tagen für jegliche nationale und internationale Tätigkeit im Fußball gesperrt. Die Sperre wurde vom Vizevorsitzenden der rechtsprechenden Kammer der Fifa-Ethikkommission, Alan Sullivan, auf Antrag des Vorsitzenden der Untersuchungskammer, Michael J. Garcia, ausgesprochen und gelte ab sofort, wie die unabhängige Ethik-Kommission der Fifa am Freitag mitteilte. Weiter lesen …

Irak-Konflikt: Von der Leyen warnt vor Flächenbrand im Nahen Osten

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat sich hinsichtlich einer Ausweitung des Irak-Konflikts auf andere Länder im Nahen Osten besorgt gezeigt und vor einem Flächenbrand in der Region gewarnt. "Wenn islamistische Extremisten über die Grenze hinweg an Einfluss gewinnen, dann ist das nicht gut für die ohnehin instabile Region, für Israel und auf mittlere Sicht auch für Europa", sagte von der Leyen der "Bild". Trotzdem werde die Nato nicht mehr Schutztruppen in die Türkei schicken, so von der Leyen. "Momentan sehen sich unsere türkischen Nato-Partner durch die Auseinandersetzungen im Irak nicht unmittelbar gefährdet", sagte die Ministerin. Weiter lesen …

1860-Presseservice: Torhüter Stefan Ortega wird ein Löwe

Stefan Ortega verstärkt die Löwen. Das 21-jährige Torwart-Talent kommt ablösefrei von Arminia Bielefeld und erhält beim TSV 1860 München einen Dreijahresvertrag. "Er ist ein aggressiver, moderner, fußballerisch starker Torhüter", sagt Sport-Geschäftsführer Gerhard Poschner über den jungen und ambitionierten Keeper. "Es imponiert mir, dass er ein mitspielender Torwart ist." Weiter lesen …

Rezession treibt 10.000 Menschen mehr in den Tod

Die Wirtschaftskrise in Europa und Nordamerika hat zu über 10.000 zusätzlichen Selbstmorden geführt, wie die University of Oxford zusammen mit der London School of Hygiene & Tropical Medicine ermittelt hat. Einem Bericht des British Journal of Psychiatry nach sind die Suizide stark angestiegen. Experten sagen, dass viele der Fälle auch zu verhindern gewesen wären. Ein Hinweis darauf sei, dass die Sterbezahlen in manchen Ländern keine Anstiege bei Selbstmorden zeigen. Weiter lesen …

Wie wirken Nanomaterialien in Leber und Darm?

Wie wirken über Lebensmittel aufgenommene Nanomaterialien in Leber und Darm? Welche Faktoren bestimmen ihre Giftigkeit? Wegen der großen Anzahl an unterschiedlichen Nanomaterialien ist es kaum möglich, jedes Material einzeln auf seine toxischen Eigenschaften hin zu untersuchen. Im Rahmen des deutsch-französischen Forschungsprojektes „SolNanoTox“, das am 1. März 2014 begonnen hat, sollen deswegen spezifische Eigenschaften zur Klassifizierung von Nanomaterialien untersucht werden. Weiter lesen …

Geschickt ausgebremst

Der Hippocampus, eine kleine Struktur im Gehirn von Säugetieren, ist eine Schaltzentrale bei der Verarbeitung von Sinneseindrücken und ermöglicht, dass Wahrnehmungen als Erinnerungen abgespeichert werden können. Nervenzellen, die andere Zellen in ihrer Aktivität hemmen, spielen hierbei eine viel größere und komplexere Rolle als bisher angenommen. Das berichten die Teams von Prof. Dr. Marlene Bartos vom Exzellenzcluster BrainLinks-BrainTools der Universität Freiburg und Prof. Dr. Imre Vida vom Exzellenzcluster NeuroCure an der Berliner Charité in der aktuellen Ausgabe des „Journal of Neuroscience“. Weiter lesen …

