Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit "Das ist mein Bauch" Die Gebärmutter wird zu schnell entfernt

"Das ist mein Bauch" Die Gebärmutter wird zu schnell entfernt

Archivmeldung vom 13.06.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.06.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Gefäßversorgung der Gebärmutter und der Adnexe
Gefäßversorgung der Gebärmutter und der Adnexe

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Etwa 133 000 Mal haben Ärzte in Deutschland im Jahr 2012 Frauen die Gebärmutter entfernt. Insgesamt ist laut Robert-Koch-Institut in Berlin etwa jede sechste Frau in Deutschland von der Hysterektomie, so der Fachausdruck, betroffen. "In vielen Fällen ließe sie sich jedoch vermeiden", sagt Dr. Rüdiger Söder, Gynäkologe und minimalinvasiv arbeitender Chirurg aus Mainz, im Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber".

Er ärgert sich darüber, dass gerade ältere Patientinnen beim Arzt schnell hören: "Die Gebärmutter brauchen Sie doch gar nicht mehr." Dabei sei die Gebärmutter für Frauen auch Ausdruck ihrer Weiblichkeit. Zudem hat sie eine wichtige Haltefunktion für Beckenboden und Blase. Auch wenn die Empfehlung zur Operation vom seit Jahren vertrauten Arzt kommt, sollten Frauen den Mut haben, kritisch nach Alternativen zu fragen und eine zweite Meinung bei einem anderen Arzt einzuholen.

Quelle: Wort und Bild - Senioren Ratgeber (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kebab in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige