Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

11. Juni 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Zeitung: Ökostromumlage von 40 Prozent auf alle neuen Solaranlagen

Selbsterzeugter und -verbrauchter Ökostrom aus Neuanlagen soll einem Medienbericht zufolge mit einem einheitlichen Satz von 40 Prozent der Umlage nach dem Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) belegt werden. Aktuell wären das 2,5 Cent je Kilowattstunde, die alle Ökostrom-Produzenten bezahlen müssten, gleich ob Privatmann, Handwerksbetrieb oder Industriekonzern. Darauf sollen sich die Unterhändler der großen Koalition mit Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) geeinigt haben, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Donnerstagausgabe). Weiter lesen …

Medien: Verfassungsschutz und US-Geheimdienste haben Kooperation verstärkt

Der Verfassungsschutz hat seine Zusammenarbeit mit US-Geheimdiensten in den vergangenen Jahren ausgebaut - und sich dabei offenbar auch von den Snowden-Enthüllungen nicht bremsen lassen. Wie aus geheimen Regierungsdokumenten hervorgeht, die die "Süddeutsche Zeitung" (SZ), der WDR und der NDR einsehen konnten, ist die Zahl der Datensätze, die der Verfassungsschutz an US-Dienste übermittelt hat, erheblich gestiegen. Weiter lesen …

Heiko Schrang zur Montagsmahnwache vom 09.06.2014 in Berlin: "Das Wichtigste wurde noch nicht gesagt!"

Trotz drückender Hitze bei 35°C im Schatten versammelten sich am Pfingstmontag wieder ca. 2.000 Menschen, die ein Zeichen setzen wollten, dass sie das gegenwärtige Gesellschaftssystem ebenfalls erdrückend finden. Aus zeitlichen Gründen konnte Heiko Schrang wichtige Dinge am letzten Montag nicht ansprechen, was er nun in seinem aktuellsten Newsletter nachholt. Den Newsletter sowie die Rede des Publizisten Heiko Schrang, als Video, ist im nachfolgenden Beitrag zu sehen. Weiter lesen …

Mindestlohn-Debatte: CDU-Sozialflügel warnt Parteispitze vor Lobbyismus

Der Bundesvize der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Christian Bäumler hat die Forderungen von CDU-Generalsekretär Peter Tauber nach Ausnahmen beim Mindestlohn für Minijobber, Praktikanten und Zeitungsausträger scharf zurückgewiesen. "Der Koalitionsvertrag sieht eine gesetzliche Ausnahme nur bei Minijobbern im ehrenamtlichen Bereich vor. Auch bei den Praktikanten entspricht der Gesetzentwurf den Vereinbarungen der Koalitionspartner", sagte Bäumler "Handelsblatt-Online". "Wir sollten uns davor hüten Lobbyinteressen nachzugeben und neue Billiglohnmodelle zu ermöglichen." Weiter lesen …

Vor WM-Start: Neuer steigt wieder ins Mannschaftstraining ein

Einen Tag vor dem Start der Fußball-WM 2014 in Brasilien steigt Manuel Neuer am Mittwoch wieder ins offizielle Mannschaftstraining der DFB-Elf ein. Das sagte Torwart-Trainer Andy Köpke vor Journalisten. Neuer sei "auf einem richtig guten Weg". Man habe aber "keinerlei Bedenken", auch Roman Weidenfeller einzusetzen, sofern Neuer wider erwarten seine Schulter doch nicht 100 Prozent einsetzen könne. Weiter lesen …

Ägypten: Präsident entschuldigt sich nach Gruppenvergewaltigungen

Der neue ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi hat sich persönlich bei einer Frau entschuldigt, die am Rande seiner Amtseinführung von einer Gruppe Männer sexuell angegriffen wurde. "Ich bin gekommen, um mich bei Ihnen und allen ägyptischen Frauen zu entschuldigen", sagte al-Sisi sichtlich bewegt bei einem Besuch der Frau, die in einem Krankenhaus in der ägyptischen Hauptstadt Kairo liegt. Weiter lesen …

Kabinett verabschiedet Rüstungsexportbericht

Die Bundesregierung hat am Mittwoch den Rüstungsexportbericht für das Jahr 2013 verabschiedet. Damit informiert die Regierung die Öffentlichkeit erstmals bereits vor der Sommerpause über die erteilten Rüstungsexportgenehmigungen und Kriegswaffenausfuhren des Vorjahres, teilte das Wirtschaftsministerium mit. Weiter lesen …

BUND-Expertin zu EU-Gentechnikrichtlinie: langsamer, aber stetiger Zuwachs von Gentech-Anbau

Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) warnt in der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Donnerstagausgabe) vor mehr Gentechnik auf Europas Äckern. Mit der neuen Gentechnikrichtlinie, die die EU-Umweltminister voraussichtlich am Donnerstag in Luxemburg verabschieden werden, beginne "ein langsamer, aber stetiger Zuwachs von Gentech-Anbau in der EU", sagte BUND-Gentechnikexpertin Heike Moldenhauer gegenüber "nd". Weiter lesen …

Trockenstress im Tropenwald

In einer Studie, die jetzt im Wissenschaftsmagazin Nature Geoscience erschien, belegt ein internationales Forscherteam, dass die Tropenwälder Indonesiens während der letzten 25.000 Jahre höchst unterschiedlich auf Klima- und Niederschlagsänderungen reagierten. Das ergaben Untersuchungen an Sedimentkernen aus dem Pazifischen bzw. dem Indischen Ozean. Weiter lesen …

Bienen können wichtiger als Dünger sein

Das Fehlen von Bienen und anderen wildlebenden Insekten als Bestäuber von Nutzpflanzen kann den Ernteeintrag der Landwirtschaft stärker mindern als ausbleibende Düngung oder stark reduzierte Bewässerung. Findet dagegen Bestäubung in ausreichendem Maß statt, tragen die Pflanzen mehr Früchte, und deren Nährstoffgehalte verändern sich. Diese Ergebnisse hat die Freiburger Ökologin Prof. Dr. Alexandra-Maria Klein gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus den USA in einem Experiment an Mandelbäumen in Kalifornien erzielt. Weiter lesen …

Greenpeace-Erfolg: Adidas wird entgiften

Als Reaktion auf die Detox-Kampagne von Greenpeace im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft hat sich Adidas auf einen glaubwürdigen Fahrplan zur Entgiftung der Produktion festgelegt. Der Sportartikelhersteller veröffentlicht dazu heute eine entsprechende Erklärung. Adidas sichert zu, dass 90 Prozent aller Produkte weltweit frei von den besonders gefährlichen per- und polyfluorierten Chemikalien sind. Weiter lesen …

Rechenleistung über soziale Netzwerke austauschen

Zum Teilen von Fotos, Videos oder Nachrichten sind soziale Netzwerke sehr beliebt. In Zukunft sollen sie aber nicht nur den Austausch von Daten, sondern auch von Dienstleistungen möglich machen: Eine interdisziplinäre Forschergruppe des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) arbeitet an einer Anwendung, über die Nutzerinnen und Nutzer Rechnerleistung tauschen können und so unabhängiger von großen Firmen werden. Die „Social Cloud“ überträgt damit die Idee des Cloud-Computing – das Vernetzen von Rechner-Hardware zum Bündeln von Kapazitäten etwa für aufwendige Simulationen – auf die sozialen Netzwerke. Weiter lesen …

Fußball-Profi Mario Götze unterstützt Plans Mädchenfußball-Projekte

Arbeitsplätze, eine funktionierende Gesundheitsversorgung oder ein nachhaltiges Bildungssystem sind in vielen Teilen Brasiliens keine Selbstverständlichkeit. Streiks und Straßenblockaden in dem WM-Land sind Reaktionen auf die Misere und seit Wochen an der Tagesordnung. Vor allem in den ländlichen Gebieten im Nordosten Brasiliens haben die fehlenden Bildungschancen gravierende Folgen. Das Kinderhilfswerk Plan geht dort gegen die Chancenungleichheit vor - auch mit Unterstützung des Fußball-Profis Mario Götze. Weiter lesen …

Emirates storniert Bestellung von A350-Fliegern

Der Flugzeugbauer Airbus hat mit seinem neuen Langstreckenjet A350 einen Rückschlag erlitten: Die arabische Airline Emirates hat ihren Auftrag über 70 A350-Flieger storniert. Die Entscheidung sei in Gesprächen mit der Fluggesellschaft über die Anforderungen an ihre Flotte gefallen, teilte Airbus am Mittwoch mit. Nähere Gründe für die Stornierung nannte der Flugzeugbauer nicht. Weiter lesen …

Zertifizierung von Lebensmitteln erhält Artenvielfalt

Die Zertifizierung von Lebensmitteln ist ein geeignetes Mittel, um eine umweltfreundliche Produktion in artenreichen Regionen sowie gleichzeitig eine sozio-ökonomische Besserstellung der dortigen Landwirte zu erreichen. Davon profitieren vor allem die Tropen, die durch den weltweit größten Artenreichtum geprägt sind und dabei besonders tropische Agroforstsysteme, die wegen ihrer großen Biodiversität einen besonderen Platz innerhalb der tropischen Anbauflächen einnehmen. Das haben Agrarökologen unter der Leitung der Universität Göttingen herausgefunden, die sich in ihrer Studie auf Kaffee- und Kakaoplantagen konzentrieren. Die Ergebnisse sind online in der Fachzeitschrift Conservation Letters erschienen. Weiter lesen …

KfW: Stärkung des weltweit größten Tropenwaldprogrammes im WM-Land Brasilien

Der Geschäftsbereich KfW Entwicklungsbank setzt im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) das größte Tropenwaldprogramm der Welt in Brasilien mit 50 Mio. EUR fort. In den beiden ersten Phasen des Programms ARPA for LIFE (Amazon Region Protected Areas Program) von 2003 bis 2014 wurden von Deutschland über die KfW bereits 41,4 Mio. EUR für die Demarkierung und Neuausweisung von 46 Schutzgebieten mit einer Fläche von 23,2 Mio. Hektar bereit gestellt. Weiter lesen …

Deutschland beim Schulobstprogramm gespaltenes Land

Das Deutsche Kinderhilfswerk ruft sieben Bundesländer zur Teilnahme am Schulobstprogramm der Europäischen Union auf. Nach einer aktuellen Umfrage des Deutschen Kinderhilfswerkes nehmen ab dem nächsten Schuljahr zwar mit Bremen und Niedersachsen zwei weitere Bundesländer an dem Programm teil, sieben Bundesländer lehnen aber auch nach der Änderung des Schulobstgesetzes im Frühjahr dieses Jahres weiterhin eine Teilnahme ab: Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Schleswig-Holstein. Weiter lesen …

Ein gemeinsamer Haushalt fördert das Nichtrauchen

Raucher, die mit einem Partner in einer gemeinsamen Wohnung zusammenleben, geben den Tabakkonsum eher auf als Partner ohne gemeinsamen Haushalt. Dabei haben Beziehungen ohne Trauschein vergleichbare Auswirkungen auf gesundheitsbewusstes Verhalten wie Ehen, während Partnerschaften, in denen die Beteiligten in getrennten Wohnungen leben, einen geringeren Schutzeffekt mit sich bringen. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler der Universität Heidelberg, die den Einfluss partnerschaftlicher Lebensformen auf das Gesundheitsverhalten untersucht haben. Weiter lesen …

Nick Heidfeld: "Ein 24-Stunden-Rennen ist eines der letzten großen Abenteuer"

Der deutsche Rennfahrer Nick Heidfeld, 37, bekennt sich zu seiner großen Leidenschaft. "Es ist der Motorsport, den ich am meisten liebe", sagte Heidfeld im Interview mit dem "Nissan N_Magazin" (Ausgabe 2/2104, EVT 18. Juni). "Es ist mir ziemlich wurscht, ob irgendjemand den Sport sexy findet." Speziell Sportwagen fände er ziemlich "ästhetisch". Als "eines der letzten großen Abenteuer" bezeichnet er ein 24-Stunden-Rennen - ein größeres Abenteuer als die Formel 1. Weiter lesen …

Umfrage: Deutschland wird Fußball-Weltmeister, den schönsten Fußball spielen aber die Spanier

Jeder dritte Deutsche (31,9 Prozent) glaubt an einen Sieg unserer Nationalmannschaft bei der diesjährigen Fußball-WM. Jeder Vierte (26,4 Prozent) tippt auf den Gastgeber Brasilien und jeder Fünfte (20,4 Prozent) auf den amtierenden Champion Spanien. Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage von SurveyMonkey, unter 1.016 Deutschen, welche vorhaben, die Fußball-WM zu verfolgen. Weiter lesen …

Feiern im Freien: Unbeschwert den Sommer genießen

Sommer in Deutschland: Das sind laue Abende, helle Nächte und die Zeit für Feste im Freien. Damit das Vergnügen ungetrübt von nachbarschaftlichen Misshelligkeiten bleibt, sind einige Vorgaben zu beachten. "Grundsätzlich ist erlaubt, was andere nicht stört, belästigt oder gefährdet", das erklärt Axel H. Wittlinger vom Hamburger Grundeigentümerverein Uhlenhorst-Winterhude-Alsterdorf. Weiter lesen …

Studie der Universität Hamburg zeigt: Spielersperren helfen gegen Spielsucht

Spielersperren sind ein wesentliches Element der Spielsuchtprävention – wenn sie richtig eingesetzt werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der Freien und Hansestadt Hamburg geförderte Studie der Universität Hamburg. Demnach wirkt sich das derzeitige Sperrsystem in staatlichen Spielbanken positiv auf die gesperrten Spielerinnen und Spieler aus, doch kommen die Anbieter ihrer Pflicht zur sogenannten Fremdsperre nur unzureichend nach. Auch fehlt es an einer Ausdehnung des Sperrsystems auf den Bereich der gewerblichen Spielhallen. Weiter lesen …

Pferdemütter sind während der Geburt völlig entspannt

Geburten sind nicht bei allen Spezies mit Stress und Schmerzen für die Mutter verbunden. Christina Nagel von der Vetmeduni Vienna untersuchte erstmals, was im Körper von Stuten während der Geburt genau vor sich geht. Die Forscherin wies nach, dass sich Pferdemütter während der Geburt in einem Zustand der Ruhe und Entspannung befinden, ganz anders als zuvor angenommen. Die Ergebnisse wurden im Journal Theriogenology veröffentlicht. Weiter lesen …

Stickstoff-Fixierung von Pflanzen – Millionen Jahre alte Symbiose

Wenn Pflanzen mit Stickstoff-fixierenden Bakterien eine Zweckgemeinschaft eingehen, ziehen aus dieser Symbiose beide Partner Wettbewerbsvorteile: Die Pflanzen erhalten von den Bakterien Stickstoff, den sie zum Wachstum benötigen, aber nicht selbst fixieren können. Die Mikroorganismen wiederum finden in den Pflanzenwurzeln Nahrung und geschützten Lebensraum. Bisher war nicht bekannt, wie sich diese Symbiosen zwischen Bakterien und Pflanzen während der Evolution entwickelt haben. Ein internationales Expertenteam hat nun herausgefunden, dass bereits in einem sehr frühen Evolutionsschritt die Grundlage für alle Symbiosen zwischen Pflanzenarten und Stickstoff-fixierenden Bakterien gelegt wurde. Weiter lesen …

Zwergspinnen sichern ihre Vaterschaft mit Keuschheitsgürteln

Zwergspinnen-Männchen verwenden Begattungspfropfe, um den Genitaltrakt der Weibchen zu blockieren, nachdem sie sich gepaart haben. Je größer und älter der Pfropf, desto besser stehen die Chancen, dass andere Männchen keine Spermien im Weibchen mehr ablegen können. Zu diesen Forschungsergebnissen kommen Katrin Kunz und Co-Autorinnen vom Zoologischen Institut und Museum der Universität Greifswald. Ihre Ergebnisse sind jetzt im Springer Fachjournal Behavioral Ecology and Sociobiology erschienen. Weiter lesen …