Bank of England verstärkt Cyber-Security-Kampf

Die Bank of England reagiert auf die zunehmende Gefahr von Cyber-Kriminalität im Finanzsektor. Wie die Zentralbank des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland auf der Cyber Conference des Bankenverbands BBA in London verkündet, hat man hierfür bereits einen eigenen Referenzrahmen für eine womöglich richtungsweisende Security-Strategie ausgearbeitet, die als "CBEST" bezeichnet wird. Diese ist die erste ihrer Art im Bankenbereich und beinhaltet eine Reihe von Testszenarien, mit denen IT-Experten sowohl bekannte Sicherheitslücken als auch potenzielle neue Gefahrenquellen aufspüren sollen, um so einen finanziellen Schaden abzuwenden. Weiter lesen …

Strom aus dem Ärmel geschüttelt

Flexible Smartphones, „intelligente“ Armbänder oder Brillen mit eingebautem Computer: Damit diese Trends sich durchsetzen können, werden passende Stromquellen benötigt. Chinesische Wissenschaftler haben jetzt einen drahtförmigen Lithiumionen-Akku entwickelt, der zwei Verbundgarne aus Kohlenstoffnanoröhren und Lithiumtitanoxid bzw. Lithiummanganoxid als Elektroden enthält. Wie die Forscher in der Zeitschrift Angewandte Chemie berichten, gelang es, die drahtförmigen Akkus zu leichten, flexiblen, dehnbaren und dabei sicheren Textil-Akkus mit hoher Energiedichte zu verweben. Weiter lesen …

Nach Medien-Schelte: Journalisten-Verband greift Steinbrück an

Mit deutlichen Worten hat der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) die Kritik des ehemaligen SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück am Umgang der Medien mit Ex-Bundespräsident Christian Wulff zurückgewiesen. "Wulff hat so viele Angriffsflächen geboten, dass Recherchen zwingend waren. Wer das nicht einsehen will und lieber in die Gedankenwelt von Verschwörungstheoretikern eintaucht, der mag sich zwar besser fühlen. Dem Journalismus und dessen Fortentwicklung nützt er damit aber nicht", schreibt der DJV-Bundesvorsitzende Michael Konken in einem Gastbeitrag für "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Jahn gegen Gleichsetzung von Stasi und NSA

Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes, Roland Jahn, hat sich gegen die Gleichsetzung von heutigen Geheimdiensten und dem MfS der DDR ausgesprochen. Abhören sei zwar Abhören, so Jahn gegenüber der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland« (Samstagausgabe). »Aber entscheidend ist, unter welchen Bedingungen das geschieht, welche Regeln gelten, welche Möglichkeiten die Menschen haben, sich zur Wehr zu setzen, wenn sie ihre Grundrechte verletzt sehen.« Das mache den Unterschied aus. »In der Demokratie wird geprüft, wie viel Freiheit eingeschränkt werden darf, um Freiheit zu schützen.« Weiter lesen …

"Fußball-Fieber": Wer blaumacht, riskiert Fristlose Kündigung

Mit dem Start der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 heute in Brasilien beginnt auch für viele deutsche Mittelständler eine Zeit von "Spontanerkrankungen" der eigenen Mitarbeiter. Wie die Erfahrungen der Vorjahre zeigen, schnellt bei sportlichen Großevents mit nächtlichen Live-Übertragungen der Krankenstand in die Höhe. "Blaumachen" ist jedoch Betrug am Arbeitgeber wie auch an den eigenen Kollegen und folglich auch ein Grund für eine fristlose Kündigung, wie die Detektei A Plus informiert. Weiter lesen …

C&A ruft Babyjacken zurück

Das Bekleidungsunternehmen C&A hat eine Rückrufaktion für Babyjacken gestartet. Es handelt sich dabei um rote und pinkfarbene Babyjacken. Laboruntersuchungen haben gezeigt, dass sich an den Jacken Knöpfe lösen können, teilte das Unternehmen mit. Kinder könnten demnach einen der Knöpfe lösen und in den Mund führen. In diesem Fall besteht Erstickungsgefahr. Weiter lesen …

Ludwig: Entzerrung der Sommerferien ist gut für Urlauber und Tourismusbranche

Am 12. Juni 2014 hat die Kultusministerkonferenz den Sommerferienzeitkorridor ab 2018 beschlossen. Dazu erklärt die tourismuspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Daniela Ludwig: "Jedes Jahr zur Sommerzeit zeigt sich in Deutschland das gleiche Bild: überfüllte Autobahnen, volle Züge und höhere Preise in den Urlaubsregionen während der Hauptsaison. Ein Grund hierfür ist unter anderem die deutsche Regelung der Sommerferienzeit". Weiter lesen …

Erstmals mehr als eine halbe Million Autogas-Fahrzeuge zugelassen

Zum 1. Januar 2014 waren in Deutschland 500.867 Autogas-Fahrzeuge zugelassen. Damit sind hierzulande erstmals mehr als eine halbe Million Pkw mit diesem alternativen Kraftstoff unterwegs. Nach den aktuellen Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes folgten die übrigen drei alternativen Antriebsarten - 85.575 Hybrid-, 79.065 Erdgas- und 12.156 Elektro-Fahrzeuge - mit weitem Abstand. Weiter lesen …

Bayern: Drei Personen bei Badeunfällen ertrunken

In Bayern sind am Donnerstag drei Menschen bei Badeunfällen ertrunken. In Natternberg im Landkreis Deggendorf ist ein 13-jähriger Junge, der mit zwei Freunden beim Baden in einem Weiher war, nicht wieder aufgetaucht, nachdem er im Wasser getobt hatte und untergetaucht war. Offenbar konnte er nicht schwimmen, teilte die Polizei mit. Weiter lesen …

Bildungsstand der Personen mit Migrationshintergrund steigt

Junge Menschen mit Migrationshintergrund erreichen tendenziell einen höheren Bildungsabschluss als ältere Altersgruppen. Wie der am 13. Juni 2014 veröffentlichte Bericht "Bildung in Deutschland 2014" anhand von Ergebnissen des Mikrozensus 2012 zeigt, haben 37 % der 30- bis 34-Jährigen mit Migrationshintergrund die Hochschulreife erworben, während der Anteil bei den 60- bis 64-Jährigen bei nur 24 % liegt. Der Anteil der Personen mit Migrationshintergrund ohne beruflichen Bildungsabschluss ist bei den 30- bis 34-Jährigen mit 35 % zwar ebenfalls niedriger als bei den älteren Personen, er ist aber immer noch mehr als drei Mal so hoch wie der entsprechende Anteil der gleichaltrigen Personen ohne Migrationshintergrund (11 %). Weiter lesen …

EU-Biokraftstoffpolitik: Energieministerrat ignoriert Forderungen des europäischen Parlaments

Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) teilt mit, dass der EU-Energieministerrat am 13. Juni die Chancen für einen Kompromiss mit dem Europäischen Parlament (EP) über eine tragfähige Reform der EU-Biokraftstoffpolitik verschlechtert hat. Die vom EP angesichts weiter steigender Treibhausgasemissionen des Verkehrs geforderte Verschärfung und Fortschreibung der Pflicht, die Treibhausgasemissionen von Kraftstoffen (Treibhausgasquote) über das Jahr 2020 hinaus zu senken, wurde nicht beschlossen. Die für Biokraftstoffe aus Reststoffen und Abfällen vorgesehene Mindestquote von nur 0,5% ist aus Sicht des BDBe völlig unzureichend und nicht einmal für alle Mitgliedstaaten obligatorisch. Weiter lesen …

Kevin Großkreutz: "Meine Lieblingsposition ist auf dem Platz"

Der Dortmunder Profikicker Kevin Großkreutz redet am liebsten über Fußball - und nicht über Dinge, die neben dem Platz geschehen. "Ich sehe mich als Fußballer. Nach dieser Saison kann ich für mich keine feste Position ausmachen, ich habe wirklich fast alles gespielt. Ich habe auch keine Lieblingsposition, meine Lieblingsposition ist auf dem Platz", sagte der 25-Jährige in einem Interview für die Internetseite des Deutschen Fußball-Bundes. Weiter lesen …

Branchenverband: Brasilien ist schnellste wachsende IT-Nation

Fußball-WM-Gastgeber Brasilien hat den ersten Titel bereits sicher: Das Land ist in diesem Jahr die am schnellsten wachsende IT-Nation. Der Umsatz mit Produkten und Diensten der Informationstechnologie und Telekommunikation wird 2014 voraussichtlich um 10,4 Prozent auf 122 Milliarden Euro zulegen. Das teilte der Hightech-Verband Bitkom auf Grundlage einer neuen Studie des European Information Technology Observatory (EITO) mit. Weiter lesen …

Ohoven: Bundesrat muss Mittelstand bei Bürokratiekosten entlasten

"Die Ländervertreter sollten heute eine Entlastung für Unternehmen von jährlichen Bürokratiekosten im dreistelligen Millionenbereich auf den Weg bringen. Nach Belastungen durch Rentenpaket und Mindestlohn wäre dies ein dringend notwendiges Signal, dass die Politik den Mittelstand nicht völlig aus dem Blick verloren hat." Dies erklärte Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft e. V. (BVMW), zur heutigen Abstimmung im Bundesrat über eine Länderinitiative Sachsens. Weiter lesen …

Stefan Aust: "Schirrmacher war der Klügste unserer Generation"

Der Journalist und ehemalige Spiegel-Chefredakteur Stefan Aust trauert um Frank Schirrmacher. "Schirrmacher war der Klügste unserer Generation", sagte Aust in einem Interview mit dem Sender "hr-iNFO". Schirrmacher, einer der Herausgeber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" und zuständig für das Feuilleton, war am Donnerstag an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben. Weiter lesen …

Rentenpaket hilft - jetzt müssen weitere Reformen folgen

"Dies ist ein guter Tag für Millionen Rentnerinnen und Rentner in Deutschland. Nach jahrelangem Stillstand hat die Bundesregierung ein klares Startsignal für Verbesserungen in der Alterssicherung gegeben. Jetzt müssen weitere Reformen folgen." Das erklärte SoVD-Präsident Adolf Bauer am Freitag anlässlich der Zustimmung des Bundesrates zum Rentenpaket. Weiter lesen …

Deutschland verdoppelt Aufnahme von Flüchtlingen aus Syrien

Die bundesweite Aufnahme von syrischen Bürgerkriegsflüchtlingen wird auf insgesamt 20.000 verdoppelt. Darauf einigten sich die Innenminister und -senatoren von Bund und Ländern auf ihrer Frühjahrstagung in Bonn. "Deutschland steht zu seiner humanitären Verantwortung. Es ist daher richtig, dass wir gemeinsam noch stärker helfen", erklärte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU). Weiter lesen …

Neue Erkenntnisse zur Gesichtsasymmetrie stellen traditionelle Theorien auf den Kopf

Warum sind wir nicht perfekt symmetrisch? Dies kann viele genetische und umweltbedingte Ursachen haben. In einer neuen Studie untersuchten WissenschafterInnen der Universität Wien erstmals genetische Marker (Punktmutationen), die mit der Entwicklung der Gesichtsform in Zusammenhang stehen, auf ihren Einfluss auf die Gesichtsasymmetrie. Weiters wurde der Einfluss von Homozygotie – auch Reinerbigkeit – auf die Gesichtsasymmetrie analysiert. Die unerwarteten Ergebnisse dieser Untersuchung erscheinen aktuell im Fachmagazin PLOS ONE. Weiter lesen …

Aktuelle Studie: Jeden vierten Deutschen stören Nachbarn mit nervigen Haustieren

Jeder vierte Deutsche ist von Nachbarn mit Haustieren genervt / Auch Zigarettenqualm und nächtliche Aktivitäten belasten das Nachbarschaftsverhältnis, wie eine repräsentative Studie von immowelt.de, einem der führenden Immobilienportale, zeigt / Insgesamt regt sich jeder zweite Deutsche über das Verhalten seiner Nachbarn auf, ältere Menschen sind allerdings toleranter als jüngere Weiter lesen …

Freispruch von Christian Wulff rechtskräftig

Die Staatsanwaltschaft Hannover hat in dem Verfahren gegen den früheren Bundespräsidenten Christian Wulff ihre Revision gegen das Urteil des Landgerichts Hannover zurückgenommen. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag in einer Presseerklärung mit. Damit ist der Ende Februar ergangene Freispruch vom Vorwurf der Vorteilsannahme rechtskräftig und Wulff muss in diesem Verfahren nicht wieder vor Gericht. Weiter lesen …

