Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

9. Oktober 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

BDI: Bundesregierung vernachlässigt Energieeffizienz im Gebäudesektor

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) wirft der Bundesregierung vor, sich bei der Energiewende zu stark auf die Stromerzeugung zu konzentrieren und die Energieeffizienz im Gebäudesektor zu vernachlässigen. "Es ist unverständlich, warum die Bundesregierung kein abgestimmtes und schlüssiges Gesamtkonzept zur Energieeffizienz vorlegt, welches alle relevanten Sektoren gleichermaßen berücksichtigt", heißt es in einem Eckpunktepapier des BDI, aus dem das "Handelsblatt" (Freitagsausgabe) zitiert. Weiter lesen …

Bosch will Mitarbeitern größere Freiheiten gewähren

Der Bosch-Konzern will seinen Mitarbeitern größere Freiheit bei der Einteilung ihrer Arbeit gewähren und die Nutzung der Computer und Smartphones auch für private Dinge weitgehend freigeben: "Wir haben gerade eine Betriebsvereinbarung abgeschlossen, die das mobile Arbeiten vereinfacht und besser regelt", sagte Boschs Personalchef Christopph Kübel in einem Interview mit dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). Weiter lesen …

Bundestag beschließt Besoldungserhöhung für Bundesbeamte

Der Bundestag hat in seiner Sitzung am 9. Oktober 2014 mit Zustimmung aus allen Fraktionen das Bundesbesoldungs- und -versorgungsanpassungsgesetz 2014/2015 (BBVAnpG 2014/2015) verabschiedet. Damit werden die Dienst- und Versorgungsbezüge der Bundesbeamtinnen und -beamten in zwei Schritten angehoben, rückwirkend zum 1. März 2014 um 2,8 Prozent und zum 1. März 2015 um 2,2 Prozent. Für die Erhöhung der Grundgehälter gilt ein Mindestbetrag von 90 Euro. Er führt bei Grundgehältern unter 3.000 Euro zu einer prozentualen Anpassung oberhalb des linearen Erhöhungswertes. Weiter lesen …

Amerikaner wollen FMS-Servicetochter übernehmen

Die New Yorker Sanierungsberatung Alvarez & Marsal (A&M), die die 2008 pleite gegangene Investmentbank Lehman Brothers abgewickelt hat, interessiert sich für das Kreditportfolio des verstaatlichten Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate. Dies berichtet das Hamburger Wirtschaftsmagazin BILANZ in seiner am Freitag erscheinenden Ausgabe. Weiter lesen …

Grünes Vorzeigeunternehmen steckt in Existenzkrise

Die Krise der Juwi AG, lange Zeit Deutschlands Vorzeigeunternehmen Nummer eins in Sachen erneuerbarer Energie, ist tiefer als erwartet. Wie das Hamburger Wirtschaftsmagazin BILANZ in seiner am Freitag erscheinenden Ausgabe berichtet, sucht der Insolvenzfachmann Kolja von Bismarck (55) von der Wirtschaftskanzlei Linklaters in letzter Minute Geldgeber, die sich an dem abgestürzten Projektentwickler beteiligen, dessen Umsatz 2013 um fast ein Drittel auf 700 Millionen Euro eingebrochen war. Weiter lesen …

Kriminalbeamte kritisieren geplante Maßnahmen gegen IS-Terroristen

Die von der Unions-Bundestagsfraktion angestrebten Maßnahmen gegen islamistische Terroristen und ihre Unterstützer stoßen beim Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) auf scharfe Kritik: "Der geplante Maßnahmenkatalog zeigt die ganze Hilflosigkeit der politisch Verantwortlichen in Deutschland. Es werden die Symptome angegangen, die nichts kosten, die Ursachen werden aber nicht angegangen", sagte der BDK-Bundesvorsitzende André Schulz dem "Handelsblatt" (Onlineausgabe). Weiter lesen …

Deutsche Bank will Streit um US-Steuerhinterziehung beilegen

Die Deutsche Bank arbeitet weiter an der Beilegung ihrer Rechtsstreitigkeiten. Die Schweizer Vermögensverwaltung des Frankfurter Instituts nehme an einem Selbstanzeige-Programm des US-Justizministeriums teil, sagten mit den Vorgängen vertraute Personen. Dieses Programm nutzen Banken, die US-Bürgern möglicherweise bei der Steuerhinterziehung geholfen haben. Mit der Selbstanzeige erhoffen die Deutsche Bank und über 100 weitere beteiligte Institute, einer Strafverfolgung in den USA zu entgehen und drohende Strafzahlungen zu mildern. Eine Buße kann bis zur Hälfte des Gesamtbetrages der für US-Kunden angelegten und nicht deklarierten Gelder betragen. Weiter lesen …

Polizei-Gewerkschaft sieht "große Gefahr"

Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert ein hartes Vorgehen gegen gewalttätige Demonstranten. "Die Polizei muss sofort konsequent einschreiten, wenn es zu Straftaten kommt. Das hat sie in Hamburg und Celle getan und dabei wird es auch bleiben", sagte der GdP-Vorsitzende Oliver Malchow in den "Lübecker Nachrichten" (Freitagsausgabe). Weiter lesen …

Zeitung: Uber will Strategie in Deutschland ändern

Der Taxi-App-Anbieter Uber will es im Streit mit den Taxi-Genossenschaften auf keine weitere Eskalation ankommen lassen: Laut eines Berichts der "Welt" ändert das Start-up in Deutschland seine Strategie, um nicht erneut mit den Gesetzen in Konflikt zu kommen. Aus Uber Pop soll eine Art Mitfahrzentrale mit deutlich günstigeren Preisen werden. Für den Chauffeurdienst Uber Black will das junge US-Unternehmen eine generelle Betriebserlaubnis erwerben und Fahrzeuge kaufen, die unter dieser Konzession fahren können, wie das Unternehmen mitteilte. Weiter lesen …

Microsoft-Deutschlandchef wünscht sich anderen Umgang mit NSA-Affäre

Christian Illek, der Deutschland-Chef des US-Software-Konzerns Microsoft, wünscht sich von den IT-Unternehmen einen anderen Umgang mit der NSA-Affäre. "Wir müssen als Branche aus der Deckung", sagte der Manager dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). "Wenn Kunden nach speziellen Sicherheits-Features bei Cloud-Lösungen fragen, dürfen wir das nicht verteufeln. Wir müssen uns diesen Wünschen stellen." Weiter lesen …

Weniger Tierversuche durch Herzgewebe aus dem Labor

Ohne Tierversuche lässt sich die Sicherheit von neuen Medikamenten bislang nicht vorhersagen. Forscher des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) wollen mit Kollegen aus Großbritannien und den Niederlanden untersuchen, ob sich mit künstlichen Herzzellen Nebenwirkungen von Arzneimitteln voraussagen lassen. Dadurch könnten Tierversuche reduziert werden oder ganz entfallen. Die Wissenschaftler haben dafür eine Million Pfund beim britischen National Center for the Replacement, Reduction and Refinement of Animals in Research (NC3Rs) eingeworben, welches Forschungsprojekte zur Reduzierung von Tierversuchen unterstützt. Weiter lesen …

Apple verschiebt Produktionsstart für größeres iPad

Apple hat Pläne für die Massenproduktion eines Tablets mit einem größeren Bildschirm offenbar auf Anfang kommenden Jahres verschoben. Der Grund: Die Auftragsfertiger kommen bei der Produktion der neuen iPhones kaum nach, um die starke Nachfrage zu befriedigen, wie mit der Sache vertraute Personen sagten. Ursprünglich wollten die Zulieferer des Konzerns aus dem kalifornischen Cupertino im Dezember mit der Massenproduktion größerer iPads beginnen. Weiter lesen …

Viren, Trojaner und Spam-Mails, wie schütze ich mich richtig?

Malware ist heutzutage nicht nur nervig, nein, sie kann auch finanzielle Schäden anrichten. Sowohl die polizeiliche Kriminalitätsstatistik als auch die Hersteller von Sicherheitssoftware berichten in ihren alljährlich erscheinenden Berichten über Zunahmen im Bereich Cyberkriminalität und Malware. Neben Firmen sollten auch Privatnutzer vermehrt auf Ihre Computersicherheit achten. Weiter lesen …

Gauck: Demokratie ist keine Selbstverständlichkeit

Bundespräsident Joachim Gauck hat daran erinnert, dass Demokratie keine Selbstverständlichkeit ist. "Wir dürfen niemals vergessen, dass unsere Demokratie nicht nur bedroht ist durch Ideologen und Extremisten, sondern, dass sie ausgehöhlt werden und ausdörren kann, wenn die Bürger sie nicht mit Leben erfüllen", sagte Gauck am Donnerstag beim Festakt "25 Jahre Friedliche Revolution" im Leipziger Gewandhaus. Weiter lesen …

Wetter und Klima besser modellieren

Eine neue DFG Forschergruppe erforscht kleinräumige Schwerewellen, die durch das Raster der Wettermodelle hindurch fallen. Sie erzeugen für die Flugmeteorologie wichtige Turbulenzen und bestimmten die räumliche Struktur von Niederschlagsgebieten. Insbesondere kontrollieren sie aber auch die großräumigen Winde in den höheren Schichten der Atmosphäre und müssen deshalb in Wettervorhersagen und Klimamodellen berücksichtigt werden. Weiter lesen …

Zeitung: Koalition weicht Termingarantie für Kassenpatienten auf

Die große Koalition will die von ihr angekündigte Termingarantie für Kassenpatienten wieder aufweichen: Die Verpflichtung der geplanten ärztlichen Servicestellen, jedem gesetzlich Versicherten einen Termin beim Facharzt mit einer Wartezeit von maximal vier Wochen zu vermitteln, soll lediglich unter bestimmten Voraussetzungen gelten. Das geht aus einem ersten Arbeitsentwurf des Bundesgesundheitsministeriums für das entsprechende Gesetz hervor, aus dem die "Berliner Zeitung" (Freitagsausgabe) zitiert. Weiter lesen …

Literaturnobelpreis geht an Franzosen Patrick Modiano

Der französische Schriftsteller Patrick Modiano erhält in diesem Jahr den Nobelpreis für Literatur. Das hat die Schwedische Akademie am Donnerstag bekanntgegeben. Modiano, 1945 geboren, gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der französischen Gegenwartsliteratur. In Deutschland erscheinen seine Texte im Hanser Verlag. Weiter lesen …

Beeren zerstören Krebstumore in nur zwei Wochen

Ein Medikament aus den Früchten des Blushwood Tree hat Krebszellen langfristig bei 70 Prozent der Versuchstiere abgetötet. Die Pflanze kommt nur in bestimmten Regionen der Atherton Tablelands im tropischen Norden von Queensland vor. Dem QIMR Berghofer Medical Research Institute ist es gelungen, Tumore mit dem Medikament EBC-46 zu zerstören. Weiter lesen …

Ebola-Patient in Leipziger Spezialklinik aufgenommen

Das Leipziger Klinikum St. Georg hat am Donnerstagmorgen einen an Ebola erkrankten Patienten aus Liberia aufgenommen. Der Erkrankte arbeitete in Westafrika für die Vereinten Nationen, teilte das Klinikum mit. "Der Mann wird auf der Sonderisolierstation der Klinik für Infektiologie, Tropenmedizin und Nephrologie unter strengen Sicherheitsvorkehrungen behandelt", erklärte Iris Minde, Geschäftsführerin des Klinikums St. Georg. "Für andere Patienten, Angehörige, Besucher und die Öffentlichkeit besteht keine Ansteckungsgefahr. Es werden maximale Hygienemaßnahmen nach modernsten Standards durchgeführt." Weiter lesen …

STOP THE BOMB: Übereifrige Iran-Business-Konferenz in London gefährdet friedliche Lösung des Atomkonflikts

Die europaweite Kampagne STOP THE BOMB und die transatlantische Denkfabrik Henry Jackson Society protestieren aufs Schärfste gegen das "1st Europe-Iran Forum" in London, das sich den umfassenden Ausbau des europäischen Handels mit dem iranischen Regime zum Ziel gesetzt hat. Die Konferenz soll am 15. und 16. Oktober in London stattfinden und wird vom Büro des iranischen Präsidenten Rohani unterstützt. Weiter lesen …

Verdacht auf Glasscherben: Netto ruft Sauerkirschen zurück

Der Lebensmitteldiscounter Netto hat aus Gründen des Verbraucherschutzes ein Produkt zurückgerufen. Betroffen seien entsteinte und gezuckerte Sauerkirschen der Marke "Beste Ernte", in einem Glas mit einer Füllmenge von 680 Gramm, teilte das Unternehmen mit. Es sei nicht auszuschließen, dass sich Glasscherben in einzelnen Gläsern befinden. Es handele sich "ausschließlich um das Produkt mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 01.08.2016 und 03.08.2016". Weiter lesen …

Erzeugerpreise für Strom seit Januar 2000: private Haushalte + 92 %, Weiterverteiler - 4 %

Im Durchschnitt lagen die Erzeugerpreise für Strom im August 2014 rund 35 % höher als im Januar 2000. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, entwickelten sich die Preise für die verschiedenen Abnehmergruppen in diesem Zeitraum allerdings sehr unterschiedlich. Die Preise für an private Haushalte abgegebenen Strom haben sich über den gesamten Zeitraum von Januar 2000 bis August 2014 nahezu verdoppelt (+ 92 %). Auch industrielle Großabnehmer (+ 76 %) und kleinere Gewerbebetriebe (+ 79 %) mussten deutlich mehr bezahlen. Die Preise für Weiterverteiler lagen dagegen im August 2014 rund 4 % unter den Preisen von Januar 2000. Weiter lesen …

Verblüffende Tier-Medizin

Michael Huffman, Primatenforscher an der Universität Kyoto in Japan, ist überzeugt, dass Mediziner über Pflanzenmedizin noch viel lernen können - von Tieren. "Die Natur ist das beste Labor. Tiere experimentieren seit Jahrmillionen mit Wirkstoffen", zitiert die "Apotheken Umschau" den Forscher. Weiter lesen …

Deutsche Ausfuhren im August 2014: - 1,0 % zum August 2013

Im August 2014 wurden von Deutschland Waren im Wert von 84,1 Milliarden Euro ausgeführt und Waren im Wert von 70,0 Milliarden Euro eingeführt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand vorläufiger Ergebnisse weiter mitteilt, waren damit die deutschen Ausfuhren im August 2014 um 1,0 % und die Einfuhren um 2,4 % niedriger als im August 2013. Im Vormonatsvergleich nahmen die Ausfuhren kalender- und saisonbereinigt um 5,8 % und die Einfuhren um 1,3 % ab. Diese Rückgänge waren auch durch die späte Lage der Sommerferien in vielen Bundesländern beeinflusst. Weiter lesen …

Länderfinanzausgleich: Osten macht mit Positionspapier Druck

Im Ringen um eine Reform des Länderfinanzausgleichs machen die ostdeutschen Länder Druck. In einem gemeinsamen Positionspapier warnen die Ostländer vor "Brüchen oder Rückschlägen im Aufholprozess". Sachsen-Anhalts Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD) hat auch keine Angst vor einem Scheitern der Reform. "Wenn einige Länder ihre überzogenen Forderungen nicht abräumen, fahren wir besser damit, wenn alles bleibt wie es ist. Die Ostländer könnten damit gut leben", sagte Bullerjahn der "Mitteldeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Bürgermeister von Erbil: Kobane wird "bewusst geopfert"

Nihat Latif Kodscha, der Bürgermeister von Erbil, der Hauptstadt der Autonomen Kurdenregion im Nordirak, fordert entschlossenere Hilfe für die von der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) bedrängte kurdische Stadt Kobane an der syrisch-türkischen Grenze: "Es scheint, als wird Kobane bewusst geopfert", sagte Kodscha der "Welt". "Ich kann verstehen, dass die Türkei nicht gerne mit der syrisch-kurdischen PYD zusammenarbeitet, schließlich steht sie der kurdischen Arbeiterpartei PKK nahe, die seit Jahren in der Türkei zum Teil militant aktiv ist. Aber diesen Streit sollte man jetzt beilegen und IS gemeinsam besiegen." Weiter lesen …

Bosbach fordert gerechtere Verteilung von Flüchtlingen in Europa

Der Vorsitzende des Bundestagsinnenausschusses, Wolfgang Bosbach, fordert eine gerechtere Verteilung von Flüchtlingen in Europa. "Bei der Aufnahme von Asylbewerbern und Kriegsflüchtlingen brauchen wir innerhalb der Europäischen Union dringend sowohl einheitliche Standards als auch eine gerechte Verteilung der damit verbundenen Lasten", sagte der CDU-Politiker anlässlich der Beratungen der EU-Innenminister der "Welt". Weiter lesen …

Rüstungsindustrie droht mit Abwanderung

Die deutsche Rüstungsindustrie droht mit dem Abzug ihrer Produktion ins Ausland, wenn die deutschen Exportrichtlinien nicht geändert werden. Wer die Konsolidierung der deutschen Sicherheits- und Verteidigungspolitik im europäischen Rahmen anstrebe, müsse bereit sein, "über gemeinsame europäische Regeln zu reden", sagte der Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Sicherheits- und Verteidigungsindustrie, Georg Wilhelm Adamowitsch, dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

DRK sucht noch geeignete Helfer für Ebola-Einsatz

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat erneut dazu aufgerufen, sich für einen Hilfs-Einsatz in den Ebola-Gebieten in Afrika zu melden. Der "Bild" sagte DRK-Präsident Rudolf Seiters: "Wir haben Gott sei Dank viele Anfragen. Aber wir haben derzeit noch bei weitem nicht genügend Bewerber mit medizinischem Hintergrund, die auch geeignet sind und für einen Einsatz in Westafrika infrage kommen." Bisher seien beim DRK zwar 1.459 Anfragen zum Ebola-Einsatz aufgelaufen, davon seien aber nur 97 Kandidaten grundsätzlich geeignet. Weiter lesen …

Söder übt scharfe Kritik an EZB und neuer EU-Kommission

Die bayerische Staatsregierung hat scharfe Kritik an der Europäischen Zentralbank (EZB) und der künftigen EU-Kommission geübt. Finanzminister Markus Söder (CSU) sagte der "Süddeutschen Zeitung", die Euro-Zone stehe in den kommenden Monaten vor einer Richtungsentscheidung. "Entweder wir setzen den Weg der vergangenen Jahre mit der Kombination aus Strukturreformen und Finanzhilfen fort, oder wir kehren zur Verschuldungspolitik früherer Jahre zurück", erklärte er. "Alles, was man im Moment aus Brüssel und Frankfurt hört, deutet darauf hin, dass die neue EU-Kommission und die EZB die Zügel wieder lockern wollen". Weiter lesen …

Bratusek durchgefallen: Juncker muss Team umstellen

Nachdem EU-Parlamentarier die slowenische Kandidatin für die neue EU-Kommission, Alenka Bratusek, abgelehnt haben, muss der künftige EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker voraussichtlich sein Team umstellen. Er muss nun entscheiden, ob er Bratusek ein anderes Ressort gibt oder einen neuen Kandidaten aus Slowenien für die Kommission beruft. Der slowenische Ministerpräsident Miro Cera kündigte unterdessen an, man werde sofort mit der Suche nach einem neuen Kandidaten beginnen. Weiter lesen …

BBU besorgt über Brand an Bord eines Atomfrachters

Mit großer Sorge hat der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) auf Informationen über einen Brand auf einem Schiff in der Nordsee reagiert. „Auf einem Schiff das mit Atommüll aus der schottischen Atomanlage Dounreay beladen ist, ist in der Nordsee ein Feuer ausgebrochen. Es trieb manövrierunfähig im Meer und driftete auf eine Bohrinsel zu, deren Besatzung evakuiert werden musste“ Weiter lesen …

Videos
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO²) verschwiegen wird
AdSuG.18 - Völkische Kultur: Gefährliche Ideologie?
Anastasiabewegung & die Erlösung der Welt?
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Anthoine Hubert beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019
Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert stirbt bei Unfall in Spa
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Dr. Mark Geier
Gericht spricht impfgegnerischem Arzt $2,5 Millionen Dollar Entschädigung zu
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Bild: Rica Lenz / pixelio.de
So viele Hundehalter gibt es in Deutschland - Diese Zahlen hätten Sie nicht vermutet
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
1944: Deutsche Kriegsgefangene in Moskau
Russland: Letzter deutscher Kriegsgefangener freigelassen
Eingang zum Expoland
Die zehn extremsten Unfälle in Freizeitparks
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 2
Vertraulich, Geheim, Streng Geheim, nur zum Dienstgebrauch und Nicht öffentlich (Symbolbild)
Anwaltskanzlei findet Grünen-Fraktionschef Hofreiter auf Monsanto-Liste