Ohne Sex zu neuen Arten

In der Natur kommt es vor, dass sich zwei unterschiedliche Pflanzenarten miteinander kreuzen. Das ist im Normalfall ein Problem, da die Erbinformation der beiden Eltern nicht zueinander passt. Doch manchmal hilft die Natur mit einem Trick nach. Statt, wie normalerweise üblich, nur jeweils die Hälfte der in Vater und Mutter enthaltenen Erbinformation an die Kinder weiterzugegeben, reichen beide Pflanzen die gesamte Information an die Nachkommen weiter, das heißt die Chromosomensätze werden addiert. Weiter lesen …

Inlandstourismus April 2014: 12 % mehr Übernachtungen

Im April 2014 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 33,4 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Plus von 12 % gegenüber April 2013. Das ist der höchste monatliche Zuwachs seit Vorliegen gesamtdeutscher Ergebnisse im Jahr 1992. Dabei ist zu beachten, dass in diesem Jahr die Osterferien komplett im April lagen, im Vorjahr dagegen zum Teil im März. Weiter lesen …

Verkehr und Lagerei: Zunahme bei Umsatz und Beschäftigung im 1. Quartal 2014

Der Umsatz im Bereich Verkehr und Lagerei stieg im ersten Quartal 2014 nominal um 2,3 % gegenüber dem ersten Quartal 2013. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach ersten Berechnungen weiter mitteilt, ist damit nach zuletzt drei Quartalen mit geringeren Zuwachsraten ein deutlicher Anstieg zu verzeichnen. Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich in diesem Bereich im ersten Quartal 2014 gegenüber dem ersten Quartal 2013 ebenfalls signifikant, und zwar um 2,2 %. Hier setzte sich der positive Trend des Vorjahres fort. Weiter lesen …

Umsatz und Beschäftigung bei freiberuflichen und technischen Dienstleistungen im 1. Quartal 2014 gestiegen

Der Umsatz im Bereich der freiberuflichen und technischen Dienstleistungen nahm im ersten Quartal 2014 im Vergleich zum ersten Quartal 2013 nominal um 5,8 % zu. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach ersten Berechnungen weiter mitteilt, zeigte sich nach einem eher schwachen vierten Quartal 2013 damit eine deutliche Steigerung zu Beginn des Jahres 2014. Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich im ersten Quartal 2014 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,6 %. Hier setzte sich der positive Trend des Vorjahres weiter fort. Weiter lesen …

Information und Kommunikation: Umsatz und Beschäftigung im 1. Quartal 2014 gestiegen

Der Umsatz im Bereich Information und Kommunikation war im ersten Quartal 2014 nominal um 2,5 % höher als im ersten Quartal 2013. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach ersten Berechnungen weiter mitteilt, gewann der leichte Aufwärtstrend des Vorquartals damit deutlich an Fahrt. Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich im ersten Quartal 2014 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,0 %. Hier setzte sich der positive Trend aus dem Vorjahr, wenn auch leicht abgeschwächt, weiter fort. Weiter lesen …

Neuentdeckte Arten zirpender Riesenkugler aus Madagaskar bereits bedroht.

Ein internationales Forschungsteam um Dr. Thomas Wesener vom zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig - Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere in Bonn, Dr. Daniel Le vom Field Museum, Chicago, und Dr. Stephanie Loria vom American Museum of Natural History, New York, entdeckte sieben neue Arten der zirpenden Riesenkugler auf Madagaskar. Diese Entdeckung wurde jetzt als 'open access' Artikel in der Zeitschrift ZooKeys publiziert. Weiter lesen …

Studie: Luftverkehrssteuer treibt Geschäftsleute in die Bahn

Die seit Anfang 2011 erhobene Luftverkehrssteuer sorgt einer Studie zufolge dafür, dass Unternehmen ihre Beschäftigten für Reisen seltener fliegen lassen. Für 39,2 Millionen Reisen stiegen 2013 Beschäftigte im Dienste ihres Arbeitgebers in ein Flugzeug – das waren fast zwei Millionen weniger als im Vorjahr, so Zahlen der aktuellen Marktstudie des Verbands Deutsches Reisemanagement (VDR). Weiter lesen …

Brauereien hoffen beim Bierabsatz auf WM-Schub

Von der an diesem Donnerstag in Brasilien beginnenden Fußball-Weltmeisterschaft erhoffen sich die deutschen Brauereien einen kräftigen Schub beim Bierabsatz. Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bundes, Holger Eichele, sagte der "Saarbrücker Zeitung": "Die deutschen Brauer sind auf die steigende Nachfrage vorbereitet." Weiter lesen …

Kassenausgaben für Osteopathie explodieren

Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für Osteopathie haben sich 2013 im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdreifacht. Das zeigen nicht öffentliche Zahlen der 60 größten Krankenkassen, die dem Radioprogramm NDR Info vorliegen. Demnach erstatteten die Kassen im vergangenen Jahr ihren Versicherten mehr als 110 Millionen Euro für die alternative Heilbehandlung. Diese Zahlungen haben den Recherchen zufolge bei den osteopathischen Berufsverbänden einen Boom ausgelöst. Deren Mitgliederzahlen haben sich in den vergangenen drei Jahren demnach mehr als verdoppelt. Weiter lesen …

Wahltrend: Union legt zu, Grüne verlieren - Forsa-Chef Güllner: "FDP noch nicht tot"

Im Wahltrend von stern und RTL hat die CDU/CSU im Vergleich zur Vorwoche um einen Prozentpunkt zugelegt, während die Grünen einen Punkt verlieren und nun bei 9 Prozent liegen. Die Union kommt jetzt auf 39 Prozent, die SPD bleibt weiter bei 23, die Linke bei 10 Prozent, die AfD bei 8 Prozent. Die FDP stagniert bei 4. Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen zusammen 7 Prozent. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 26 Prozent. Weiter lesen …

Deutsche Kleinwaffenlieferungen für Kindersoldaten "folgenschwer"

Jan van Aken, Rüstungsexperte der Linken, warnt angesichts des Rüstungsexportberichts vor schweren Konsequenzen speziell für Kindersoldaten. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag) sagte van Aken: "Merkel hat 2013 die Welt förmlich mit Kleinwaffen geflutet. Für die Kinder in den Krisengebieten dieser Welt sind diese Lieferungen oft folgenschwer." Weiter lesen …

Datenschützer fordern einheitliche Lösch-Standards von Suchmaschinen

Die Datenschützer aus Bund und Ländern sehen Suchmaschinenbetreiber wie Google in der Pflicht, gemeinsam Kriterien zu entwickeln, nach denen sie Löschgesuche von Internetnutzern umsetzen. Die Kriterien sollten "vor allem sicherstellen, dass keine Wertungsdifferenzen zwischen den unterschiedlichen Angeboten entstehen", sagte der zuständige Hamburger Datenschutzbeauftragte, Johannes Caspar, dem "Handelsblatt". Weiter lesen …

Keine Einigung in Personalfrage bei "Mini-Gipfel" in Schweden

Bei dem "Mini-Gipel", zu dem der schwedische Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt am Montag geladen hatte, ist keine Einigung hinsichtlich der Frage des künftigen Präsidenten der EU-Kommission erzielt worden. Während Bundeskanzlerin Angela Merkel sich am Dienstag auf Nachfrage für den Luxemburger Jean-Claude Juncker aussprach, betonten die anderen Teilnehmer, dass die Person zu der noch festzulegenden EU-Agenda der nächsten fünf Jahre passen müsse. Die Entscheidung solle zudem erst nach der inhaltlichen Festlegung getroffen werde, hieß es. Weiter lesen …

Umfrage: Den meisten Studenten reicht der Bachelor nicht aus

Die Mehrheit der Studenten in Deutschland fühlt sich mit dem Bachelor-Abschluss offenbar nicht ausreichend für den Arbeitsmarkt qualifiziert. Nach einer repräsentativen Umfrage des Allensbach-Instituts im Auftrag des Reemtsma Begabtenförderungswerks wollen 61 Prozent der Befragten noch einen Master-Abschluss machen, 20 Prozent seien sich noch unsicher. Mit 63 Prozent sind es den Angaben zufolge etwas mehr Frauen als Männer (59 Prozent) mit diesem Vorhaben, zudem sei der Anteil in den alten Bundesländern etwas höher als in den neuen. Weiter lesen …

Unwetter ziehen nach Nordosten

Der Schwerpunkt der Gewittertätigkeit hat sich am Dienstagabend in den Nordosten Deutschlands verschoben. In einigen Regionen habe sich die Lage vorübergehend beruhigt, Neuausgaben von Unwetterwarnungen seien aber jederzeit wieder möglich, so der Deutsche Wetterdienst. Weiter lesen …

Eingeschlossener Höhlenforscher: Rettung kann noch Tage dauern

Die Rettung des in den Berchtesgadener Alpen eingeschlossenen Höhlenforschers kann sich nach Einschätzung der bayerischen Bergwacht noch Tage lang hinziehen. Die Riesending Schachthöhle sei "hochgradig komplex und technisch extrem anspruchsvoll", teilte die Abteilung Höhlenrettung am Dienstag mit. Es gebe beispielsweise steinschlaggefährdete und steil herab gehende Abseilpassagen sowie im Stollen dann Engstellen, unterirdische Bäche, Schächte und Siphons. Weiter lesen …

Schauspieler Harald Krassnitzer: "Manchmal muss ich heulen oder pupsen!"

In der neuen ARD-Serie "Paul Kemp - Alles kein Problem" spielt Harald Krassnitzer, bekannt auch als Wiener "Tatort"-Kommissar Moritz Eisner, einen Mediator auf Schlichtungsmission. Privat ist der 53-jährige Österreicher mit seiner Schauspiel-Kollegin Ann-Kathrin Kramer verheiratet, Sohn Leo stammt aus Kramers Beziehung mit dem Schauspieler Jan Josef Liefers. Die Familie lebt in Wuppertal. Weiter lesen …

Anna Maria Mühe weiß nicht, wie Sozialismus riecht

Die Schauspielerin Anna Maria Mühe (28) erzählt im NEON-Interview, was sie in ihrer Kindheit und Jugend erlebt hat. Sie war vier Jahre alt, als die Mauer fiel. "Ich habe nur ein paar Bilder im Kopf. Teddys. Meine Mutter. Aber ich habe nicht jeden Tag die Mauer gesehen und kann auch nichts darüber sagen, wie der real existierende Sozialismus so riecht", sagt sie dem Magazin. Weiter lesen …

Videos
Frank Willy Ludwig
Frank Willy Ludwig bietet Lösungen an
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dioxyd in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Dr. Ryan Cole erklärt die Wirkung der mRNA-Injektionen auf das Immunsystem: Die Killer-T-Zellen werden reduziert. Bild: Screenshot Twitter; Bildzitat/WB/Eigenes Werk
Schock: Pathologe stellt 20-fachen Anstieg von Krebs bei Geimpften fest
Bild: Screenshots /WB/Eigenes Werk
Schock: Mikroskop-Analyse zeigt völlig verklumptes Blut bei Geimpften
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Elsa Mittmannsgruber und Dr. Wolfgang Wodarg (2021)
Dr. Wodarg warnt Geimpfte: „Nehmen Sie auf keinen Fall noch eine Spritze!“ „Hier werden wir gentechnisch verändert!“
Bild: SS Video: "„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt" (www.kla.tv/19775) / Eigenes Werk
„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Bild: Screenshots, Bildzitate; Collage: Wochenblick/Eigenes Werk
Studie: Bis zu 91% Fehlgeburten bei Impfung vor 20. Woche