Kosmetikprodukte: Biowachspartikel als Alternative zu Mikroplastik

Mikroplastik ist im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. Abrasionspartikel in der Zahnpasta sind nur ein Beispiel für die unterschiedlichsten Anwendungen von Mikroplastik in der Kosmetikindustrie. Doch das Material steht seit einiger Zeit in der Kritik, da es sich in der Umwelt ansammelt und häufig Schadstoffe aufnimmt, die über Umwege auch in den menschlichen Körper gelangen können. Laut IKW, dem Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e. V., möchte die Kosmetikindustrie schon in naher Zukunft auf den Einsatz von Mikroplastik verzichten. Fraunhofer UMSICHT stellt mit einem innovativen Verfahren marktfähige Alternativen her, die Forscher setzen dabei auf natürliche Materialien. Weiter lesen …

Das richtige Öl zum Grillen

Grillgut ist sehr hohen Temperaturen ausgesetzt. "Wenn schon Marinade, dann am besten mit einem Öl, das hitzestabil ist. Zum Beispiel raffiniertes Rapsöl", rät Dr. Gisela Olias vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DIfE) in Potsdam-Rehbrücke auf apotheken-umschau.de. Weiter lesen …

Obama sichert irakischer Regierung Unterstützung zu

US-Präsident Barack Obama hat angesichts des Vorrückens islamistischer Kämpfer im Irak der irakischen Regierung Unterstützung zugesichert und sich für den Fall einer Reaktion alle Optionen offen gehalten. Er schließe nichts aus, die USA müssen verhindern, dass die Dschihadisten dauerhaft im Irak oder in Syrien Fuß fassen, erklärte Obama am Donnerstag in Washington. Weiter lesen …

Viele Patientenverfügungen zu ungenau

In Deutschland werden Patientenverfügungen (PV) selten aufgesetzt und sind häufig nicht aussagekräftig, kritisiert Professor Georg Marckmann, Vorstand des Instituts für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, in der "Apotheken Umschau". "Es geht nicht primär darum, andere oder bessere Formulare zu machen", sagt Marckmann. Weiter lesen …

Verbraucherpreise Mai 2014: + 0,9 % gegenüber Mai 2013

Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im Mai 2014 um 0,9 % höher als im Mai 2013. Im April 2014 hatte die Inflationsrate - gemessen am Verbraucherpreisindex - noch bei + 1,3 % gelegen. Im Mai 2014 setzte sich die rückläufige Entwicklung der Teuerungsrate der Monate Januar bis März 2014 fort. Letztmalig wurde im Juni 2010 eine entsprechend niedrige Inflationsrate von + 0,9 % beobachtet. Im Vergleich zum Vormonat sanken die Verbraucherpreise im Mai 2014 um 0,1 %. Das Statistische Bundesamt (Destatis) bestätigt somit seine vorläufigen Ergebnisse vom 2. Juni 2014. Weiter lesen …

"Das ist mein Bauch" Die Gebärmutter wird zu schnell entfernt

Etwa 133 000 Mal haben Ärzte in Deutschland im Jahr 2012 Frauen die Gebärmutter entfernt. Insgesamt ist laut Robert-Koch-Institut in Berlin etwa jede sechste Frau in Deutschland von der Hysterektomie, so der Fachausdruck, betroffen. "In vielen Fällen ließe sie sich jedoch vermeiden", sagt Dr. Rüdiger Söder, Gynäkologe und minimalinvasiv arbeitender Chirurg aus Mainz, im Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Weiter lesen …

CDU-Außenexperte: Irak-Krise ist "sicherheitspolitische Bedrohung" für Nahen und Mittleren Osten

Der Obmann der Unions-Bundestagsfraktion im Auswärtigen Ausschuss, Roderich Kiesewetter (CDU), sieht die Offensive der Terrororganisation Isis im Irak mit großer Sorge. "Das Vorgehen der radikal-islamischen Isis-Milizen stellt eine massive sicherheitspolitische Bedrohung für die gesamte Region Nah-Mittel Ost dar", sagte Kiesewetter "Handelsblatt-Online". "Die Eroberung der Städte Mossul und Tikrit und der Vormarsch auf die irakische Hauptstadt Bagdad haben das Potential, das Land um Jahre in seiner Entwicklung zurückzuwerfen." Weiter lesen …

Lebensversicherungen: Pläne zur Kappung der Ausschüttungen sind befristet

Die Pläne der Bundesregierung zur Kappung der Ausschüttungssummen für Versicherte mit auslaufenden Lebensversicherungspolicen sind zeitlich befristet. "Steigen die Kapitalmarktzinsen wieder, dann entfällt die Begrenzung", heißt es in der Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion. Sie liegt der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vor. Weiter lesen …

SPD-Generalsekretärin Fahimi erntet für geplante Umstrukturierungen im Willy-Brandt-Haus herbe Kritik

Die Generalsekretärin der SPD, Yasmin Fahimi, lässt derzeit von externen Beratern die Organisationsstruktur der Berliner Parteizentrale prüfen. Wie die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" aus Parteikreisen erfuhr, sind bereits Hamburger Organisationsexperten damit beschäftigt, die Mitarbeiter in den einzelnen Abteilungen des Willy-Brandt-Hauses zu den Arbeitsprozessen zu befragen. Weiter lesen …

Dobrindt erwartet von Bundesländern bei Brückensanierungen Tempo

Bei der Sanierung besonders maroder Brücken erwartet Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) von den Bundesländern jetzt Tempo. Wie die "Saarbrücker Zeitung" berichtet, hat der Minister in einem Schreiben alle 16 Landes-Verkehrsminister darauf hingewiesen, dass mit dem Sonderprogramm zur Brückenertüchtigung die finanziellen Rahmbedingungen festgelegt seien. Nun müsse es verstärkt darum gehen, "die konkreten Maßnahmen umzusetzen", zitiert die Zeitung aus dem Brief. Weiter lesen …

WWF appelliert an Fifa: Teil des WM-Gewinns in Umweltschutz stecken

Die Umweltstiftung WWF hat den Weltfußballverband Fifa aufgefordert, einen Teil der Gewinne aus der WM 2014 für Umweltschutzmaßnahmen bereitzustellen, "die den Menschen und der Natur Brasiliens zugute kommen. Falls Herr Blatter da noch Ideen oder Anregungen braucht, kann er mich gerne anrufen", sagte der Vorstand von WWF Deutschland, Eberhard Brandes, in einem Interview mit der "Frankfurter Rundschau". Weiter lesen …

Serbiens Regierungschef Vucic schließt Nato-Beitritt nicht aus

Serbiens Ministerpräsident Aleksandar Vucic schließt nach dem für 2020 angestrebten Beitritt seines Landes zur EU auch einen Beitritt zur Nato nicht grundsätzlich aus. In einem Interview mit "Bild" erklärte Vucic auf die Frage, ob Serbien in die Nato wolle: "Das ist eine sehr heikle Frage. Sie müssen bedenken: 1999 wurde Serbien noch von der Nato bombardiert - heute haben wir ein sehr gutes Verhältnis zur Nato. Wohin uns das führt, werden wir sehen." Weiter lesen …

Martin Schulz besteht auf deutschem Sitz in EU-Kommission

Der bei der Europawahl unterlegene sozialdemokratische Spitzenkandidat Martin Schulz hat seinen Anspruch auf den deutschen Sitz in der EU-Kommission bekräftigt. "Ich werde sicher eine wichtige Rolle auf der europäischen Ebene spielen", sagte Schulz am Donnerstag in Brüssel in einem Gespräch mit mehreren europäischen Zeitungen, darunter der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Zwanziger kritisiert Scheitern der Amtszeitbegrenzung für Fifa-Funktionäre

Theo Zwanziger, der im Exekutiv-Komitee der Fifa für den Reformprozess des Weltfußball-Verbandes verantwortlich ist, hat das Scheitern der geplanten Amtszeitbegrenzung für Fifa-Funktionäre kritisiert und sieht eine Mitschuld bei den europäischen Verbänden. "Ich hätte mir in dem Punkt mehr Einsatz der europäischen Verbände gewünscht", sagte Zwanziger dem "Handelsblatt". "Keiner von ihnen hat das Wort ergriffen, um die Reform zu verteidigen." Weiter lesen …

Cameron: Juncker wurde von niemandem gewählt

Im Streit um den Posten des EU-Kommissionspräsidenten hat der britische Premierminister David Cameron den Kandidaten Jean-Claude Juncker erstmals direkt abgelehnt: "Die Bürger, die zur Wahl gingen, wollten ihren Europaabgeordneten wählen, nicht den Kommissionspräsidenten. Juncker kandidierte nirgendwo und wurde von niemandem gewählt", schreibt Cameron in einem Beitrag für die "Süddeutsche Zeitung". Weiter lesen …

Johannes B. Kerner: "Zu Sat.1 zu gehen, war ein Fehler"

Nachdem er sich von der Sat.1-Bildfläche verabschiedet hatte, war es still um ihn geworden - bis im Herbst das ZDF verkündete, Johannes B. Kerner, 49, wieder unter Vertrag genommen zu haben. Mit dem Aus von "Wetten, dass..?" warten auf den Moderator neue Samstagabendshows. Im Interview mit dem kressreport spricht er über seine "beruflich vielleicht beste Phase" und erklärt, warum er es bereut, zu Sat.1 gegangen zu sein. Weiter lesen …

Joko und Klaas: Klassisches Fernsehen hat eine Zukunft

Die "Circus HalliGalli"-Moderatoren Joko & Klaas glauben an die Zukunft des klassischen Fernsehens. "Wir versuchen nicht, das Internet ins Fernsehen zu holen. Wir machen nach wie vor lineares Fernsehen und es funktioniert: Wer `Circus HalliGalli` erst dienstags im Web schaut, kann montags nicht live auf Facebook mitreden", sagte Klaas Heufer-Umlauf im Interview mit dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

WM-Experte Oliver Kahn sieht sich als "sportjournalistischer Zuarbeiter"

Gut 20 Jahre lang war Oliver Kahn Hochleistungsportler, nach Ende seiner Laufbahn als Fußball-Torwart wechselte er zum Fernsehen. Bei der WM in Brasilien wird er für das ZDF die Spiele analysieren. Als Sportmoderator sieht sich Kahn, der am 15. Juni seine 45. Geburtstag feiert, dennoch nicht. "Ich bin ein sportjournalistischer Zuarbeiter", sagt der ehemalige Torwart der deutschen Nationalmannschaft und des FC Bayern München in einem Interview mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland". Weiter lesen …

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte polo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Dr. Ryan Cole erklärt die Wirkung der mRNA-Injektionen auf das Immunsystem: Die Killer-T-Zellen werden reduziert. Bild: Screenshot Twitter; Bildzitat/WB/Eigenes Werk
Schock: Pathologe stellt 20-fachen Anstieg von Krebs bei Geimpften fest
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Bild: SS Video: "„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt" (www.kla.tv/19775) / Eigenes Werk
„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt
Dr. Geert Vanden Bossche (2021)
Top-Virologe warnt: Corona wird durch Impfung zur biologischen Massenvernichtungswaffe
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Corona-Schnelltest (Symbolbild)
Hat Anwalt Schlupfloch für kostenlose Corona-Zertifikate entdeckt? Hamburger Start-up kämpft gegen Impfzwang
Elsa Mittmannsgruber und Dr. Wolfgang Wodarg (2021)
Dr. Wodarg warnt Geimpfte: „Nehmen Sie auf keinen Fall noch eine Spritze!“ „Hier werden wir gentechnisch verändert!“
Verschiedene Barettfarben des Bundshheres bei einer Angelobung zum Nationalfeiertag am Heldenplatz
Aufstand gegen Corona-Diktatur beim Bundesheer: „Für Freiheit und Menschenwürde“
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Boeing 747-200 der Air India 1977
Dank Behandlung von COVID mit Ivermectin: Indien bald offen für Tourismus: Mit PCR-Test – auch für Geimpfte
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Mike Yeadon (2021) Bild: Wochenblick / Eigenes Werk
Ex-Pfizer Forscher Mike Yeadon: „Es ist der Sinn des Spike-Proteins, das Blut zu verklumpen“