Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Türkei zieht diplomatisches Personal aus Bengazi ab

Türkei zieht diplomatisches Personal aus Bengazi ab

Archivmeldung vom 14.06.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.06.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Der Gerichtsplatz in Bengasi diente als zentraler Versammlungs- und Kundgebungsort. Die Wände sind mit Fotos Gefallener behängt, an denen ständig Trauernde vorbeiziehen – April 2011.
Der Gerichtsplatz in Bengasi diente als zentraler Versammlungs- und Kundgebungsort. Die Wände sind mit Fotos Gefallener behängt, an denen ständig Trauernde vorbeiziehen – April 2011.

Lizenz: CC0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Türkei hat ihr diplomatisches Personal aus der libyschen Stadt Bengasi abgezogen. Zugleich forderte Ankara seine Bürger im Osten Libyens auf, die Region zu verlassen, berichtet der arabische Nachrichtensender "Al Jazeera".

Es gebe beträchtliche Sicherheitsbedenken für die Region, so ein Sprecher des türkischen Außenministeriums. Das Personal werde seine Arbeit von Tripolis aus fortsetzen.

Die Türkei ist eine der wenigen Nationen, die überhaupt noch eine Vertretung in der Stadt im Westen des Landes unterhalten. Die Schließung erfolgt, nachdem ISIS-Kräfte das türkische Konsulat im nordirakischen Mosul erobert und dabei mindestens 49 türkische Staatsangehörige, unter ihnen den Konsul, als Geisel genommen haben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kerl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige