Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

21. Juni 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Grüne: Özdemir eröffnet Steuerdebatte

Nach der scharfen Kritik führender Grünen aus den Ländern beginnt die Bundespartei, ihre Niederlage bei der Bundestagswahl aufzuarbeiten. Im Zentrum der Kritik steht der damalige Spitzenkandidat Jürgen Trittin und das auf ihn zugeschnittene Steuererhöhungsprogramm, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung". Weiter lesen …

EZB warnt vor Lockerung der Regeln für Staatsverschuldung

Die Europäische Zentralbank warnt Europas Staatschefs davor, die Regeln für die Staatsverschuldung in Europa zu lockern. "Der Stabilitäts- und Wachstumspakt sollte nicht bis zu dem Punkt gedehnt werden, an dem er seine Glaubwürdigkeit verliert", sagte Benoît Coeuré, Mitglied im EZB-Direktorium, der F.A.S. Er appellierte: "Lasst uns nicht den Fehler von 2003 wiederholen!" Weiter lesen …

Gabriel beharrt auf flexiblerer Interpretation des Stabilitätspakts

SPD-Chef Sigmar Gabriel beharrt trotz massiver Kritik aus der Union auf einer flexibleren Interpretation des Stabilitätspakts. "Echte Reformen gegen mehr Zeit beim Defizitabbau – das halte ich für eine kluge Positionierung", sagte Gabriel dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". "Dass eine solche Formel große Erfolge hervorbringen kann, zeigt die Agenda 2010 in Deutschland." Weiter lesen …

Autozulieferer Grammer strebt 30 bis 40 Prozent Wachstum an

Der Autozulieferer Grammer strebt ein Umsatzwachstum von 30 bis 40 Prozent in fünf Jahren an. Dies möchte das Unternehmen auch ohne Ausweitung des Geschäfts erreichen, so Vorstandschef Hartmut Müller in der "Welt am Sonntag". Ein Eintritt in den Markt für Autositze sei ausgeschlossen. "Technisch wäre das keine Herausforderung", so Müller. "Allerdings wird der Markt von sehr großen Unternehmen dominiert. Es würde uns sehr viel Mühe kosten, da Fuß zu fassen." Weiter lesen …

Die süßeste Rechenmaschine der Welt

In einem Chemie-Labor an der Friedrich-Schiller-Universität Jena: An einer rechteckigen Kunststoffplatte mit 384 kleinen Vertiefungen arbeitet Prof. Dr. Alexander Schiller. Der Chemiker pipettiert vorsichtig einige Tropfen Zuckerlösung in eine Reihe der winzigen Reaktionsgefäße. Sobald die Flüssigkeit sich mit dem Inhalt der Gefäße vermischt hat, beginnt es in einigen Vertiefungen grün zu fluoreszieren. Weiter lesen …

Irak: Mindestens 30 Soldaten bei Angriff auf Grenzposten getötet

Im Irak sind bei einem Angriff auf einen Grenzposten an der Grenze zu Syrien mindestens 30 irakische Soldaten ums Leben gekommen. Kämpfer der Terrororganisation "Islamischer Staat im Irak und in Syrien" (Isis) hätten nach Gefechten mit der irakischen Armee am Freitag den Grenzposten etwa 300 Kilometer westlich von Bagdad besetzt, erklärte ein Militärsprecher am Samstag. Weiter lesen …

Merkel: Länder sollten Spielräume für Bildung nutzen

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat an die Länder appelliert, finanzielle Spielräume, die durch die Übernahme der Kosten für die Ausbildungsförderung BAföG durch den Bund ab 2015 entstehen, in die Bildung zu investieren. Der Bund übernehme "zu hundert Prozent die Verantwortung für die Finanzierung der Studierenden", erklärte Merkel in ihrem aktuellen Video-Podcast. Weiter lesen …

Rolltreppe: Kinder nie auf den Arm nehmen

Da, wo sie ist, ist immer viel los: Seit mehr als 120 Jahren fahren Rolltreppen täglich auf- und abwärts und befördert Menschen am Bahnhof, am Flughafen und in Einkaufszentren. Doch die Rolltreppe birgt vor allem für Kleinkinder auch Verletzungsgefahren. "Die meisten Unfälle ereignen sich, wenn Kinder unbeaufsichtigt an der Rolltreppe spielen oder Hektik und Gedränge herrschen", sagt Achim Hüsch, Experte für Fahrtreppen von TÜV Rheinland. Er empfiehlt Erwachsenen, Kinder nie unbeaufsichtigt an einer Rolltreppe spielen zu lassen. Weiter lesen …

Umweltministerin lobt Toleranz der Bundesbürger beim Fußball-Lärm

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat die Bundesbürger für Sportlichkeit und Toleranz gelobt, auch wenn bei der Fußball-WM der Lärmpegel deutlich steige. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" erklärte Hendricks, ihr seien bis jetzt "keine Klagen zu Ohren gekommen", weil es während und nach den Spielen in Kneipen und beim Public Viewing auch nachts noch laut sein dürfe. Weiter lesen …

Bundesumweltministerin nennt Abgabe auf selbst genutzten Solarstrom "gerecht"

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat es als "gerecht" verteidigt, dass Besitzer neuer Solaranlagen künftig eine Abgabe auf selbst genutzten Ökostrom zahlen sollen. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" wies Hendricks Proteste gegen diese so genannte Sonnensteuer zurück. Schon dieser Begriff sei "irreführend". Die Kritiker der geplanten Abgabe auf selbst genutzten Ökostrom sollten auf dem Boden der Tatsachen bleiben statt derartige Pauschalurteile zu verbreiten. Weiter lesen …

Barbara Hendricks optimistisch bei Lösung der Castor-Lagerungs

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) ist optimistisch, bald Standorte in Deutschland für die restlichen 26 im Ausland zwischengelagerten Castor-Atombehälter zu finden. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Hendricks, die Gespräche darüber mit den Ländern seien mühsam und langwierig, "aber ich bin guten Mutes, dass uns das gelingt". Weiter lesen …

Ex-EZB-Volkswirt Stark warnt vor Euro-Dauerkrise

Der frühere Chefvolkswirt der europäischen Zentralbank, Jürgen Stark, hat vor einer Euro-Dauerkrise gewarnt. "Eine Gleichung `laxe Haushaltspolitik gegen Strukturreformen` wird nicht aufgehen", kritisierte Stark in einem Beitrag für das Nachrichtenmagazin "Focus" die Versuche Italiens und Frankreichs, die Euro-Stabilitätsregeln aufzuweichen. Weiter lesen …

CDU in Thüringen kritisiert Bildungspolitik des Koalitionspartners SPD

Gut zweieinhalb Monate vor der Landtagswahl kommt es zur offenen Konfrontation der Koalitionspartner in Thüringen: "In der Bildungspolitik ist die Stimmung in den Lehrerzimmern und bei den Thüringer Eltern heute so schlimm wie zu Zeiten von Margot Honecker", kritisierte CDU-Fraktionschef Mike Mohring im Nachrichtenmagazin "Focus" die Arbeit von SPD-Minister Christoph Matschie. Weiter lesen …

Guter Auftakt für SKODA bei der 50. Auflage der "Ypres Rally"

Starke Vorstellung der SKODA Piloten am ersten Tag der "Ypres Rally": Beim sechsten Saisonlauf der FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC) liegen insgesamt vier Fabia Super 2000 unter den besten Zehn. Der achtmalige Sieger Freddy Loix (B), in diesem Jahr zum 17. Mal bei der anspruchsvollen Asphaltrallye in Belgien am Start, belegt in seinem Fabia Super 2000 nach den ersten 104,77 Wertungskilometern den zweiten Platz. Die ERC-Spitzenreiter Esapekka Lappi/Janne Ferm (FIN/FIN) vom Team SKODA Motorsport folgen auf Platz drei. Weiter lesen …

Postpartale Depression erst vier Jahre nach Geburt

Viele Frauen erfahren erst vier Jahre nach der Geburt ihres Kindes eine postpartale Depression. 14,5 Prozent der untersuchten Frauen, deren Kinder mittlerweile vier Jahre alt sind, haben laut dem Murdoch Children's Research Institute angegeben, an Symptomen wie einer Depression zu leiden. Demgegenüber waren es zehn Prozent nach zwölf Monaten und acht Prozent drei Monate nach der Geburt. Weiter lesen …

Krise im Irak bedroht Chinas Ölgeschäft

Die gegenwärtige Krise im Irak hat nicht nur in den USA, Europa und dem Iran für Besorgnis gesorgt, sondern auch in China in Bezug auf sein Ölgeschäft. Ausschlaggebend hierfür ist vor allem der Umstand, dass die Regierung in Peking befürchtet, der Vormarsch der Organisation "Islamischer Staat im Irak und der Levante" (ISIS) könnte die Benzinpreise im Reich der Mitte ordentlich in die Höhe treiben. Energie-Experten im eigenen Land rufen bereits dazu auf, die Rohölversorgung dringend an die aktuelle Situation anzupassen. Immerhin ist der Irak der fünftgrößte Rohöllieferant Chinas. Dessen Importe aus dem krisengebeutelten Staat waren zuletzt sogar noch um 31 Prozent auf 84.000 Tonnen täglich gestiegen. Weiter lesen …

Elefantenzählung in Mosambik: Jedes 2. Tier tot durch Wilderei

In den letzten drei Jahren sind im Quirimbas Nationalpark im Norden Mosambiks bis zu 900 Elefanten ums Leben gekommen, wie eine Wildtierzählung des WWF ergeben hat. Jeder zweite der aus der Luft gezählten Dickhäuter sei tot gewesen, berichten die Umweltschützer. Mit nun unter 1.000 Elefanten sei die Population im Nationalpark auf einem historischen Tiefstand angelangt. „Der Quirimbas Nationalpark steht beispielhaft für die Wilderei-Probleme in Ostafrika“, konstatiert Brit Reichelt-Zolho, Afrika-Referentin beim WWF Deutschland. „Armut, Korruption und die mangelnde Durchsetzung von Gesetzen untergraben den Naturschutz und mindern die Möglichkeiten für eine nachhaltige Entwicklung.“ Weiter lesen …

Ministerien legen Referentenentwurf für umfassende Frauenquote vor

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und Bundesjustizminister Heiko Maas (beide SPD) haben am Freitag ihren Gesetzentwurf für eine umfassende Geschlechterquote zur Referentenabstimmung an die anderen Ministerien der Bundesregierung geschickt. In dem rund 120 Seiten starken Papier, das der in Düsseldorf erscheinenden Zeitung "Rheinische Post"vorliegt, werden vor allem konkrete Ziele für eine bessere Förderung von Frauen in den Führungsetagen der Wirtschaft aber auch in denen der öffentlichen Verwaltung formuliert. Weiter lesen …

Zeichner Mawil: Die Leute haben Angst vor Comics

Der Comic-Autor Mawil hält nichts von dem Fachbegriff "Graphic Novel", unter dem seine Bücher gehandelt werden. "Es ist schade, dass manche Leute offensichtlich Angst vor dem Wort Comic haben", sagte der 37-Jährige im Vorfeld des Internationalen Comic-Salons Erlangen der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Da kommen Leute zu mir und sagen: Meine Graphic Novels finden sie gut, aber Comics lesen sie nicht. Das habe ich auf Messen schon erlebt. Weiter lesen …

Bauern warnen vor Mindestlohn

Zum Ablauf der Spargelsaison am 24. Juni hat der Deutsche Bauernverband (DBV) angekündigt, dass das Stangengemüse künftig nicht mehr so günstig zu haben sein dürfte wie in diesem Jahr. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte DBV-Präsident Joachim Rukwied, sollte der geplante Mindestlohn von 8,50 Euro auch für die rund 300.000 Erntehelfer in der deutschen Landwirtschaft gelten, würde das Erdbeeren, Wein oder aber Spargel um 20 bis 30 Prozent verteuern. Weiter lesen …

Künast attackiert Wowereit wegen Olympia-Plänen

Die Grünen-Politikerin Renate Künast hat scharfe Kritik an dem Vorstoß von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit für eine Olympiabewerbung geübt. Man müsse daran zweifeln, dass Wowereit noch ernsthafte Politik betreibe, sagte sie der "Berliner Zeitung". Die von ihm befürwortete Befragung der Bevölkerung sei gar nicht realisierbar, da Bewerber dem Deutschen Olympischen Sportbund schon bis August ein Konzept für Olympische Spiele in ihrer Region vorlegen müssten. Weiter lesen …

Zeitung: Bosbach will mit Lucke auftreten

Der CDU-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Innenausschusses, Wolfgang Bosbach, will das von Fraktionschef Volker Kauder ausgegebene Diskussionstabu mit der AfD brechen. Bosbach solle am kommenden Freitag mit dem AfD-Vorsitzenden Bernd Lucke an einer Diskussion zur Reform der EU auf dem "Tag des deutschen Familienunternehmens" in Berlin teilnehmen, berichtet die Zeitung "Bild". Weiter lesen …

Massive Kritik an DGB-Plänen zur Teilrente ab 60

Mit ihrem Vorstoß zu einem flexibleren Übergang in die Rente schon ab 60 Jahren ist der DGB auf massive Kritik gestoßen. "Ich halte es für abwegig, das Renteneintrittsalter generell nach unten korrigieren zu wollen", sagte NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider (SPD) der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Die Kernfrage ist, wie wir das Arbeiten im Alter erleichtern können", betonte der Chef der Unions-Mittelstandsvereinigung, Carsten Linnemann. Weiter lesen …

Baden-Württemberg macht Weg für neuen Castor-Rücktransport frei

Baden-Württemberg macht den Weg frei für den ersten neuen Castor-Rücktransport von Atommüll, der 2015 aus der französischen Wiederaufarbeitungsanlage La Hague erfolgen soll. Die grün-rote Landesregierung in Stuttgart ist nach Informationen der "Frankfurter Rundschau" bereit, das Okay für die Einlagerung von fünf Atombehältern in ein Zwischenlager an einem AKW-Standort im Land zu erteilen, obwohl es noch kein Konzept für die Rücknahme aller Castoren gibt, die in den nächsten Jahren aus Frankreich und Großbritannien zurückgenommen werden müssen. Weiter lesen …

Dobrindt soll Pkw-Maut-Konzept endlich vorlegen

Bei der Pkw-Maut wächst der Druck auf Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU), seine Pläne nun auch vorzustellen. Der Vorsitzende der Verkehrsministerkonferenz, Schleswig-Holsteins Minister Reinhard Meyer (SPD), sagte der "Saarbrücker Zeitung", Dobrindt müsse sein Konzept endlich präsentieren, die Zeit dränge. "Ich bin auf die lang angekündigten Maut-Pläne sehr gespannt." Weiter lesen …

Channing Tatum: "Ich fresse bis zum Anschlag"

In "22 Jump Street" (Kinostart: 31. Juli) spielt Channing Tatum erneut einen witzigen Undercover-Cop - und hatte jede Menge Spaß. "Sogar einen Mordsspaß", verrät der Hollywood-Aufsteiger im Interview mit TV Movie. "Jonah Hill und ich haben nur Quatsch gemacht. Wir würden diese Filme noch machen, wenn wir 80 sind." Weiter lesen …

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte oase in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Dr. Ryan Cole erklärt die Wirkung der mRNA-Injektionen auf das Immunsystem: Die Killer-T-Zellen werden reduziert. Bild: Screenshot Twitter; Bildzitat/WB/Eigenes Werk
Schock: Pathologe stellt 20-fachen Anstieg von Krebs bei Geimpften fest
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“
Elsa Mittmannsgruber und Dr. Wolfgang Wodarg (2021)
Dr. Wodarg warnt Geimpfte: „Nehmen Sie auf keinen Fall noch eine Spritze!“ „Hier werden wir gentechnisch verändert!“
Verschiedene Barettfarben des Bundshheres bei einer Angelobung zum Nationalfeiertag am Heldenplatz
Aufstand gegen Corona-Diktatur beim Bundesheer: „Für Freiheit und Menschenwürde“
Bild: SS Video: "„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt" (www.kla.tv/19775) / Eigenes Werk
„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Bild: Screenshots /WB/Eigenes Werk
Schock: Mikroskop-Analyse zeigt völlig verklumptes Blut bei Geimpften
Dr. Geert Vanden Bossche (2021)
Top-Virologe warnt: Corona wird durch Impfung zur biologischen Massenvernichtungswaffe